Jetzt: eine Wiederholung der gleichnamigen Sendung vom Tag
eine Wiederholung der gleichnamigen Sendung vom Tag

Pfarrei der Woche: St. Peter und Paul Kranenburg

Unser Übertragungswagen ist wieder in Deutschland unterwegs und ist dieses Mal zu Gast bei Pastor Scholten, in der Pfarrei St. Peter und Paul. Er nimmt uns neben vielem mit in die wechselseitige Geschichte des Niederrheins – einer Gegend in der vor allem die kirchlichen Gebäude zuletzt im Zweiten Weltkrieg massivsten Zerstörungen ausgesetzt war. Begleiten Sie uns auf unserer Reise und erfahren Sie hier mehr zu unserer aktuellen Pfarrei der Woche bei Radio Horeb.

1308 blieb eine Hostie an einem Baum liegen. An jener Stelle wuchs aus dem Stamm ein Holzkreuz auf spektakuläre Weise und führte mit weiteren Ereignissen zum Beginn einer bis heute andauernden Wallfahrt nach Kranenburg. Kreuzbruderschaften bildeten sich und das Wachstum der Pilgerströme führte zum Bau einer großen Kirche, St. Peter und Paul, die man ihrer besonderen Ausgestaltung wegen besucht haben sollte. Einmalig sind nicht nur die reich geschnitzten Altäre. 

Pastor Scholten steht der Seelsorgeeinheit Kranenburg bevor und nimmt uns neben vielem mit in die wechselseitige Geschichte des Niederrheins – einer Gegend in der vor allem die kirchlichen Gebäude zuletzt im Zweiten Weltkrieg massivsten Zerstörungen ausgesetzt war. Wie der Glaube über all die Jahrhunderte tragende Kraft war und was die Teilnehmer der Wallfahrt in der Woche ab 18.9.2016 zu erwarten haben, erfahren Sie im Interview mit unserem Gastgeber.

Wir freuen uns auf Sie beim Pontifikalamt mit dem Essener Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck um 10.00 Uhr in St. Peter und Paul.