Jetzt: Pfingstvigil, Heilig Geist Abend. - Mariendom, Velbert-Neviges
Pfingstvigil, Heilig Geist Abend. - Mariendom, Velbert-Neviges

„Unterwegs zu den Menschen“

Das Wort Gottes zu den Menschen zu bringen: das gehört zum Grundauftrag der Kirche. Im Bistum Würzburg macht ein Pastoralreferent ernst damit: er ist seit einem Jahr mit einem Schäferkarren im Pfarrverband unterwegs, um auch die Menschen zu erreichen, die am Sonntag nicht in die Kirche gehen.

„Mach dich auf den Weg.“ – Das sagte sich vor eineinhalb Jahren Pastoralreferent Volker Krieger beim Anblick von leeren Kirchenbänken.

In seiner Gemeinde in der Pfarreiengemeinschaft Knetzgau im Bistum Würzburg wollte er etwas dagegen unternehmen, dass die Distanz zwischen den Menschen und der Kirche immer größer wurde. Denn dort wie fast überall geht die Zahl der Gottesdienstbesucher zurück, die Angebote der Seelsorge finden oft kaum Interesse, und die meisten Gemeindemitglieder erreicht der Pfarrer nur noch bei der Spendung der Sakramente wie Taufe und Firmung.

Für Volker Krieger war das der Anstoß, raus auf die Straße zu gehen. Und so war die Idee zur „Pilgerkirche“ geboren. So nennt der Theologe den Schäferkarren, mit dem er seit einiger Zeit in der Pfarreiengemeinschaft unterwegs ist. Und seine Erfahrung ist: sein Seelsorgeangebot am ungewöhnlichen Ort wird von vielen Menschen gerne angenommen.

Wir haben mit Volker Krieger über sein Seelsorgeprojekt gesprochen.