Jetzt: Familie Mariens: O Come, O Come Emmanuel
Familie Mariens: O Come, O Come Emmanuel

Mit Maria auf dem Weg

Mit der Initiative "Mit Maria auf dem Weg" möchte die Weltfamilie von Radio Maria ein starkes Zeichen setzen und ruft alle Hörer mittels aller 85 Radiostationen zum Rosenkranzgebet auf. Um die weltweite Gebetsgemeinschaft zu stärken, sind im Laufe des Jahres sieben besondere Übertragungen des Rosenkranzes aus verschiedenen Marienwallfahrtsorten geplant. Wir brauchen für unsere Zeit und die Krisen der Welt die heilende Kraft des Rosenkranzes! "Durch das Beten können wir Kriege verhindern und mithelfen, dass Friede werde", hat Lucia dos Santos, eines der Seherkinder von Fatima, gesagt. Unzählige Gebetserhörungen und Wunder sind in Verbindung mit dem Rosenkranz bekannt.

Videolivestream ab 16:00 Uhr

Worldwide Rosary from Pompei from World Family of Radio Maria on Vimeo.

Rosenkranz live aus Kibeho

Am 28. November übertragen wir im Rahmen der Aktion "Mit Maria auf dem Weg" den Rosenkranz live aus Kibeho. An diesem Tag werden es 40 Jahre, dass die Erscheinungen der Gottesmutter in Kibeho begonnen haben. Diese dauerten bis auf den Tag genau acht Jahre an. Die Botschaften sind die gleichen wie an anderen Marienerscheinungsorten: Aufruf zur Versöhnung, zu praktizierter Nächstenliebe, zum Gebet – näherhin des Rosenkranzes, Fasten und zu einer christlichen Le- bensführung, die sich im Empfang der Sakramente, im Lesen der Bibel und in der Teilnahme am Gottesdienst zeigt. In bestürzenden Visionen sahen die Kinder, wie Ruanda in einer Orgie von Blut, Hass und Gewalt versinken wird (was dann beim Genozid 1994 tatsächlich der Fall war), wenn die Botschaften der Muttergottes nicht angenommen und gelebt werden. Maria forderte die verschiedenen Ethnien im Land auf, friedlich zusammenzuleben, denn „ein kleines Körn- chen Zorn kann zu einem großen Baum des Hasses werden, Gottes Licht verdunkeln und euch in die Finsternis stürzen“. In Visionen wurden die endzeitlichen Wirklichkeiten wie Himmel und Hölle sowie der Reinigungsort in Erinnerung gerufen und die Menschen aufgefordert, so zu leben, dass sie einmal in den Himmel kommen: „Hast du ihnen erklärt, dass die Seele im an- deren Leben weiterlebt, dass sie im Glück weiterleben wird, wenn sie in ihrem irdischen Leben das Gute getan hat, und dass sie im Leiden weiterleben wird, wenn sie das Gute nicht getan hat? Niemandem fehlt es an Zeit, um zu beten, es ist nur der Wille, der fehlt! … Heutzutage wird derjenige, der nicht viel betet und Gott nicht über alles liebt, ungläubig werden, obwohl er sich selbst als gläubig bezeichnet.“

"Es gibt kein Problem, das sage ich euch, egal wie groß es ist, das wir nicht mit dem Gebet des heiligen Rosenkranzes lösen können."

Lucia dos Santos, eines der Hirtenkinder von Fatima

7 Übertragungen aus 7 Gnadenorten:

25. März          Nazareth, Israel
          Hier hören
 
13. Mai          Fatima, Portugal
          Hier hören
 
25. Juni           Medjugorje, Bosnien-Herzegowina
          Hier hören
 
16. Juli          Berg Karmel, Israel
          Hier hören
 
7. Oktober

          Pompei, Italien

          Hier hören 

28. November          Kibeho, Ruanda
 
12. Dezember          Guadalupe, Mexiko

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Das Glaubensbekenntnis - Die erste alleinstehende Perle, die an das Kreuz anschliesst:
Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde,  und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn, empfangen durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria, / gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben, / hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von den Toten, aufgefahren in den Himmel; er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters; von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten. Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige katholische Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden, Auferstehung der Toten und das ewige Leben. Amen.

Es folgt das Vaterunser:
Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

Nun kommen 3 Perlen: An ihnen betet man je ein 'Gegrüßet seist Du Maria' mit drei unterschiedlichen Endungen:
Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir. Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus, (die jeweilige Endung*). Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen

*Endungen für die 3 Perlen:
Jesus, der in uns den Glauben vermehre.
Jesus, der in uns die Hoffnung stärke.
Jesus, der in uns die Liebe entzünde.

An der nächsten einzelnen Perle:
Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie es war im Anfang so auch jetzt und alle Zeit in Ewigkeit Amen.

Nun gelangt man an die Hauptkette.
An den ersten 10 gruppierten Perlen, auch Gesätz genannt, betet man jeweils ein Gegrüßet seist du Maria. Pro Gesätz sind die Endungen dieselben. Weiter unten im Text finden Sie die unterschiedlichen Rosenkränze mit den jeweiligen Endungen (Geheimnisse).

An der einzelnen Perle, freistehenden Perle:
Ehre sei dem Vater und dem Sohn ect. und ein Vaterunser. Es folgen die nächsten 10 Perlen mit je einem Gegrüßet seist du Maria und der jeweiligen Endung (Geheimnis).

Die Freudenreichen Geheimnisse:

1. Jesus, den du, o Jungfrau, vom Heiligen Geist empfangen hast,
2. den du, o Jungfrau, zu Elisabeth getragen hast,
3. Jesus, den du, o Jungfrau, in Bethlehem geboren hast,
4. Jesus, den du, o Jungfrau, im Tempel geopfert hast,
5. Jesus, den du, o Jungfrau, im Tempel wiedergefunden hast.

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Das Glaubensbekenntnis (Credo)- Die erste alleinstehende Perle, die an das Kreuz anschließt:
Credo in Deum Patrem omnipotentem, Creatorem caeli et terrae. Et in Iesum Christum, Filium eius unicum, Dominum nostrum, qui conceptus est de Spiritu Sancto, natus ex Maria Virgine, passus sub Pontio Pilato, crucifixus, mortuus, et sepultus, descendit ad inferos, tertia die resurrexit a mortuis, ascendit ad caelos, sedet ad dexteram Dei Patris omnipotentis, inde venturus est iudicare vivos et mortuos. Credo in Spiritum Sanctum, sanctam Ecclesiam catholicam, sanctorum communionem, remissionem peccatorum, carnis resurrectionem et vitam aeternam. Amen.

Es folgt das Vaterunser:
Pater noster, qui es in caelis, sanctificetur nomen tuum. Adveniat regnum tuum. Fiat voluntas tua, sicut in caelo et in terra. Panem nostrum quotidianum da nobis hodie, et dimitte nobis debita nostra sicut et nos dimittimus debitoribus nostris. Et ne nos inducas in tentationem, sed libera nos a malo. Amen.

An der nächsten einzelnen Perle:
Gloria Patri, et Filio, et Spiritui Sancto. Sicut erat in principio, et nunc, et semper, et in saecula saeculorum. Amen.

Nun gelangt man an die Hauptkette.
An den ersten 10 gruppierten Perlen, auch Gesätz genannt, betet man jeweils ein Gegrüßet seist du Maria. Pro Gesätz sind die Endungen dieselben. Weiter unten im Text finden Sie die unterschiedlichen Rosenkränze mit den jeweiligen Endungen (Geheimnisse).

Ave Maria, gratia plena, Dominus tecum. Benedicta tu in mulieribus, et benedictus fructus ventris tui, Iesus (die jeweilige Endung*). Sancta Maria, Mater Dei, ora pro nobis peccatoribus, nunc, et in hora mortis nostrae. Amen.

An der einzelnen Perle, freistehenden Perle:
Ehre sei dem Vater und dem Sohn und ein Vaterunser. Es folgen die nächsten 10 Perlen mit je einem Gegrüßet seist du Maria und der jeweiligen Endung (Geheimnis).

Die Freudenreichen Geheimnisse:
1. Quem, Virgo, concepisti.
2. Quem visitando Elisabeth portasti.
3. Quem, Virgo, genuisti.
4. Quem in templo praesentasti.
5. Quem in templo invenisti.

Salve, Regina,
mater misericordiae;
Vita, dulcedo et spes nostra, salve.

Ad te clamamus, exsules filii Hevae.
Ad te suspiramus,
gementes et flentes in hac lacrimarum valle.
Eia ergo, Advocata nostra,
illos tuos misericordes oculos
ad nos converte.
Et Jesum, benedictum fructum ventris tui,
nobis post hoc exsilium ostende.
O clemens, o pia, o dulcis virgo Maria.

radio horeb lebt allein durch Ihre Unterstützung