Jetzt: Sophie Hoppenstedt - Ansichten einer ehemaligen Prostituierten: Warum Sex kein Job sein kann.
Sophie Hoppenstedt - Ansichten einer ehemaligen Prostituierten: Warum Sex kein Job sein kann.

"Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsentscheidung"

Auf der Bischofskonferenz in Fulda wurde gestern das Thema „Jahr der Jugend: Die Bischofssynode in Rom und der Weltjugendtag in Panama“ abgehandelt. In einer Pressekonferenz stellten sich u.a. der Passauer Bischof Stefan Oster und der Münsteraner Bischof Felix Genn den Fragen der Journalisten. Ralf Oppmann und Nadja Neubauer waren für Radio Horeb vor Ort.

Bischof Oster:


Bischof Genn:


Der Münsteraner Bischof, Dr. Felix Genn, ist einer der deutschen Teilnehmer bei der im Oktober in Rom stattfindenden Weltbischofssynode für die Jugendpastoral. In der Deutschen Bischofskonferenz ist er auch Vorsitzender der Kommission für geistliche Berufe und kirchliche Dienste. Was er sich gerade aus Sicht der Berufungspastoral von der Synode erwartet und welche Chancen er dabei sieht hat er uns im Gespräch mit Ralf Oppmann verraten:

Auch Bischof Oster, der Vorsitzende der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz, hat sich den Fragen der Journalisten gestellt. Die Jugendsynode war dabei allerdings weniger von Interesse als der Missbrauchsskandal und die bischöfliche Sicht auf die Dinge.