Jetzt: Rosenkranz, Aufzeichnung
Rosenkranz, Aufzeichnung

Kalender

Februar 2019
 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Programm

Zeige:
Meine Bestellung:
kein Artikel

Montag, 11. Februar

07:30

Impuls

Gedanken für den Tag: Eine Freude bereiten.
Ref.: Werner Loss , Ehrenamtlicher Mitarbeiter in der Sendebegleitung bei Radio Horeb. Außerdem betreut er unsere Sendereihe Kalenderblatt.
08:00

Kalenderblatt

Sr. Maria Fidelis Weiß.
Ref.: Werner Loss
10:00

Lebenshilfe

Ich bin krank trotz Gebet - Chancen in der Schwachheit.
Ref.: Dr. Ute Horn , Buchautorin
Tabuheft 11
Chancen in der Schwachheit - Ich bin krank ( trotz Gebet)
von Ute Horn
dip3 Verlag, ISBN 978-3-903028-71-5, Preis 3,95 €
Erhältlich auch im kathShop.


www.ute-horn.de

Persönlicher Kontakt zu Ute Horn kann über den Hänssler Verlag aufgenommen werden:

SCM Hänssler
im SCM-Verlag GmbH & Co. KG
Max-Eyth-Straße 41, 71088 Holzgerlingen
Telefon: 07031 7414-580
Telefax: 07031 7414-259

E-Mail: info@scm-haenssler.de   
Website: www.scm-haenssler.de



Ute Horn ist Autorin zahlreicher Bücher.
Alle Bücher finden Sie hier: www.ute-horn.de



13:00

Talk und Musiksendung

Netzwerk Weltfamilie - mit Radio Maria zu allen Menschen.
14:00

Spiritualität

Die heilende Begegnung mit Jesus, 2. Teil.
Ref.: Sr. M. Petra Grünert
16:30

Katechismus

Welche Bedeutung hat das Mitleid Jesu mit den Kranken? 1. Teil.
Ref.: Pfr. Dr. Achim Dittrich
Kompendium Nr. 314: Welche Bedeutung hat das Mitleid Jesu mit den Kranken? (=KKK 1503-1505) Das Mitleid Jesu mit den Kranken und seine zahlreichen Heilungen von Krankheiten sind ein offensichtliches Zeichen dafür, dass mit ihm das Reich Gottes und folglich der Sieg über Sünde, Leiden und Tod gekommen ist. Durch sein Leiden und seinen Tod gibt er dem Leiden einen neuen Sinn: Vereint mit seinem Leiden, kann es zu einem Mittel der Läuterung und des Heils für uns und für die anderen werden.


Das von dem Hl. Johannes Paul II. 1984 veröffentlichte Apostolische Schreiben über den christlichen Sinn des menschlichen Leidens Salvifici doloris.

Das von Pfr. Dittrich im fe-medienverlag erschienene Buch:

Mater Eccelsiae.
Maria - Mutter der Kirche.
ISBN: 978-3717112716
€ 3,95

Papst Paul VI. hat 1964 auf dem Zweiten Vatikanischen Konzil den Marientitel „Mutter der Kirche“ zur weltweiten Verwendung in Liturgie und Frömmigkeit feierlich deklariert. Doch woher stammt diese Bezeichnung Mariens, wie hat sich diese Anrufung entwickelt? Der Theologe Achim Dittrich zeigt die Entstehung und Bedeutung dieser Anrufung auf.
19:45

A. d. J. - Mittendrin - Promis u. Normalos sprechen über Gott und die Welt

Weltjugendtag leben im Alltag

Kalender

Februar 2019
 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Programmhöhepunkte

Monatsprogramm ausdrucken?

Monatsprogramm im Oktober

 

Monatsprogramm lieber per Post?