Seit 09:00: Hl. Messe - Gnadenkapelle , Altötting (Bistum Passau) Zelebrant: Stadtpfarrer Prälat Günther...

Seit 09:00
Hl. Messe
Danach: Generalaudienz beim Papst
2018-11-21 09:45:00

Kalender

September 2018
 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Programm

Zeige:
Meine Bestellung:
kein Artikel

Samstag, 29. September

02:15

Nachtprogramm Radio Vat. Nachrichten, Wdh.

eine Wiederholung der gleichnamigen Sendung vom Vortag
02:30

Nachtprogramm Tagesgespräch, Wdh.

eine Wiederholung der gleichnamigen Sendung vom Vortag
03:00

Nachtprogramm Zeit der Stille

Gebet und Betrachtungen
04:00

Nachtprogramm Impuls, Wdh.

eine Wiederholung der gleichnamigen Sendung vom Vortag
04:30

Nachtprogramm Erzählung, Wdh.

eine Wiederholung der gleichnamigen Sendung vom Vortag
05:00

Nachtprogramm Höre, Israel!, Wdh.

eine Wiederholung der gleichnamigen Sendung vom Vortag
06:00

Angelus - Rosenkranz

1: Johann Schnellbach
06:35

Mit Gott fang an - Morgengebete

06:50

Tagesevangelium

07:00

Laudes - Morgenlob d. Kirche

Wallfahrtskirche zur Mutter mit dem gütigen Herzen, Brüder vom gemeinsamen Leben Waghäusel (Bistum Freiburg)
07:30

Impuls

Gedanken für den Tag: Der kluge Verwalter.
Ref.: Prof. Dr. Klaus Berger , emeritierter Professor für Neutestamentliche Theologie, Bestsellerautor
07:45

Liturgische Texte zum Tag

Lesungen der Lesehore.
08:00

Kalenderblatt

Hl. Johannes von Dukla.
Ref.: Alma Schätzl
08:15

Interview des Tages

"Zwischen-Zeiten" - ein besonderes spirituelles Angebot in Kevelaer.
Ref.: Kaplan Christoph Schwerhoff , einer der Initiatoren von Zwischen-Zeiten
08:30

Nachrichten

Nachrichten aus Kirche und Welt.
08:40

Pfr. Kocher im Gespräch

Bibelstelle: Jud 1,9
09:00

Hl. Messe

Gnadenkapelle , Altötting (Bistum Passau)
Zelebrant: Stadtpfarrer Prälat Günther Mandl
10:00

Lebenshilfe

Gefühlsarabesken - die verletzte Seele salben. Warum gibt es Leid und Schmerz?
Ref.: Walter Nitsche , Ausbildungsleiter der AsB (Arbeitsgemeinschaft seelsorgerlicher Berater)
Kontaktinformationen:

Im Internet: http://www.asb-seelsorge.com/


AsB - Arbeitsgemeinschaft seelsorglicher Berater

Hauptsitz Schweiz
CH-8335 Hittnau
E-Mail: info@asb-seelsorge.com

Kontaktstelle Schweiz
Seestr. 34, CH-3700 Spiez
Tel: 0041-(0)33-222 00 90
E-Mail: info@asb-seelsorge.com

Kontaktstelle Deutschland
friends-media e.K.
Baumgartenstr. 44, D-75217 Birkenfeld
Tel.: 0049-(0)7231-47 29 917
E-Mail: info@asb-seelsorge.com


Eine Empfehlungsliste mit seelsorgerlichen Beratern kann per Post oder Mail beim Büro Arbeitsgemeinschaft seelsorgerlicher Berater angefordert werden:

Arbeitsgemeinschaft seelsorgerlicher Berater
Baumgartenstr. 44, D-75217 Birkenfeld
Mail: info@asb-seelsorge.com
Basiskurs zum "Ganzheitlich seelsorglichen Begleiter (AsB)" umfasst den Basiskurs mit sieben Basisseminaren

    Geheimnisse wahrer Persönlichkeitsreifung
    Geheimnisse aus der unsichtbaren Welt
    Geheimnisse erfolgreicher Beziehungen
    Geheimnisse erfüllender Intimität
    Geheimnisse unserer Emotionalität
    Geheimnisse des Angenommenseins
    Geheimnisse tiefgehender Freundschaft

Diese Basisseminare kann man entweder einzeln, als "Kompaktwoche" oder als Fernkurs absolvieren. Danach erhält man den AsB-Ausbildungsausweis.



Basiskurs bei Radio Horeb:

01. September 2016
Die Macht der nonverbalen Signale - Prinzipien ganzheitlicher Seelsorge im Alltag.
In der Lebenshilfe bieten wir einen Basiskurs für ein ganzheitliches Lebensmodell an. Es geht um Erkenntnisse einer ganzheitlichen Seelsorge und wie diese als Prinzipien für den Alltag nutzbar sind. Der Referent Walter Nitsche ist Eheberater und Schulungsleiter für ganzheitliche Seelsorge. In der einführenden Sendung kommen unter Anderem die Macht nicht ausgesprochener Kommunikationssignale und die Gesinnung unseres Herzens zur Sprache.
 
03. September 2016            
Das Holokleros entdecken - "ganz sein" im göttlichen Sinne: Ursachen von seelischem Schmerz.
Der biblische Begriff "holokleros" bedeutet "ganz sein" - nämlich eine tiefe, liebevolle Beziehung zu Gott und zur eigenen Seele zu pflegen. Allein schon dadurch verflüchtigen sich schon zahlreiche seelsische Probleme und Störungen und öffnet die Tür zu einem erfüllten Leben.
 
05. September 2016           
Unsere innere Persönlichkeit - wenn das Kindliche verletzt wird, wird es kindisch.
Gott hat uns eine unbefangene, kreative, frohe Kindlichkeit ins Herz gelegt. Doch schon seit frühster Kindheit an, wird diese in dieser Welt  belastet und verletzt. Nur wenn wir diese Vorgänge verstehen, können wir das Verletzte in uns liebevoll an der Hand nehmen und zur Reife führen - zu einem erfüllten Weg an Gottes Hand.
 
06. September 2016            
Von der gottgewollten Selbstliebe zur Nächstenliebe - sich selbst lieben lernen.
Es gibt eine unwahre, fehlgeprägte, entartete "Selbstliebe" - aber auch eine gottgewollte und biblische gebotene Selbstliebe. Diese muss gelernt werden. Dadurch sind wir erst fähig, auch wirklich andere zu lieben. Selbstsucht dagegen entspringt einem Mangel an göttlicher Selbstliebe. Die richtige Selbstliebe führt zum inneren Überfluss - Gott wird geehrt und andere profitieren davon!

 
08. September 2016             
Das Gespräch mit der eigenen Seele – Umgang mit seelischen Wunden und Verletzungen.
"Wer vergibt, ohne vorheriger biblischer Verletzungsarbeit zu leisten, klebt ein Heftpflaster auf eine eiternde Wunde..." Deshalb sind die grundlegenden Schritte einer gottgemäßen Verletzungsarbeit so wichtig. Unter anderem muss der erlittene Schmerz in die Wunden Jesu gelegt werden. Das ist kein Psychotrick, sondern eine geistliche Tatsache, die eine erstaunlich heilende Wirkung offenbart.
 
09. September 2016          
Ganzheitliche Vergebungsarbeit - die Kunst, Grenzen zu setzen.
Vergeben heißt nicht, alles tolerieren oder gar gutzuheißen. Der willentlich Verzicht auf Rache und Genugtunng gehört genau so dazu wie das Setzen gesunder Grenzen. Alles nach einer heilenden "Verletzungsarbeit". Die "Vergebungsarbeit" wird umso wirksamer, effektiver und befreiender.
 
10. September 2016
Gefühlsarabesken - die verletzte Seele salben. Warum gibt es Leid und Schmerz?
In der Lebenshilfe geht es um ein seelsorgerliches Thema: "Gefühlsarabesken - die verletzte Seele salben." Eine Arabeske ist ein Rankenornament und so können sich Gefühle wie eine Ranke in und um unser Herz schlingen. Walter Nitsche von der Arbeitsgemeinschaft seelsorgerlicher Berater spricht darüber, wie hilfreich die eigenen Gefühle für eine Arbeit an den eigenen Wunden und Verletzungen sein können. Ebenso hilfreich ist ein richtiges Verständnis dafür, wieso es überhaupt Leid und Schmerz gibt, welchen Sinn Leid und Schmerz haben können.
 
16. September 2016             
Die Botschaft des Hiob.
Die Botschaft eines so leidgeprägten Mannes wie Hiob ist enorm: es geht in erster Linie um unser SEIN, nicht um unser TUN. Um unser Sein in einer tiefen Liebesbeziehung mit Gott und um inneren Reichtum - auch in schweren Zeiten. Walter Nitsche, Schulungsleiter für ganzheitliche Seelsorge, arbeitete schon viele Jahrzehnte mit Christen, die schweres Leid erlebten. Er ist aber nicht nur vom Schmerz berührt, sondern auch von den Einladung eines leidenschaftlich liebenden Gottes.
11:10

Nachrichten

Weltnachrichten.
11:15

Papstkatechese aus der Generalaudienz dieser Woche

11:45

Sext - Mittagslob d. Kirche

Schwestern von der Göttlichen Vorsehung Baldegg
12:00

Angelus mit Mittagsansprache u. Segen

Ref.: Prof. DDr. Ralph Weimann
12:15

Wochenmagazin

Interview der Woche und Wochenkommentar.
Ref.: Oliver Maksan , Chefredakteur "Die Tagespost"
12:50

Veranstaltungshinweise



Theologischer Abendvortrag


Wann:

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 19:00 Uhr

Wo:

Haus Sankt Ulrich in Augsburg, Kappelberg 1
86150 Augsburg

Was:

Das Akademische Forum der Diözese Augsburg lädt am Donnerstag, den 4. Oktober 2018 zu einem theologischen Abendvortrag: „Das bedeutet, eine neue Kirche zu bauen“ ein. Anlass ist die Begegnung von Kardinal Cajetan und Martin Luther vor 500 Jahren in Augsburg. Der Vortrag mit dem Dogmatiker Professor Thomas Marschler von der Universität Augsburg, beginnt um 19.00 Uhr im Haus Sankt Ulrich in Augsburg (Kappelberg 1.)
Der Eintritt beträgt € 6,00.

Information und Anmeldung:

Akademisches Forum der Diözese Augsburg
https://bistum-augsburg.de/Hauptabteilung-VI/Akademisches-Forum/Kontakt


Wochenenden für trauernde Eltern und Geschwister
und trauernde Jugendliche und junge Erwachsene


Wann:

Freitag, 12.10.2018 bis Sonntag den,14.10.2018

Wo:

Tagungshaus Kloster Bonlanden, Faustin-Mennel-Straße 1, 88450 Berkheim

Was:

Die Ehe- und Familienseelsorge lädt in Zusammenarbeit mit der Kontaktstelle Trauerbegleitung und dem Bunten Kreis trauernde Eltern und Geschwister zu einem Wochenende ins Kloster Bonlanden bei Memmingen ein.  Von Freitag, 12.  Oktober bis Sonntag, 14. Oktober können sich Eltern, die um ein verstorbenes Kind trauern, mit Gleichbetroffenen austauschen. Kinder bis 13 Jahren werden in Gruppen von erfahrenen Mitarbeitern begleitet. Parallel dazu können Jugendliche ab 14 Jahren, die einen Elternteil, Geschwister oder einen Freund verloren haben, ein Trauerwochenende verbringen.
Kontakt und Informationen:

Ehe- und Familienseelsorge der Diözese Augsburg
Tel: 0821 3166 2421
Email: efs@bistum-augsburg.de


Benefizkonzert Regensburger Domspatzen


Wann:

Freitag, 12.10.2018

Wo:

In der St. Anton Kirche in München, Kapuzinerstraße 36, 80469 München

Was:

Der Verein Power Child e.V. setzt sich dafür ein, Kinder stark und selbstbewusst zu machen, um sie vor Missbrauch und Gewalt zu schützen. Zu Gunsten dieser Präventionsarbeit veranstalten die Regensburger Domspatzen am 12.10.18 ein Benefizkonzert in der St. Anton Kirche an der Kapuzinerstr. in München.

Kontakt, Informationen, Anmeldung:

Power-Child e.V.
E-Mail: Caroline.niederlaender@power-child.de
Tel.: +49 (0) 8938666888
Internet: www.power-child.de


Domwallfahrt Köln


Wann:

Donnerstag, 27.10.2018 bis Sonntag, 30.10.2018

Wo:

Kölner Dom, Domkloster 4, 50667 Köln

Was:

Köln. Die diesjährige Domwallfahrt findet vom 27. bis 30. September (also noch heute und morgen) statt. In diesem Jahr erinnert ihr Leitwort „Dona nobis pacem – Gib uns Frieden“ an das Ende des Ersten Weltkriegs. An den vier Wallfahrtstagen können alle Besucher den Pilgerweg durch den Dom gehen, der unter dem Schrein der Heiligen Dreikönige hindurchführt. Während der Wallfahrt ist der Pilgerweg durch den Dom täglich von 13 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.
Zu den Highlights des vielfältigen Programms zählt die große Lichtprojektion „Dona nobis pacem“. 19 Projektoren bringen den Kölner Dom in Bewegtbildern zum Leuchten, die an das Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren erinnern sollen.
Die Projektion wird von 20 Uhr bis Mitternacht zu sehen sein.

Informationen:

https://dreikoenige-koeln.de/


Tagung Gertrud von le Fort Gesellschaft


Wann:

Freitag, 19.10.2018 bis Sonntag, 21. 10.2018

Wo:

Bildungshaus Maria Immaculata Paderborn, Mallinckrodtstraße 1, 33098 Paderborn

Was:

Die Gertrud von le Fort Gesellschaft, lädt vom 19. bis zum 21. Oktober  zur offenen Tagung in Paderborn ein. Die Gesellschaft hat es sich zur Aufgabe gemacht, Leben und Werk einer großen Autorin des 20. Jahrhunderts, Gertrud von le Fort, vor dem Vergessen zu bewahren. Die Dichterin hat in ihrer eigenen Person auf überzeugende Weise ihr protestantisches Erbe mit katholischer Denk-und Glaubensart zu vereinen vermocht und verdient gerade in Zeiten spiritueller Orientierungslosigkeit wieder neu entdeckt zu werden.

Kontakt:

Bildungshaus Maria Immaculata Paderborn
Tel.: 052697154
E-Mail: info@gertrud-von-le-fort-gesellschaft.de
Haus: haus-marai-immaculata@sccp.de


Mythos Europa


Wann:

Freitag, 12.10.2018 bis Samstag, 13.10.2018, um 16:00 Uhr

Wo:

Im Haus Sankt Ulrich, Kappelberg 1, 86150 Augsburg

Was:

Das Akademische Forum der Diözese Augsburg lädt von Freitag, 12. Oktober bis Samstag, 13. Oktober 2018 zu einem Philosophischen Seminar mit zu Thema „Mythos Europa“ in das Haus Sankt Ulrich ein. Das Seminar greift von der Antike bis zur Gegenwart philosophische Themen und Überlegungen auf
Das Seminar beginnt am Freitag um 16.00 Uhr im Haus Sankt Ulrich,  in Augsburg und endet am Samstag gegen 12.30 Uhr mit dem Mittagessen. Referent ist Professor Manfred Negele, der z. Zt. die Philosophie-Professur an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Augsburg vertritt.

Die Teilnahmegebühr beträgt: 10€

Information und Anmeldung:

Akademisches Forum der Diözese Augsburg
Haus Sankt Ulrich
https://bistum-augsburg.de/Hauptabteilung-VI/Akademisches-Forum/Kontakt
13:00

Musikmagazin

Musik mit Werken großer Meister.
Ref.: Dr. Hansmartin Lochner
13:55

Nachrichten

Weltnachrichten.
14:00

Spiritualität

"Die hl. Engel, treue Helfer auf unserem irdischen Lebensweg" oder "Gott stellt uns die hl. Engel zur Seite".
Ref.: Benefiziat Tobias Brantl
15:00

Wundenrosenkranz

mit den Hörern
15:15

Seelsorgesprechstunde

Ref.: Pfr. Viktor Hürlimann
16:00

Vatican News

Nachrichten
16:30

Kurs 0 - Grundlagen des Christseins

Beruf und Berufung. Der universale Ruf zur Heiligkeit.
Ref.: Pfr. Dr. Jürgen Eberle
17:30

Vesper mit Angelus - Abendlob d. Kirche

Klarissen-Kapuzinerinnen, Kloster Bethlehem , Koblenz
18:00

Vatican News

Nachrichten
18:20

Nachrichten

Weltnachrichten.
18:30

Hl. Messe - Sonntag Vorabend

Basilika St. Marien , Kevelaer (Bistum Münster)
19:45

Rosenkranz

: Gebetsgruppe Anneliese Fechler
20:30

Hörergrüsse

21:40

Komplet Nachtgebet d. Kirche

Pfr. Reinhard Stauch
22:00

Taize Abendgebet

von Samstag Abend im internationalen Jugendwallfahrtsort Taize im französischen Burgund
23:00

Nachtprogramm Lebenshilfe, Wdh.

eine Wiederholung der gleichnamigen Sendung vom Tag
00:15

Nachtprogramm Rosenkranz

Rosenkranz, Aufzeichnung
01:00

Nachtprogramm Wdh., Kurs 0

eine Wiederholung der gleichnamigen Sendung vom Vortag

Kalender

September 2018
 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Programmhöhepunkte

Monatsprogramm ausdrucken?

Monatsprogramm November 2018

Monatsprogramm lieber per Post?