Jetzt: Konzert mit dem Monika Drasch Quartett
Konzert mit dem Monika Drasch Quartett

Pfarrei der Woche in Simmerath in der Eifel

Wir sind zu Gast im Katholische Kirchenverband in Simmerath in der Eifel im Bistum Aachen. Heute um 13:00 Uhr hören Sie dazu ein Interview mit dem leitenden Priester, Pfarrer Michael Stoffels.

Der Ruhrstausee
Nahe der belgischen Grenze bei Aachen und gleichzeitig am Ruhrstausee liegt die Gemeinde Simmerath in der Nordeifel. Der Stausee gliedert sich in den Obersee, der zur Trinkwasserversorgung der Stadt Aachen genutzt wird, den Urftstausee, der zur Stromgewinnung dient und in den Ruhrstausee, der zur Regulierung und Vorbeugung von Hochwasser dient. Mit knapp 8 km² Wasseroberfläche, über 200 km³ Wasser-volumen und einer 77m Hohen Staumauer ist er der zweitgrößte Stausee Deutschlands. Sowohl der Wassersport als auch die schöne Landschaft ziehen viele Touristen an: „Man kann sich gut erholen, aber auch die schönen Dinge und Werte des Lebens hier neu entdecken“, so Pfarrer Michael Stoffels.

Die Selige Helena Stollenwerk
1852 in Simmerath geboren, wuchs Helena mit vielen Geschwistern in einer gläubigen Familie auf. Schon als Kind entwickelte sich in ihrem Herzen ein tiefer Glaube. Früh verspürte sie den Wunsch China das Evangelium zu verbreiten. Sie lebte sie ein Leben des Verzichts, und pflegte Kranke im familiären Kreis. Auch im Orden lebte sie die Schlichtheit in besonderer Weise. 1882 schloss Helena sich Arnold Janssen an und wählte als Ordensfrau zunächst den einfachen Namen Maria. Mit diesem gründete Sie den Frauenorden der Steyler Missionare. Besonders beeindruckend ist für Pfarrer Stoeffels, dass sie hat den Ruf verspürt hat und ihm trotz großer Widerstände treu geblieben ist. Bis heute kommen jährlich mehrere hundert Schwestern der Steyler Mission aus aller Welt nach Simmerath, was für die Pfarrei immer wieder ein großes Ereignis ist.

Die Gemeinde
Seit 28 Jahren ist Michael Stoffels in Simmerath Pfarrer. Er verantwortete zunächst drei Gemeinden. Dies erfuhr im Laufe der Jahre durch Fusionen eine starke Erweiterung. Heute ist er für elf Gemeinden und vier Kapellengemeinden zuständig. Da ist jede Ehrenamtliche Hilfe sehr willkommen. Trotz allen Herausforderungen bildete sich dadurch eine größere Zusammengehörigkeit. Wichtigen Bestandteilen des Gemeindelebens sind Heilige Messen, das Rosenkranzgebet einige Wallfahrten aber auch Bibelgespräche, die Beichte und vieles weiteres spielen eine Rolle.

Visuelle Eindrücke aus der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer in Simmerath:


Pfarrer Michael Stoffels
Wir müssen uns nicht verstecken für unseren Glauben. Es ist eine gute Botschaft, die wir in die Welt tragen. Dies und das Überzeugt-Sein vom eigenen Glauben, aber auch die tätige Hilfe, die man den Menschen in ihren konkreten Lebenssituationen leisten sollte, macht für Pfr. Michael Stoffels gemeinsam die Verkündigung des Glaubens aus.  Schon von Kindheit auf war der Rosenkranz immer ein Teil seines Glaubenslebens und ist heute "unverzichtbar" für ihn. Auch der Wunsch Priester zu werden war für ihn schon zum Zeitpunkt der ersten heiligen Kommunion klar. Er wuchs mit neun Geschwistern auf und wurde von seinen Eltern auf seinem Weg immer unterstützt. Er rät jedem, der den Ruf verspürt, Priester zu werden, diesem Ruf ernsthaft nachzugehen. Für Pfarrer Stoffels bedeutet das Priestertum die Erfüllung dessen, was Gott in ihn hineingelegt hat. Sein Primitzspruch lautet: "Seid gewiss ich bin bei euch alle Tage, bis zum Ende der Welt" Matthäus 28/20

radio horeb lebt allein durch Ihre Unterstützung