Jetzt: Nachrichten aus Kirche und Welt.
Nachrichten aus Kirche und Welt.

Was ist eine "entweltlichte" Kirche?

Credo - Von "Entweltlichung" hat Papst Benedikt XVI. in seiner "Konzerthausrede" 2011 in Freiburg gesprochen. Seitdem ist dieses Wort nicht mehr aus dem kirchlichen Sprachgebrauch wegzudenken. Auch Papst Franziskus spricht von Beginn seines Pontifikates an von der Notwendigkeit einer "entweltlichten" Kirche. Doch was bedeutet das genau? Schon einem der bedeutendsten Theologen des 19. Jahrhunderts, Johann Adam Möhler, war ein ausgewogenes Verhältnis von Kirche und Welt wichtig. Insbesondere seine Warnungen vor einer "Säkularisierung der Kirche" sind eine eindrucksvolle Resonanz der biblisch-kirchlichen Mahnung an das pilgernde Gottesvolk, "weltfremd" zu sein. Die Theologin Margarete Eirich stellt Ihnen heute Abend Möhlers zeitlose spirituelle Vision der Kirche vor.


"Entweltlichung" - schon 1828 ein Thema für die Kirche.
Credo um 20.30 Uhr mit  Dr. Margarete Eirich

In unserer Rubrik Credo können Sie diese und weitere Sendungen nachhören, downloaden und gerne teilen.