Jetzt: Dr. med. Michael Kiworr - Verborgene Wunder. Die ersten 9 Monate im Leben eines Menschen.
Dr. med. Michael Kiworr - Verborgene Wunder. Die ersten 9 Monate im Leben eines Menschen.

Der Mariathon 2021 - vom 7. bis 9. Mai

Mariathon - Wir dachten der Spendenmarathon sei gelaufen, doch auch nach dem 9. Mai, dem Ende des Mariathon 2021, gingen kontinuierlich Spenden auf das Konto zum Aufbau der Radio Maria Stationen ein. 

Durch die Unterstützung der Weltfamilie von Radio Maria zum Aufbau von katholischen Radios für die ärmsten Länder der Welt, erfahren Millionen von Menschen Stärkung und Gemeinschaft im Glauben. 2021 haben wir beim "Mariathon" für den Auf- und Ausbau von Radio Maria-Stationen in den afrikanischen Ländern Demokratische Republik Kongo, Südsudan und Sambia gesammelt. Außerdem standen der Aufbau einer Radiostation im Libanon, eine Lizenz für die satellitengestützte Programmverbreitung in ganz Afrika und die Unterstützung der afrikanischen Radio Maria Stationen während der Corona-Pandemie auf der Liste unserer Spendenprojekte. Die Summe der Kosten aller anstehenden Projekte und somit das Spendenziel für das Jahr 2021 betrug 3,2 Millionen Euro. Nach dem dreitägigen Spendenmarathon konnten wir 3.219.565,00 Euro verbuchen. Ein unfassbares Ergebnis! Doch auch nach dem Spendenmarathon gingen unaufhörlich Spenden mit dem Betreff Mariathon auf das Konto zum Aufbau der Radiostationen ein. Somit haben wir ein Ergebnis von 4 Millionen Euro erzielt (Stand: 30.6.2021).

 

Welche Länder werden mit dem zusätzlich gespendeten Geld unterstützt?

Die Weltfamilie von Radio Maria hat entschieden, die zusätzlich gespendete Summe von 800.000 Euro für folgende Zwecke zu verwenden: 

Es werden weitere 100 mobile Studios angeschafft, zwei Studios in Lateinamerika müssen sarniert werden und Radio Maria Venezuela wird weiter ausgebaut. Hier auf dieser Seite finden Sie genaue Informationen zu allen Projekten, Sie können die Sendungen mit unseren internationalen Gästen nachhören, Sie finden Videos und Bilder. Nehmen Sie sich Zeit und erleben Sie den Mariathon 2021 noch einmal: 

Alle Sendungen noch einmal hören

7:00  Laudes (Morgenlob der Kirche)
 Hier nachsehen
 
7:30  Geistliches Wort zum Mariathon 2021 von Bernhard Mitterrutzner
 Hier hören
 
8:00  Kalenderblatt: Seliger Isidor Bakanja, Märtyrer
 Hier hören
 
9:00  Pontifikalamt als Votivmesse zum heiligen Josef. Im Anschluss
 Eucharistische Anbetung
 Predigt von Pfarrer Kocher nachsehen
   Predigt als Audio nachhören
 Eucharistische Anbetung nachsehen
 
10:30   Die Welt an einem Tisch, mit Bischof Jean-Pierre Kwambamba
 Hier hören
 
12:00  Regina Coeli und Mittagsansprache
 Mittagsansprache nachhören
   Als Audio nachhören
 
14:00  Coronahilfe für Afrika, unter anderem mit Kardinal Arlindo Gomes Furtado,
 Bischof von Santiago de Cap Verde
 Hier hören
 
15:00  Gesungener Barmherzigkeitsrosenkranz
 Hier nachsehen
 
15:30   Kreuzweg für Afrika, mit Florian Ripka und Volker Niggewöhner vom
 Hilfswerk "Kirche in Not"
 
16:30  Coronahilfe für Afrika - Radio Maria als Stern der Hoffnung in schweren Zeiten,
 unter anderem mit Jean Paul Kayihura
 Hier hören
 
17:30   Vesper (Abendlob der Kirche) mit Regina Coeli
 Hier nachsehen
 
18:00  Sondersendung: Ein Blick hinter die Kulissen des Mariathon 2021
 Hier hören
 
18:30  Heilige Messe zum Herz-Jesu-Freitag
 Zelebrant: Pater Raja Arockiaraj PMC (Friedensstifter von Christus)
 Predigt nachsehen
   Predigt als Audio nachhören
 
19:45  Rosenkranz
 Hier nachsehen
 
20:30  Unser Projekt: Radio Maria in Sambia, mit Jean Paul Kayihura
 Hier hören
   

  Das gesamte Tagesprogramm für Freitag

Das war Tag 1 des Mariathon 2021

7:00   Laudes (Morgenlob der Kirche)
 Hier nachsehen
 
7:30  Geistliches Wort zum Mariathon 2021 von Diakon Michael Wielath
 Hier hören
 
8:30  Pfarrer Richard Kocher im Gespräch mit den Hörern
 
9:00  Heilige Messe aus der Radio Maria-Studiokapelle aus Kinshasa
 Zelebrant: Pater Dr. Roger Wawa
 Predigt hören
 
10:30  Unser Projekt: Radio Maria in der Demokratischen Republik Kongo, mit
 Jean Paul Kayihura
 Hier hören
 
12:00  Regina Coeli und Mittagsansprache, mit Pfarrer Richard Kocher
 Mittagsansprache nachsehen
   Mittagsansprache hören
 
13:00  Talk und Musiksendung mit dem Thema: Hörer geben Zeugnis zum
 Mariathon, mit Vittoria Viccardi
 
14:00  Unser Projekt: Radio Maria in der Demokratischen Republik Kongo, mit
 Jean Paul Kayihura und Bischof Jean-Pierre Kwambamba
 Hier hören
 
15:00  Barmherzigkeitsrosenkranz
 Hier nachsehen
 
16:00  Mariathon bei Radio Maria Österreich und Radio Maria Schweiz
 
16:30  Unser Projekt: Radio Maria im Südsudan, mit Bischof Stephen Ameyu
 Martin Mulla aus Juba im Südsudan und Jean Paul Kayihura
 Hier hören
 
17:30  Vesper (Abendlob der Kirche) mit Regina Coeli
 Hier nachsehen
 
18:00  Sondersendung: Blick hinter die Kulissen beim Mariathon bei radio horeb
 Hier hören
 
18:30  Pontifikalamt zum Herz-Mariä-Samstag.
 Zelebrant: Bischof Jean-Pierre Kwambamba
 Predigt nachsehen
 Predigt sehen und hören
   Predigt als Audio hören
 
19:45  Rosenkranz
 
20:30  Unser Projekt: Radio Maria im Südsudan, mit Jean Paul Kayihura und
 Pater John Gbemboyo
 Hier hören
 
21:40  Komplet (Nachtgebet der Kirche) mit Bischof Jean-Pierre Kwambamba
   

Das gesamte Tagesprogramm für Samstag

7:00  Laudes (Morgenlob der Kirche)
 Hier nachsehen
 
7:30  Kalenderblatt: Heiliger Charbel Makhlouf, Mönch
 Hier hören
 
8:00   Weltkirche aktuell: der Mariathon 2021
 Hier hören
 
8:45  Unser Projekt: Radio Maria im Libanon, mit Joseph Nassar, Kontinentalverantwortlicher von Radio Maria
 für Asien und Ozeanien
 Hier hören
 
10:00   Pontifikalamt, Zelebrant: Bischof Jean-Pierre Kwambamba
 Predigt sehen und hören
   Predigt als Audio hören
11:15  Sondersendung zum Mariathon
 
12:00  Regina Coeli und Mittagsansprache
 
12:20  Sondersendung mit Micheline Mansour, Moderatorin bei Radio Mariam
 Hier hören
 
13:00   Talk- und Musiksendung zum Thema: Humanitäre Hilfe für den Südsudan, mit Pater Raja Arockiaraj PMC
 Hier hören
 
14:00   Unser Projekt: Radio Maria im Libanon, mit Joseph Nassar, Kontinentalverantwortlicher der Weltfamilie von Radio Maria für Asien und Ozeanien
 
15:00   Barmherzigkeitsrosenkranz
 Hier sehen
 
16:00  Heilige Messe aus der "Pfarrei der Woche", der Maronitischen Gemeinde in St. Ludwig, München
 
17:30     Vesper (Abendlob der Kirche) und Regina Coeli
 Hier sehen
 
18:00  Rosenkranz
 Hier hören
 
18:45  Unser Projekt: Radio Maria in Fatima, mit Dr. Joao Osorio, dem Präsidenten von Radio Maria Portugal
 Hier hören
 
20:00  Standpunkt: Mariathon 2021 - das Finale, mit Pfarrer Richard Kocher und Bischof Jean-Pierre Kwambamba
 Hier hören
   

Das gesamte Tagesprogramm für Sonntag 

Tag 3: Wir laufen für Fatima und den Libanon!

"Ihre Spenden und Ihre Hingabe für Radio Maria erweisen sich für notwendig und unverzichtbar für die Evangelisierung. Dafür sind wir Ihnen sehr dankbar!", hat Bischof Jean-Pierre Kwambamba heute Morgen den Gläubigen zugerufen. Was uns in unserem Leben und in allen Lehren der Kirche begegne, sei die Liebe. Wenn wir aus der wahren Liebe Christi lebten, können wir diese Liebe weitergeben.
Auch heute sind viele Ehrenamtliche am Telefon und bringen damit ihre Liebe und Hingabe zum Ausdruck - für das Radio und damit auch für die Menschen in Afrika, die das Radio und seine Botschaft so dringend brauchen. Mit Ihnen, liebe Hörer, laufen wir für Fatima und den Libanon und damit auf das Ziel zu.
Auch Joseph Nassar, der Kontinentalverantwortliche von Radio Maria für Asien und Ozeanien, bittet darum, zu helfen, damit "die christliche Präsenz im Libanon erhalten bleibt". Dafür laufen wir heute und werden es mit Ihren Spenden möglich machen!

Am Abend des dritten Tages dann die Nachricht: Das Projekt im Libanon ist finanziert! Eine "Botschaft für die Welt" hat der heilige Papst Johannes Paul II. den Libanon genannt. Jedoch entstehen aus fehlender Stabilität, Regierungslosigkeit immer wieder Spannungen und Uneinigkeit. Gerade deshalb ist es enorm wichtig, dass Radio Maria auch dort die Botschaft des Friedens verbreitet und diesem gespaltenen Land neue Hoffnung gibt! Mit Ihren Gaben können wir dort ein Radio Maria bauen, das den Menschen Hoffnung und Zuversicht schenken wird!

Doch dabei bleibt es nicht - die Leitungen glühen bis in die Nacht hinein - mit Erfolg! Wir haben am Ende des dritten Tages unser Ziel erreicht! 3,2 Millionen Euro für insgesamt acht Projekte.

Vittorio Viccardi, der Präsident der Weltfamilie von Radio Maria, spricht über das geplante Projekt im Libanon:

Jean Paul Kayihura hat seine kurze Pause in der Onlineredaktion verbracht. Wir haben ihm keine Pause gegönnt sondern ihm eine Frage gestellt und eine sehr lange Antwort bekommen. Die Frage lautete: "Wie ist die derzeitige Situation in Zentralafrika, kommen die Menschen zurecht?"

Bischof Jean-Pierre Kwambamba Masi aus Kenge in der Demokratischen Republik Kongo machte in der Heiligen Messe am Abend klar: "Die wunderbare Arbeit von radio horeb führt die Menschen zu Gott wie Hananias und Barnabas." Letzterer habe Paulus der jungen Gemeinde vorgestellt. Beide Männer haben die Menschen zu Gott geführt. Genau das tue auch radio horeb, sagte Bischof Kwambamba: "Danke eurer [der Hörer] Unterstützung können viele Menschen die Frohe Botschaft hören und Gott kennenlernen. Es ist die beste Art und Weise, den Hass zu überwinden und das gegenseitige Vertrauen zu stärken. Es ist die beste Art und Weise, sich dem Sieg Christi über das Böse und der Sünde anzuschließen!"

Tag 2: Halbzeit - zwei Millionen Euro!

Am Freitag waren es noch zwei, heute konnten wir hinter zwei weitere Projekte einen Haken setzen: Die mobilen Studios, der Satellit für Afrika und die Corona-Hilfen sind finanziert! Außerdem können wir in der Diözese Livingstone in Sambia ein Radio Maria aufbauen! Dank Ihrer großherzigen Gaben wird auch dort das Evangelium viele Millionen Menschen erreichen!
Nach der Heiligen Messe und dem Rosenkranz waren wir nicht mehr allzu weit entfernt von den zwei Millionen Euro. Um 22 Uhr war dann soweit: Am zweiten Tag haben wir das zweite große Etappenziel erreicht! Wir sind überwältigt von Ihrer Bereitschaft, zu geben und so Radio Maria zu helfen!

Tag 1: Die erste Million ist erreicht!

Um kurz nach 22 Uhr nach der Komplet, dem Nachtgebet der Kirche, war es so weit: Wir haben dank Ihnen die erste Million erreicht! Sie helfen mit bei der Verbreitung der Frohen Botschaft in unseren Schwerpunktländern! Vergelt's Gott!

Um 18.30 Uhr hat Pater Raja Arokiaraj PMC in der Heiligen Messe über die Worte Jesu - "Liebt einander" - gesprochen. Und das sehr persönlich: Pater Raja gewährte Ihnen Einblicke in sein Leben. "Es ist mir von oben alles geschenkt worden", sagte er in seiner Predigt. Er habe täglich darum gebetet, dass Gott sein Leben so lenken soll, wie es Ihm "passt". Wir haben das Leben in Fülle, wenn wir in Christus blieben. "Wir haben einen Gott, der uns das Leben schenkt!"

Der Spendenmarathon der Nächstenliebe

"Jetzt ist die Zeit des Handelns des Herrn!", hat uns Bernhard Mitterrutzner, Koordinator des Redaktionssekretariats der Radio Maria-Weltfamilie, am Donnerstag vor dem Mariathon mitgegeben. Wir stehen zwischen Ostern und Pfingsten in der frohen und hoffnungsvollen Erwartung auf den Heiligen Geist! Geben wir diesem Geist Raum, damit er in und durch uns wirken kann!

Bereits am Donnerstag konnten wir unsere Gäste in Balderschwang begrüßen: Bischof Jean Pierre Kwambamba aus Kenge in der Demokratischen Republik Kongo, Bernhard Mitterrutzner, Jean Paul Kayihura (Kontinentalverantwortlicher von Radio Maria Afrika) und Vittorio Viccardi (Präsident der Radio Maria-Weltfamilie). Sie hören unsere Gäste die kommenden Tage in unseren Sendungen!

Für diese Projekte sammeln wir

Mit einem Klick auf die Grafiken gelangen Sie auf die Schwerpunktprojekte des Mariathon 2021:

Ein kurzer Eindruck von der Arbeit von Radio Maria in Afrika:

Beschenken Sie uns königlich!

Mit Gold, Weihrauch und Myrrhe beschenkten die Heiligen Drei Könige den König aller Könige, Jesus Christus. Nichts Geringeres wünschen wir uns von Ihnen, der Hörerfamilie von radio horeb.
Mehr dazu...

Helfen Sie uns ehrenamtlich!

Tag 4: Ein Dank an Sie und alle Ehrenamtlichen!

Tag 3: 3 Millionen Euro - Wahnsinn!

Tag 2: Die Hälfte ist geschafft!

Das ist unser Auftrag

"Wir zeigen, dass wir Deutschen es anders können, indem wir den anderen Nationen dienen und für sie da sind! Indem wir unsere Gaben, die wir haben, auch unsere Finanzkraft, für sie zur Verfügung stellen!"