Jetzt: Gebete um Heilung, Pfr. Dr. Richard Kocher
Gebete um Heilung, Pfr. Dr. Richard Kocher

Das Haus für Gott und Gäste öffnen

Lebenshilfe - Ruhe, Einkehr und Begegnung mit Gott - aber nicht im Kloster, sondern in einem ganz normalen christlichen Zuhause. Das bietet das Netzwerk der Family Homes. Melanie Oetting ist einem inneren Impuls gefolgt, als sie vor einigen Jahren ihr Haus für Gäste auf der Suche nach Gott und echter Begegnung geöffnet hat. Andere Häuser in Deutschland und Österreich haben nachgezogen. Wie es dazu kam, wie sie das Zusammenleben mit den unterschiedlichsten Gästen gestaltet und warum es sich ihrer Ansicht nach lohnt, kostbare Urlaubstage einmal ganz anders zu verbringen - darüber spricht Melanie Oetting heute bei uns in der Lebenshilfe.

Melanie Oetting ist Gastgeberin des Familyhome München. Die ausgebildete Krankenschwester ist Mutter von vier Kindern, hat Sonder-und Heilpädagogik studiert und ist freiberufliche DTB C-Tennistrainerin. "Seit meiner Jugend bin ich katholische Christin", schreibt sie auf der Webseite von FamilyHome. "Mit Anfang zwanzig lebte ich eine Zeit in einer kontemplativen Gemeinschaft. Von Ende 2014 bis Ende 2018 leitete ich einen Hauskreis."

FamilyHome ist ein Netzwerk christlicher Familien. Der Glauben an Jesus verbindet katholische, evangelische und freikirchliche Christen. Sie leben ihren Glauben charismatisch - das tägliche Gebet prägt den Alltag.

In jedem FamilyHome kann man einen Gebetsraum finden. Das Netzwerk schreibt auf seiner Webseite: Der Gebetsraum ist 

  • ein Raum, der für die Begegnung mit Gott reserviert ist,
  • ein Raum, der uns ruft, Zeit mit Gott zu verbringen,
  • ein Raum, der uns in die innere Stille führt,
  • ein Raum, in dem wir uns versammeln, wenn wir gemeinsam Gott begegnen wollen. 


FamilyHomes - unser Haus für Gott und Gäste öffnen.
Lebenshilfe um 10 Uhr mit Melanie Oetting, Gründerin von FamilyHomes

In unserer Rubrik Leben in Beziehung können Sie diese und weitere Sendungen nachhören, downloaden und gerne teilen.