Jetzt: Adonai - Jugend 2000 Band Augsburg: Ich glaube
Adonai - Jugend 2000 Band Augsburg: Ich glaube

Pfarrei der Woche in Hennef-Warth

Am 2. Februar, dem Fest "Darstellung des Herrn", ist radio horeb im Seelsorgebereich Hennef-Ost zu Gast. Wir übertragen die Heilige Messe um 11 Uhr aus der Pfarrkirche Liebfrauen in Hennef-Warth. Pfarrer Christoph Jansen, leitender Priester des Seelsorgebereichs, freut sich auf die Begegnung mit Ihnen in seiner Gemeinde. Er ist in Bad Honnef geboren und wurde 1995 zum Priester geweiht. Jansen ist begeisterter Ruderer, gerne mit dem Fahrrad unterwegs und spielt Gitarre. Seit 2003 leitet er die Seelsorge in Hennef-Ost.

Hennef – Stadt der 100 Dörfer
Hennef liegt zwischen Bergischem Land und Westerwald am Mündungstals der Sieg. 30 Kilometer sind es nach Köln, 14 Kilometer nach Bonn. Im Westen grenzen Siegburg und St. Augustin an das Stadtgebiet. Etwas mehr oder etwas weniger als 100 ehemalige Dörfer bilden die Stadt Hennef heute, in der rund 50.000 Menschen wohnen. Die Zahl der Katholiken gibt Pfarrer Jansen mit 20.000 an. Pfarrer Jansen erfreut sich seit Jahren einer stabilen Entwicklung in seinem Seelsorgebereich, den er einem konstanten Zuzug von Neubürgern verdankt.

Pfarrkirche ohne Kirchturm
Die Pfarrkirche Liebfrauen, aus der wir den Gottesdienst übertragen, stammt aus dem Jahr 1905. Das Besondere an ihr: Die Kirche hat nur einen Dachreiter mit einer Glocke, jedoch keinen Kirchturm. Das hatte damals finanzielle Gründe, da man sich zum Bau eines Pfarrhauses entschied. Besonders bekannt ist die Wallfahrtskirche St. Katharina zur "Schmerzhaften Mutter Gottes" in Bödingen, die jährlich von vielen Menschen besucht wird. Neben Pfarrer. Jansen arbeiten 2 Pfarrvikare, ein Diakon, eine Gemeinde-referentin und eine Pastoralreferentin mit im Seelsorgeteam.

 

Pastorale Schwerpunkte sind Kommunion und Firmung
Das besondere Augenmerk richtet unser Gastgeber auf die Erstkommunion- und Firmvorbereitung mit eigens gestalteten Kinder- Kleinkinder und Erstkommuniongottesdiensten. Er freut sich darauf, mit 40 bis 50 jungen Christen um den Altar zu stehen und gemeinsam zu beten. Daneben gibt es besonderen Angebote der Seelsorgeeinheit, zu deren aktive Teilnahme alle herzlich eingeladen sind: Jugend- und Ferienlager, Familiengottesdienste, Jugendchor und zweimal jährlich den „Abend des Lichts“. Ähnlich aufgebaut wie „Nightfever-Anbetungsstunden“ nutzen immer mehr Menschen diese Atmosphäre der Ruhe und der Besinnung, um in den modernen Lobpreis und ins Gebet einzutauchen. Für Pfarrer Jansen ist das eine willkommene Gelegenheit Menschen zu treffen, die er beim klassischen Gottesdienstangebot nicht treffen würde.

Rüdiger Enders hat mit Pfarrer Jansen über die Seelsorge in Hennef gesprochen. Hören Sie das Interview hier nach:


Pfarrer Jansens Schatz im Acker
Pfarrer Jansen spricht von Entschleunigung und Innehalten statt zu funktionieren, Wahrnehmen, ruhig werden wenn es darum geht, Christus zu finden. Er sieht es als Aufgabe aller Getauften, hinaus zu gehen an die Ränder, um Menschen für Christus zu gewinnen. Dazu zählt eine Willkommenskultur ebenso wie die Feier eines frohen Gottesdienstes, bei der es darum geht, sich der Gegenwart des Herrn bewusst zu werden.

Eine Hütte in Norwegen ist der Lieblingsort von Pfarrer Jansen
Seit 21 Jahren liebt Pfarrer Jansen eine besondere "Oase" - eine Hütte. Ein kleines Ferienhaus in Norwegen ohne Strom und Wasser, an einem See gelegen. In diese Einfachheit der Einsamkeit zieht es ihn immer wieder zu geistlichen Tagen der Ruhe. Seine Seele tankt auf in der Natur Gottes und in seiner Hütte und im Boot auf dem See.

Berufung als offene Tür Gottes
Seit seiner Zeit als Ministrant in Bad Honnef beschäftigt sich Pfarrer Jansen mit dem Beruf des Priesters. In einer Woche des Aufenthalts in der Benediktinerabtei Michaelsberg fasste er den Entschluss, seinen Glauben intensiv leben zu wollen. Dies führte ihn ins Kollegium Albertinum nach Bonn. Unser Gastgeber ist davon überzeugt, dass Gott in jeder Lebenssituation uns allen eine offene Tür anbietet und darauf wartetdass wir sie durchschreiten, um Ihm zu begegnen.


Rüdiger Enders und das Übertragungsteam freuen sich auf Sie!

Werfen Sie mit uns einen Blick in die Pfarrei der Woche:


radio horeb lebt allein durch Ihre Unterstützung