Jetzt: eine Wiederholung der gleichnamigen Sendung der Vorwoche
eine Wiederholung der gleichnamigen Sendung der Vorwoche

Zuflucht für Frauen in Not

Interview des Tages - Lavendel ist nicht nur die wohlriechende Pflanze mit beruhigender Wirkung, sondern auch Namensgeberin für ein soziales Projekt der Bahnhofsmission. Bettina Spahn, die Leiterin der Katholischen Bahnhofsmission, spricht heute Morgen über dieses Projekt, mit dem notleidenden Frauen ein Zufluchtsort gewährt wird.

Hören Sie das Interview hier nach:


Die Bahnhofsmission München ist rund um die Uhr geöffnet - an 365 Tagen im Jahr. Der Schutzraum steht Reisenden sowie allen Frauen - und bei Bedarf auch ihren Kindern - in sozialen Schwierigkeiten oder Krisen zur Verfügung. Für sie ist die Bahnhofsmission nachts oft der einzige Ort, an dem sie aufgenommen werden. Zwischen 21.30 Uhr und 7 Uhr steht ihnen der Zufluchtsort zur Verfügung. Im vergangenen Jahr 2019 zählten die Mitarbeiter 1212 Übernachtungen in der Bahnhofsmission, davon 123 Kinder. Durch "Lavendel" werde das soziale Hilfesystem nun ergänzt und gleichzeitig entlastet. Bettina Spahn sagt dazu: "Seit Anfang April können wir in einer fußläufig zur Bahnhofsmission gelegenen Pension ein Vierbettzimmer für die in Not geratenen Frauen zur Verfügung stellen."

Mehr zu "Lavendel" und dem Engagement der Bahnhofsmission finden Sie unter www.bahnhofsmission-muenchen.de/aktuelles/.


Lavendel - Zufluchtsort für Frauen in Not.
Interview des Tages um 8.15 Uhr mit Bettina Spahn

Diese Sendung können Sie in unserer Mediathek in der Rubrik Tagesgespräch nachhören, downloaden und teilen.