Jetzt: Marianne Wolff - Fokus Schöpfung. Gut geschützt - sinnvoll verpackt?
Marianne Wolff - Fokus Schöpfung. Gut geschützt - sinnvoll verpackt?

Pfarrei der Woche in Traunstein

Die Pfarrkirche "Heilig Kreuz" ist unsere aktuelle "Pfarrei der Woche". Sie liegt in Traunstein in Oberbayern, zwischen Rosenheim und Salzburg, im Erzbistum München und Freising. Pfarrer Christoph Zirkelbach stellt im Beitrag den Pfarrverband und die Pfarrkirche "Heilig Kreuz" vor. Leitender Pfarrer des Pfarrverbands ist Georg Lindl. Lesen Sie alles zur Pfarrei und erfahren im Interview mehr über das kirchliche Leben vor Ort.

Die Stadt Traunstein
Sie ist die Vaterstadt Papst Benedikts, des berühmtesten Traunsteiners, der am vergangenen Wochenende seinen kranken Bruder Georg in Regensburg besucht hat. Die Pfarrkirche seiner Heimatpfarrei St. Oswald, in der er seine erste Heilige Messe gefeiert hat, wird momentan renoviert und im Dezember 2020 wiedereröffnet. Der Pfarrverband "Stadtkirche Traunstein" umfasst neben der zentralen Pfarrei St Oswald auch die Pfarreien Heilig Kreuz, Haslach, Kammer und Surberg.

Eine "junge" Pfarrei Heilig Kreuz
Die Pfarrei ist relativ jung. Sie wurde 1952 im Auftrag des Münchner Erzbischofs von den Missionaren vom Kostbaren Blut errichtet und bis 2014 von ihnen geleitet und seelsorgerisch betreut. Sie ist ein Rundbau in Zeltform und liegt auf einer Anhöhe über der Stadt Traunstein. Durch den Zuzug vieler heimatvertriebener Deutscher wurde im sogenannten Neu-Traunstein eine eigene Pfarrei benötigt, die von den Missionaren mit viel Herzblut und wenig Geld liebevoll aufgebaut wurde.

Werfen Sie mit uns einen Blick nach in die Pfarrkirche Heilig Kreuz:


Jakob Adlhart gab der Kirche ihr jetziges Aussehen
Für die künstlerische Gestaltung konnte Professor Jakob Adlhart gewonnen werden, ein Bildhauer, der die Pfarrkirche reich ausgestaltet hat: Vor allem den monumentalen Christus am Kreuz - ein ähnliches Kunstwerk hat er früher bereits für die Benediktinerabtei St. Peter in Salzburg geschaffen - haben die Gläubigen ins Herz geschlossen.

Fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Mozarteum in Salzburg
Pfarrer Christoph Zirkelbach ergänzgt: "Durch Basare und viele andere Benefiz-Veranstaltungen konnten mit viel Engagement und Fleiß die nötigen Gelder für die Kirchenkunst und für wunderbare Kirchenkonzerte in Zusammenarbeit mit dem Mozarteum in Salzburg erarbeitet werden", sagt der Pfarrer. "Zu Zeiten der Corona-Krise feiern wir die heilige Messe gerne auf dem Kirchenvorplatz unter freiem Himmel vor der wunderbaren Kulisse der Chiemgauer Alpen."