Jetzt: Figli del divino amore: Madre Santa
Seit 15:15
Hörergrüsse
Danach: Vatican News - Nachrichten.
2019-08-18 16:00:00

Pfarrei der Woche: St. Peter und Paul in Schömberg

Zollernalbkreis im Bistum Rottenburg-Stuttgart - Am Fuß der Schwäbischen Alb, zwischen Rottweil und Balingen, liegt unsere neue „Pfarrei der Woche“ St. Peter und Paul. Wie der Name schon andeutet, wird in Schömberg das Schöne hochgehalten – das fängt an bei der schier freischwebenden Rathausuhr im schmucken Ortskern. Auf der Internetseite der Stadtkirche Schömberg schlägt sich dieser ästhetische Impuls ebenso nieder – geschmackvolle religiöse Bilder und präzise Informationen findet man dort. Pfarrer Dr. Johannes Holdt hat sich die Aufgabe gestellt, das Schöne auch in der Pfarrkirche St. Peter und Paul wiederherzustellen. Allzu kahl wurde der Innenraum im Zuge von Kirchenumgestaltungen in den 68er Jahren saniert. Doch heutzutage vermitteln viele barocke Heiligenstatuen wieder das beruhigende Gefühl, dass Gott auch in dieser Kirche zu Hause ist.

Prächtig begehen die Schömberger auch ihren „Herrentag“, schon in aller Früh wird der Pfarrer von einer Abordnung in seinem Pfarrhof aufgesucht. Vereine und Blaskapellen prägen den feierlichen Fronleichnamsumzug. Einem berühmten Schömberger und letzten Abt des säkularisierten Klosters Salem am Bodensee verdankt die Pfarrkirche den emaillierten vergoldeten Kelch und eine Monstranz, die der vertriebene Ordensmann auf einem Karren aus der Abtei herausschmuggelte. Heute trägt in Schömberg der Platz zwischen Pfarrhaus und Kirche seinen Namen.

Eine „kniende Spiritualität“ wird in dem katholisch geprägten Städtchen gepflegt, seitdem Pfarrer Dr. Holdt in einer seiner Antrittspredigten vor über 20 Jahren eine theologische Begründung dieser ehrfurchtsvollen Gebärde gegeben hat. Der Vorgänger hatte das Knien im Gottesdienst abschaffen wollen. Wie der langjährige Hirte im Gespräch durchklingen lässt, sind die bodenständigen Bewohner der Schwäbischen Alb nicht ohne stichhaltige Gründe von einer Neuerung zu überzeugen. Ein Doktor der Theologie ist da durchaus von Vorteil. Den Doktorvater Dr. Anton Ziegenaus von Augsburg teilt sich Pfarrer Holdt übrigens mit seinem Mitbruder Pfarrer Kocher, dem Programmdirektor von Radio Horeb. Das erst im Entstehen begriffene Radio in Balderschwang lernte der aus Tübingen stammende Doktorand so schon in den 90er Jahren kennen. Er gestaltete damals auch einige Sendungen. Heute schließt sich der Kreis, wenn der Übertragungswagen von Horeb nach Schömberg in den Zollernalbkreis fährt.

"Liebe Kirchgänger aus der Seelsorgeeinheit Oberes Schlichemtal,
liebe Hörer aus der Region,

gerne lade ich Sie ein, am Radiogottesdienst in 72355 Schömberg teilzunehmen. (Das Städtchen am Fuß der Schwäbischen Alb sollte nicht mit nördlich gelegeneren Orten gleichen Namens verwechselt werden.) Nach der Übertragung freue ich mich, mit Ihnen im Pfarrhof am Caspar-Oechsle-Platz bei einem Kaffee ins Gespräch zu kommen.
Bis bald in Schömberg

Ihre Solveig Faustmann von Radio Horeb"

Was es mit dem „bösen Wetter von Zollern“ auf sich hat, erfahren Sie hier im Interview:


Fotogalerie - bitte anklicken


Radio Horeb lebt allein durch Ihre Unterstützung