Jetzt: Hl. Messe, ESM Emmanuel School of Mission Josefsburg, Altötting
Hl. Messe, ESM Emmanuel School of Mission Josefsburg, Altötting

Pfarrei der Woche in Bad Wörishofen

"Im Herzen des Unterallgäus" befinde sich unsere kommende Pfarrei der Woche, sagt Pfarrer Andreas Hartmann. Bad Wörishofen liegt tatsächlich recht zentral bei Augsburg, Ulm und München in der Region Donau-Iller in Mittelschwaben und gehört zum Bistum Augsburg. Die Stadtpfarrkirche St. Justina gehört zur Pfarreiengemeinschaft Bad Wörishofen und liegt mitten im Kneippkurort, der vielen von Ihnen ein Begriff sein wird.

Wenn Holzwürmer auf Wallfahrt gehen
"Leidenschaftlich gerne Pfarrer" sei er, verrät uns Andreas Hartmann gleich zu Beginn. Gerieben habe er sich allerdings an den Stundengebeten, die er dann gemeinsam mit den Hörern von radio horeb zu schätzen gelernt habe. Stundengebete sind aber auch weder etwas, das man in einer Schreinerausbildung noch als Heilerziehungspfleger im Alltag zwingend benötigt. Genau das war aber der Weg von Andreas Hartmann, der nicht nur diese beiden Ausbildungen absolvierte, sondern zudem in beiden Berufen arbeitete, bevor er auf dem Weltjugendtag in Köln den Ruf zum Priestertum verspürte.

Von den Talenten
Ein neuer Priester werde in der Regel nicht dort eingesetzt, wo er seine Kaplanszeit verbracht hat, erklärt Pfarrer Andreas Hartmann, um dann zu erzählen, dass es bei ihm nicht die Regel war und er tatsächlich direkt von seiner zweiten Kaplansstelle in Bad Wörishofen zum Ortspfarrer ernannt wurde. Traurig ist er darüber keineswegs. Es war schließlich sein eigener Wunsch, dem vom Bischof seinerzeit stattgegeben wurde. Der Grund war die Liebe. Pfarrer Hartmann hatte sich in die Pfarrei verliebt und als sein leitender Pfarrer krank wurde, wollte er selbst gerne die Pfarrei übernehmen, die ihm ans Herz gewachsen war. Einseitige Liebe tut weh, aus gegenseitiger Liebe kann Großes erwachsen. Zur Amtseinführung sagte der Pastoralratsvorsitzende Otto Mayer, dass man mit Pfarrer Hartmann in dessen anderthalbjährigen Kaplanszeit einen Priester kennengelernt habe, wie man sich ihn nur wünschen könne.

Markus Münch hat sich vor Ort für Sie umgesehen:


Der Spirit der Gemeinschaft
Sechs Pfarreien gehören zur Pfarreiengemeinschaft, die Pfarrer Hartmann als Seelsorger betreut. 70 hauptamtliche und rund 500 ehrenamtliche Mitarbeiter ziehen hier an einem Strang, um die Gemeinschaft zu Gott und den Menschen zu pflegen. Das sei das Besondere hier, erklärt Pfarrer Hartmann, dass alles ohne Neid abgehe und ein gutes Miteinander gepflegt werde. Und dieses auszubauen und zu gestalten sollte auch seine Aufgabe bei seinem Amtsantritt sein, in einem Pfarrverband, der strukturell bereits umgesetzt war und nun auch die Menschen miteinander verbinden soll. Die Wertschätzung des Pfarrers für die einzelnen Kirchenstandorte, kam bei den Gemeindemitgliedern scheinbar gut an und so gibt es überall Veranstaltungen und Angebote vor Ort, genauso, wie zentrale Angebote in der Stadt, in der Stadtpfarrkirche St. Justina. Die lebendige und einsatzfreudige Gemeinde hat heute ca. 150 Ministranten, ein reiches musisches Angebot, viele Gruppen für Jung und Alt sowie auch zahlreiche geistige Angebote, wie Eucharistische Anbetung, Gebetskreise, sehr aktive Rosenkranzbeter und Alphakurse.

"Kaltes klares Wasser" - das Jubiläum
Einige werden hier vielleicht an den gleichnamigen Titel von "Malaria! vs. Chicks On Speed" aus dem Jahre 2001 denken, der nunmehr auch bald 20 Jahre als ist. Gehen soll es hier aber um Pfarrer Sebastian Kneipp, der vor 200 Jahren in Bad Wörishofen wirkte und dessen Anwendungen bis in die Gegenwart von zahlreichen Menschen geschätzt werden, die noch heute den Kurort besuchen. Dabei geht es nicht nur um die heilende Wirkung des Wassers, sondern um Körper und Geist. Dieser ganzheitliche Ansatz, den Kneipp seinerzeit entwickelte, war zu seinen Lebzeiten ein Novum. Der verbindende Ansatz der Kneippschen Lehre von Körper und Seele ist bis heute spürbar. So kommen viele Kurbesucher zu den Gottesdiensten, legen Lebensbeichten ab oder wenden sich für ein Gespräch an Pfarrer Hartmann oder den Kursseelsorger. Im Jubiläumsjahr wird nun in Bad Wörishofen in besonderer Weise dem Leben und Wirken Kneipps gedacht. Viele Veranstaltungen sind geplant. Coronabedingt mussten einige zwar bereits abgesagt werden, die Hauptveranstaltungen seien jedoch für Mai vorgesehen und da wäre er guter Hoffnung, erklärt Pfarrer Hartmann.

Die Kneipp-Ausstellung in der Unterkirche


Unser Praxistipp: Falls zu Coronazeiten die Duschbrause kaputtgeht und der hiesige Baumarkt im Lockdownschlaf verweilt, hat der Bad Wörishofer Pfarrer einen Tipp: Alte Brause abschrauben, kaltes Wasser aufdrehen und den Strahl von der Fußsohle zum Knie und zurückführen. Fertig ist die "Kneipp #WirBleibenZuhause"-Anwendung!

Adresse:

Stadtpfarrkirche St. Justina
Hauptstraße 23
86825 Bad Wörishofen

Weblinks: