Jetzt: Nachrichten aus Kirche und Welt.
Nachrichten aus Kirche und Welt.

Das Vater-Unser-Gebet: Gebet im Leben Jesu mit Prof. Dr. Christoph Ohly

Spiritualität - Das Vater-Unser-Gebet enthält sieben Bitten. In einer Reihe wollen wir mit Prof. Dr. Christoph Ohly auf diese Bitten eingehen.

Unsere laufende Jahresreihe geht über das Vater-Unser-Gebet, das Gebet, das Jesus uns gelehrt hat.

In seinem Jesus-Buch schreibt Papst Benedikt XVI.: "Wenn Menschsein wesentlich Beziehung zu Gott bedeutet, so ist klar, dass dazu das Reden mit Gott und das Hören auf Gott gehört. Deswegen gehört zur Bergpredigt auch eine Lehre vom Gebet; der Herr sagt uns, wie wir beten sollen" (I, 161).

Jesus lehrt seine Jünger das Vater-Unser-Gebet. Es ist bis heute das am weitesten verbreitete Gebet. Seinen sieben Bitten wollen wir uns in dieser Sendereihe einzelnen und eingehend widmen und dabei auch auf die reichhaltigen Auslegungstraditionen von den Kirchenvätern bis zu den zeitgenössischen Theologen und Heiligen zurückgreifen. Auf diese Weise kann das einzelne Gebetswort auch für das eigene geistliche Leben als Christ in der Welt von heute neu erschlossen werden.

Das Vater-Unser-Gebet: Gebet im Leben Jesu 4. Folge

Spiritualität heute um 14:00 Uhr mit Prof. Dr. Christoph Ohly, Rektor der Kölner Hochschule für Katholische Theologie, Köln

Weitere Termine: 25.05.2024 und 22.06.2024


Sendung verpasst? In unserem Podcast Spiritualität können Sie diese und weitere Sendungen nachhören, downloaden und teilen.

Bisherige Sendungen

Das Vater Unser

Vater unser im Himmel,

geheiligt werde Dein Name.

Dein Reich komme, Dein Wille geschehe,

wie im Himmel so auf Erden.

Unser tägliches Brot gib uns heute

und vergib uns unsere Schuld

wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.

Und führe uns nicht in Versuchung,

sondern erlöse uns von dem Bösen.

Denn Dein ist das Reich und die Kraft

und die Herrlichkeit, in Ewigkeit.

Amen.

Der Referent

Professor Dr. Christoph Ohly wurde 1966 in Gelsenkirchen geboren. Er studierte Philosophie und Theologie in Bonn und Rom, wo er 1991 auch die Priesterweihe für das Erzbistum Köln empfing. Nach dem theologischen Lizentiat in Rom und der Kaplanszeit in St. Antonius, Wuppertal, studierte er Kanonisches Recht in München und schloss das Studium mit dem kirchenrechtlichen Lizentiat und der theologischen Promotion erfolgreich ab.

Ohly habilitierte sich 2006 in München im Fachbereich Kirchenrecht und nahm seitdem Lehraufträge u.a. an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Mainz wahr und ist seit 2009 Gastprofessor an der Kirchlichen Universität „San Dámaso“ in Madrid. Von 2008 bis 2017 war Ohly von Papst Benedikt XVI. ernannter Konsultor der Kongregation für den Klerus. Von 2010 bis 2020 war Christoph Ohly Professor für Kirchenrecht an der Theologischen Fakultät in Trier. Seit 2019 zunächst als kommissarischer Rektor tätig, ist er inzwischen Rektor der Kölner Hochschule für Katholische Theologie (KHKT) und dort zugleich Inhaber des Lehrstuhls für Kirchenrecht, Religionsrecht und kirchliche Rechtsgeschichte. Außerdem ist er der erste Vorsitzende des Neuen Schülerkreises Joseph Ratzinger/ Papst Benedikt XVI.

(Bild: © Cornelis Gollhardt)