Jetzt: Miriam Fernández Molina - Als Israel in Ägypten war - oder die tanzende Miriam.
Miriam Fernández Molina - Als Israel in Ägypten war - oder die tanzende Miriam.

Die Feste der Kirche erklärt

An Weihnachten ist Jesus geboren, in der heiligen Woche hat er für uns gelitten, ist gestorben und an Ostern auferstanden. So weit, so bekannt. Kennen Sie die Ursprünge und die Bedeutung dieser Feste? Was passiert an Pfingsten und warum feiert die Kirche an diesem Tag Geburtstag? Diese drei hohen Feste der Kirche finden Sie auf dieser Seite ebenso erklärt wie die Advents- und Fastenzeit sowie "kleinere" Feste der Kirche.

Der Advent

Das Wort "Advent" ist lateinisch und bedeutet "Ankunft". Der Advent verweist also auf die Ankuft Jesu Christi, dessen Geburt wir an Weihnachten feiern. Ähnlich wie in der Fastenzeit vor Ostern bereiten sich Christen auf Weihnachten vor. Lesen Sie hier mehr dazu

Weihnachten

Wie die frühen Christen Weihnachten - das Fest der Geburt Jesu - gefeiert haben und wie sich das Fest entwickelt hat, erfahren Sie auf dieser Seite. Außerdem stellen wir Ihnen Weihnachten unseren Radiobeiträgen vor. Hier weiterlesen

Die Fastenzeit

Am Aschermittwoch beginnt sie und dauert 40 Tage: die Fastenzeit oder österliche Bußzeit. Mit Fasten verbinden die meisten Menschen den Verzicht und das "Neinsagen". Aber: Warum 40 Tage und muss Fasten immer mit Verzicht verbunden sein? Hier weiterlesen

Hochfest Verkündigung des Herrn

Am 25. März feiert die Kirche das Hochfest der Verkündigung des Herrn. Der Erzengel Gabriel brachte Maria eine Botschaft, die die ganze Welt verändern sollte: "Du wirst ein Kind empfangen - durch das Wirken des Heiligen Geistes." Hier mehr dazu erfahren und die Predigten von Pfarrer Richard Kocher nachhören

Die Karwoche

Karwoche heißt die letzte Woche vor Ostern. Sie wird auch "Heilige Woche" genannt, weil sie die wichtigste Woche des Kirchenjahres ist. In diesen besonderen Tagen gedenkt die Kirche des Leidens und Sterbens Jesu Christi. Welche Tage das genau sind, erfahren Sie hier

Das Osterfest

An Ostern feiern Christen weltweit die Auferstehung Jesu. Der Sohn Gottes ist für uns am Kreuz gestorben, hat uns dadurch von der Sünde befreit und uns durch seine Auferstehung am dritten Tag Anteil an seinem göttlichen Leben geschenkt. Lesen Sie hier mehr über das wichtigste Fest der Kirche 

Pfingsten

50 Tage nach Ostern, der Auferstehung Jesu, feiert die Kirche Pfingsten. Die Apostelgeschichte berichtet, dass der Heilige Geist in Feuerzungen auf die Jünger Jesu herabgekommen ist. Jesus sendet sie in die ganze Welt, um das Evangelium zu verkünden (vgl. Apg 2,1-41). Lesen Sie hier mehr zum Hochfest

Die Herz-Jesu-Verehrung

Der Monat Juni ist in ganz besonderer Weise dem heiligsten Herzen Jesu geweiht. Jeder erste Freitag im Monat ist der sogenannte Herz-Jesu-Freitag und wird feierlich begangen. Im Johannes-Evangelium ist die Verehrung des Herzens Jesu begründet. Eine Heilige spielt bei der Verbreitung eine wichtige Rolle. Hier weiterlesen

Fronleichnam

Das Hochfest Fronleichnam feiert die Kirche am zweiten Donnerstag nach Pfingsten. "Fronleichnam" leitet sich vom mittelhochdeutschen "vrône lîcham" ab und heißt übersetzt "Leib des Herrn". In einer Monstranz wird dieser durch die Straßen getragen. Was steckt genau dahinter? Lesen Sie hier mehr

Allerheiligen

Ein Fest aller Heiligen ist seit dem 4. Jahrhundert überliefert. Die sichtbare Vergänglichkeit der Natur sensibilisiert den Menschen für die Vergänglichkeit der irdischen Welt. Der Blick wird frei für das Leben nach dem Tod und die Vorbilder, die uns vorangegangen sind: die Heiligen. Hier mehr über "Allerheiligen" lesen

Der heilige Martin

Mantelteilung, Martinsfeuer und Laternenumzüge: Das kennzeichnet den heiligen Martin. Am 11. November ist sein Gedenktag. Wie aus dem römischen Soldaten ein Bischof und Heiliger wurde, erfahren Sie hier, wenn Sie weiterlesen

radio horeb lebt allein durch Ihre Unterstützung