Jetzt: Aktuelles: Interviews vom Treffen der Schülerkreise Joseph Ratzinger/ Papst Benedikt XVI.
Aktuelles: Interviews vom Treffen der Schülerkreise Joseph Ratzinger/ Papst Benedikt XVI.

Gott mit und unter uns

Lebenshilfe - Vier Wochen haben wir uns auf das Weihnachtsfest mit Freude vorbereitet. Nun ist der Heilige Abend da. Oft ist es an diesem Tag sehr stressig: "Was essen wir?" und "Habe ich schon alle Geschenke besorgt?" sind zwei Beispiele von Gedanken, die uns an diesem Tag nicht loslassen. Unsere heutiger Gast in der Lebenshilfe, Pfarrer Winfried Schnur aus Trier, lädt Sie ein, in die Ruhe zu finden – und ganz besinnlich die Weihnachtsgeschichte zu betrachten.

An Weihnachten wird Gott Mensch
Weihnachten trat für die Urchristen deutlich hinter dem Osterfest zurück, denn was sollte der Auferstehung Jesu gleichkommen? Ist Jesus ein Gott in Menschengestalt und wahrer Mensch? Am 25. Dezember wird Gott wahrer Mensch in Jesus Christus. Am Fest Erscheinung des Herrn, dem Dreikönigsfest, ist Gott Mensch.

Weihnachten wird ab dem 4. Jahrhundert gefeiert
Auf dem Konzil von Konstantinopel 381 legt die Kirche das Datum des Weihnachtsfestes verbindlich auf den 25. Dezember. Als eigenständiges, viertägiges Fest wird es ab 831 begangen. Der Weihnachtsfestkreis, wie wir ihn heute kennen, entwickelt sich im Laufe des 9. Jahrhunderts. Die drei Feste Geburt, Erscheinung und Darstellung des Herrn werden während dieser Entwicklung prägend. Der Festkreis endet je nach Konfession an Dreikönig oder am Fest der Taufe des Herrn.

Das Christkind bringt die Geschenke
Martin Luther bringt 1535 das Christkind mit der Bescherung in Verbindung. Das Christkind als Gabenbringer verbreitet sich dementsprechend von den evangelischen Regionen ausgehend in ganz Deutschland. Bis 1535 brachte der Nikolaus die Geschenke am 6. Dezember. Er erfuhr stattdessen einen Wandel: In den USA wird der zu Santa Claus und zum Sinnbild von Konsum (zum Beispiel in der Coca Cola-Werbung).

Im 19. Jahrhundert - im Zeitalter des Biedermeier - kommen Krippenspiele als Brauchtum dazu und Weihnachten erhält seinen Ruf als Familienfest - als Fest der Liebe und der Gemeinschaft.


Weihnachten - das Gesicht Gottes unter uns
Lebenshilfe um 10 Uhr mit Pfarrer Winfried Schnur

Diese Sendung können Sie in unserer Mediathek in der Rubrik Lebenshilfe nachhören, downloaden und teilen.