Jetzt: Mit Julia durch den Advent -heute: Die Krippe mit und ohne Stroh.
Mit Julia durch den Advent -heute: Die Krippe mit und ohne Stroh.

Der Heilige Philipp Neri - Apostel der Freude

Spiritualität - Pater Ralph Heiligtag spricht über den "lachenden Heiligen" Philipp Neri: Sein Leben, sein Wirken und seine Spiritualität.

1622, vor 400 Jahren, wurde der Italiener Philipp Neri heiliggesprochen.

Von 1515 bis 1595 lebte "der lachende Heilige" und ist heute der zweite Apostel Roms. Philipp stand täglich viele Stunden auf dem Markt und redete mit den einfachen Leuten, besuchte die Armen in den Spitälern, in denen unvorstellbare Zustände herrschten. Überall redete man in Rom von ihm als dem "Pippo buono", dem "guten Philipp". Aber nicht nur das arme Volk schätzte ihn, er war auch mit Päpsten, Kardinälen und Heiligen befreundet. Er war einer der großen Seelenführer und Erneuerer. Sein Grab in der Chiesa Nouva in Rom zieht bis auf den heutigen Tag viele Pilger an.

Zum 400. Jubiläum seiner Heiligsprechung gehen wir in einer vierteiligen Reihe den Lebensspuren des zweiten Apostels Roms nach. Pater Ralph Heiligtag vom Vor-Oratorium St. Josef Ingolstadt zeigt an der Biografie des Heiligen verschiedene Aspekte seiner Spiritualität. Heute hören wir den letzten Teil der Reihe.

Philip Neri - Apostel der Freude, 4. Teil

Spiritualität um 14:00 Uhr mit Pater Ralph Heiligtag, Ingolstadt, Priestergemeinschaft "Vor-Oratorium St. Josef"
Sendung verpasst? In unserem Podcast Spiritualität können Sie diese und weitere Sendungen nachhören, downloaden und teilen.

Ralph Heiligtag wurde am 2. Mai 2020 von Bischof Gregor Maria Hanke zum Priester für die Diözese Eichstätt geweiht. Sein Weg zum Priesteramt ist eher ungewöhnlich: Er wurde in Bamberg geboren und ist dort aufgewachsen. Zunächst studierte er Jura und Wirtschaft, entdeckte dabei seine Liebe zur Musik und nahm sein Opern- und Konzertgesangsstudium an der Musikhochschule Nürnberg auf. Es folgte ein Aufbaustudium Liedgesang an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover sowie einige Jahre als freischaffender Opern-, Lied- und Konzertsänger, bevor er von 2007 bis 2015 als Opernchorsänger am Opernhaus Erfurt arbeitete.

Von 2001 bis 2008 wirkte er zudem als Stationssprecher, Moderator und Autor beim Bayerischen Rundfunk. In dieser Zeit tat sich innerlich viel bei Pater Ralph: "Der Prozess des Hörens, der Wahrnehmung, der Nachfolge Jesu ist ein sehr langer. Es dauert Jahre, in denen die Entscheidung wächst und reift", sagt er.

Seit September 2015 ist Pater Ralph Gründungsmitglied der priesterlichen Lebensgemeinschaft "Vor-Oratorium St. Josef Ingolstadt" und begann in diesem Jahr auch sein Magister-Theologiestudium an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Zum Nachhören: Berufungsgeschichte von Pater Ralph Heiligtag

Bisherige Teile der Reihe:

(Foto: Otto Schwarz)