Jetzt: Adelheid Nicklaser - Sigh, der Glücksbär. Teil 6
Adelheid Nicklaser - Sigh, der Glücksbär. Teil 6

Wir feiern Geburtstag!

Am 8. Dezember, an Mariä Empfängnis, ist radio horeb 25 Jahre alt geworden. Aus Dankbarkeit und Freude haben wir am Samstag, den 11. und Sonntag, den 12. Dezember einen Online-Kongress abgehalten. radio horeb war an diesen Tagen nicht nur zu hören, sondern auch per Videolivestream und im Fernsehprogramm bei EWTN zu sehen.

Die Geschichte

In einem Vierteljahrhundert radio horeb ist viel passiert: Von der ersten Sendung 1996, über stetige Neuerungen und Expansionen, bis hin zu großen Events wie dem jährlichen "Mariathon" seit 2018 und der weltweiten Rosenkranz-Aktion "Mit Maria auf dem Weg" im Jahr 2021. Blicken Sie zurück auf die letzten 25 Jahre von radio horeb – mit der interaktiven Timeline. Jedes Symbol erzählt eine Geschichte!

Klicken Sie auf die einzelnen Symbole der Grafik und Sie erhalten einen Überblick die wichtigsten Ereignisse dieser Zeit. (Um zur Hauptgrafik zurückzukehren, drücken Sie einfach das X-Symbol.)

"Die Vorgeschichte"

Gründung der "Internationalen Christlichen Rundfunkgemeinschaft ICR e.V." durch den pensionierten ORF-Kulturredakteur Siegfried Dobretsberger. Er ist der erste Vorsitzende des Vereins. Es ist das Vereinsziel, die modernen Kommuniktionsmittel näherhin das Radio zur Verbreitung des Evangeliums zu nutzen.

1978

Dobretsberger beginnt mit einem Radioprogramm, das sich an der Liebe der katholischen Kirche orientiert, unter dem Namen "Radio Neues Europa". An Sonntagen sendet das Radio vorproduzierte Sendungen auf der UKW-Frequenz 89,0 MHz in München und Umgebung. Das Studio befindet sich in Ingolstadt.

1982

Emanuele Ferrario und Pater Dr. Livio Fanzaga übernehmen führende Funktionen bei Radio Maria Italien.

1987

Pfarrer Philipp Specken und Mag. Anton Lässer, ehemaliger Unternehmensberater und Theologiestudent aus Balderschwang, besuchen Radio Maryja in Polen. Bei einem Besuch in Erba lernen sie in Emanuele Ferrario den Präsidenten von Radio Maria Italien und späteren Gründungspräsidenten der Weltfamilie kennen. Die Idee, ein katholisches Radio in Deutschland aufzubauen, wurde geboren.

1992

- Anton Lässer lernt über eine gemeinsame Bekannte Siegfried Dobretsberger und dessen "Radio Neues Europa" in Ingolstadt kennen. Dobretsberger lädt Pfarrer Specken und Anton Lässer spontan ein, Mitglied im Vorstand des ICR zu werden und ein deutschlandweites Radio nach dem Vorbild von Radio Maria aufzubauen. Anton Lässer übernimmt den Vorsitz im Verein. Die Suche nach Sendemöglichkeiten beginnt.

 

- Anton Lässer und Pfarrer Philipp Specken besuchen gemeinsam mit dem emeritierten Erzbischof von Augsburg, Dr. Josef Stimpfle, dessen Freund Dr. Fernand Franck, den Erzbischof von Luxemburg. Sie sondieren die Sendemöglichkeiten in Luxemburg gemeinsam mit Hans-August Lücker, dem ehemaligen Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments und guten Freund von Erzbischof Stimpfle. Er und Erzbischof Franck stellen den Kontakt zur Fürstin von Luxemburg sowie dem ehemaligen Ministerpräsidenten von Luxemburg, Pierre Werner, her. Über diese kommt ein Treffen mit dem amtierenden Ministerpräsidenten und späteren EU-Kommissionspräsidenten Jacques Santer zustande. Dieser bestätigt, dass eine Sendelizenz für einen in Luxemburg ansässigen Verein ohne Probleme zu bekommen sei.

 

- Bei einer weiteren Reise von Anton Lässer und Philipp Specken nach Luxemburg lernen sie bei einem Gebetsabend das Ehepaar Scheer kennen, bei dem sie übernachten. Bereits zum Frühstück am nächsten Morgen hat Frau Scheer Freunde mobilisiert - künftige Mitglieder für den Luxemburger Verein 'Radio Maria A.S.B.L', der kurz darauf notariell errichtet wird.

1993

- Von März bis Mai wird im Almhof Lässer, dem Elternhaus von Anton Lässer, das erste Studio gebaut. Maria Lässer sen. hatte seinerzeit den Kontakt zu Radio Maria Polen hergestellt und schon lange für deutschsprachiges Radio gebetet. Antons Bruder Eckart Lässer, der den Almhof übernommen hatte, ist von der Idee begeistert, stellt den Stall für das Studio zur Verfügung und treibt den Ausbau von Studio und Verwaltung voran. Eine Lizenz für das Satellitenprogramm, also eine deutschlandweite Sendemöglichkeit, gibt es zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Lediglich eine mündliche Zusage erteilte der Luxemburger Ministerpräsidenten Jacques Santer.

 

- Am 29. Mai wird zum ersten Mal live aus dem Studio Balderschwang auf der UKW-Frequenz 89,0 MHz in München gesendet.

 

- Eine unabhängige Medienkommission in Luxemburg entscheidet sich gegen die Erteilung einer Sendelizenz für "Radio Maria A.S.B.L." – Begründung: Ein gemeinnütziger Verein könne nicht Träger einer Satellitenlizenz sein. Die Enttäuschung ist groß.

1994

- Hans August Lücker rät dringend, sich nicht entmutigen zu lassen, aber die Ablehnungsbegründung zu respektieren. Man solle in Luxemburg eine neue Aktiengesellschaft gründen und dann den Antrag noch einmal stellen. So errichtet Anton Lässer in Luxemburg die "Eurociel S. A.". Aktionäre sind neben luxemburgischen Freunden von Hans August Lücker und der Familie Scheer der em. Erzbischof Dr. Josef Stimpfle, Pfarrer Philip Specken und Emanuele Ferrario. Der Antrag auf eine Sendelizenz wird neu gestellt.

 

- Das Sendestudio in Ahn/Luxemburg wird errichtet.

 

- Anton Lässer und Pfarrer Philipp Specken bitten den Bischof von Augsburg, Dr. Josef Dammertz, Pfarrer Dr. Richard Kocher für radio horeb freizustellen. Bischof Dammertz ernennt daraufhin Dr. Kocher zum Pfarrer von Balderschwang und eröffnet ihm so die Möglichkeit, für die Leitung des Radios verfügbar zu sein. Anton Lässer übergibt im September den Vorsitz des ICR an Pfarrer Kocher und tritt in das Priesterseminar Sedes Sapientiae in Rom ein.

1995

Sendungen noch einmal hören/sehen

18:30 

Eröffnungsgottesdienst 

Predigt von Pfarrer Kocher nachsehen

Hauptzelebrant Zelebrant: Bischof em. Dr. Elmar Fischer (Diözese Feldkirch, Österreich), Konzelebranten Pfr. Dr. Richard Kocher, Programmdirektor von radio horeb und P. Dr. Anton Lässer (Passionist) Prediger: Pfr. Dr. Richard Kocher. 
19:30  

Rosenkranz

Hier nachsehen

Mit Pfarrer Dr. Richard Kocher
20:15 

Herzlich Willkommen zum Online-Kongress

Hier nachsehen

Diakon Michael Wielath, Gabi Fröhlich und Bischof Dr. Bertram Meier (Diözese Augsburg). 
20:30  

Wie alles begann

Hier nachsehen
Nachhören

Talksendung - Marion Kuhl im Gespräch mit Pfarrer Dr. Richard Kocher und Pater Dr. Anton Lässer.
21:05 

Gott hört Deinen Dank

Hier nachsehen

Gebets- und Musiksendung mit Diakon Michael Wielath. 
21:40 

Komplet - das Nachtgebet der Kirche

Hier nachsehen

Mit Pater Dr. Anton Lässer. 
22:00 - 

Gebetsnacht live

Wir übertragen aus verschiedenen Orten in Deutschland
6:00 

Angelus und Rosenkranz

   
6:35 

Morgengebete

   
7:00  

 Laudes  - Das Morgenlob der Kirche

   
7:30 

Morgenimpuls und Lesehore

  Pater Dr. Anton Lässer
8:00 

Das Weltkirchenmagazin

Hier nachsehen
Nachhören

  Diakon Michael Wielath im Gespräch mit Jean Paul Kayihura und Vittorio Viccardi. 
8:45 

 Auslegung des Sonntagsevangeliums

Hier nachsehen

  Pfarrer August Bechter 
9:00 

Eine Fülle von Farben und Licht

Hier nachsehen
Nachhören

  Sabine Böhler im Gespräch mit Pfarrer Dr. Richard Kocher über seine Aquarelle. 
9:30 

Dies Domini

Hier nachsehen

  Musikalische Vorbereitung auf die Sonntagsliturgie mit Diakon Andreas Martin. 
10:00 

Heilige Messe aus Balderschwang
Predigt

Predigt nachsehen
Predigt nachhören

  

Zelebrant: Pfarrer Dr. Richard Kocher. 

11:15 

Matinee - PR on Air

Hier nachsehen
Nachhören

  Vorstellung der Projekte Pfarrei der Woche und Team Deutschland mit Sabine Römer, Markus Münch und Gregor Dornis. 
11:45 

Sext - das Mittagsgebet der Kirche

   
12:00 

Angelus
Nachhören

  Live aus Rom mit Papst Franziskus. 
12:20 

Hinter den Kulissen

Hier nachsehen
Nachhören

  Peter Sonneborn stellt die Abteilungsleiter Katharina Tebaldi, Monika Maria Büscher, Vinzenz Nicklaser, Maria Valaster, Ralf Oppmann und  Nikolaus Albert vor. 
13:00 

radio horeb - das Team

Hier nachsehen
Nachhören

  Redaktionsleiter Nikolaus Albert stellt sein Team vor. 
14:00 

Das Charisma von Radio Maria und radio horeb

Hier nachsehen
Nachhören

  Marion Kuhl im Gespräch mit Bernhard Mitterutzner und Vittorio Viccardi
15:00 

Barmherzigkeitsrosenkranz

Hier nachsehen

  Gesungener Barmherzigkeitsrpsenkranz aus der Pfarrkirche St. Anton in Balderschwang. 
15:25 

Musikpause

   
15:35 

Gott hört Deinen Dank

Hier nachsehen

  Gebets- und Musiksendung mit Diakon Michael Wielath. 
16:00 

Hinter den Kulissen

Hier nachsehen
Nachhören

  Sabine Böhler im Gespräch mit Geschäftsführer Peter Sonneborn.
16:30 

Vesper - das Abendgebet der Kirche

Hier nachsehen

  Das Abendgebt der Kirche mit Pater Dr. Anton Lässer. 
17:00 

Rosenkranz

Hier nachsehen

  Live aus Guadalupe
18:00 

Bambambini Kindersendung

Hier nachsehen

  Gabi Fröhlich interviewt die Erfinderin der Kindersendung: Adelheid Nicklaser. 
18:30 

Heilige Messe aus Balderschwang

Predigt nachsehen
Predigt nachhören

  Zelebrant und Prediger: Pater Dr. Anton Lässer
19:40 

radio horeb und EWTN - ein starkes Team

Hier nachsehen
Nachhören

   Peter Sonnborn im Gespräch mit EWTN Geschäftsführer Martin Rothweiler 
20:00 

25 Jahre radio horeb - vom Saatkorn zum Baum

Hier nachsehen

  Ein Résumé: Gabi Fröhlich im Gespräch mit Pfarrer Dr. Richard Kocher, Bernhard Mitterrutzner, Pater Dr. Anton Lässer, Jean Paul Kayihura. 
21:40 

Komplet - das Nachtgebet der Kirche

Hier nachsehen

  Das Nachtgebet der Kirche mit Diakon Michael Wielath

Timeline: 25 Jahre radio horeb