Jetzt: Sr. Clarissa Strnisko - "Kommt alle zu mir, die ihr mühselig und beladen seid! Ich will euch erquicken" (Mt 11,28). Gedanken über die Anbetung.
Sr. Clarissa Strnisko - "Kommt alle zu mir, die ihr mühselig und beladen seid! Ich will euch erquicken" (Mt 11,28). Gedanken über die Anbetung.

Pfarrei der Woche: St. Germanus in Wesseling im Erzbistum Köln

Die Stadt Wesseling liegt am linken Rheinufer nur wenige Kilometer südlich der Bischofsstadt Köln. Die katholische Kirche hat hier zwar eine lange Tradition: innerhalb einer Bevölkerung mit einem hohen Anteil an Migranten ist für sie heute aber neben der Ökumene auch der interreligiöse Dialog von großer Bedeutung.

Die Stadt Wesseling liegt am linken Rheinufer nur wenige Kilometer südlich der Bischofsstadt Köln.
Die katholische Kirche hat hier zwar eine lange Tradition: innerhalb einer Bevölkerung mit einem hohen Anteil an Migranten ist für sie heute aber neben der Ökumene auch der interreligiöse Dialog von großer Bedeutung. Über die Seelsorge in der Industriestadt und das Gemeindeleben vor Ort sprechen wir in dieser Sendung.

Die Türme des Kölner Doms sind fast in Sichtweite - dort, wo Radio Horeb vom 06. bis 09. April mit dem Übertragungswagen zu Gast ist: nur wenige Kilometer am linken Ufer rheinaufwärts gibt es noch mal einen Dom: den Wesselinger Dom.

So nennen die Einheimischen ihre Kirche St. Germanus. Dort, wo man früher vor allem von der Schiffahrt lebte, ist heute ein wichtiger Standort der Chemieindustrie.
In unserer Sendung sprechen wir mit dem leitenden Seelsorger Dechant Markus Polders über das Gemeindeleben in St. Germanus, über die Pastoral, in der die Integration von Migranten eine große Rolle spielt - und mit Monika Engels-Welter reden wir über das Engagement der Frauen in Wesseling, die dort in der KFD, der katholischen Frauengemeinschaft organisiert sind.