Jetzt: Gott hört dein Gebet
Gott hört dein Gebet

Die Benediktiner im Heiligen Land

Spiritualität - Seit dem 19. Jahrhundert blüht das westliche Ordensleben im Heiligen Land wieder auf. Auch deutschsprachige Benediktinermönche haben auf dem Berg Zion und in Tabgha ihr Zuhause gefunden. Trotz der Herausforderungen der Gegenwart verbindet die Mönche vieles mit ihren Vorfahren. Wie schon in der Antike oder auch im Mittelalter leisten Sie noch heute ihren Dienst an den Pilgern. Sie stellen sich außerdem täglich der Herausforderung, Gott inmitten eines Landes zu suchen, das von außen oft chaotisch und zersplittert scheint. Aktuelles über die Situation der Benediktinermönche im Heiligen Land erfahren wir heute Nachmittag von Pater Bernhard-Maria OSB. Er ist der Abt der Dormitio-Abtei und kann uns daher tiefere Einblicke ins Leben der Benediktinermönche geben.

Die Mönche der Abtei Dormitio B.M.V. und des Priorates Tabgha am See Genezareth sind eine internationale benediktinische Gemeinschaft, die an zwei Orten im Heiligen Land lebt, betet und arbeitet.
Als deutsche Gründung pflegen sie bis heute Deutsch als Haussprache und haben vielfältige Beziehungen in die deutschsprachigen Länder. Als Benediktinerkloster gehören sie der internationalen Benediktinerkongregation der Verkündigung an. Als Mönche im Heiligen Land leben sie mit den Menschen dieses Landes und leisten durch ihren Dienst einen Beitrag zur Entwicklung dieses Landes. Die Dormito Abtei finden Sie im Internet unter: www.dormitio.net 

 

Beitrag hier nachhören:



Die Benediktiner im Heiligen Land
Spiritualität um 14 Uhr mit Abt Bernhard-Maria Alter OSB (Benediktiner)

In unserer Rubrik Spiritualität können Sie diese und weitere Sendungen nachhören, downloaden und gerne teilen.