Jetzt: Dr. med. Dagmar Amling - Alltagswerkstatt - Selbstgespräche: Autopilot unseres Lebens?
Dr. med. Dagmar Amling - Alltagswerkstatt - Selbstgespräche: Autopilot unseres Lebens?

Wallfahrt der Woche: Maria Martental in Leienkaul, Bistum Trier

In einem vergessenen kleinen Tal in der Eifel pilgern seit Jahrhunderten Menschen zu einem Gnadenbild der schmerzhaften Muttergottes. Jedes Jahr am Freitag vor dem Palmsonntag feiern die Wallfahrer dort den Schmerzensfreitag. Über die Spiritualität und die Geschichte dieses besonderen Gebetsortes sprechen wir in dieser Sendung mit Pater Andreas Pohl.

In Leienkaul in der Eifel liegt in einem Seitental der Mosel die Wallfahrtsstätte und das Kloster Maria Martental. Während wohl in frühchristlicher Zeit an diesem Ort die Gräber von Märtyrern verehrt wurden, entstand im Lauf der Jahrhunderte eine kleine Kirche mit einem Gnadenbild der schmerzhaften Muttergottes. Diese Kirche, die in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts wieder aufgebaut und 1973 erweitert wurde, ist heute jährlich Ziel vieler tausend Wallfahrer.

Betreut wird dieser Gebetsort seit fast 100 Jahren vom Orden der Herz-Jesu-Priester. Pater Andreas Pohl SCJ, der uns von der Geschichte des Ortes und von den geistlichen Angeboten für Menschen aus nah und fern berichtet, war bis vor zwei Jahren Wallfahrtsrektor in Maria Martental.