Jetzt: Pfr. Norbert Fink - Gedanken für den Tag: Wem glauben wir, wenn wir an Jesus glauben.
Pfr. Norbert Fink - Gedanken für den Tag: Wem glauben wir, wenn wir an Jesus glauben.

Maria von Mörl, eine Mystikerin

Spiritualität - Maria von Mörl wurde am 16. Oktober 1812 in Kaltern, in Südtirol geboren und starb am 11. Januar 1868. Sie lebte im Ruf der Heiligkeit, empfing die Stigmata, die Wundmale Christi. Der Franziskanerpater Gottfried Egger ist der bischöfliche Delegierte des Seligsprechungsverfahrens. Auf diözesaner Ebene ist das Verfahren mittlerweile abgeschlossen und wird jetzt in Rom weiter bearbeitet. Pater Egger hat auch ein Buch über Maria von Mörl herausgegeben. Er sagt: "Für mich ist der Schlüssel zu ihrer Lebens-, Glaubens- und Berufungsgeschichte ihre Christusverbundenheit."

Weil Maria von Mörl mit dem Orden der Franziskaner eng verbunden war, ist Pater Gottfried Egger OFM, ein Franziskaner aus der Schweiz, zum bischöflichen Delegierten ernannt und das Franziskanerkloster von Bozen zum Sitz des Verfahrens bestimmt worden.

Buchtipp: 
Verwundet von der Liebe Gottes: Maria von Mörl
Autor: Gottfried Egger
Erschienen im Miriam Verlag, 2017
ISBN 978-3-87449-414-4
Zum Miriam Verlag

 

Maria von Mörl, eine Mystikerin.

Spiritualität um 14:00 Uhr mit Pater Gottfried Egger OFM

Sendung verpasst? Nach Ausstrahlung können Sie die Sendung in unserem Podcast Spiritualität nachhören und gerne teilen.