Jetzt: Angelus - Rosenkranz
Angelus - Rosenkranz

Kalender

Februar 2023
 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Programm

Zeige:
Meine Bestellung:
kein Artikel

Donnerstag, 9. Februar

10:00

Lebenshilfe

SelbstWERT?! Erkenne die Wahrheit und werde frei.
Ref.: Sonja Theresia Hoffmann, Logo- und Traumatherapeutin

www.sonja-th-hoffmann.de  


Hier finden Sie den Link zum Liebesbrief Gottes.


Sonja Th. Hoffmann OFS
Therapie – Beratung – Ausbildung
Schönberger Str. 11
86577 Sielenbach OT Schafhausen

Tel.: +49 8258-997 55 20
E-Mail: sth@sonja-th-hoffmann.de


Frau Hoffmann steht auch für Vorträge zur Verfügung. Ist der Vortragsort in ihrer Nähe, ist sie offen für Einladungen.



Gebet von Heiligen Papst Johannes Paul II


Steh auf, der Du enttäuscht bist.
Steh auf, der Du keine Hoffnung mehr hast.

Steh auf, der Du an die Eintönigkeit gewöhnt bist
und nicht mehr glaubst,dass man Neues schaffen kann.

Steh auf, denn GOTT ist daran, "alle Dinge neu zu schaffen"!

Steh auf, der Du Dich an die Gaben GOTTES gewöhnt hast.
Steh auf, der Du die Fähigkeit zu staunen verlernt hast.
Steh auf, der Du das Vertrauen verloren hast, GOTT "Papa" zu nennen.

Steh auf, und beginne wieder voller Bewunderung für die Güte GOTTES zu sein.
Steh auf, der Du leidest.
Steh auf, wenn es Dir scheint, dass das Leben Dir viel verweigert hat.
Steh auf, wenn Du Dich ausgeschlossen, verlassen, beiseite geschoben fühlst.

Steh auf, denn CHRISTUS hat Dir seine Liebe gezeigt
und hält für Dich die Verwirklichung einer unverhofften Möglichkeit bereit.

Steh auf! Steh auf und geh!

Papst Johannes Paul II,  (Gebet am 8. Juni 1986)




Freitag, 10. Februar

10:00

Lebenshilfe

Palliative Geburt. Wissen, dass die Ankunft ein Abschied wird.
Ref.: Manuela Bräutigam, Kinderkrankenschwester und Lisa Schmid, Mutter von Linea
Informationen zur palliativen Geburt bekommen Sie hier:

klinikverbund-allgaeu.de

e-Mail: palliative-geburt@klinikverbund-allgaeu.de

Tel.: 0831 530 3885

(Sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter.)


Gerne können Sie sich auch an diese Selbsthilfegruppen wenden:

www.weitertragen-verein.net

www.hopesangel.com


Erinnerungsstücke an Sternenkinder finden Sie unter:

www.sternenzauber-fruehchenwunder.de

www.sternengwand.de

www.sternenkinder-fruehchen.de

www.fussspuren-fus.de


 

Samstag, 11. Februar

10:00

Lebenshilfe

„Mein Gott, warum hast du mich verlassen?" Mit Gott hadern in Krankheit und Leid.
Ref.: Pfr. Peter Meyer
Für persönliche Fragen oder Bitte um geistliche Begleitung können Sie Pfarrer Peter Meyer telefonisch erreichen: Festnetz: 0 21 51-9 12 70
Mobil: 0151 - 220 34 862


Hier kommen Sie zu den Terminen von Exerzitien und Glaubenskursen mit Pfr. Peter Meyer:

pfarrer-peter-meyer.de

Adresse:
Pfarrer Peter Meyer
Franziskushaus
Jungfernweg 1
47799 Krefeld Briefe kann Pfarrer Meyer nicht schriftlich beantworten; wenn Sie einen Brief schreiben, geben Sie bitte Ihre Telefonnummer an.

Montag, 13. Februar

10:00

Lebenshilfe

Gottes Wege sind gut! Frieden finden durch Heilung der Lebensgeschichte. 1. Phase: Schwangerschaft, Geburt und Säuglingsalter.
Ref.: Pfr. Leo Tanner, Exerzitienleiter, Mitinitiator “Wege erwachsenen Glaubens” (WeG)
www.leotanner.ch

Wenn Sie ein Anliegen haben und Pfarrer Tanner kontaktieren wollen, steht er Ihnen gerne zur Verfügung. 
Sie erreichen Pfarrer Tanner per Mail unter leo.tanner@leotanner.ch

Wenn Sie Fragen zu den Materialien (Bestellungen, ...) haben, wenden Sie sich direkt an das Sekretariat: sekretariat@leotanner.ch

Postanschrift: 
Pfr. Leo Tanner
Kirchstrasse 3
CH-9243 Jonschwil, (Schweiz)

Alle Folgen der Reihe "Gottes Wege sind gut! Frieden finden durch Heilung der Lebensgeschichte" auf einen Blick: 

13.02.2023 - 1. Phase: Schwangerschaft, Geburt und Säuglingsalter (Sendung nachhören)
20.02.2023 - 2. Phase: Die frühe Kindheit - Trotzalter
27.02.2023 - 3. Phase: Die Kindergartenzeit - Spielalter
06.03.2023 - 4. Phase: Das Schulalter
13.03.2023 - 5. Phase: Die Pubertät
20.03.2023 - 6. Phase: Das frühe Erwachsenenalter
27.03.2023 - 7. Phase: Das reife Erwachsenenalter
03.04.2023 - 8. Phase: Das Alter



Fragen zur Reflexion der 1. Phase
Schwangerschaft, Geburt und Säuglingsalter 

An diese Zeit der ersten Lebensphase haben wir meist keine Erinnerungen. Wir sind deshalb darauf angewiesen, was uns andere (Eltern, Geschwister, Großeltern, Verwandte) aus dieser Zeit erzählen. Zudem können wir den Heiligen Geist bitten, diese Phase in unser Gedächtnis zurückzubringen und aufzudecken, wovon wir besonders verletzt wurden.


Folgende Fragen können dabei helfen:

Die Mutter stellt die Schwangerschaft fest:
Wie reagiert sie? Wie der Vater?
Wie andere Personen im familiären Umfeld?
Erschrecken oder Freude?

In welches Umfeld wurde ich geboren:
Harmonische, gute Ehe der Eltern oder angespannte und schwierige Beziehung, die Mutter alleinstehend? 

Was wurde mir erzählt über den Anfang meines Lebens:
Über die Zeit der Schwangerschaft, über die Geburt, über die erste Zeit nach der Geburt, über das erste Lebensjahr?
Wie war die Gesundheit meiner Mutter während der Schwangerschaft und im ersten Lebensjahr?
Gab es besondere Ereignisse?
War ich im Krankenhaus?
Fremdbetreuung? (Aufgewachsen bei den Großeltern, Pflegefamilie, Kindertagesstätte)
Wie war die Geschwistersituation und meine Stellung in der Geschwisterfolge?
Bekamen die älteren Geschwister genug Aufmerksamkeit, als ich geboren wurde? 

In Bezug auf die Bindung:
War meine emotionale Bindung zu meinen Eltern sicher, geborgen, eher unsicher oder ein Nebeneinander leben? 


Heilungsgebet der 1. Lebensphase
Schwangerschaft – Geburt – Säugling (bis ca. 18 Monate)

Unser Leben wird am meisten durch die Kindheit und das Jugendalter geprägt. Sich die Erfahrungen dieser Zeit bewusst zu machen, kann hilfreich dabei sein, unser Leben mit den eigenen Verletzungen und Prägungen besser zu verstehen. 

Heilungsgebet
Dreifaltiger Gott, ich komme zu Dir als meinem Schöpfer, Erlöser und Heiland. Zuerst danke ich Dir für mein Leben, für Dein unwiderrufliches Ja zu meinem Leben, das Du schon vor meiner Zeugung ausgesprochen hast. Danke steht hinter meinem Leben ein ewiger Strom der Liebe, der von Deinem Herzen ausgeht. 

Zeugung
Jesus ich bringe Dir jetzt meine Zeugung. Du kennst alle Umstände meiner Zeugung. Du weisst ob ich im Augenblick meiner Zeugung gewollt, willkommen war oder nicht. Du weisst ob ein ganz bewusstes „Nein“ von Vater und Mutter über meinem Zeugungsakt lag. Du weisst, was meine Mutter empfunden hat als sie erkannte, dass sie mit mir schwanger war. Du weisst, ob sie Vorkehrungen getroffen hatte, kein Kind zu erhalten. 
Jesus Christus ich danke Dir, dass Du in allem, was in meinem Leben geschah, dabei warst. So weisst Du alles, was mit mir geschehen ist. 
Was mir bewusst ist, kann ich jetzt Jesus sagen. 

Jesus, ich bitte Dich, komm mit Deiner Liebe, mit Deiner Freude und mit Deinem Ja jetzt in den Zeitpunkt meiner Zeugung. Umhülle mich mit Deiner Liebe und heile alle negativen Empfindungen von Ablehnung. Lass mich tief in meinem Herzen spüren: „Ich darf sein. Ich bin gewollt. Ja, von Ewigkeit her von Dir gewollt und geliebt.“

Schwangerschaft
Jesus ich bringe Dir jetzt die Zeit im Schosse meiner Mutter. Du kennst alles, was meine Mutter erlebt hat, an Traurigkeit, Ängste, Stress, Schuldgefühle und Schmerz und was ich tief mitempfunden habe. Du weisst, ob sie sich auf mich freute oder meine Schwangerschaft so lange wie möglich versteckte oder mich abtreiben wollte. Du weisst auch, ob geistliche Bedrückungen durch einen ausgesprochenen Fluch auf mich kamen und alles, was an Ungutem im Unterbewusstsein haften geblieben ist. Jesus, ich bringe Dir jetzt alle negativen Einflüsse, die durch meine Mutter auf mich im Mutterschoss übergegangen sind. 
Was mir bewusst ist, kann ich jetzt Jesus sagen. 

Jesus reinige und heile die unbewussten Tiefen meiner Seele. 

Geburt
Jesus ich bringe Dir jetzt meine Geburt. Du weisst um alles, denn Du warst dabei. Du weisst, ob es eine langwierige, schwere Geburt war, Spät- oder Frühgeburt, Kaiserschnitt oder Zangengeburt, ob eine Saugglocke eingesetzt worden ist, ob ich im Geburtskanal steckengeblieben bin, … Du weisst, welche Ängste ich bei der Geburt empfunden habe. 
Ich kann Jesus alle Situationen nennen, die ich vielleicht von meiner Mutter (Vater, Grosseltern, …) her weiss.

Jesus, ich bitte Dich, geh mit mir nochmals durch den Geburtsvorgang und heile jegliche ausgestandenen Ängste. Lass mich aufatmen, lass mich spüren, dass ich jetzt nicht mehr gefährdet bin. Durchströme mit Deiner heilenden Kraft jede Zelle meines Körpers und heile jeden Schmerz und mein Unterbewusstsein. Geh mit mir in diese neue Welt, die mich ausserhalb des Mutterschosses erwartet. 

Jesus, vielleicht wurde ich gleich nach der Geburt von der Mutter getrennt, kam in den Brutkasten oder wurde gleich zur Adoption weggegeben. Jesus, Du weisst welch tiefe Verlassenheit und Einsamkeit ich dadurch ausgestanden habe. Jesus, ich bitte Dich trenne alle negativen Belastungen von mir ab und heile Du jetzt alle diese Verletzungen von Verlassenheit, Einsamkeit, Traurigkeit, Ängste und jeglichen Mangel in meinem tiefsten Sein.

Säuglingsphase
Jesus ich bringe Dir jetzt die Zeit meiner Säuglingsphase, die Zeit in der eine Symbiose mit meiner Mutter (oder einer anderen Bezugsperson) entstand. Jesus, Du weisst, ob all die lebensnotwendigen Bedürfnisse wie Geborgenheit, Sicherheit, Schutz und Zuwendung, liebkost und getröstet werden, gestillt worden sind und somit mein körperliches, seelisches und geistiges Sein, genährt worden ist oder nicht. Jesus, Du weisst, ob ich Vertrauen gelernt habe oder eine Bindungsstörung entstanden ist und ich misstrauisch wurde.

Jesus, lege Du jetzt tief in mich hinein, was ich notwendig zum Leben gebraucht hätte und vielleicht nicht erhalten habe: Angenommen-Sein, Geliebt-Werden, Geborgenheit, Schutz und Sicherheit. Zieh mich an Dich und lass mich Deine liebende Gegenwart, Deine Zuwendung, Deine Anerkennung, Deine Geborgenheit und Deine grenzenlose Liebe spüren und erfahren. Festige dadurch in mir das Ur-Vertrauen. Befähige mich, mich Dir und den Menschen ganz anvertrauen zu können. Schenke mir ein tiefes Vertrauen, dass das Leben gut ist. Amen.

Danke Jesus für Dein Ja zu meinem Leben, für Deine überfliessende Liebe. Mit Deiner Kraft vergebe ich allen Personen, die mir in dieser Zeit in irgendeiner Weise geschadet haben. Heile auch sie und segne sie. Amen  
Buch von Pfr. Leo Tanner 

Willst Du gesund werden?
Gottes Wege zum Heil.
erschienen im WeG-Verlag

Hier kommen Sie zur Standpunktsendung zum Thema "Willst Du gesund werden: Wie ist die Sicht Gottes über Heilung und Krankheit? Ausgehend vom christlichen Welt- und Menschenbild bekommen Sie Unterscheidungshilfen zu heute aktuellen Heilpraktiken.

Dienstag, 14. Februar

10:00

Lebenshilfe

EHE wir uns trennen. Eros lebt von Spannung! Die Kür im Paarlauf dauerhafter Liebesbeziehungen.
Ref.: Tabea Freitag, Psychotherapeutin
Die Broschüre zum Thema der Sendung: "Online betrogen?" Der Ratgeber für Frauen


Internetseiten der Referentin zum Thema Pornographie und Sucht:

Return - Fachstelle für Mediensucht: return-mediensucht.de

Für junge Leute: return-to-reality.de


Kontakt zur Therapeutin:

tabea-freitag.de

Tabea Freitag
Psychotherapeutische Praxis
Am Haselbusch 13, 31559 Haste

Telefon: +49 5723 748826

Telefon-Sprechzeiten: Montags 11:20 – 13:00 Uhr

E-Mail: info@tabea-freitag.de


Hilfe-Gruppen bei Pornographiesucht: 

Safersurfing

free indeed

Anonyme Sexsüchtige

Donnerstag, 16. Februar

10:00

Lebenshilfe

Friede, Freude, Fastnacht - vom echten und vom verordneten Frohsinn.
Ref.: Diakon Manfred Lang, Journalist
Kontaktdaten:

ProfiPress
Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit,
journalistische und redaktionelle Dienstleistungen
Manfred Lang, Redakteur
Schoßbachstraße 3, 53894 Mechernich
Tel.: 02443 903964
Fax: 02443 903963

E-Mail: m.lang@profipress.de
Im Internet: www.profipress.de 
 


Buchempfehlung:

Platt öss prima!
von Manfred  Lang
KBV Verlag, Preis: 9,20 €

Fest der Sehnsüchte
Warum Menschen Karneval brauchen.
von Wolfgang Oelsner
Marzellen-Verlag, Preis: 19,95 €

Freitag, 17. Februar

10:00

Lebenshilfe

Naturheilpraxis. Wenns juckt und kratzt... Die Haut aus Sicht der Naturheilkunde.
Ref.: Andreas Groß, Heilpraktiker für traditionelle europäische Naturmedizin
Lebenshilfe - Sendereihe „Die Naturheilpraxis“
Kontakt zum Referenten:
Praxis für Naturmedizin und Hildegardheilkunde
Andreas Franziskus Groß
Heilpraktiker, Familientherapeut, Medizinjournalist, Dozent
Limmerweg 2, 82024 Taufkirchen - München
Tel.: +49 (0) 89 - 614 91 56
Fax: +49 (0) 89 - 614 650 82 Website: www.wiedergesund.de
E-Mail: praxis@wiedergesund.de

Zusammenarbeit mit:

Hr. Dr. nat. Wighard Strehlow
www.st-hildegard.com

Fr. Dr. Christiane Ernst Paregger
www.hildegardpraxis.it

Informationen zu Hildegardprodukten
und Bestellungen unter:
Hildegard-Naturprodukte-PJ
Telefon: 07533-7433
www.virita.de

St. Hildegard-Posch GmbH
Telefon: +43 7667-81 31
www.hildegardvonbingen.at
E-Mail: info@hildegardvonbingen.at


Herr Groß führt seine Praxis zusammen mit seiner Frau, der Heilpraktikerin und Hildegard-Expertin Sylvia Michaela Groß

Kontakt: Praxis für Hildegardheilkunde
Sylvia Michaela Groß Heilpraktikerin, Hildegard-Therapeutin
Limmerweg 2, 82024 Taufkirchen - München Tel.: +49 (0) 89 - 614 650 83 Fax: +49 (0) 89 - 614 650 82 Website: www.praxis-hildegardmedizin.de E-Mail: info@praxis-hildegardmedizin.de  

Samstag, 18. Februar

10:00

Lebenshilfe

Das Kreuz Jesu. Vom Gericht zur Gnade.
Ref.: Dr. Ute Horn, Autorin und Seelsorgerin
www.ute-horn.de


Das Buch zur Sendung:

Die Sieben Wunder des Kreuzes
von Wilkin van de Kamp
Fontis Verlag



Persönlicher Kontakt zu Ute Horn kann über den Hänssler Verlag aufgenommen werden:

SCM Hänssler
im SCM-Verlag GmbH & Co. KG
Max-Eyth-Straße 41, 71088 Holzgerlingen
Telefon: 07031 7414-580
Telefax: 07031 7414-259

E-Mail: info@scm-haenssler.de   
Website: www.scm-haenssler.de


Ute Horn ist Autorin zahlreicher Bücher.
Alle Bücher von Ute Horn finden Sie hier: www.ute-horn.de



Buchempfehlungen von Ute Horn:

Die Sieben Wunder – Bildband
von Wilkin van de Kamp
Fontis Verlag

Die 5 Sprachen des Verzeihens
von Gary Chapman und Jennifer Thomas
Francke Verlag

Segen oder Fluch - Sie haben die Wahl
von Derek Prince:
Gottfried Bernhard Verlag




Montag, 20. Februar

10:00

Lebenshilfe

Gottes Wege sind gut! Frieden finden durch Heilung der Lebensgeschichte. 2. Phase: Die frühe Kindheit - Trotzalter.
Ref.: Pfr. Leo Tanner, Exerzitienleiter, Mitinitiator “Wege erwachsenen Glaubens” (WEG)
www.leotanner.ch

Wenn Sie ein Anliegen haben und Pfarrer Tanner kontaktieren wollen, steht er Ihnen gerne zur Verfügung. 
Sie erreichen Pfarrer Tanner per Mail unter leo.tanner@leotanner.ch

Wenn Sie Fragen zu den Materialien (Bestellungen, ...) haben, wenden Sie sich direkt an das Sekretariat: sekretariat@leotanner.ch

Postanschrift: 

Pfr. Leo Tanner
Kirchstrasse 3
CH-9243 Jonschwil, (Schweiz)


Buch von Pfr. Leo Tanner 

Willst Du gesund werden?
Gottes Wege zum Heil.
von Leo Tanner, erschienen im WeG-Verlag

Hier kommen Sie zur Standpunktsendung zum Thema "Willst Du gesund werden: Wie ist die Sicht Gottes über Heilung und Krankheit? Ausgehend vom christlichen Welt- und Menschenbild bekommen Sie Unterscheidungshilfen zu heute aktuellen Heilpraktiken.


Alle Folgen der Reihe "Gottes Wege sind gut! Frieden finden durch Heilung der Lebensgeschichte" auf einen Blick: 

13.02.2023 - 1. Phase: Schwangerschaft, Geburt und Säuglingsalter (Sendung nachhören)
20.02.2023 - 2. Phase: Die frühe Kindheit - Trotzalter  (Sendung nachhören)
27.02.2023 - 3. Phase: Die Kindergartenzeit - Spielalter
06.03.2023 - 4. Phase: Das Schulalter
13.03.2023 - 5. Phase: Die Pubertät
20.03.2023 - 6. Phase: Das frühe Erwachsenenalter
27.03.2023 - 7. Phase: Das reife Erwachsenenalter
03.04.2023 - 8. Phase: Das Alter


Fragen zur Reflexion
2. Phase: Die frühe Kindheit - Trotzalter

Welche Erfahrungen habe ich beim „Nein“ erlebt?
Drohte die Mutter: Wenn du dies nicht tust, … dann werde ich krank, traurig, gehe ich weg, …?

Rede ich von mir, sage (ich) oder sage ich (man)? 
Habe ich eine eigene Meinung?
Kann ich eine andere Meinung haben als das Umfeld? Was empfinde ich dabei?

Wie reagiere ich heute, wenn andere auf meinen Vorschlag „Nein“ sagen? Kann ich das akzeptieren oder reagiere ich beleidigt, werde ich ärgerlich?

Nehme ich heute bei mir eine Art Zweifel in mir wahr: Jetzt müsste ich meinen Mann, meine Frau stellen – doch ich bin innerlich verunsichert.
Spüre ich eine Befangenheit: Ich sollte jetzt mit jemandem reden, aber…
Brauche ich immer jemanden, der mich bejaht, bestätigt und kann mir nicht erklären, warum dies so ist?

Kann ich klar „Nein“ sagen?
Durfte ich als Kind selbstständig Entscheidungen treffen?

Wer war in meiner Familie die dominante Person? Wie reagiere ich heute auf starke, selbstbewusste Menschen?


In der Zeit etwa vom 18. Monat bis zum 3. Lebensjahr geht es nach Gottes Willen darum, dass das Kind die eigene Persönlichkeit entdeckt und nach Gottes Willen und Selbstständigkeit entwickelt. Es ist gut, bei allen Lebensphase alle Verletzungen und Defizite mit einer Begleitperson zu besprechen und im Gebet vor Gott zu tragen. Wenn das nicht möglich ist, kann ich was mir bewusst geworden ist, jeweils ins folgende Heilungsgebet mit hineinnehmen.

Gebet - 2. Phase: Die frühe Kindheit - Trotzalter
Jesus, ich komme jetzt zu Dir und ich danke Dir, dass Du alles weisst, was ich in dieser Phase meines Lebens erlebt und erlitten habe. Du warst nicht nur dabei, sondern hast in allem mit mir gefühlt, mich unterstützt und getröstet.Nun bringe ich Dir alle Verletzungen in der Zeit, wo es darum ging, meine eigene Persönlichkeit zu entdecken, den eigenen Willen kennen zu lernen und auszuprobieren.

Ich kann jetzt Jesus alles hinhalten, was mir durch die Reflexion und die ergänzenden Vielleicht … bewusst geworden ist.

Jesus, ich bitte Dich, heile alles was in diesen Bereichen verletzt wurde, alle negativen Erinnerungen und Minderwertigkeitsgefühle. Lege die Fülle Deiner Gnade auf alle meine Wunden. Befreie mich von allen Bedrängnissen, lege in alle Wunden das Salböl des Geistes, damit ich froh aufatmen kann. 
Bestätige meine Persönlichkeit und gibt mir ein sicheres und frohes Ja, dass es gut ist einen eigenen Willen zu haben. Gib mir den Mut, meine eigene Meinung kundzutun, meinen Willen zu äussern und mich aus den Abhängigkeiten anderer Menschen zu lösen. Festige mich durch Deinen Geist, damit ich dort, wo es begründet ist, „Nein“ sagen kann. Lass mich reifen und wachsen in meiner Persönlichkeit und führe mich in die Freiheit der Kinder Gottes. Gib mir ein frohes Ja zu meiner Person!

Jesus, schenke mir die Gnade der Vergebung gegenüber den Menschen, die mich nicht unterstützt haben, meinen eigenen Willen zu entwickeln und ein selbstständiger Mensch zu werden. Mit Deiner Kraft vergebe ich allen Personen, die mir in dieser Zeit in irgendeiner Weise geschadet haben. Heile auch sie und segne sie.

Danke Jesus für die Fülle Deiner Gnade und Deine grosse Liebe. Amen



Buch von Pfr. Leo Tanner
Willst Du gesund werden?
erschienen im WeG-Verlag
 
Hier kommen Sie zur Standpunktsendung mit Pfarrer Leo Tanner, zum Thema "Willst Du gesund werden: Wie ist die Sicht Gottes über Heilung und Krankheit? Ausgehend vom christlichen Welt- und Menschenbild bekommen Sie Unterscheidungshilfen zu heute aktuellen Heilpraktiken.

Dienstag, 21. Februar

10:00

Lebenshilfe

Die Steuererklärung selber machen - Tipps 2022.
Ref.: Daniela Karbe-Geßler, Bund der Steuerzahler, Leiterin Abteilung Steuerrecht und Steuerpolitik
Webseite Bund der Steuerzahler: www.steuerzahler.de

Donnerstag, 23. Februar

10:00

Lebenshilfe

Der feine Unterschied - Christ sein in der Arbeitswelt.
Ref.: Dipl. Theol. Christian Jäger, Coach und Autor von “Der Manager aus Nazareth”
www.jaeger-rhetorik.de

Dipl. Theol. Christian Jäger
Jäger Rhetorik
Stuckenbuschstraße 220, 45659 Recklinghausen

Tel.: 0 23 61 / 93 99 74, Fax: 0 23 61 / 93 99 73
Mobil: +49 173-794 35 66
E-Mail: info@jaeger-rhetorik.de



Literatur:

Der Manager aus Nazareth
von Christian Jäger
Bonifatius Verlag

Bisherige Lebenshilfe-Sendungen mit Christian Jäger:
 
17.01.2022 LH Gute Vorsätze - Pflastersteine auf dem Weg zur Hölle?
25.10.2021 LH Von Jesus lernen, wie man Menschen führt. Teil 2: Wertschätzung und Klarheit.
20.09.2021 LH Von Jesus lernen, wie man Menschen führt. Teil 1: Die Kunst, sich selbst zu führen.
22.02.2021 LH Konstruktiver Umgang mit Konflikten. Wege zueinander finden.
08.02.2021 LH Konstruktiver Umgang mit Konflikten. Die eigene Position vertreten.
01.02.2021 LH Konstruktiver Umgang mit Konflikten. Die Kunst des Zuhörens.
20.07.2020 LH Wir sollten reden... gekonnter Umgang mit Konflikten.
26.01.2020 LH Mit Jesus in Führung gehn - Erstaunliches aus den Evangelien für modernes Fürhrungsverhalten.

Die jeweilige Sendung finden Sie im Podcast von Radio Horeb unter der Rubrik "Leben in Beziehungen".     
 
Weitere Sendungen mit Christian Jäger bei radio horeb:
 
31.02.2020 Tagesgespräch Chef sein wie Jesus: Über das Buch "Der Manager aus Nazareth".
 
Impulsreihe Januar 2021
Mo 04.01.2021 - Mit Visionen ans Ziel.
Di 05.01.2021 - Authentisch ins neue Jahr gehen.
Mi 06.01.2021 - Von den 3 Königen lernen.
Do 07.01.2021 - Für einen Tag nicht perfekt sein.
Fr 08.01.2021 - Energie tanken.
Sa 09.01.2021 - Farbe bekennen.
 

Freitag, 24. Februar

10:00

Lebenshilfe

Himmlisches Herzflüstern: Wenn Gott leise zu und durch uns spricht.
Ref.: Michael Stahl, Außenseiter, Bodyguard und Herzenskämpfer
Internetseite von Michael Stahl:

www.protactics-stahl.de


Buch zur Sendung:

Himmlisches Herzflüstern. Wenn Gott leise zu uns und durch uns spricht.
Michael Stahl
Verlag GloryWorld-Medien


Weitere Bücher von Michael Stahl:

www.protactics-stahl.de/shop   Termine mit Michael Stahl

In der Sendung erwähnter Vortrag "Vergebung macht frei"
03.04.2023, 16 Uhr: Hofbräukeller München (Innere Wiener Str. 19, München)

Weitere Termine:
https://www.protactics-stahl.de/aktuelle-termine/

Samstag, 25. Februar

10:00

Lebenshilfe

Das Kreuz Jesu. Von der Anklageschrift zum Erbschein.
Ref.: Dr. Ute Horn, Autorin und Seelsorgerin
www.ute-horn.de

Ute Horn ist Autorin zahlreicher Bücher.
Alle Bücher finden Sie hier: www.ute-horn.de


Buchempfehlungen zum Thema der Sendung

Die Sieben Wunder des Kreuzes
von Wilkin van de Kamp
Fontis Verlag

Die Sieben Wunder – Bildband
von Wilkin van de Kamp
Fontis Verlag

Die 5 Sprachen des Verzeihens
von Gary Chapman und Jennifer Thomas
Francke Verlag

Segen oder Fluch - Sie haben die Wahl
von Derek Prince:
Gottfried Bernhard Verlag

Montag, 27. Februar

10:00

Lebenshilfe

Gottes Wege sind gut! Frieden finden durch Heilung der Lebensgeschichte. 3. Phase: Die Kindergartenzeit - Spielalter..
Ref.: Pfr. Leo Tanner, Exerzitienleiter, Mitinitiator “Wege erwachsenen Glaubens” (WEG)
Wenn Sie ein Anliegen haben und Pfarrer Tanner kontaktieren wollen, steht er Ihnen gerne zur Verfügung. 
Sie erreichen Pfarrer Tanner per Mail unter leo.tanner@leotanner.ch.
 
Wenn Sie Fragen zu den Materialien (Bestellungen, ...) haben, wenden Sie sich direkt an das Sekretariat: sekretariat@leotanner.ch
 
Postanschrift: 
 
Pfr. Leo Tanner
Kirchstrasse 3
CH-9243 Jonschwil, (Schweiz)

 
Das sind alle Folgen der Reihe "Gottes Wege sind gut! Frieden finden durch Heilung der Lebensgeschichte" auf einen Blick: 
 
13.02.2023 - 1. Phase: Schwangerschaft, Geburt und das Säuglingsalter (Sendung nachhören)
20.02.2023 - 2. Phase: Die frühe Kindheit und das Trotzalter (Sendung nachhören)
27.02.2023 - 3. Phase: Die Kindergartenzeit - Spielalter (Sendung nachhören)
06.03.2023 - 4. Phase: Das Schulalter
13.03.2023 - 5. Phase: Die Pubertät
20.03.2023 - 6. Phase: Das frühe Erwachsenenalter
27.03.2023 - 7. Phase: Das reife Erwachsenenalter
03.04.2023 - 8. Phase: Das Alter


Fragen zur Reflexion der 3. Lebensphase
Die Kindergartenzeit und das Spielalter

... Durfte ich als Kind bedürftig sein oder habe ich bereits in diesem Alter für andere Verantwortung übernehmen müssen? ... Durfte ich als Kind mithelfen, ausprobieren?
... Welche Rollenspiele haben wir gemacht? Welche Rolle durfte ich übernehmen?
... An was kann ich mich noch in der Spielgruppe und im Kindergarten erinnern? Wurde ich dort aufgenommen oder abgelehnt? Habe ich meine Wünsche durchsetzen können? 
... Kann ich gut Entscheidungen treffen oder weiche ich ihnen aus? 
... Wie wirken Autoritätspersonen auf mich?
... Wie erlebte ich meinen Vater, meine Mutter?
... Was war in meiner Familie besonders wichtig?
... Wie habe ich meine ersten Schritte im Glauben erlebt? Hat mein Vater oder meine Mutter am Abend mit mir gebetet? Welches Gottesbild wurde mir vermittelt?
... Wie fühle ich mich (heute) als Mann, beziehungswiese als Frau? Kann ich mein Geschlecht nicht annehmen? 
... Wage ich heute etwas auszuprobieren oder ziehe ich mich lieber aus Angst zurück?
... Fühle ich mich schnell schuldig, auch wenn keine reale Schuld vorliegt?

 
Zum besseren Erkennen von Verletzungen und Defiziten können die folgenden „Vielleicht“ helfen:

Vielleicht 
… waren meine Eltern mit meinem ständigen Redefluss und den vielen Fragen überfordert und haben mich immer wieder ermahnt endlich still zu sein?
… musste ich Worte hören, wie „Wenn du es besser gemacht hättest, dann wäre dies nicht geschehen …“ Oder: „Wenn du das so und so machst, dann haben wir dich lieb.“
… bin ich während dem Spielalter in meinem Forscherdrang durch zu viele Einschränkungen, durch Kranksein oder durch mangelnde Zuwendung gehemmt worden?
… durfte ich als Kleinkind nicht mithelfen, nichts ausprobieren, keine eigenen Entscheidungen treffen?
… sagten die Eltern aus übertriebener Sorge immer wieder: „Lass die Finger davon! Du verstehst davon nichts, lass das den Vater machen, lass das die grossen Geschwister machen?“ 
… durfte ich als Kind nicht bedürftig sein, sondern musste bereits in diesem Alter für andere (evtl. kleine Geschwister) Verantwortung übernehmen. 
… bin ich in der Spielgruppe, (im Kindergarten) abgelehnt worden und habe keine Freundin/Freund gehabt?
… musste ich im Kindergarten in die Ecke stehen und bin blossgestellt worden?
… war ich der Willkür meines Vaters (meiner Mutter) ausgeliefert und je nach ihrer Lust und Laune behandelt worden?
… haben meine Eltern etwas von mir verlangt, was sie selbst nicht taten?
… war mein Vater (meine Mutter) viel abwesend und ich war allein und einsam?
… waren mir meine Eltern keine guten Vorbilder in ihrem Mann-/Frau-Sein, gaben mir keine Orientierung und haben mich so in der Entwicklung von Mann- und Frau-Sein nicht gefördert?
… waren meine Eltern hart und streng, haben mich abgelehnt, geschlagen oder sogar misshandelt?
… hat mich meine Mutter (mein Vater) nach der Scheidung zu einem Elternteilersatz gemacht?
… haben meine Eltern, meiner Schwester (meinem Bruder, meinen Geschwistern) mehr Liebe und Zuwendung geschenkt und sie immer vorgezogen?
… bin ich durch Aussagen und Verletzungen von anderen Personen in einen Selbsthass hineingeraten.


Heilungsgebet - 3. Lebensphase
Die Kindergartenzeit und das Spielalter
Jesus, ich komme jetzt zu Dir und ich preise Dich für Dein Erbarmen. Du bist der göttliche Arzt, der wiederherstellt und heil macht, was mir in dieser Lebensphase geschadet hat. Jesus, so ich bringe Dir alle meine bewusst gewordenen Verletzungen aus dieser Lebensphase.

Jetzt im Gebet aussprechen, was mir bewusst geworden ist.

Jesus, nun bringe ich Dir auch alles, was unbewusst noch tief in meinem Innersten verletzt ist. Du bist mit allem vertraut. Ich halte Dir dies hin.

Kurze Stille

Jesus, ich bitte Dich, giess das Salböl Deines Geistes auf all die schmerzlichen Erlebnisse, die mich verletzt haben und heile sie. Berühre und heile auch alle Ursachen, die zu Selbsthass und falschen Schuldgefühlen geführt haben.

Jesus, ich bitte Dich, zerbrich Du Festlegungen, die in der Tiefe meines Herzens noch vorhanden sind. Lass mich zu einer inneren Freiheit kommen und falsche Schuldgefühle ablegen. Lass mich in Deine heilbringende Wertordnung hineinfinden und korrigiere die verkehrte Sicht, die ich aus der Kindheit mitbekommen habe. Befreie mich von der Scham, die mich hindert mich anzunehmen wie ich bin.

Jesus, ich bitte Dich, komm mit Deinem Heiligen Geist und erwecke alle Initiativen, die in dieser Zeit unterdrückt wurden, und lass sie neu lebendig werden. Durchdringe alle Bereiche meines Lebens, die nicht zur Entfaltung gekommen sind, damit ich weiterwachsen kann. Stärke in mir die Fähigkeit Entscheidungen zu treffen und gib mir Mut zu ihnen zu stehen. Danke dass ich mit Dir ganz zu meinem Frausein /Mannsein finden kann.

Jesus, ich danke Dir, dass Du alles heilst, was mich aus diesem Zeitabschnitt gehindert hat als Gottes geliebte Tochter/geliebter Sohn zu leben. Jesus, ich bitte Dich jetzt um die Gnade jenen Menschen verzeihen zu können, die mich gehindert haben ein selbstständiger Mensch zu werden. …

Jetzt aussprechen, was (wer) mir bewusst geworden ist.

Jesus, mit Deiner Kraft vergebe ich allen Personen, die mir in dieser Zeit in irgendeiner Weise geschadet haben. Heile auch sie und segne sie. Danke, Jesus, für Deine Gnade.

Ich danke Dir, Jesus, für Dein heilendes Wirken und preise Dein Erbarmen. Durch Dich wird alles gut werden. Danke! Amen



Buch von Pfr. Leo Tanner
Willst Du gesund werden?
erschienen im WeG-Verlag
 
Hier kommen Sie zur Standpunktsendung mit Pfarrer Leo Tanner, zum Thema "Willst Du gesund werden: Wie ist die Sicht Gottes über Heilung und Krankheit? Ausgehend vom christlichen Welt- und Menschenbild bekommen Sie Unterscheidungshilfen zu heute aktuellen Heilpraktiken.
 
 

Dienstag, 28. Februar

10:00

Lebenshilfe

Weniger. Was wir brauchen, um mehr Leben zu haben.
Ref.: Kerstin Wendel, Sprecherin und Seminarleiterin
Buch zur Sendung: 

Weniger. Was wir brauchen, um mehr Leben zu haben.
Kerstin Wendel
SCM-Verlag   Kontakt zur Autorin:

kerstin.wendel@gmx.net


Die nächsten beiden Termine zum Thema "weniger":

18. März 2023: Frauenfrühstück in Celle 
5.Mai 2023: Ladies Night in Neustadt am Rübenberge

Mittwoch, 1. März

10:00

Lebenshilfe

Familie als Weg zur Heiligkeit.
Ref.: P. Hubertus Freyberg, Hausgeistlicher des Tagungshauses "Regina Pacis" in Leutkirch im Allgäu
Ein kleiner Sketsch mit Frieda und Kamilla auf youtube
Workshoptag in Regina Pacis: Berufen zur Freiheit. Mit Glaube und Humor das Leben spielend bewältigen.
06. August 2022
link
Infos zur Ausbildung zu Klinikclowns: Dachverband Clowns in Medizin und Pflege Deutschland e.V.
Obere Hauptstraße 3
85354 Freising Tel. 08161-149785
Fax 08161-149819 » www.dachverband-clowns.de
» info@dachverband-clowns.de
» Nachricht schreiben

Donnerstag, 2. März

10:00

Lebenshilfe

Das christliche Menschenbild und die christlichen Wurzeln Europas.
Ref.: Michael Ragg, Journalist
Internetseite von Michael Ragg:

www.raggs-domspatz.de


kommende Termine mit Michael Ragg:

8. März 2023 China-Gebetsabend St. Clemens Berlin. Nähere Infos: https://ethos-maria.org/

19.-21. Mai 2023 Einkehrtage „Die Seelische Hausapotheke – Lebenskunst für den Alltag“, Haus Regina Pacis Leutkirch
Nähere Infos und Anmeldung: www.regina-pacis.de/index.php?Einkehrtage-Michael-Ragg

Freitag, 3. März

10:00

Lebenshilfe

Allergien - das überreizte Alarmsystem. Heuschnupfen, Dauerhusten, entzündete Augen.
Ref.: Dr. Siegfried Schlett, Arzt und Apotheker
Webseite des Naturheilkundezentrums Aschaffenburg: www.ammerschlaeger-duerr.de

Samstag, 4. März

10:00

Lebenshilfe

Das Kreuz Jesu. Von der Selbstgerechtigkeit zum reinen Gewissen.
Ref.: Dr. Ute Horn, Autorin und Seelsorgerin
www.ute-horn.de


Persönlicher Kontakt zu Ute Horn kann über den Hänssler Verlag aufgenommen werden:

SCM Hänssler
im SCM-Verlag GmbH & Co. KG
Max-Eyth-Straße 41, 71088 Holzgerlingen
Telefon: 07031 7414-580
Telefax: 07031 7414-259

E-Mail: info@scm-haenssler.de   
Website: www.scm-haenssler.de


Ute Horn ist Autorin zahlreicher Bücher.
Alle Bücher finden Sie hier: www.ute-horn.de



Buchempfehlungen von Ute Horn

Die Sieben Wunder des Kreuzes
von Wilkin van de Kamp
Fontis Verlag

Die Sieben Wunder – Bildband
von Wilkin van de Kamp
Fontis Verlag

Die 5 Sprachen des Verzeihens
von Gary Chapman und Jennifer Thomas
Francke Verlag

Segen oder Fluch - Sie haben die Wahl
von Derek Prince:
Gottfried Bernhard Verlag

Montag, 6. März

10:00

Lebenshilfe

Gottes Wege sind gut! Frieden finden durch Heilung der Lebensgeschichte. 4. Phase: das Schulalter.
Ref.: Pfr. Leo Tanner, Exerzitienleiter, Mitinitiator “Wege erwachsenen Glaubens” (WEG)
Verlag D&D Medien
 
Bezugsanschrift: D&D Medien
Gewerbestr. 5, 88287 Grünkraut
Tel.: 0751-150 91 (Mo-Fr 9- 17 Uhr)

Homepage von Pfr. Tanner: www.leotanner.ch

Wenn Sie ein Anliegen haben und Pfarrer Tanner kontaktieren wollen, steht er Ihnen gerne zur Verfügung. 
Sie erreichen Pfarrer Tanner per Mail unter leo.tanner@leotanner.ch.
 
Wenn Sie Fragen zu den Materialien (Bestellungen, ...) haben, wenden Sie sich direkt an das Sekretariat: sekretariat@leotanner.ch
 
Postanschrift: Pfr. Leo Tanner
Kirchstrasse 3
CH-9243 Jonschwil, (Schweiz)


Das sind alle Folgen der Reihe "Gottes Wege sind gut! Frieden finden durch Heilung der Lebensgeschichte" auf einen Blick: 
 
13.02.2023 - 1. Phase: Schwangerschaft, Geburt und das Säuglingsalter (Sendung nachhören)
20.02.2023 - 2. Phase: Die frühe Kindheit und das Trotzalter (Sendung nachhören)
27.02.2023 - 3. Phase: Die Kindergartenzeit - Spielalter (Sendung nachhören)
06.03.2023 - 4. Phase: Das Schulalter (Sendung nachhören)
13.03.2023 - 5. Phase: Die Pubertät
20.03.2023 - 6. Phase: Das frühe Erwachsenenalter
27.03.2023 - 7. Phase: Das reife Erwachsenenalter
03.04.2023 - 8. Phase: Das Alter


Fragen zur Reflexion der 4. Lebensphase
Das Schulalter

Wie immer können einige Fragen uns helfen, unsere Verletzungen zu erkennen. Dies ist eine Phase, an die wir uns besser erinnern können.
... Hatte ich Freude an meinem eigenen Tun? Wenn ja, was freute mich besonders?
... Fühlte ich mich während der Schulzeit gut und kompetent oder dumm und wertlos?
... Kann ich gut mit Anderen zusammenarbeiten? Macht mir dies Freude?
... Wurde ich in der Schule ungerecht behandelt? Ausgelacht?
... Ist in der Schule etwas geschehen, wo es noch Vergebung, Versöhnung braucht, was mir bis heute zu schaffen macht?
... Erfuhr ich von meinen Eltern in jeder Situation Unterstützung?
... Erlebte ich sexuellen Missbrauch?
... Leide ich unter Minderwertigkeit? Wem gegenüber? Wie könnten diese Gefühle entstanden sein?
... Kann ich zugeben, dass Andere, bestimmte Aufgaben besser können und sie wo nötig um Hilfe fragen?
... Spüre ich in mir den Drang, mich zu beweisen?
... Überfordere ich mich mit Hochleistungen (Perfektionismus)?
... Vergleiche ich mich oft mit anderen?
... Bin ich übertrieben perfekt oder übertrieben faul?
... Leide ich unter Berührungsängsten?
... Habe ich beim Zeugnis – Anerkennung bekommen oder Tadel: das könntest du noch besser?
... Habe ich Selbstachtung, eine innere Sicherheit?


Heilende Wege - Schulalter:
Fleiss entwickeln. Selbstwert stärken. Begabungen entdecken.

Was nun? Ich kann mir die Verletzungen und Defizite, die mir bewusst geworden sind, notieren. Gott kann und will in jeder Lebensphase Heilung schenken.

Es ist gut, alle Verletzungen und Defizite mit einer Begleitperson zu besprechen und im Gebet vor Gott zu tragen. In dieser 4. Lebensphase von 6. – 12. Lebensjahr, im Spielalter geht es nach Gottes Willen darum, dass ich Fleiss entwickle, dass mein Selbstwert gestärkt wird und ich meine Begabungen entdecke.

Ich kann mir die Verletzungen und Defizite, die mir bewusst geworden sind, notieren. Gott hat Seine guten Wege, um aus dem vielen, was in meinem Leben kaputt gegangen ist, etwas ganz Neues entstehen zu lassen. Oft lässt er gerade da viel Gutes aus unserem Leben erwachsen, wo wir tiefe Verwundungen erlebt haben.

Heilungsgebet
Jesus, ich danke Dir, dass ich Dich kennen darf und Du jetzt da bist. Du schaust voll Liebe und Verständnis auf mich. So komme ich voll Vertrauen zu dir, um Die alle meine bewusst gewordenen Verletzungen aus der Zeit von sechs bis zwölf Jahren hinzuhalten, die ich zuhause, in der Schule und in der Freizeit erlitten habe.

Jetzt im Gebet aussprechen, eigene Erfahrungen und Situationen, was in der Erinnerung vorhanden ist und auch das, was neu bewusst geworden ist.

Jesus, ich halte Dir auch die unbewussten Tiefen meines Seins hin, wo vielleicht unbewusst noch Verletzungen da sind, von denen ich nichts weiss. Du kennst alle Situationen und weisst um alles was der Heilung bedarf.

Kurze Stille

Jesus, heile alle Verletzungen und allen erlittenen Mangel, den ich in diesem Lebensabschnitt erlebt habe. Du weisst um alles, Du weisst, wo ich zu wenig oder gar nicht gefördert wurde, wo ich mit anderen verglichen wurde und bis heute Minderwertigkeitsgefühlen in mir habe, weil mir in dieser Zeit mein eigener Wert zu wenig bewusst gemacht wurde und ich zu wenig für das gelobt wurde, was ich tat.

Danke himmlischer Vater, liebst Du mich ohne Leistung, einfach so wie ich bin; einfach, weil ich Dein Kind bin. Danke muss ich nichts leisten, um Deine Liebe zu verdienen. Danke liebst Du mich von Ewigkeit her und bist Du auch jetzt voll Liebe für mich da.

So bitte ich Dich Jesus, erfülle mich neu mit dieser Liebe. Giesse Deinen heilenden Geist aus in alle meine Minderwertigkeitsgefühle. Heile alle Ursachen und lass das Feuer Deines Geistes durch diese Erinnerungen fliessen und heile sie. Heile auch mein Angetrieben-sein, das Gefühl, mich bestätigen müssen.

Jesus, erfülle mich mit Deinem Heiligen Geist. Lass mich von Dir her spüren, wie wertvoll und einmalig ich bin. Schenke mir ein gesundes Selbstwertgefühl, so dass ich mein Leben mit Dir froh und zuversichtlich bewältigen kann. Und lass mich Menschen begegnen, die mich anerkennen, die sich über mich und mit mir freuen ohne, dass ich dafür wieder eine Leistung erbringen muss.

Jesus, lass mich mit Dankbarkeit und Freude erkennen, was ich gut kann und welches meine Begabungen sind. Leite mich, damit ich meine Berufung finden und in sie hineinwachsen kann. Vollende, Jesus, was Du begonnen hast.

Jesus, hilf mir jetzt allen Menschen verzeihen zu können, die mir zuhause, in der Schule und in der Freizeit in dieser Phase verletzt haben.

Jetzt aussprechen, was mir bewusst geworden ist.

Jesus, in Deinem Namen vergebe ich allen Personen, die mir in dieser Zeit in irgendeiner Weise geschadet haben. Heile auch sie und segne sie. Danke Jesus. Amen
_____________________________

Weiteres Buch von Pfr. Leo Tanner

Willst Du gesund werden?
Gottes Wege zum Heil.
erschienen im WeG-Verlag
 
Hier kommen Sie zur Standpunktsendung mit Pfarrer Leo Tanner, zum Thema "Willst Du gesund werden: Wie ist die Sicht Gottes über Heilung und Krankheit? Ausgehend vom christlichen Welt- und Menschenbild bekommen Sie Unterscheidungshilfen zu heute aktuellen Heilpraktiken.


Alle Bücher von Pfr. Leo Tanner finden Sie auf www.ddmedien.com
 
 



Dienstag, 7. März

10:00

Lebenshilfe

Die Würde der Frau. Untergang im Strudel postmoderner Ideologien?
Ref.: Alexandra Maria Linder, Vorsitzende Bundesverband Lebensrecht
Alexandra Linder ist Vorsitzende vom
Bundesverband Lebensrecht

Donnerstag, 9. März

10:00

Lebenshilfe

Kleine und große Schwierigkeiten meistern mit Hilfe der Liebevollen Zwiesprache.
Ref.: Peggy Paquet, Therapeutin für Logotherapie und Liebevolle Zwiesprache
www.peggypaquet.de
Grundlegende Vorträge von Peggy Paquet bei Radio Horeb: 26.09.2017    „Schmerz in Liebe verwandeln – mein Leben umarmen: Die Methode Liebevolle Zwiesprache“
hier direkt zum podcast

02.10.2017    „Liebevolle Zwiesprache in der Praxis“
hier direkt zum podcast


Veranstaltungen mit Peggy Paquet 1) Ausbildungskurs in der Therapiemethode Liebevolle Zwiesprache https://peggypaquet.de/ausbildung/ https://peggypaquet.de/ausbildung/ausbildungsinhalte/ https://peggypaquet.de/ausbildung/erfahrung/   2) Vortragsabend Liebevolle Zwiesprache Online am Dienstag, 28.September 2023, 19 bis 21 Uhr https://peggypaquet.de/vortragsabend/   3) Trauma verstehen und überwinden 13-teilige Serie im EWTN.TV https://peggypaquet.de/trauma-verstehen/   4) Einführungsseminar Liebevolle Zwiesprache online Samstag, 01. April 2023 mit Alexandra Timm https://peggypaquet.de/einfuehrungsseminar/

Freitag, 10. März

10:00

Lebenshilfe

Cholesterin - Risikofaktor Nummer eins für den Herzinfarkt.
Ref.: Dr. Franz Heigl, Kardiologe und Lipidologe und Birgitt und Julian Heigl, Ideengeber und Projektleiter "Haus Simeon"
Unser Referent Dr. Franz Heigl
leitet als Kardiologe, Lipidologe und Nephrologe 
die internistische Praxis im mvz-kempten.


Kontakt auch über die Internetseite Heigl health GmbH


Ernährungsberatung bieten vielfach Krankenkassen an,
auch Arztpraxen oder Medizinische Versorgungszentren.



Informationen zum Priester-Seniorenwohnheim "Haus Simeon" gibt´s hier:

www. haus-simeon.com

Samstag, 11. März

10:00

Lebenshilfe

Das Kreuz Jesu. Von der Krankheit zur Heilung.
Ref.: Dr. Ute Horn, Autorin und Seelsorgerin
www.ute-horn.de



Das Buch zur Sendung:
Wilkin van de Kamp
SCM-Shop

Persönlicher Kontakt zu Ute Horn kann über den Hänssler Verlag aufgenommen werden:

SCM Hänssler
im SCM-Verlag GmbH & Co. KG
Max-Eyth-Straße 41, 71088 Holzgerlingen
Telefon: 07031 7414-580
Telefax: 07031 7414-259

E-Mail: info@scm-haenssler.de   
Website: www.scm-haenssler.de


Ute Horn ist Autorin zahlreicher Bücher.
Alle Bücher finden Sie hier: www.ute-horn.de



Buchempfehlungen von Ute Horn:

Die Sieben Wunder des Kreuzes
von Wilkin van de Kamp
Fontis Verlag

Die Sieben Wunder – Bildband
von Wilkin van de Kamp
Fontis Verlag

Die 5 Sprachen des Verzeihens
von Gary Chapman und Jennifer Thomas
Francke Verlag

Segen oder Fluch - Sie haben die Wahl
von Derek Prince:
Gottfried Bernhard Verlag

Montag, 13. März

10:00

Lebenshilfe

Gottes Wege sind gut! Frieden finden durch Heilung der Lebensgeschichte. 5. Phase: die Pubertät.
Ref.: Pfr. Leo Tanner, Exerzitienleiter, Mitinitiator “Wege erwachsenen Glaubens” (WEG)
Verlag D&D Medien
 
Bezugsanschrift: D&D Medien
Gewerbestr. 5, 88287 Grünkraut
Tel.: 0751-150 91 (Mo-Fr 9- 17 Uhr)

Homepage von Pfr. Tanner: www.leotanner.ch

Wenn Sie ein Anliegen haben und Pfarrer Tanner kontaktieren wollen, steht er Ihnen gerne zur Verfügung. 
Sie erreichen Pfarrer Tanner per Mail unter leo.tanner@leotanner.ch.
 
Wenn Sie Fragen zu den Materialien (Bestellungen, ...) haben, wenden Sie sich direkt an das Sekretariat: sekretariat@leotanner.ch
 
Postanschrift: 
Pfr. Leo Tanner
Kirchstrasse 3
CH-9243 Jonschwil, (Schweiz)
 
Das sind alle Folgen der Reihe "Gottes Wege sind gut! Frieden finden durch Heilung der Lebensgeschichte" auf einen Blick: 
 
13.02.2023 - 1. Phase: Schwangerschaft, Geburt und das Säuglingsalter (Sendung nachhören)
20.02.2023 - 2. Phase: Die frühe Kindheit und das Trotzalter (Sendung nachhören)
27.02.2023 - 3. Phase: Die Kindergartenzeit - Spielalter (Sendung nachhören)
06.03.2023 - 4. Phase: Das Schulalter (Sendung nachhören)
13.03.2023 - 5. Phase: Die Pubertät (Sendung nachhören)
20.03.2023 - 6. Phase: Das frühe Erwachsenenalter
27.03.2023 - 7. Phase: Das reife Erwachsenenalter
03.04.2023 - 8. Phase: Das Alter


Fragen zur Reflexion der 5. Lebensphase
Die Pubertät (12-18 Jahre)

Die Pubertät ist die Zeit, in der die Jugendlichen ihre Sexualität kennenlernen, erste Erfahrungen mit ihr machen und lernen mir ihr umzugehen. Zugleich ist es die Zeit, in der wir das andere Geschlecht besser kennenlernen. Die ersten Erfahrungen der Sexualität prägen uns und nehmen wir in unser weiteres Leben und in die ersten Beziehungen mit. Darum die folgenden Fragen: 

... Kenne ich mich selbst? Kann ich zu mir stehen?
... Habe ich meinen Beruf (Berufsziel, Ausbildungsweg, Stellung, Ansehen, …) gefunden? 
... Wie habe ich die körperliche Nähe als Kind erlebt? Wie empfand und empfinde ich heute Körperkontakt, Berührungen und Liebkosungen? Was habe ich als angenehm, was als unangenehm erlebt? 
... Wie wurde ich in die Sexualität (ins Geheimnis der Fruchtbarkeit) eingeführt (aufgeklärt)? Von wem? 
... Wie habe ich die erste Monatsblutung/den ersten Samenerguss erlebt? Was löste es in mir aus?
... Wie habe ich Nacktheit, Neugierde, … erlebt? Welche Erfahrungen habe ich gemacht? Was bedeuten mir Zärtlichkeiten? Was lösen sie aus? Welche sexuellen Bilder, Filme, … habe ich gesehen? Was haben sie bei mir ausgelöst an Gefühlen, Wünschen, …? 
... Habe ich negative Erfahrungen mit meinem Geschlecht gemacht?
... Welches Vorbild vom liebevollen Umgang hatte ich zuhause bei den Eltern, wie habe ich ihre Ehe (Beziehungen, …) erlebt? Was habe ich als positiv befunden? Worunter habe ich gelitten?
... Wo habe ich mir gesagt: So wie meine Mutter, mein Vater möchte ich auch leben? Oder: Nein, das will ich anders machen! 

Wann habe ich das Elternhaus verlassen? Haben meine Eltern mich losgelassen? Durfte ich „pubertieren“? Durfte ich eine andere Meinung haben als der Vater? Habe ich mich ganz von meinen Eltern abgelöst? Bin ich abhängig von Autoritäten?
... Habe ich Freunde gefunden in dieser Zeit?
...Bestimme ich, was in meinem Leben geschieht oder werde ich bestimmt von inneren Zwängen?
...Habe ich eine eigene Meinung und kann ich sie vertreten? Kann ich mich verbal von Menschen meiner Umgebung abgrenzen? Kann ich Kritik annehmen?
... Wie sieht mein Wertesystem aus? Kenne ich den Sinn meines Lebens?
... Habe ich eine Identität? Weiss ich wer ich bin? Habe ich Selbstachtung? Fühle ich mich jetzt als erwachsener Mensch wohl in meiner Haut?
... Kann ich auf meinen eigenen Füssen stehen?



Gebet Heilung der 5. Lebensphase
Die Pubertät (12-18 Jahre)

Auch in dieser Phase ist es gut, alle Verletzungen und Defizite mit einer Begleitperson zu besprechen und im Gebet vor Gott zu tragen. Wenn das nicht möglich ist, kann ich das was mir bewusst geworden ist, in das folgende Gebet mit hineinnehmen. Himmlischer Vater, ich bitte Dich um das Licht des Heiligen Geistes für den Lebensabschnitt der Pubertät, der so entscheidend für das ganze Leben ist. Lass mich erkennen, was noch der Heilung bedarf. Lass in mir nachreifen, was damals nicht zur Entfaltung kommen konnte.  Ja zur eigenen Identität
Jesus Christus, ich danke Dir, dass Du Mensch geworden bist und mein ganzes menschliches Leben geteilt hast. Nichts ist Dir fremd, auch nicht die schwierigen Prozesse der Pubertät. 
So bist Du – dem Ruf Deines Vaters folgend – bei der Wallfahrt nach Jerusalem als Zwölfjähriger ohne das Wissen Deiner Eltern im Tempel zurückgeblieben und hast ihnen Kummer verursacht. Daraufhin suchten Dich Maria und Josef voller Angst und als sie Dich im Tempel fanden, sagten sie sehr betroffen: Kind, wie konntest du uns das antun? Dein Vater und ich haben dich voll Angst gesucht. Da sagtest Du: Warum habt ihr mich gesucht? Wusstet ihr nicht, dass ich in dem sein muss, was meinem Vater gehört? (Lk 2,48-50). Damit machtest Du klar, dass der Ursprung jedes Menschen in Gott liegt und der Mensch nur im Hören auf Gott seine Identität finden kann. 
Jesus, Dein Beispiel ermutigt mich, ganz Ja zu mir als eigenständige Person zu sagen. Jesus so bringe ich Dir jetzt alle Verunsicherungen und alle Zweifel an mir. Ich bringe Dir alle Situationen, die mich hinderten, mich ganz auf mich als eigenständige Person einzulassen.

Nun kann ich Zweifel, … Situationen nennen

Gib mir ein festes Ja zu mir als eigenständige Person. Schreibe mir ins Herz, dass die Loslösung von meinen Eltern Gottes Wille ist. Gib mir Kraft und den festen Entschluss, mich aus jeder Abhängigkeit von den Eltern (oder einem Elternteil) zu lösen, selbst wenn diese es nicht wollen. Erfülle mich dem Heiligen Geist und gibt mir eine neue Sicherheit in Deinem Willen.  Ja zur eigenen Sexualität
... Jesus Christus, göttlicher Arzt und Heiland, ich bringe Dir die Zeit, in der die Sexualität in meinem Leben erwachte, die Zeit meines Frau-Werdens, meines Mann-Werdens, die Zeit meiner Pubertät. 
... Jesus, ich bringe Dir alle Verunsicherungen und all die wirren Gefühle, die dies bei mir auslöste. Ich bringe Dir meine ersten Versuche, mich dem Geschlecht, von dem ich angezogen wurde, zu nähern. Du kennst meine Angst und Verunsicherung abgelehnt zu werden. ... Ich bringe Dir all die Situationen, die für mich schwierig waren, die mich verunsichert haben und mit denen ich nicht zurechtgekommen bin. 

Nun kann ich alle schwierigen, bedrückenden, ungerechten Situationen nennen, alles was mir noch in Erinnerung ist oder bewusst geworden ist.

Danke Jesus, Du lädst Du mich ein im Blick auf meinen Körper, auf meine Sexualität mit dem Beter von Psalm 139 zu sagen: Ich danke dir, dass du mich so wunderbar gestaltet hast. Ich weiß: Staunenswert sind deine Werke (Ps 139,14). Danke Jesus, dass Du auch meinen Körper wunderbar gestaltet hast. Danke, dass mein Körper etwas Heiliges ist! Danke bin ich einzigartig und brauche ich mich mit niemandem zu vergleichen. Danke ist meine Sexualität ein wunderbares Geschenk von Dir, ein Geschenk, das mich aber auch herausfordert.

Jesus göttlicher Arzt, liebender Freund, weil Du ein frohes Ja zu mir gesagt hast, entscheide ich mich, mich selbst so anzunehmen wie ich bin. Ich bitte Dich, lass jetzt Dein kostbares Blut in alle schwierigen Empfindungen und Erinnerungen hineinströmen. Reinige sie und verwandle sie mit Deinem Liebeslicht. Mach mich frei von jeder Irritation durch aktuelle Gendermeinungen. Hilf mir zu meinem Körper, zu meiner Sexualität ein frohes Ja zu sagen. Ich danke Dir für Deine Liebe zu mir. Ich danke Dir, dass Du mich als Frau, als Mann geschaffen hast und zu meinem Frausein /meinem Mannsein Ja gesagt und meine Sexualität gut geschaffen hast. 

Versöhnung
Jesus, ich bringe Dir alle Menschen, die die mich in dieser Zeit meines Lebens nicht verstanden, abgelehnt, verführt, ungerecht behandelt oder verletzt haben. Ich bringe Dir besonders auch meine Eltern, von denen ich mich nicht verstanden fühlte, aber auch die anderen Vorgesetzten. 

Jetzt aussprechen, was mir bewusst geworden ist und wem ich was verzeihen möchte.

Jesus, in Deinem Namen vergebe ich meinen Eltern und allen anderen Personen. Ich will nichts mehr nachtragen. Ich lasse sie ganz frei. Du sollst sie und mich ganz Deinen guten Wege in aller Freiheit führen können. Schenke mir zu den Eltern und allen anderen Personen (soweit wie nötig) ein versöhntes Miteinander. Segne sie und führe Du sie und mich. Danke, Amen Ergänzende „Vielleicht“ …
Die folgenden „Vielleicht“ können mir helfen zu erkennen, wie ich die Zeit der Pubertät erlebt habe.

Vielleicht … 
… hat mich meine Lebenssituation gezwungen, zu früh selbstständig zu sein? 
… musste ich als ältestes Kind für die jüngeren Geschwister sorgen und somit meine Ich-Entwicklung vorantreiben?
… habe ich mich selbst überfordert und als Folge davon keine innere Sicherheit, kein Vertrauen mehr in mich selbst? 
… erlebte ich eine grosse Verunsicherung als sich mein Körper veränderte oder auch Scham?
… wurde ich durch Zeitschriften, durch Videos und Pornos aufgeklärt und in einer Weise sexuell gereizt, wie es nicht der Würde des Menschen entspricht?
… habe ich in dieser Zeit oder früher sexuellen Missbrauch erfahren und bin völlig verstört, unsicher, …?
… konnte ich als adoptiertes Kind nie meinen leiblichen Vater, meine leibliche Mutter kennenlernen? 
… habe ich die Konflikte der Loslösung mit meinen Eltern gescheut, weil ich ihnen nicht weh tun wollte? Oder wollten mich meine Eltern nicht in meine eigene Identität hinein loslassen?
… lehne ich meinen Körper ab und habe ich Essstörungen wie Magersucht, Bulimie, Fresssucht? 
… habe ich alle Wertvorstellungen von Autoritäten von Familie, Kirche, über den Haufen geworfen und somit keinen festen Anker mehr?
… verdränge ich meine Unsicherheit, meine Ohnmacht, meine Angst mich dem Leben zu stellen durch Alkohol, Drogen, … oder und verletze ich mich selbst? 


Buch von Pfr. Leo Tanner
von Leo Tanner, erschienen im WeG-Verlag
 
Hier kommen Sie zur Standpunktsendung mit Pfarrer Leo Tanner, zum Thema "Willst Du gesund werden: Wie ist die Sicht Gottes über Heilung und Krankheit? Ausgehend vom christlichen Welt- und Menschenbild bekommen Sie Unterscheidungshilfen zu heute aktuellen Heilpraktiken.

Dienstag, 14. März

10:00

Lebenshilfe

EHE wir uns trennen. Ein Paar - zwei Konfessionen. Ökumene leben in der Ehe.
Ref.: Conny Sechser und Reinhard Sechser
Kontakt Ehepaar Conny und Reinhard Sechser:

conny.sechser@immanuel-online.de
reinhard.sechser@immanuel-online.de

Donnerstag, 16. März

10:00

Lebenshilfe

Elternkurs. Ausbildung, Beruf... - wie wir Kindern helfen können, wichtige Entscheidungen zu treffen.
Ref.: Dr. Albert Wunsch, Erziehungswissenschaftler und Autor von “Wo bitte geht’s nach Stanford?”
www.albert-wunsch.de

Dr. Albert Wunsch
Im Hawisch 17, 41470 Neuss
Tel.: 02137 - 92 99 882
E-Mail: info@albert-wunsch.de

Bücher von Dr. Albert Wunsch:

Wo bitte geht´s nach Stanford? Wie Eltern die Leistungsbereitschaft ihrer Kinder fördern können.
Isabelle Liegl und Albert Wunsch
Verlag Beltz Die Verwöhnungsfalle
Für eine Erziehung zu mehr Eigenverantwortlichkeit
Kösel Verlag

Mit mehr Selbst zum stabilen ICH!
Resilienz als Basis der Persönlichkeitsbildung
Springer Verlag Berlin

An welcher Schraube Sie drehen können, damit Ihre Beziehung rundläuft
Boxenstopp für Paare
Goldmann Verlag

Abschied von der Spaßpädagogik
Für einen Kurswechsel in der Erziehung
Kösel Verlag

Freitag, 17. März

10:00

Lebenshilfe

Lebenslinien. Ein Zimmermann im Auftrag des Herrn.
Ref.: Bernhard Thoma, Autor, Referent, Projektcoach
 
Buch zur Sendung:
Bernhard Thoma: Ein Zimmermann im Auftrag des Herrn 
Hardcover, 216 Seiten  
17,95 €
ISBN 978-3-00-073465-6

Samstag, 18. März

10:00

Lebenshilfe

Das Kreuz Jesu. Von der Dornenkrone zur Königskrone.
Ref.: Dr. Ute Horn, Autorin und Seelsorgerin
www.ute-horn.de


Persönlicher Kontakt zu Ute Horn kann über den Hänssler Verlag aufgenommen werden:

SCM Hänssler
im SCM-Verlag GmbH & Co. KG
Max-Eyth-Straße 41, 71088 Holzgerlingen
Telefon: 07031 7414-580
Telefax: 07031 7414-259

E-Mail: info@scm-haenssler.de   
Website: www.scm-haenssler.de


Ute Horn ist Autorin zahlreicher Bücher.
Alle Bücher finden Sie hier: www.ute-horn.de



Buchempfehlungen von Ute Horn

Die Sieben Wunder des Kreuzes
von Wilkin van de Kamp
Fontis Verlag

Die Sieben Wunder – Bildband
von Wilkin van de Kamp
Fontis Verlag

Die 5 Sprachen des Verzeihens
von Gary Chapman und Jennifer Thomas
Francke Verlag

Segen oder Fluch - Sie haben die Wahl
von Derek Prince:
Gottfried Bernhard Verlag

Montag, 20. März

10:00

Lebenshilfe

Gottes Wege sind gut! Frieden finden durch Heilung der Lebensgeschichte. 6. Phase: das frühe Erwachsenenalter.
Ref.: Pfr. Leo Tanner, Exerzitienleiter Mitinitiator “Wege erwachsenen Glaubens” (WEG)
Buch zur Sendung:

Sinn und Heilung der Lebensphasen Verlag D&D Medien

Bezugsanschrift: D&D Medien
Gewerbestr. 5, 88287 Grünkraut
Tel.: 0751-150 91 (Mo-Fr 9- 17 Uhr)

Homepage von Pfr. Tanner: www.leotanner.ch
Wenn Sie ein Anliegen haben und Pfarrer Tanner kontaktieren wollen, steht er Ihnen gerne zur Verfügung.  Sie erreichen Pfarrer Tanner per Mail unter leo.tanner@leotanner.ch

Wenn Sie Fragen zu den Materialien (Bestellungen, ...) haben, wenden Sie sich direkt an das Sekretariat: sekretariat@leotanner.ch   Postanschrift:  Pfr. Leo Tanner Kirchstrasse 3 CH-9243 Jonschwil, (Schweiz)


Das sind alle Folgen der Reihe "Gottes Wege sind gut! Frieden finden durch Heilung der Lebensgeschichte" auf einen Blick: 

13.02.2023 - 1. Phase: Schwangerschaft, Geburt und das Säuglingsalter (Sendung nachhören) 20.02.2023 - 2. Phase: Die frühe Kindheit und das Trotzalter (Sendung nachhören) 27.02.2023 - 3. Phase: Die Kindergartenzeit - Spielalter (Sendung nachhören) 06.03.2023 - 4. Phase: Das Schulalter (Sendung nachhören) 13.03.2023 - 5. Phase: Die Pubertät (Sendung nachhören) 20.03.2023 - 6. Phase: Das frühe Erwachsenenalter (Sendung nachhören) 27.03.2023 - 7. Phase: Das reife Erwachsenenalter 03.04.2023 - 8. Phase: Das Alter



Heilungsgebet - 6. Lebensphase

Fragen zur Reflexion des frühen Erwachsenenalters

Wie habe ich Intimität in der Familie erlebt? Nehme ich meine Gefühle bewusst wahr und kann ich über sie reden? Empfinde ich zu den Menschen Distanz oder Nähe? Bejahe ich mich so wie ich bin? Kann ich das Gute in mir sehen? Erkenne ich das Gute in meinem Mitmenschen? ... Kann ich Lob von anderen annehmen? Vgl. frz. Unterricht: Ein Lob zurückweisen bedeutet es nochmals hören zu wollen. Kann ich anderen Wertschätzung geben? Kann ich mich mit anderen freuen, wenn sie ein Lob erhalten? Möchte ich eine feste Bindung eingehen? Kann ich allein in einer Wohnung leben? Meine freie Zeit gut allein verbringen? Zu wem in der Familie hatte ich die schwierigste Beziehung?


Heilungsgebet 6. Lebensphase Frühes Erwachsenenalter - Intimität leben (18 –ca. 40 Jahre)   Dreifaltiger Gott, ich komme zu Dir und preise Dich als meinen Schöpfer, als meinen Erlöser und Heil-Macher, der alles wieder gut und heil macht, was in mir in dieser Lebensphase an Schaden entstanden ist. Dreifaltiger Gott, Du hast uns Menschen als Gemeinschaftswesen geschaffen. Wir sollen ein Leib in Dir sein, also Gemeinschaft, so wie Du selbst in der heiligsten Dreifaltigkeit Gemeinschaft bist. So darf auch ich in der Gemeinschaft Erfüllung finden durch die Gaben, die Du den anderen gegeben hast, und ich darf andere bereichern durch Gaben, die Du mir gegeben hast.

Heilung von der Unfähigkeit, Intimität zu leben Jesus, ich bringe Dir jetzt die Situationen und Beziehungen, wo es mir schwer fällt Herzensintimität zu leben. Beziehungen, wo ich mich lieber zurückziehe, engere Gemeinschaft mit den Menschen meide und höchstens oberflächliche Beziehungen pflege, weil ich Spannungen nicht aushalte. Vielleicht habe ich selber als Kind keine Herzensintimität erfahren. Meine Gefühle wurden nicht geweckt und bestätigt, sodass es mir heute schwer fällt, mein Gefühle wahrzunehmen und darüber zu reden. Vielleicht habe ich ehrliche Bindungen gesucht und bin dabei tief im Vertrauen verletzt worden. Ich merke, dass etwas in mir ist, das mich blockiert und mich hindert mich zu öffnen. Jetzt im Gebet aussprechen, was mir bewusst geworden ist. Jesus, ich bitte Dich: Zerbrich diese Blockade. Erfülle mich neu mit der Kraft Deines neu schaffenden Geistes. Wecke in mir ein neues Empfinden und Wahrnehmen. Gib mir Mut zu meinen Gefühlen zu stehen und sie auszusprechen. Öffne mein Herz für das, was im Anderen vor sich geht. Gib mir jetzt die Gnade zur einem Neuanfang. Gib mir die Kraft, den Menschen, die mich so tief verletzt und enttäuscht haben, mein Vertrauen missbraucht haben, verzeihen zu können.

Heilung von der Unfähigkeit, zu lieben Herr ich bringe Dir die Beziehungen, wo ich nicht in der Lage bin, lieben zu können, weil ich etwas vom anderen will oder erwarte, ohne selbst etwas geben zu können. Jesus ich bringe Dir all die Situationen, wo ich die Gaben des anderen nicht fördern kann, weil ich Neid und Eifersucht spüre, wenn ich sehe, was andere können und wo sie erfolgreich sind. Ich weiss, dass ich dadurch Beziehungen zerstöre oder zumindest belaste.

Jetzt im Gebet aussprechen, was mir bewusst geworden ist.

Herr, ich bitte Dich: Heile die Ursachen davon, dass ich mich nicht freuen kann über die Gaben des anderen, wenn der andere äusserlich anerkannt wird und ich selbst im Schatten stehe.
Gib mir die Gnade, mich freuen zu können an dem Guten, was der andere hat. Lass mich dieses Gute sehen und anerkennen. Hilf mir auch das Gute in mir wahrzunehmen und Dir dafür zu danken.

Heilung verwundeter oder zerstörter Beziehungen Jesus ich bringe Dir alle meine tiefen Verwundungen in dieser Lebensphase die ich in Beziehungen im Sexualbereich erlitten habe, wo ich mich sexuell missbraucht fühlte, wo ich vertraut und gehofft habe, einen Menschen gefunden zu haben, der mich liebt und es gut mit mir meint und dieser mich ausgenutzt hat. Jesus ich bringe Dir auch die Situationen, wo ich die Sexualität als Lockmittel genutzt habe und eine Beziehung mit dem Gefühl eingegangen bin, ich brauche jemanden, der mich nicht allein lässt und es mit mir aushält. Jesus ich bringe Dir die Situationen, wo mein Partner, (Freund, Freundin) mich durch Trennung, Scheidung, Tod, Wegzug, … verlassen hat und in mir das Gefühl zurückblieb, allein gelassen worden zu sein. Jesus ich bringe Dir alle Erfahrungen, wo ich mich in Beziehungen, unverstanden, abgelehnt, verletzt, zurückgestossen, unbeachtet, … erlebte. Ich bringe Dir den Schmerz, wo sich andere von mir zurückgezogen haben, …

Jetzt im Gebet alles aussprechen, was mir in diesem Bereich bewusst geworden ist.

Jesus, heile alle tiefen Kränkungen und Verletzungen, die ich in Beziehungen erfahren habe, die mich vereinsamen liessen. Heile all meine Enttäuschungen, so dass ich wieder einem Menschen des anderen Geschlechts trauen kann. Jesus, schenk mir die Kraft zur Vergebung. Gib mir Mut mich neu auf Menschen einzulassen und mich ihnen zu öffnen.

Danke, dass Du meine Angst vor neuen Beziehungen heilen und willst Du mich neu ins Leben in Fülle führen. Danke Jesus. Amen


Dienstag, 21. März

10:00

Lebenshilfe

„Ich kann viel mehr als ihr denkt!" Das verborgene Potential von Kindern mit Behinderung.
Ref.: Dr. Christel Manske, Hirnforscherin, Psychologin und Pädagogin und Caterina Centomo, selbst Mutter eines Kindes mit Down-Syndrom
Mehr Infos zur Pädagogik von Dr. Christel Manske:
www.christel-manske-institut.de
 
Christel Manske Institut
Charlottenstr. 32, 20257 Hamburg


Fortbildungsprogramm für die Organisation von Selbsthilfegruppen

Wir wissen, dass das Lernen der Entwicklung vorauseilt. Unsere Aufgabe besteht darin, mit unseren Kindern so zu lernen, dass sie sich entwickeln können. L.S. Vygotskij geht davon aus, dass jede Behinderung in erster Linie sozialer Natur ist. Der pädagogische Optimismus, der von seinem Werk ausgeht, ist nicht unbegründet. Es ist notwendig, dass wir uns gemeinsam fortbilden. Wenn wir dann die Erfahrung machen, dass es an der Zeit ist gemeinsam zu forschen, haben wir die Möglichkeit, Selbsthilfegruppen zu organisieren.

Die Fortbildungen finden digital am Samstag und Sonntag statt. Die Kosten für jedes Wochenende betragen 250,- Euro. Falls Teilnehmer*innen nicht an allen Modulen teilnehmen möchten, ist es möglich, sich nur für einzelne Modulwochenenden anzumelden.

Kurs A Pädagogik

Sprachentwicklung 03. und 04. Juni 2023 Philosophie 24. und 25. Juni 2023 Sachkundeunterricht 23. und 24. September 2023 Mathematikunterricht 21. und 22. Oktober 2023 Funktionelle Systeme 11. und 12. November 2023 Der gute Unterricht 09. und 10. Dezember 2023


Kurs B Heilpädagogik


Verhaltensstörung 17. und 18. Juni 2023 Funktionelle Systeme 08. und 09. Juli 2023 Diagnostik 07. und 08. Oktober 2023 Downsyndrom 28. und 29. Oktober 2023 Autismus 25. und 26. November 2023 Philosopie/ Psychose 16. und 17. Dezember 2023

Donnerstag, 23. März

10:00

Lebenshilfe

Zum Beginn des Ramadan - Fasten in Islam und Christentum.
Ref.: Robin Flack, Islamwissenschaftlicher Referent bei der Christlich-Islamischen Begegnungs- und Dokumentationstelle CIBEDO
Internetseite der Christlich-Islamischen Begegnungs- und Dokumentationstelle der Deutschen Bischofskonferenz:
 
https://www.cibedo.de
 
Adresse (für die Bestellung von Informationsmaterial):

Robin Flack
Cibedo e.V.
Offenbacher Landstr. 224
60599 Frankfurt am Main
 

Freitag, 24. März

10:00

Lebenshilfe

Schnelllebigkeit, Erschöpfung, Tunnelblick... Der Lebensschutz vor neuen Herausforderungen.
Ref.: Andrea Müller, Gründerin von “Schwanger - du bist nicht allein”
Webseite von Schwanger - Du bist nicht allein e.V.
www.schwanger-du-bist-nicht-allein.org

Kontakt zur Referentin:
post@schwanger-du-bist-nicht-allein.de



Weitere Gruppen für Trauernde nach Abtreibung:
Rahels Weinberg
Kaleb e.V.

Sendungen zum Thema "Sich selber vergeben":
Lebenshilfe 31.03.2023
Selber schuld!? Vergebung zulassen und sich selbst vergeben.
Ariatani und Heidi Wolff, Autorinnen Mediathek:
Standpunkt 09.04.2017
Der Tiefpunkt meines Lebens war mein Wendepunkt!
Pedro Holzhey, "www.set-free-network.de" Straffälligenhilfe

Samstag, 25. März

10:00

Lebenshilfe

Das Kreuz Jesu. Von der Gottesferne zur Versöhnung mit dem Vater.
Ref.: Dr. Ute Horn, Autorin und Seelsorgerin
www.ute-horn.de


Persönlicher Kontakt zu Ute Horn kann über den Hänssler Verlag aufgenommen werden:

SCM Hänssler
im SCM-Verlag GmbH & Co. KG
Max-Eyth-Straße 41, 71088 Holzgerlingen
Telefon: 07031 7414-580
Telefax: 07031 7414-259

E-Mail: info@scm-haenssler.de   
Website: www.scm-haenssler.de


Ute Horn ist Autorin zahlreicher Bücher.
Alle Bücher finden Sie hier: www.ute-horn.de



Buchempfehlungen von Ute Horn

Die Sieben Wunder des Kreuzes
von Wilkin van de Kamp
Fontis Verlag

Die Sieben Wunder – Bildband
von Wilkin van de Kamp
Fontis Verlag

Die 5 Sprachen des Verzeihens
von Gary Chapman und Jennifer Thomas
Francke Verlag

Segen oder Fluch - Sie haben die Wahl
von Derek Prince:
Gottfried Bernhard Verlag

Montag, 27. März

10:00

Lebenshilfe

Gottes Wege sind gut! Frieden finden durch Heilung der Lebensgeschichte. 7. Phase: das reife Erwachsenenalter.
Ref.: Pfr. Leo Tanner, Exerzitienleiter, Mitinitiator “Wege erwachsenen Glaubens” (WeG)
Buch zur Sendung:

Sinn und Heilung der Lebensphasen Verlag D&D Medien

Bezugsanschrift: D&D Medien
Gewerbestr. 5, 88287 Grünkraut
Tel.: 0751-150 91 (Mo-Fr 9- 17 Uhr)

Homepage von Pfr. Tanner: www.leotanner.ch

Wenn Sie ein Anliegen haben und Pfarrer Tanner kontaktieren wollen, steht er Ihnen gerne zur Verfügung.  Sie erreichen Pfarrer Tanner per Mail unter leo.tanner@leotanner.ch

Wenn Sie Fragen zu den Materialien (Bestellungen, ...) haben, wenden Sie sich direkt an das Sekretariat: sekretariat@leotanner.ch   Postanschrift:  Pfr. Leo Tanner Kirchstrasse 3 CH-9243 Jonschwil, (Schweiz)


Das sind alle Folgen der Reihe "Gottes Wege sind gut! Frieden finden durch Heilung der Lebensgeschichte" auf einen Blick:

13.02.2023 - 1. Phase: Schwangerschaft, Geburt und das Säuglingsalter (Sendung nachhören)
20.02.2023 - 2. Phase: Die frühe Kindheit und das Trotzalter (Sendung nachhören)
27.02.2023 - 3. Phase: Die Kindergartenzeit - Spielalter (Sendung nachhören)
06.03.2023 - 4. Phase: Das Schulalter (Sendung nachhören)
13.03.2023 - 5. Phase: Die Pubertät (Sendung nachhören)
20.03.2023 - 6. Phase: Das frühe Erwachsenenalter (Sendung nachhören)
27.03.2023 - 7. Phase: Das reife Erwachsenenalter (Sendung nachhören)
03.04.2023 - 8. Phase: Das Alter


Heilungsgebet - 7. Lebensphase
Fragen zur Reflexion des reifen Erwachsenenalters

Zwei Einstiegsfragen:

... Suchte ich in meinem Leben den Erfolg oder die Fruchtbarkeit?
... Hat sich bei mir die Gabe des Mitgefühls entwickelt? Wie?
... Konnte ich anderen Menschen Mitgefühl zeigen?

Zum besseren Erkennen meiner Lebenssituation können die folgenden „Vielleicht“ helfen:

Vielleicht
… wurde ich oft enttäuscht, habe mich zurückgezogen und kreise nur noch um sich selbst?
… wurde ich als Person mit meinen Begabungen nie akzeptiert und empfinde in meinem Leben einen Stillstand, eine Stagnation?
… sind meine grossen Träume nicht in Erfüllung gegangen und ich bin tief im Herzen immer noch enttäuscht, zornig, … ?
… habe ich es versäumt, mich selbst und meine eigenen Talente zu entfalten?
… habe ich erkannt, dass ich nicht das mache, was ich wirklich will (wollte), fühle mich in einer Tretmühle, dauernd in Bewegung, aber ohne Leben?
… nehme ich noch heute ein Gefühl von innerer Verarmung in den zwischen-menschlichen Beziehungen wahr, weil ich nie die grosse Liebe erfahren habe?
… habe ich mich total verausgabt für mich selbst, für andere, im Beruf oder in der Familie?
… kam es auch zum vorzeitigen Ruhestand, weil ich die Arbeitsstelle verloren habe oder weil ich gesundheitlich angeschlagen war?
… gibt es in meinem Leben noch Verletzungen, Kränkungen, die ich noch nicht angeschaut und verarbeitet, sondern verdrängt habe?


Heilungsgebet - 7. Lebensphase
Das reife Erwachsenenalter

Diese Phase ist die Zeit, wo der Mensch sich (spätestens) seiner Geschichte, seinen Wurzeln, seinen Prägungen und Verletzungen, aber auch dem Sinn und der Berufung seines Lebens zu stellen hat. Keine einfachen Prozesse, aber heilbringend. Denn wo immer ein Mensch innere Heilung erfährt und sich wandelt, ist das auch ein Segen für seine Umwelt.

Gebet

Himmlischer Vater, Du hast mir mein Leben als grösstes Geschenk anvertraut. Du hast mir die Berufung gegeben, fruchtbar zu werden, fruchtbar für mich und für meine Mitmenschen. Sende mir Deinen Heiligen Geist und lass mich jetzt erkennen, wie Du mein Leben in eine noch grössere Fruchtbarkeit führen willst.

So komme ich jetzt zu Dir Jesus mit meinem Leben, wie es war. Du bist der göttliche Arzt der alles heil und gut macht. Hilf mir zu erkennen was unfruchtbar war und wo ich nur eine scheinbare Fruchtlosigkeit spüre. Du weisst um alles und schaust mich jetzt mit Deinem liebenden Blick an. Schenke mir Klarheit, da wo es nötig ist.

Jesus, ich bringe Dir jetzt alle meine mir bewusst gewordenen Verletzungen, Unterlassungen und verpassten Chancen aus dieser Lebensphase. Lass mich durch Deinen Geist erkennen, was noch der Vergebung bedarf.

Jetzt im Gebet aussprechen, was mir bewusst geworden ist.

Jesus, Du hast gesagt: Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt und dazu bestimmt, dass ihr euch aufmacht und Frucht bringt und dass eure Frucht bleibt (Joh 15,16). Ich danke Dir, dass Du jetzt für mich einen neuen Weg zur Fruchtbarkeit bereit hast. Ich entscheide mich: Ich will nicht mehr zurückschauen, mich nicht mehr mit alten Enttäuschungen beschäftigen, sondern im Jetzt froh mit Dir leben. Nicht mehr meine eigenen Ziele sollen im Zentrum stehen. Ich entscheide mich für den tieferen und wahren Sinn des Lebens. Ich öffne mich ganz Deinen Plänen für mein weiteres Leben.

Ich kann nennen, was ich als Weg der Fruchtbarkeit erkenne.

Jesus, ich bitte Dich: Lass mich erkennen, was mich noch hindert, den Weg der Fruchtbarkeit ganz und entschieden zu gehen. Hilf mir alle Hindernisse zu überwinden. Erfülle mich mit Deinem Geist, damit ich in die Fülle der Fruchtbarkeit hineinfinde, die Du für mich vorgesehen hast. Lass mich diesen Weg mit Freude, Dankbarkeit und in grosser Entschiedenheit gehen. Ich danke Dir dafür. Amen

Dienstag, 28. März

10:00

Lebenshilfe

Hefekränze, Rosinenbrot... Hefeteige für Ostergebäck traditionell herstellen.
Ref.: Daniel Blattert, Müllermeister
 
Rezepte: https://blattert-muehle.de/Rezepte/rezepte.html


Rezept Zopfteig für Häschen:
Zutaten für den Teig:
500 g Mehl 550
20 g Frischhefe oder 10 g Trockenhefe
ca. 250 ml Milch (Zimmertemperatur)
60 g Zucker
1 geh. TL Salz (achten Sie auch bei Ihren eigenen Zopfrezepten auf genügend Salz)
1 ganzes Ei
60 g Butter (zimmerwarm, geschmeidig)
(oder Sie verwenden unsere „Süßer Hefezopf“-Backmischung)
Zutaten OHNE Butter vermengen, wenn der Teig sich beginnt zu verbinden die Butter unterkneten.
Teig intensiv zu einem glatten elastischen Teig verkneten.
Teig mit einem Tuch bedecken und ca. 1,5 Stunden gehen lassen. (bis er sich verdoppelt hat) Oder Kühlschrankführung: Teig in einer großen Schüssel mit Deckel 12 h gehen lassen bis er
sich verdoppelt hat.
Hefeteig aus der Schüssel nehmen und in Teile von 80 – 100 g teilen. Ballen und Zigarren formen und 15 Min. ruhen lassen. (Entspannter Teig ist besser formbar!)
Häschen formen, auf das Blech setzen, mit Ei-Milch-Emulsion bestreichen
und nochmals 30 Min. ruhen lassen.
Im vorgeheizten Ofen bei 180-190°C ca. 20 - 25 Min. backen.

Tipps:
• Süße Hefeteige vertragen in JEDEM Rezept die Salzmenge von Brot
• Geschmeidige Teige erhöhen den Genuss
• Intensives Kneten und lange Teigführung führen zu guter Formbarkeit
• Fetthaltige Teige eignen sich gut für Kühlschrankführung

Donnerstag, 30. März

10:00

Lebenshilfe

Fokus Schöpfung. Schraubglas, Tetra Pak und Co - Tipps zur richtigen Mülltrennung.
Ref.: Axel Subklew, Initiative “Mülltrennung wirkt”
 
Fragen zur Mülltrennung erreichen den Referenten unter: kontakt@muelltrennung-wirkt.de

Virtuelle Tour durch eine Mülltrennungs-Anlage:

Mülltrennung wirkt - Virtual Tour (muelltrennung-wirkt.de)

Freitag, 31. März

10:00

Lebenshilfe

Selber schuld!? Vergebung zulassen und sich selbst vergeben.
und Heidi Wolff, Autorinnen
Kontakt zu Ariatani Wolff:
Ariatani Wolff auf LinkedIn, Facebook, Instagram
 
Webseite der Elim-Kirche in Hamburg:
https://elimkirche.de/
 
Bücher zur Sendung:
 
Ariatani Wolff, Matthias C. und Heidi Wolff:
Aus dem Leben gefallen. Mein Kampf gegen die Magersucht und das Ringen um Gottes Zusagen.
Verlag: SCM Hänssler
 
Alicia Lupinia und Marie Sommer:
Verschwunden in mir. Persönliche Einblicke in die widersprüchliche Welt der Anorexie.
Verlag: Agenda
 
Frühere Sendungen:
12.09.2022 Gemeinsam gegen die Magersucht – wie Eltern ihr Kind unterstützen können. (Heidi & Ariatani Wolff)
21.01.2022 Loslassen lernen. Magersucht als emotionaler Ausnahmezustand für die Eltern. (Heidi & Matthias C. Wolff)
20.01.2022 Lebenslinien. Immer zu viel und niemals genug... Warum ich mich fast zu Tode gehungert habe. (Ariatani Wolff)
 

Samstag, 1. April

09:00

Lebenshilfe

Das Kreuz Jesu - vom alten Leben zur Wiedergeburt.
Ref.: Dr. Ute Horn, Autorin, Vortragsrednerin und Seelsorgerin
www.ute-horn.de


Persönlicher Kontakt zu Ute Horn kann über den Hänssler Verlag aufgenommen werden:

SCM Hänssler
im SCM-Verlag GmbH & Co. KG
Max-Eyth-Straße 41, 71088 Holzgerlingen
Telefon: 07031 7414-580
Telefax: 07031 7414-259

E-Mail: info@scm-haenssler.de   
Website: www.scm-haenssler.de


Ute Horn ist Autorin zahlreicher Bücher.
Alle Bücher finden Sie hier: www.ute-horn.de



Buchempfehlungen von Ute Horn

Die Sieben Wunder des Kreuzes
von Wilkin van de Kamp
Fontis Verlag

Die Sieben Wunder – Bildband
von Wilkin van de Kamp
Fontis Verlag

Die 5 Sprachen des Verzeihens
von Gary Chapman und Jennifer Thomas
Francke Verlag

Segen oder Fluch - Sie haben die Wahl
von Derek Prince:
Gottfried Bernhard Verlag

Montag, 3. April

10:00

Lebenshilfe

Gottes Wege sind gut! Frieden finden durch Heilung der Lebensgeschichte. 8. Phase: das Alter.
Ref.: Pfr. Leo Tanner, Exerzitienleiter, Mitinitiator “Wege erwachsenen Glaubens” (WeG)
Buch zur Sendung:
Sinn und Heilung der Lebensphasen
Verlag D&D Medien

Bezugsanschrift: D&D Medien
Gewerbestr. 5, 88287 Grünkraut
Tel.: 0751-150 91 (Mo-Fr 9- 17 Uhr)

Homepage von Pfr. Tanner: www.leotanner.ch

Wenn Sie ein Anliegen haben und Pfarrer Tanner kontaktieren wollen, steht er Ihnen gerne zur Verfügung.  Sie erreichen Pfarrer Tanner per Mail unter leo.tanner@leotanner.ch

Wenn Sie Fragen zu den Materialien (Bestellungen, ...) haben, wenden Sie sich direkt an das Sekretariat: sekretariat@leotanner.ch   Postanschrift: 
Pfr. Leo Tanner
Kirchstrasse 3
CH-9243 Jonschwil, (Schweiz)


Das sind alle Folgen der Reihe "Gottes Wege sind gut! Frieden finden durch Heilung der Lebensgeschichte" auf einen Blick:

13.02.2023 - 1. Phase: Schwangerschaft, Geburt und das Säuglingsalter (Sendung nachhören)
20.02.2023 - 2. Phase: Die frühe Kindheit und das Trotzalter (Sendung nachhören)
27.02.2023 - 3. Phase: Die Kindergartenzeit - Spielalter (Sendung nachhören)
06.03.2023 - 4. Phase: Das Schulalter (Sendung nachhören)
13.03.2023 - 5. Phase: Die Pubertät (Sendung nachhören)
20.03.2023 - 6. Phase: Das frühe Erwachsenenalter (Sendung nachhören)
27.03.2023 - 7. Phase: Das reife Erwachsenenalter (Sendung nachhören)
03.04.2023 - 8. Phase: Das Alter (Sendung nachhören)

Heilungsgebet - 8. Lebensphase

Fragen zur Reflexion 
8. Phase – Das Alter

Sehe ich Früchte, die durch mein Leben gewachsen sind? Danke ich dafür?
... Habe ich Mühe, meine Schwächen, Fehler und Sünden zuzugeben?
... Bin ich mit meinem Leben, auch mit meinen Brüchen und Enttäuschungen versöhnt?
... Kann ich Ja sagen zu meinem Lebensweg und zur Führung Gottes?
... Was möchte ich noch bereinigen, bevor ich sterbe?
... Kann ich mein Sterben, wie es auch kommen mag, aus der Hand Gottes annehmen?

Danke ich Gott für das, was ich noch tun kann und für jeden Tag, wie er mir noch von Ihm geschenkt wird?

Freue ich mich auf das, was nach dem Tod auf mich zukommt?

Es geht im Alter in der 8. Lebensphase nach Gottes Willen darum, sich mit dem Leben und mit dem Tod zu versöhnen und dankbar zu werden. Das macht weise.


Heilungsgebet - 8. Lebensphase
Das Alter

Himmlischer Vater, ich schaue auf zu Dir und wünsche mir, dass mein Leben zu einem Lobpreis auf Dich, meinen Schöpfer werde, denn Du hast mir das Leben geschenkt. In Deinem Sohn Jesus gehst Du mit in allem mit mir und trägst mich durch bis zum Ende meines Lebens. So darf ich jetzt mit Dir, Jesus, die letzte Phase meines Lebens anschauen. Du willst in dieser Phase mein irdisches Leben abrunden, es ganz und heil machen. 

Wenn ich auf mein Leben zurückschaue, sehe ich viel Segen, Erfreuliches und Wohltuendes, aber auch Schwieriges, Schmerzliches, Misserfolg, Scheitern und Versagen. Und wenn ich in die Zukunft auf mein Älterwerden, auf die kommenden Beschwerden, das Abnehmen der menschlichen Kräfte und das Sterben schaue, dann kann mir das Angst machen und Unsicherheit auslösen. Doch Dir darf ich alles bringen, was mich beschäftigt und wie es gewesen ist. 

Jetzt kann ich all das im Gebet aussprechen ...

Jesus, ich bitte Dich, erleuchte mich und zeige mir, wie Du mein Leben siehst und welches Heil Du mir jetzt schenken möchtest. Zuerst bitte ich Dich, heile alle Wunden, die mir heute noch weh tun und in denen noch Auflehnung spürbar ist. Heile diese Erinnerungen, damit ich zu einem Ja zu allen Situationen meines Lebens komme, einem Ja zu allem Versagen und Blamagen, allem Unerledigten und Misslungenen, damit ich sagen kann: Ja, es war so und es darf so gewesen sein. 

In der Kraft des Heiligen Geistes akzeptiere ich jetzt mein Leben wie es war – ohne Ausnahme. 
... Ich höre endgültig auf, altem Unrecht nachzulaufen und mich selbst zu bedauern. 
... Ich gebe niemandem die Schuld, warum ich so bin, wie ich bin, auch nicht meinen Eltern. 
... Ich anerkenne und akzeptiere, dass ich für mein Leben selbst verantwortlich bin.
... Ich sage versöhnt Ja zu meinen Eltern, wie sie auch immer gewesen waren.

Rückblickend kann ich dankbar erkennen, dass Du Jesus meine tiefsten Verletzungen im Nachhinein zu einer Gabe verwandelt hast und ich anderen Menschen, die dasselbe (oder ähnliches) erlebt haben, zum Segen werden durfte.

Im Vertrauen, dass Du Jesus aus allem etwas Gutes machen wirst oder schon gemacht hast, danke ich Dir Jesus auch für das, was ich nicht verstanden habe. 
... Ich lege meinen Stolz ab, alles besser wissen zu wollen und bekenne in Demut mein Nicht-verstehen-können. 
... Ich versöhne mich und nehme dankbar Deinen göttlichen Frieden über meinem ganzen Leben an. 

So darf ich nun im Blick auf mein Älterwerden und auf mein Sterben mit einem zuversichtlichen Ja auf Dich zugehen, ruhig und gelassen bleiben und Dir vertrauen. Wenn Ängste kommen, will ich den Blick fest auf Dich richten und sagen: „Jesus, mein Leben gehört Dir. Ich vertraue auf Dich!“

So lege ich jetzt mein weiteres Leben bis zum Tod in Deine Hände.
Du wirst immer bei mir sein, was auch immer kommt. 
Du wirst mich stützen, stärken und trösten. 
Du wirst mir immer die nötige Kraft geben.
Du wirst mit mir in den Tod hinein gehen. Dann wirst Du mich an der Hand nehmen und mich ins Reich der ewigen Liebe des himmlischen Vaters führen. 

Jesus, ich danke Dir. Amen

Dienstag, 4. April

10:00

Lebenshilfe

Panikattacken, Todesangst - an der Hand Jesu in die Freiheit.
Ref.: Lisa Hartmann, Gebetshaus Augsburg
Homepage Gebetshaus Augsburg:

https//gebetshaus.org

Video mit Lisa Hartmann zum Thema "Umgang mit Panik":

https://www.youtube.com/watch?v=Dl-hV6lwjrY

Freitag, 7. April

09:00

Lebenshilfe

Maja - eine Geschichte von Leben, Sterben - und Glück.
Ref.: Michael Stahl, Autor
Internetseite über Maja Loretta:
 
Buch zur Sendung:
Maja Loretta - Post aus den Wolken.
Hrg. Michael Stahl
Verlag GloryWorld-Medien
 
Mehr Bücher, DVDs und CDs von Michael Stahl

YouTube-Kanal von Michael Stahl (Bibel-Impulse): Michael Stahl TV

Samstag, 8. April

10:00

Lebenshilfe

Der Tag nach dem Tod - wenn das Leben zum Stillstand kommt.
Ref.: Dr. Sabine und Dr. Wolfgang Holzschuh, Trauerbegleiter
Website von Dr. Sabine und Diakon Dr. Wolfgang Holzschuh: www.trauergeschichten.de


Buchempfehlungen:

Geschwister-Trauer.
Erfahrungen und Hilfen aus verschiedenen Praxisfeldern
von Wolfgang Holzschuh (HG.), Pustet Verlag 

Grabmalgestaltung als kreative Trauerarbeit
Ein spiritueller Prozess mit Bildhauer und Seelsorger
von Wolfgang Holzschuh und Günter Lang
Pustet Verlag

Raum und Trauer
Eine praktisch-theologische Untersuchung zu Abschiedsräumen
von Dr. Sabine Holzschuh:
Echter Verlag
 
Die Trauer der Eltern bei Verlust eines Kindes
von Wolfgang Holzschuh,
Echter Verlag

Gebet von Diakon Wolfgang Holzschuh (in der Sendung vorgelesen): Herr, bleibe,
denn es will Abend werden und der Tag hat sich geneigt. Herr, bleibe bei mir
und allen, die mir lieb,
bei den Menschen, die dich suchen und brauchen,
bei und in allen Menschen, die dir vertrauen. Jetzt,
am Abend, wenn die Sonne untergeht und das Dunkel sich breit macht,
am Abend, wenn die Kräfte schwinden und Krankheit plagt,
am Abend, wenn Einsamkeit und Traurigkeit Gesellschaft leisten,
am Abend, wenn du rufst, über die Schwelle zu gehen - heim zu dir. Herr, bleibe bei mir
mit der Zusage deiner Liebe,
mit deiner Kraft und Gnade,
mit deinem Trost und Segen. Herr, du bist da
in der Nacht der Not und Bedrängnis,
in der Nacht der Verzweiflung und Angst,
in der Nacht der Verlassenheit und Schmerzen,
in der Nacht des Abschieds, sagt ein Funke des Vertrauens, der Hoffnung, der Liebe
in einem Winkel meines Herzens.

Gedicht "Bedenk's" (von einem Hörer in der Sendung vorgetragen)

Sag morgens mir ein gutes Wort
Bevor du gehst von Hause fort.
Es kann soviel am Tag geschehen,
Wer weiß, ob wir uns wiedersehen.
Sag lieb ein Wort zur guten Nacht,
Wer weiß, ob man noch früh erwacht.
Das Leben ist so schnell vorbei,
Und dann ist es nicht einerlei,
Was du zuletzt zu mir gesagt,
Was du zuletzt mich hast gefragt.

Drum laß ein gutes Wort das letzte sein,
Bedenk, das letzte könnt's für immer sein!
Segen für Trauernde (nicht in der Sendung vorgelesen) Ein Segensgebet von Dr. Wolfgang Holzschuh

Gesegnet seist du, damit du deine Trauer zulassen kannst.
Gott schenke dir Tränen und Worte für deinen Schmerz.
Gesegnet seist du, damit dich die Fragen ohne Antwort nicht zerreiben.
Gott schenke dir Menschen, die dir geduldig zuhören.
Gesegnet seist du, damit du dich der Ohnmacht stellst, die dich manchmal lähmt und dich frühmorgens nicht aufstehen lassen möchte.
Gott stärke dich, wenn die Anforderungen des Alltags über deine Kräfte gehen.
Gesegnet seist du, damit du einsame und schwere Stunden überstehst.
Gott stelle Menschen an deine Seite, die dich verstehen und dich nicht verlassen.
Gesegnet seist du, damit du deinen lieben Verstorbenen ziehen lassen kannst.
Gott schenke dir Glauben, dass er in Seiner Hand geborgen ist.
Gesegnet seist du, damit du deinem lieben Verstorbenen einen Platz in deinem Herzen geben kannst.
Gott schenke dir die Kraft dankbarer Erinnerung.
Gesegnet seist du, damit deine Trauer einmal vorbei sein darf.
Gott schenke dir wieder Vertrauen ins Leben und Mut, deinen Weg weiterzugehen, deine Zeit zu leben, bis auch du die Schwelle des Todes erreichst.
Gesegnet seist du vom Gott des Erbarmens und Trostes, der mit dir geht und deine Schritte leitet: im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Amen.

Montag, 10. April

09:00

Lebenshilfe

Lebenslinien. Wie ich dem Krieg im Kongo entkam - und Gott mir Frieden schenkte.
Ref.: Pappy Orion Rwizibuka, Autor Übers.: Svenja Rwizibuka
Buch zur Sendung:

Flieh, mein Sohn! Wie ich dem Krieg im Kongo entkam und Gott mich fand.
Eine Geschichte über Gottes Bewahrung, Glauben und wahre 
Entschlossenheit
Pappy Orion Rwizibuka
SCM-Hänssler

Kontakt zum Autor:

www.focuscongo.com

Focus Congo e.V.
Röntgenstr. 8
76351 Linkenheim-Hochstetten

Dienstag, 11. April

10:00

Lebenshilfe

Tage, die uns nicht gefallen! Leben mit Parkinson.
Ref.: Jürgen Mette, Theologe, Autor, Parkinson-Patient
Buch zur Sendung:
 
Alles außer Mikado. Leben trotz Parkinson.
Jürgen Mette
Verlag: Gerth Medien
 
 
info@juergen-mette.de
 

Donnerstag, 13. April

10:00

Lebenshilfe

Mut - eine Lebenskraft, die in dir schlummert.
Ref.: P. Christoph Kreitmeir, Klinikseelsorger, Autor und Lebensberater
www.christoph-kreitmeir.de

Möchten Sie in Kontakt treten mit Christoph Kreitmeier, dann klicken Sie hier.

Vortragsthemen des Klinikseelsorgers Christoph Kreitmeir

Christoph Kreitmeir ist es nicht möglich, für seelsorgerliche Gespräche zur Verfügung zu stehen.


"Die Welt ist schön. Pass auf dich auf. Strebe behutsam danach, glücklich zu sein.“ ... so lautet der Schluss des weltberühmten Segenswunsches „Desiderata“, der Lebensregel von Max Baltimore.

Die Gedanken und Gebete von P. Christoph Kreitmeir beruhen auf dieser Übersetzung aus dem Englischen 

Die Welt ist schön. Pass auf dich auf!

Geh unbeeindruckt deinen Weg
durch Geschrei und Unrast
und denk daran, was für ein Friede
in der Stille ruht.

Steh möglichst mit allen auf gutem Fuß,
aber achte darauf, du selbst zu bleiben.

Sprich ruhig und klar deine Überzeugung aus
und höre auch die anderen an,
selbst die Dummen und Einfältigen -
auch sie haben ihre Lebensgeschichte.

Meide laute und streitsüchtige Menschen,
sie gehen einem auf den Geist.

Wenn du dich mit anderen vergleichst,
solltest du lernen,
dass es immer jemanden geben wird,
der dir überlegen ist oder eine Stufe unter dir steht.
Hüte dich sowohl vor Eitelkeit
wie vor bitterer Enttäuschung.

Freue dich am Erreichten und plane mit Lust.
Strebe beharrlich danach weiterzukommen,
aber bleibe dabei bescheiden.
Dann wird dich nichts überraschen
in den Wechselfällen des Lebens.

Sei auf der Hut bei deinen Geschäften.
Die Welt stellt dir überall Fallen.

Aber lass dich dadurch nicht blind machen
für die vielen Tugenden am Weg.
Es gibt Menschen genug,
die für hohe Ideale streiten,
und rundum ist das Leben voller großer Taten. Sei du selbst. Vor allem heuchle keine Nähe,
wo du sie nicht spürst.
Geh nicht zynisch mit der Liebe um.
Sie erfährt soviel Entzauberung,
erfährt so viel Dürre,
und wächst doch voller Ausdauer,
immer neu, wie das Gras. Nimm freundlich gelassen
den Rat der Jahre an
und verabschiede dich mit Würde von dem,
was nur die Jugend vermag. Erhalte dir die Kräfte von Geist und Gemüt,
damit sie dich schützen,
wenn Unglück dich trifft. Überfordere dich nicht durch Tagträume
und trügerische Vorstellungen.
Viele Ängste entstehen
aus geistiger Erschlaffung und Einsamkeit. Bei aller Selbstbeherrschung,
die du von dir erwarten musst,
sei freundlich und rücksichtsvoll zu dir selbst. Du bist ein Kind des gewaltigen Universums,
nicht weniger als die Bäume und Sterne es sind.
Du hast ein Recht auf dein Leben.

Ob es dir bewusst ist oder nicht,
darüber besteht kein Zweifel:
das Universum entfaltet sich
nach seinem inneren Plan.

Lebe in Frieden mit Gott,
wie du ihn für dich und dein Leben begreifen magst.
Halte Frieden mit deiner eigenen Seele
in den lärmenden Widersprüchen der Zeit;
was auch immer deine Arbeiten
und Wünsche sein mögen.

Mit all ihrem Trug, ihrer Plackerei
und ihren zerronnenen Träumen -
die Welt ist schön.
Pass auf dich auf.
Strebe behutsam danach, glücklich zu sein.

(Max Ehrmann, 1927; deutsche Übersetzung: Peter Bucher)

P. Christoph ist Autor zahlreicher Bücher

Die Hoffnung hilft auf Den Kreuzweg der Kranken beten nach der hl. Anna Schäffer
St. Benno Verlag

Sehnsucht Spiritualität
Gütersloher Verlagshaus, Preis: 17,99 €

Glaube an die Kraft der Gedanken
Franziskanische Impulse zu einem neuen Lebensstil
Gütersloher Verlagshaus

Ein Quell in unserer Wüste.
Wegbegleitung in einem Trauerkreis.
Jürgen Kaufmann/Christoph Kreitmeir/Maximilian Wagner
Echter Verlag

Sinnvolle Seelsorge
Der existenzanalytisch-logotherapeutische Entwurf Viktor E. Frankls, sein psychologischer und philosophischer Standort und seine Bedeutung für die kirchlich praktische Seelsorge
EOS Verlag, Preis: 14,50 €

Zeit für mich - Zeit für Gott.
Seelennahrung für Advent und Weihnachten
Randomhouse Verlag  

Freitag, 14. April

10:00

Lebenshilfe

Ein Fest für die Sinne: die Osterfeiern in den Ostkirchen.
Ref.: Äbtissin Diodora Stapenhorst, Heiliges Orthodoxes Kloster Dionysios Trikkis & Stagon [Stagón]
Buch über die Referentin:
Meine Freundin, die Nonne – von Ilka Piepgras
 
Orthodoxes Kloster „Dionysios Trikkis & Stagon“
Kloster Arnstein, Pater-Damian-Straße 1,
56379 Obernhof
Telefon 02604/943479
E-Mail: Jawastas@fhc.org


Texte der Gesänge aus der Sendung:

Heiliger und Hoher Freitag, Morgengottesdienst: 15. Antiphon (Griechisch) „Heute hängt am Kreuze Der, Der die Erde über den Wassern aufgehängt hat; mit einem Kranz aus Dornen wird umwunden der König der Engel.
Zum Spotte wird in Purpur gehüllt, Der den Himmel mit Wolken umhüllt.
Backenstreiche erhält Der, Der im Jordan den Adam befreite.
Mit Nägeln wird der Bräutigam der Kirche angeheftet; mit der Lanze ward durchbohrt der Sohn der Jungfrau.
Wir verehren Deine Leiden, Christus; wir beten Deine Leiden an, Christus, wir verehren Deine Leiden, Christus. Zeige uns auch Deine herrliche Auferstehung.“


Heiliger und Hoher Samstag, Morgengottesdienst: Lobgesang zu Christi Begräbnis (Griechisch-Deutsch)-  Stasis 1      „Du Christus, Du das Leben, wurdest in das Grab gelegt, und die Heere der Engel entsetzten sich. Dein Herniedersteigen verherrlichend.      Wie kannst Du, das Leben, sterben? Wie bewohnst Du gar das Grab? Des Todes Reich jedoch vernichtest Du; des Hades Tote richtest Du auf.      Wir preisen Dich, Jesus, König, wir verehren Deine Grablegung und Deine Leiden; durch sie hast Due uns vom Verderben errettet.      Jesus, Allherrscher, die Grenzen der Erde hast Du festgelegt und wohnst heute in der Enge des Grabes. Und aus den Gräbern erweckst Du die Toten.      Jesus, mein Christus, König des Alls, was suchst Du, daß Du zu den Bewohnern des Hades hinuntergestiegen bist? Oder willst Du das Menschengeschlecht befreien?      Dich, den Gott aller, besingen wir in Hymnen, mit dem Vater und Deinem Heiligen Geist und preisen Deine göttliche Grablegung.      Reine Gottesgebärerin, dich preisen wir selig und verehren gläubig die dreitägige Grablegung Deines Sohnes und unseres Gottes.      Du Christus, Du das Leben, wurdest in das Grab gelegt, und die Heere der Engel entsetzten sich. Dein Herniedersteigen verherrlichend.“


Heiliger und Hoher Samstag, Vesper: Die Hymne der drei Jünglinge „Preiset den Herrn, lobet und erhöht Ihn in alle Ewigkeit.      Preiset, alle Werke des Herrn, den Herrn. Preiset den Herrn, lobet und erhöht Ihn in alle Ewigkeit.      Preiset, ihr Engel des Herrn ihr Himmel des Herrn, den Herrn. Preiset den Herrn, lobet und erhöht Ihn in alle Ewigkeit.      Preiset, alle Wasser über dem Himmel, alle Naturkräfte des Herrn, den Herrn. Preiset den Herrn, lobet und erhöht Ihn in alle Ewigkeit.      Preiset, Sonne und Mond, Gestirne des Himmels, den Herrn. Preiset den Herrn, lobet und erhöht Ihn in alle Ewigkeit.      Preiset, Licht und Dunkel, Nächte und Tage, den Herrn. Preiset den Herrn, lobet und erhöht Ihn in alle Ewigkeit.      Preiset, aller Regen und Tau, alle Winde, den Herrn. Preiset den Herrn, lobet und erhöht Ihn in alle Ewigkeit.      Preiset, Feuer und Hitze, Kälte und Glutwind, den Herrn. Preiset den Herrn, lobet und erhöht Ihn in alle Ewigkeit.      Preiset, alle Vögel des Himmels, ihr wilden Tiere und alles Vieh, den Herrn. Preiset den Herrn, lobet und erhöht Ihn in alle Ewigkeit.      Preiset, ihr Quellen, Meere und Flüsse, Seetiere und alles, was im Wasser wimmelt, den Herrn. Preiset den Herrn, lobet und erhöht Ihn in alle Ewigkeit.“


Heiliger und Hoher Samstag, Liturgie der Erste Auferstehung. (Der Priester wirft Lorbeerblätter in die ganze Kirche) „Erhebe Dich, o Gott, richte die Erde! Denn Du hast Erbe an allen Völkern.      Gott steht auf in der Gottesversammlung; inmitten der Götter hält Er Gericht. Erhebe Dich, o Gott, richte die Erde! Denn Du hast Erbe an allen Völkern.      Wie lange noch werdet ihr richten zu Unrecht! wie lange zu Willen sein der Gottlosen Sache?



Die Lebensbringende Auferstehung des Herrn: Oster-Troparion „Christus ist auferstanden von den Toten, und durch den Tod hat Er den Tod zertrampelt und hat denen in den Gräbern das Leben geschenkt.“

Samstag, 15. April

10:00

Lebenshilfe

Starke Männer - heile Väter?
Ref.: Patrick Knittelfelder, Autor, HOME Mission Base Salzburg
Patrick Knittelfelder leitet die HOME Mission Base in Salzburg, Österreich.
 
Was ist die HOME Mission Base Salzburg?
Gebetshaus, Jüngerschaft und HOME HILFT: Damit hat die Home Mission Base im österreichischen Salzburg begonnen. Rasch sind das Medienhaus und die La Cantina dazu gekommen - alles unter dem Dach der HOME Mission Base. Der neue City Campus besteht aus vier Gebäuden in der Salzburger Altstadt. Die Dombuchhandlung, die HOME Studios, die HOME Church und das neue Medienhaus, die J9-Sports & das HOME Kaffee sind ebenfalls Teil der HOME Mission Base.
Die HOME Mission Base ist ein Teil der Loretto Gemeinschaft Salzburg.
 
Eine Auswahl an Büchern unseres Referenten Patrick Knittelfelder finden Sie im SCM-Shop unter www.scm-shop.de.

Montag, 17. April

10:00

Lebenshilfe

Liebe, un-bedingt!
Ref.: Dr. med. Dagmar Amling, Fachärztin für Allgemeinmed. und Psychopädin nach Dr. Udo Derbolowsky
www.dr-amling.com


Dr. med. Dagmar Amling

Fachärztin für Allgemeinmedizin
Flugmedizin
Psychopädin nach Dr. Udo Derbolowsky
TrophoTraining Trainerin


Zentrum für Allgemeinmedizin
Sudetenstraße 1a, 86551 Aichach
Telefon: 08251-204 46-0
E-Mail: dr-amling@t-online.de


Dr. Jakob Derbolowsky, der Gründer der Akademie für Psychopädieder und der Alltagswerkstatt auf radio horeb, ist am 24. Oktober 2019 nach schwerer Krankheit von dieser Welt gegangen. Seine Arbeit wird weiter geführt.
Möchten Sie Kontakt mit der Akademie für Psychopädie Dr. Derbolowsky aufnehmen, finden Sie weitere Infos auf www.psychopaedie.de

Akademie für Psychopädie Dr. Derbolowsky
Kreuzstraße 32 a, 82110 Germering
Tel.: 089-834 16 76

Dienstag, 18. April

10:00

Lebenshilfe

Reinigung der Körpersäfte - nachhaltig regenerieren.
Ref.: Andreas Franziskus Groß, Heilpraktiker für traditionelle europäische Naturmedizin
Praxis für Naturmedizin und Hildegardheilkunde
Andreas Franziskus Groß
Heilpraktiker, Familientherapeut, Medizinjournalist, Dozent
Limmerweg 2, 82024 Taufkirchen - München

Kontakt: Tel.: +49 (0) 89 - 614 91 56
Fax: +49 (0) 89 - 614 650 82 Website: www.wiedergesund.de
E-Mail: praxis@wiedergesund.de
 

Herr Groß führt seine Praxis zusammen mit seiner Frau, der Heilpraktikerin und Hildegard-Expertin Sylvia Michaela Groß

Anschrift: Praxis für Hildegardheilkunde
Sylvia Michaela Groß Heilpraktikerin, Hildegard-Therapeutin
Limmerweg 2, 82024 Taufkirchen - München

Kontakt: Tel.: +49 (0) 89 - 614 650 83 Fax: +49 (0) 89 - 614 650 82 Website: www.praxis-hildegardmedizin.de E-Mail: info@praxis-hildegardmedizin.de
Zusammenarbeit:
www.hildegardvonbingen.at
St. Hildegard-Posch GmbH
Telefon: +43 7667-81 31
E-Mail: info@hildegardvonbingen.at    

Donnerstag, 20. April

10:00

Lebenshilfe

"Siehe, ich mache alles neu!" (Jes 43,19) Auferstehung im eigenen Leben.
Ref.: Sonja Theresia Hoffmann, Logo- und Traumatherapeutin

www.sonja-th-hoffmann.de  


Sonja Th. Hoffmann OFS
Therapie – Beratung – Ausbildung
Schönberger Str. 11
86577 Sielenbach OT Schafhausen

Tel.: +49 8258-997 55 20
E-Mail: sth@sonja-th-hoffmann.de


Frau Hoffmann steht auch für Vorträge zur Verfügung. Ist der Vortragsort in ihrer Nähe, ist sie offen für Einladungen.


Gebet von Paulo Coelho

Ich danke allen, die meine Träume belächelt haben.
Sie haben meine Fantasie beflügelt.

Ich danke allen, die mich in ihr Schema pressen wollten.
Sie haben mich den Wert der Freiheit gelehrt.

Ich danke allen, die mich belogen haben.
Sie haben mir die Kraft der Wahrheit gezeigt.

Ich danke allen, die nicht an mich geglaubt haben.
Sie haben mir zugemutet, Berge zu versetzen.

Ich danke allen, die mich abgeschrieben haben.
Sie haben meinen Trotz geschürt.

Ich danke allen, die mich verlassen haben.
Sie haben mir Raum gegeben für Neues.

Ich danke allen, die mich verraten und missbraucht haben.
Sie haben mich erwachsen werden lassen.

Ich danke allen, die mich verletzt haben.
Sie haben mich gelehrt, im Schmerz zu wachsen.

Ich danke allen, die meinen Frieden gestört haben.
Sie haben mich stark gemacht, dafür einzutreten.

Ich danke allen, die mich verwirrt haben.
Sie haben mir meinen Standpunkt klar gemacht.

Vor allem aber danke ich all denen, die mich lieben, so wie ich bin.
Sie geben mir die Kraft zum Leben! Danke.  

Freitag, 21. April

10:00

Lebenshilfe

"Nicht mehr ich lebe, sondern Christus lebt in mir!" Altes loslassen, Neues empfangen.
Ref.: Josef Müller, Bestsellerautor und Redner
www.josef-mueller.de
In der Sendung erwähnter Sorgenübergabe-Vertrag s.u.


BÜcher zur Sendung: 

KRAFTfutter pur
30 Powerandachten
mediaKern Verlag


Kraftfutter pur 2
mediaKern Verlag

Der Nachfolge-Band des 2019 erschienenen ersten »Kraftfutter«-Andachtsbuches von Josef Müller
hat den gleichen positiven Fokus: Einladung zum kindlichen Vertrauen auf Gott, Ermutigung und Motivation
der Nachfolger Jesu. Die kurzen, lebendigen Impulse sind wieder angereichert mit persönlichen Einsichten,
Erfahrungen und Erlebnissen des Autors.


KRAFTfutter pur und alle u.g. Bücher können direkt über www.ostwestmedia.de bestellt werden, auch die handsignierten Bücher. Telefon Ost-West Media Verlag: 08141-102 20


Möchten Sie Josef Müller als Redner einladen, dann schreiben Sie an office@josef-mueller.de


Weitere Bücher von Josef Müller:

Ziemlich bester Schurke
Wie ich immer reicher wurde.
Fontis-Brunnen Verlag, Preis: 20,00 €

GO!
Das Leben will dir Beine machen.
Fontis-Brunnen Verlag, Preis: 5,00 €


Hier kommen Sie zu den Büchern von Josef Müller.



Sorgen-Übergabevertrag
zwischen dem Unterzeichnenden und Jesus Christus gemäß

1.Petrus 5,7

"Alle eure Sorgen werft auf ihn, denn er sorgt für euch." 1 Ich übergebe Jesus Christus meine Sorgen und verliere alle weiteren
Bearbeitungsrechte. 2 Er übernimmt meine Sorgen zur weiteren Bearbeitung und kommt für die
allerbeste Erledigung auf 3 Die Anzahl der zu übertragenden Sorgen ist unbegrenzt. 4 Rücknahme-Sperrklausel:
Bei dem Versuch, den Vertrag zu brechen und rechtswidrig die
abgegebenen Sorgen an sich zu reißen, ist der Unterzeichnende
 verpflichtet zu folgendem Gebet:
 "Ich danke dir, dass du meine Sorgen bereits endgültig übernommen hast.
 Ich vertraue dir, dass du dich ganz für mich einsetzt." 5 Zur Vertragsausführung wird im Einzelnen empfohlen:
a) Die abzugebenden Sorgen aufschreiben und in die Bibel einlegen (z.B. auf der Seite von 1. Petrus 5,7)
b) Die Sorgen außerdem im Gebet mündlich übergeben.
c) Übergabe-Dank-Gebet täglich wiederholen.
d) Späteres Abhaken der erledigten Sorgen und Dankgebet. 1.Petrus 5,7
Philipper 4,6
Matthäus 6,25+33
Matthäus 10,19
Sprüche 1,32+33

 Unterschrift: JESUS    

Samstag, 22. April

10:00

Lebenshilfe

Lebensschutz in Afrika. Frauen zwischen Selbst- und Fremdbestimmung.
Ref.: Alexandra Linder, Vorsitzende des Bundesverbands Lebensrecht
www.bundesverband-lebensrecht.de

Bundesverband Lebensrecht e. V. (BVL)
Landgrafenstraße 5
10787 Berlin

Telefon (030) 644 940 39
Fax (030) 440 588 67

berlin@bv-lebensrecht.de

Montag, 24. April

10:00

Lebenshilfe

Elternkurs. Selbstbewusst - aber wenig belastbar? Wie wir unsere Kinder wirklich stärken.
Ref.: Reinhild Felten, Grundschullehrerin und Konrektorin a.D.
In der Sendung wurden erwähnt:

Die Initiative "Eltern für eine gute Schule"

Der Verein "Wertevoll wachsen"


Von der Referentin empfohlene Bücher zum Thema:

Die Verwöhnungsfalle. Für eine Erziehung zu mehr Eigenverantwortlichkeit.
Albert Wunsch
Kösel-Verlag

Die Droge Verwöhnung. Beispiele, Folgen, Alternativen.
Jürg Frick
Verlag Huber      

Dienstag, 25. April

10:00

Lebenshilfe

Fokus Schöpfung. "Wal macht Wetter". Was Artenvielfalt mit dem Klima zu tun hat.
Ref.: Dr. Frauke Fischer, Biologin, Autorin und Gründerin der Agentur „auf!“
Buch zur Sendung:

Wal macht Wetter, Warum biologische Vielfalt unser Klima rettet.
Frauke Fischer und Hilke Oberhansberg
oekom-Verlag

Freitag, 28. April

10:00

Lebenshilfe

Psychische Krisen bei jungen Menschen verstehen, ansprechen, bewältigen
Ref.: Dr. Manuela Richter-Werling, Gründerin „Irrsinnig-Menschlich e.V.“
https://www.irrsinnig-menschlich.de/
 
Irrsinnig Menschlich e.V. / Erich-Zeigner-Allee 69-73 / 04229 Leipzig
 
Tel 0341 492561-81 / 0341 22289-90
Mobil 0160 2252954
Fax 0341 22289-92
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Irrsinnig_Menschlich


Kontakt zum Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker: Der BApK

SeeleFon: Information und Hilfe durch Telefon- und Email-Beratung: 0228 71002424
Montag-Donnerstag 10-12 und 14-20 Uhr
Freitag 10-12 und 14-18 Uhr
Das Angebot kann anonym in Anspruch genommen werden, alle Informationen wwerden absolut vertraulich behandelt.

Samstag, 29. April

10:00

Lebenshilfe

Lebenslinien. Hanna wurde nur vier Stunden alt - der Abschied von unserer "kleinen Perle".
Ref.: Ina Bronner, Mutter von Hanna
Homepage von Ina Bronner mit mehr Infos: hanna.bronner.name
Ina Bronner hat beim Marsch für das Leben 2020 ihre Geschichte erzählt. Unter wwwyoungandfree-kaleb.de/marsch-fuer-das-leben-2020-bericht/ finden man im Video ab Minute 38 ihren Bericht.
 
 

Montag, 1. Mai

09:00

Lebenshilfe

Verantwortung und Vertrauen. Als Christ die Welt gestalten.
Ref.: Rüdiger von Stengel, Unternehmer und Vorsitzender der Diözesangruppe Bonn im Bund Katholischer Unternehmer

Dienstag, 2. Mai

10:00

Lebenshilfe

Wie die Kirche in Afrika uns beschenkt. Kibeho-Pilger erzählen von ihren Erfahrungen.
Ref.: Pfarrer Peter Meyer und Bürgermeister Konrad Kienle und Mira Amend und Bodo Klose

Donnerstag, 4. Mai

10:00

Lebenshilfe

Hexenkinder. Die verstoßenen Kinder Nigerias.
Ref.: Maïmouna Obot, Autorin
Das Buch zur Sendung:
Mein Leben für die Hexenkinder. Berufen zu den verstoßenen Kindern Nigerias.
Maïmouna Obot
SCM-Verlag
Verein Storychangers: 
www.storychangers.de

Montag, 8. Mai

10:00

Lebenshilfe

Babyklappe und anonyme Geburt. Hilfe für Frauen in Not.
Ref.: Gabriele Stangl, Pastorin und Gründerin der ersten Klinik-Babyklappe
Buch zur Sendung:

Herzens Kinder.
Die Gründerin der ersten Klinik-Babyklappe erzählt von abgegebenen Kindern, Müttern in Not und geschenkter Zukunft.
Gabriele Stangl
Verlag adeo


Dienstag, 9. Mai

10:00

Lebenshilfe

Weiter leben - wenn der Partner stirbt.
Ref.: Josef Epp, Klinikseelsorger, Witwer
Homepage von Josef Epp
www.josef-epp.de

 
In der Sendung von Josef Epp genanntes Buch:

Papst Franziskus:
Du bist wundervoll 
Vom Mut, seine Treue zu leben
Verlag Herder
1. Auflage 2023
Gebunden mit Schutzumschlag
192 Seiten
ISBN: 978-3-451-39969-5
€ 20,00
Bücher von Josef Epp
Patmos Verlag, 2023
ISBN: 978-3-8436-1444-3
144 Seiten, Hardcover
€ 19,00 

Resilienz im Alltag. Anregungen und Übungen
Patmos Verlag, 2020
ISBN: 978-3-8436-1211-1
176 Seiten, Hardcover
€ 17,00 
Ausbrechen - Aufbrechen - Zeichen setzen
Kösel Verlag, 2013
ISBN: 978-3-641-13529-4
eBook
€ 12,99
Inspirationen für eine selbstbestimmte dritte Lebenshälft
Patmos Verlag, 2016
ISBN: 9783843608190
176 Seiten, Hardcover
€ 16,99 
Kösel Verlag, 2011
ISBN: 9783466370115
192 Seiten, Hardcover
€ 9,49
 
Worte, die Kranken guttun
Kösel Verlag, 2008
ISBN: 9783466367863
160 Seiten, Hardcover
€ 14,95

Donnerstag, 11. Mai

10:00

Lebenshilfe

Lebenslinien. Der Ozean in mir... Mein Weg mit der Depression.
Ref.: Janice Braun, Pastorin, Autorin
Internetseite der Referentin:
 
Buch zur Sendung:
Der Ozean in mir.
Am Tiefpunkt meines Lebens war Gott da. Mein Weg mit der Depression.
Janice Braun
SCM-Verlag
Artikel-Nr.: 396148000
ISBN: 9783775161480
€ 14,95

Freitag, 12. Mai

10:00

Lebenshilfe

Fatigue. Was tun bei chronischer Erschöpfung nach schweren Infekten?
Ref.: Prof. Dr. Rembert Koczulla, Pneumologe, Chefarzt Schön Klinik Berchtesgadener Land
www.schoen-klinik.de/berchtesgadener-land
Die Schön Klinik Berchtesgadener Land gilt als eine der führenden Kliniken für Reha-Behandlungen im Fachbereich Pneumologie.

Chefarzt des Fachzentrums für Pneuomologie ist Prof. Dr. Koczulla, Er ist der einzige Professor für Pneumologische Rehabilitation in Deutschland und hat ein speziellen Reha Programm für Corona-Genesene entwickelt. 

Kontakt: 
Schön Klinik Berchtesgadener Land
Malterhöh 1
83471 Schönau am Königssee
Tel.: +49 8652 93-0   www.deutsche-fatigue-gesellschaft.de

Die Deutsche Fatigue Gesellschaft  ist spezialisiert auf tumorbedingte Erschöpfung.

Kontakt: 
Deutsche Fatigue Gesellschaft e.V. (DFaG)
Maria-Hilf-Straße 15, 50677 Köln
Fon: 0221 – 93 115 96
E-Mail: info@deutsche-fatigue-gesellschaft.de

Montag, 15. Mai

10:00

Lebenshilfe

Die Familie - Prüfstein für unsere Gesellschaft.
Ref.: Pavel Jerabek, Familienbund der Katholiken im Bistum Augsburg, und Christiane Kömm, Familienbund der Katholiken im Erzbistum Bamberg

Dienstag, 16. Mai

10:00

Lebenshilfe

Allergien - das überreizte Alarmsystem. Die Haut, unser Kontakt nach außen.
Ref.: Dr. Siegfried Schlett, Arzt und Apotheker

Donnerstag, 18. Mai

10:00

Lebenshilfe

Wie erlebe ich Gott als Vater?
Ref.: Walter Nitsche, Arbeitsgemeinschaft seelsorgerlicher Berater
www.asb-seelsorge.com

AsB - Arbeitsgemeinschaft seelsorglicher Berater

Hauptsitz Schweiz
CH-8335 Hittnau
E-Mail:  info@asb-seelsorge.com 

Kontaktstelle Schweiz
Seestr. 34, CH-3700 Spiez
Tel: 0041-(0)33-222 00 90
E-Mail: info@asb-seelsorge.com

Kontaktstelle Deutschland
friends-media e.K.
Baumgartenstr. 44, D-75217 Birkenfeld
Tel.: 0049-(0)7231-47 29 917
E-Mail: info@asb-seelsorge.com

Eine Empfehlungsliste mit seelsorgerlichen Beratern kann per Post oder Mail beim Büro Arbeitsgemeinschaft seelsorgerlicher Berater angefordert werden:

Arbeitsgemeinschaft seelsorgerlicher Berater
Baumgartenstr. 44, D-75217 Birkenfeld
Mail: info@asb-seelsorge.com

Freitag, 19. Mai

10:15

Lebenshilfe

Über die christliche Hoffnung.
Ref.: Dr. Johannes Hartl, Gründer und Leiter des Gebetshauses Augsburg
radio horeb überträgt vom MTTENDRIN-Kongress folgende Veranstaltungen:

Fr 19.05.2023, 09:00-10:15 Uhr Eucharistiefeier (live)
Fr 19.05.2023, 12:15-13:50 Uhr Plenum (zeitversetzt)
Sa 20.05.2023, 09:00-10:15 Uhr Eucharistiefeier (live)
Sa 20.05.2023, 12:15-13:50 Uhr Plenum (zeitversetzt)
Sa 20.05.2023, 19:40-20:50 Uhr Vortrag Dr. Johannes Hartl (live)
So 21.05.2023, 09:00-10:30 Uhr Plenum (live)
So 21.05.2023, 10:30-12:00 Uhr Eucharistiefeier (live)

Mehr Information zum Mittendrin-Kongress:

Samstag, 20. Mai

10:15

Lebenshilfe

Zwischen Hoffen, Bangen und Kapitulation: wenn das Wunschkind auf sich warten lässt.
Ref.: Anna Koppri, Autorin von “Wir – mit und ohne Wunschkind”
Buch zur Sendung:
von Anna Koppri
Gerth Medien Verlag



Buchempfehlungen mit christlichen Hintergrund von Anna Koppri: 

Ich warte noch auf dich 
Unerfüllter Kinderwunsch - fachliche Hilfe und persönliche Erfahrungsberichte
von Ute Buth, SCM Hänssler Verlag 

Leise wie ein Schmetterling 
Abschied vom fehlgeborenen Kind
von Ute Horn, SCM Hänssler Verlag

Define: mother 
Mutter sein und glauben, wenn du dein Kind verloren hast
von Sophie Kröher, SCM Hänssler Verlag

Hopeful
Wie ich auf mein Wunschkind wartete und Gott mir meine Berufung schenkte
von Magali Cassar, Herder Verlag


Eine Badewanne voll Glück
Wie meine Träume laufen lernten
- in Kinderlosigkeit, Adoption, Mutterglück & offenen Familienfragen
von Gertraud Schöpflin, Brunnen Verlag

Frau Schöpflin war am 7. Juli  2020 Gast in der Lebenshilfe bei Dominik Milla: 
Von kinderlos zu kinderreich. Im Podcast anhören. 


Keine Kinder?!
Ungewollt Kinderlos als Christ; Erfahrungen und Denkanstöße.
Herausgeber: Anne-Kathrin Braun und Maria Roßner
Lichzeichen Verlag, Preis: 8,95€ Mitautoren sind Ingeborg und Stephan Händler
Frau Händler war am 2. Sept. 2019 in der Lebenshilfe zu Gast bei Gabi Fröhlich:
Wenn das ersehnte Baby nicht kommt: auch mein Kinderwunsch blieb unerfüllt. Im Podcast anhören.



Rat und Unterstützung 

mit der NER Beraterin Monika Espe und Bettina Zietzschmann, Fertility & Naprotec Beraterin. Im Podcast anhören

Fertility Care
Konkrete Hilfe für Paare mit unerfüllten Kinderwunsch
Die NaProFertilityCare Methode bietet Paaren eine Therapiemethode ohne unnötige Risikos, die den ganzen Menschen einbezieht.


HOPE Kinderwunschzeit
Gruppe und Netzwerk für Ehepaare mit Kinderwunsch


HANNAHS
Initiative für Ehepaare mit unerfülltem Kinderwunsch

Simone, die Leiterin von Hannahs war in der Lebenshilfe zu Gast bei Sabine Böhler: 
Hannahs - Initiative für Ehepaare mit unerfülltem Kinderwunsch stellt sich vor. Im Podcast anhören. 

Weißes Kreuz
Beratung rund um Sexualität und Beziehung

Team-F
Beratung und unregelmäßige Seminar: "Unerfüllter Kinderwunsch ist kein Spaziergang"






Montag, 22. Mai

10:00

Lebenshilfe

Fokus Schöpfung. Artenvielfalt - Naturschutz im eigenen Garten.
Ref.: Dr. Jörn Erlecke, passionierter Gärtner und Selbstversorger

Dienstag, 23. Mai

10:00

Lebenshilfe

Lebendiger Glaube und viele Herausforderungen: katholische Christen in China.
Ref.: Katharina Wenzel-Teuber, China-Zentrum e.V. und Josef Gao, aus China

Donnerstag, 25. Mai

10:00

Lebenshilfe

Wo bestimmen Minderwertigkeitsgefühle mein Leben?
Ref.: Ute Horn, Autorin und Seelsorgerin

Freitag, 26. Mai

10:00

Lebenshilfe

Bleiben oder gehen? Das Dilemma der Arbeitsmigranten aus Osteuropa.
Ref.: Pfr. Prof. Dr. Thomas Schwartz, Geschäftsführer Renovabis und Dr. András Márton, Caritas Direktor der Erzdiözese Alba Iulia, Rumänien

Montag, 29. Mai

09:00

Lebenshilfe

Den Alltag leben mit dem Heiligen Geist.
Ref.: Diakon Dr. Wolfgang Kustermann, Seelsorger und Leitungsmitglied der Gemeinschaft Neuer Weg
Ein kleiner Sketsch mit Frieda und Kamilla auf youtube
Workshoptag in Regina Pacis: Berufen zur Freiheit. Mit Glaube und Humor das Leben spielend bewältigen.
06. August 2022
link
Infos zur Ausbildung zu Klinikclowns: Dachverband Clowns in Medizin und Pflege Deutschland e.V.
Obere Hauptstraße 3
85354 Freising Tel. 08161-149785
Fax 08161-149819 » www.dachverband-clowns.de
» info@dachverband-clowns.de
» Nachricht schreiben

Dienstag, 30. Mai

10:00

Lebenshilfe

EHE wir uns trennen. Eifersucht - die giftige Schwester der Treue.
Ref.: P. Elmar Busse, Familienseelsorger

Donnerstag, 1. Juni

10:00

Lebenshilfe

Elternkurs. Im Sog von Medien und Peergroup - wie wir die Bindung zu unseren Kindern halten können.
Ref.: Maria Hausner, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Diplom-Pädagogin
Von der Referentin empfohlene Bücher: Danny Silk:  "Erziehung mit Liebe und Vision" (christlich) Gordon Neufeld und Gabor Mate: "Unsere Kinder brauchen uns" Frank und Catherine Fabiano: "Mut zur Reife" (Buch bei Trauma; christlich) Karl Heinz Brisch: "SAFE" (Buch zur Bindung) Kline und Levine: "Verwundete Kinderseelen heilen" (Buch zum Trauma)

Freitag, 2. Juni

10:00

Lebenshilfe

Gut zu sich selbst sein.
Ref.: P. Christoph Kreitmeir, Klinikseelsorger, Autor und Lebensberater
Vom Referenten zitierter Text von Kim Mac Millen:

Als ich mich selbst zu lieben begann…
(Charlie Chaplin zugeschrieben, im Original aber von Kim McMillen)

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit,
zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin
und dass alles, was geschieht, richtig ist.
Von da an konnte ich ruhig sein.
Heute weiß ich: Das nennt man VERTRAUEN.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
konnte ich erkennen, dass emotionaler Schmerz und Leid
nur Warnungen für mich sind, gegen meine eigene Wahrheit zu leben.
Heute weiß ich: Das nennt man AUTHENTISCH SEIN.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört, mich nach einem anderen Leben zu sehnen
und konnte sehen, dass alles um mich herum eine Aufforderung
zum Wachsen war.
Heute weiß ich, das nennt man REIFE.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört, mich meiner freien Zeit zu berauben,
und ich habe aufgehört, weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwerfen.
Heute mache ich nur das, was mir Spaß und Freude macht,
was ich liebe und was mein Herz zum Lachen bringt,
auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo.
Heute weiß ich, das nennt man EHRLICHKEIT.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich von allem befreit, was nicht gesund für mich war,
von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen
und von Allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst.
Anfangs nannte ich das gesunden Egoismus,
aber heute weiß ich, das ist SELBSTLIEBE.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört, immer recht haben zu wollen,
so habe ich mich weniger geirrt.
Heute habe ich erkannt: das nennt man DEMUT.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich geweigert, weiter in der Vergangenheit zu leben
und mich um meine Zukunft zu sorgen.
Jetzt lebe ich nur noch in diesem Augenblick, wo ALLES stattfindet,
so lebe ich heute jeden Tag und nenne es BEWUSSTHEIT.

Als ich mich zu lieben begann,
da erkannte ich, dass mich mein Denken
armselig und krank machen kann.
Als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte,
bekam der Verstand einen wichtigen Partner.
Diese Verbindung nenne ich heute HERZENSWEISHEIT.

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen,
Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen fürchten,
denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander
und es entstehen neue Welten.
Heute weiß ich: DAS IST DAS LEBEN !

Samstag, 3. Juni

10:00

Lebenshilfe

Liebe, Sex und Moral - wie passt denn das zusammen?
Ref.: Bernhard Meuser, Publizist und Verleger

Montag, 5. Juni

10:00

Lebenshilfe

Fokus Schöpfung. Wasser, Sonne, Strom... Energiespar-Potential im Haushalt.
Ref.: Norbert Endres, Energieberater Verbraucherzentrale Bayern
Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern für private Haushalte:
 
Terminvereinbarung kostenfrei unter 089 552794 340
(Mo-Fr, 9-12 Uhr)
 
Internetseite: verbraucherzentrale-energieberatung.de
 
Online-Vorträge der Verbraucherzentrale zum Nachhören HIER
 
Hilfreiche Links:
 
Auf ihrer Homepage bietet die Verbraucherzentrale für Energieberatung kostenlose Vorträge zum Thema Energiesparen an. 
 
 
Letzte Sendung mit Norbert Endres am 19.01.2023:
 
Buchtipp
Energie sparen leicht gemacht. Vom Heizen bis Stromsparen: Über 100 überraschende Alltagstipps.
Hrg. Maximilian Gege
Verlag oekom

Dienstag, 6. Juni

10:00

Lebenshilfe

Blind für Sehbehinderte?! Plädoyer für eine Gesellschaft, die hinschaut.
Ref.: Monika Hausmanninger-Förster, Gemeindereferentin und Seelsorgerin für blinde und sehbehinderte Menschen (Diözese München)
Seelsorge für blinde und sehbehinderte Menschen
Monika Hausmanninger-Förster
Gemeindereferentin
 
Telefon 089 / 2137 - 73961
Mobil 0160 / 5230478
E-Mail MHausmanninger@eomuc.de oder blindenseelsorge@eomuc.de
Kirchenstraße 6, 81675 München


Weiterführende Informationen:

www.dbsv.org
Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV)
Rungestraße 19, 10179 Berlin

Telefon: +49 30 – 28 53 87-0
E-Mail: info@dbsv.org   Beratungsangebot: Blickpunkt Auge des DBSV

www.blickpunkt-auge.de
Blickpunkt Auge ist ein qualitätsgesichertes Angebot von Betroffenen für Betroffene und bietet Rat und Hilfe bei Sehverlust.

Kontakt:
Telefon: 030 – 28 53 87-183
E-Mail: info@blickpunkt-auge.de
Hier kommen Sie zu Kontaktpersonen mit Rufnummer in Ihrer Region: www.blickpunkt-auge.de/kontakt  
Infobroschüre
„Sehen – Gesehen werden? Hinsehen!“
vom Dachverband der evang. Blindne- und Sehbehindertenseelsorge(DeBeSS) mit tipps für Kirchengemeinden.
Download: www.debess.de/chancen-gestalten/handreichung-fuer-einladende-gemeinden-und-arbeitsmaterialien

Hier kommen Sie zur Broschüre barrierefrei: www.debess.de/broschure-hinsehen-barrierefrei.pdf  
www.blindenwerk.de

Deutsches Katholisches Blindenwerk e. V.
Graurheindorfer Str. 151a, 53117 Bonn

Telefon +49 (0)228 / 5 59 49 – 10
E-Mail: info@dkbw.de



www.debess.de

Dachverband der ev. Blinden- und ev. Sehbehindertenseelsorge (DeBeSS)

Ständeplatz 18, 34117 Kassel
Tel.: 0561 / 72 98 71 61
E-Mail: buero@debess.de


Blindenschrift-Verlag und -Druckerei „Pauline von Mallinckrodt“ gGmbH
www.pader-braille.de

Im Blindenschriftverlag finden Sie ein breites Angebot an Literatur, Zeitschriften, Kalendern und anderen gedruckten Medien. Graurheindorfer Str. 151a, 53117 Bonn
Fon: +49 (0) 228 559 49 20
Mail: info@pader-braille.de



Hier kommen Sie zum Online-Katalog:  www.pader-braille.de/online-katalog www.dkbblesen.de
Deutsche Katholische Bücherei für barrierefreies Lesen gGmbH

Graurheindorfer Straße 151a, 53117 Bonn
Tel.: +49 22 85 59 49–0
E-Mail: info@dkbblesen.de

Freitag, 9. Juni

10:00

Lebenshilfe

Krank nach Zeckenstich. Diagnostik und Behandlung bei Borreliose.
Ref.: Dr. med Petra Hopf-Seidel, Fachärztin für Neurologie, Psychiatrie, Allgemeinmedizin
Buch zur Sendung:
Krank nach Zeckenstich: Borreliose erkennen und wirksam behandeln
Dr. med. Petra Hopf-Seidel
Knaur Verlag 2008
 
Podcast: Dr. Hopf-Seidel: Borreliose+ Co-Infektionen, Diagnoseverfahren und Therapien # 74
Podcast - ME/CFS (fasynation.de)

Borreliose und FSME Bund Deutschland e.V.
Tel.: 06151-6679727
Fax: 06151-6679728
info@borreliose-bund.de (Geschäftsführung)
service@borreliose-bund.de (Servicestelle für Bestellungen etc.)
So erreichen Sie unsere Hotline:
Tel.: 0180 500 6935
(14 Cent/Minute aus dem Festnetz, max. 42 Cent/Minute aus dem Mobilnetz)
Beratungszeiten:
Montag bis Donnerstag von 10.00 bis 12.30 Uhr
Freitagabend von 18.00 bis 20.00 Uhr
Frühere Sendung vom 6. August 2021:
Dr. Astrid Breinlinger, Vorsitzende Borreliose- und FSME- Bund Deutschland

Montag, 12. Juni

10:00

Lebenshilfe

Im Teufelskreis von Kinderarbeit und Armut - Hilfe für Kinder in Lateinamerika.
Ref.: Kirsten Henschel-Rolla, NPH Kinderhilfe Dominikanische Republik
Website (englisch, spanisch) des Christlichen Kinderhilfswerkes NPH (Nos Pequenos Hermanos, auf Deutsch: Unsere kleinen Brüder und Schwestern) in der Dominikanischen Republik:
 
Website (englisch, spanisch) von nph international:
 
Kontaktdaten von NPH in Deutschland (Karlsruhe):
Telefon +49 (0) 721 35440-0
Mo. - Fr.: 08.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Email: info@nph-kinderhilfe.org

Dienstag, 13. Juni

10:00

Lebenshilfe

Lebenslinien. Das unbegreifliche Geschenk des Lebens: die Geschichte meiner Frau Chiara.
Ref.: Enrico Petrillo
Die Webseite über Chiara Corbella Petrillo in deutscher Sprache: https://www.chiaracorbellapetrillo.org/de/

Mittwoch, 14. Juni

10:00

Lebenshilfe

EHE wir uns trennen. Das Zwiegespräch nach Michael Lukas Moeller.
Ref.: Cornelia Pullmann, psychologische Psychotherapeutin

Donnerstag, 15. Juni

10:00

Lebenshilfe

Zu gut fürs Abstellgleis! Vorsorgen für mehr Lebensqualität im Alter.
Ref.: Dr. Ursula Sottong, Ärztin, Gesundheitswissenschaftlerin, systemische Therapeutin, Dozentin, Autorin und Georg Freiherr von Mylius, Gesundheitsberater. Beide sind Initiatoren des Vereins für ein selbstbestimmtes Leben im Alter
Webseite des Vereins "Innovationen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter":

https://www.ifesa.org/

Kontakt: info@ifesa.org  

Freitag, 16. Juni

10:00

Lebenshilfe

Geheimsache Männerherz: stahlhart, zerbrechlich und butterweich.
Ref.: Michael Stahl, Autor und Fachlehrer für Selbstverteidigung
Webseite von Michael Stahl:
 
Buch zur Sendung:
Geheimsache Männerherz. Stahlhart, zerbrechlich & butterweich
von Michael Stahl und Klaus Hettmer
Gloryworld-Medien, 2. Auflage 2019
9783955783440'
14,90 €
e-Book
9783955784447
9,90 €

Samstag, 17. Juni

10:00

Lebenshilfe

Schönheit und Persönlichkeit. Den Schöpfer mit meinem Frausein ehren.
Ref.: Michaela Hrgovic und Marijana Biscanic, NOÉE-Fashion Frankfurt

Montag, 19. Juni

10:00

Lebenshilfe

Das Messie-Syndrom. Auswege aus dem Leben im Chaos.
Ref.: Veronika Schröter, Messie-Therapeutin
Internetseiten der Referentin:

https://www.veronika-schroeter.de/

https://messie-kompetenz-zentrum.de/

Kontakt Veronika Schröter/Terminvereinbarung:
+49 711 - 90 79 75 60 info@veronika-schroeter.de

Bücher von Veronika Schröter:

Messie-Welten. Das komplexe Störungsbild verstehen und behandeln.
(Für Betroffene und ihre Familien) Verlag Klett-Cotta

Messie-Syndrom und Pathologisches Horten. Das Praxisbuch.
(Vor allem für Fachleute)

Verlag Klett-Cotta

Dienstag, 20. Juni

10:00

Lebenshilfe

Doppelt gefährdet: Frauen auf der Flucht.
Ref.: Barbara Wellner, stellvertretende Vorsitzende SOLWODI Deutschland e.V. und Eva Danner, Leiterin der SOLWODI-Beratungsstelle Regensburg
Internetseite SOLWODI ("solidarity with women in distress"):
www.solwodi.de

Kontakt:

SOLWODI Deutschland e.V.
Viktoriastraße 32-36 (6. Stock)
56068 Koblenz 

Tel: +49 (0)261 88 97 72 0

Email: info@solwodi.de                                       

Mittwoch, 21. Juni

10:00

Lebenshilfe

Leben ohne Halt. Die Borderline-Persönlichkeitsstörung.
Ref.: Dr. med. Boris Wandruszka, Psychotherapeut, Philosoph und Autor

Donnerstag, 22. Juni

10:00

Lebenshilfe

Emotion Angst: Feind oder Freund?
Ref.: Sonja Theresia Hoffmann, Logo- und Traumatherapeutin
Sonja Th. Hoffmann
Therapie - Beratung - Ausbildung
Schönberger Str. 11
D - 86577 Sielenbach OT Schafhausen
Tel. 0049 (0) 8258 / 99 75 52 0
 

Freitag, 23. Juni

10:00

Lebenshilfe

Klosterheilkunde. Gutes für den Darm.
Ref.: Pfr. Kilian Saum, Experte für traditionelle Klostermedizin

Samstag, 24. Juni

10:00

Lebenshilfe

Leben Sie schon oder existieren Sie noch? Über Burnout, Aufschieberitis und die Angst, alles zu verpassen.
Ref.: P. Dr. Jörg Müller (SAC (Pallottiner), Psychotherapeut und Autor, Leiter der Heilenden Gemeinschaft im Pallottihaus Freising
Buch zur Sendung: 
Leben Sie schon oder existieren Sie noch?
Über Burnout, Aufschieberitis und die Angst, alles zu verpassen.
Steinkopf Verlag
 
Pater Müller im Internet auf: www.pallottiner-freising.de
 
Pater Müller lebt und wirkt im 
Vinzenz Pallotti-Haus
Pallottinerstr. 2, 85317 Freising
Tel.: 08161 - 9689-0
Fax: 08161 - 9689-820
Sekretariat: 08161 - 9689-810
Bürozeiten: Montag bis Freitag   8:00 bis 12:00 Uhr
 
 
Buchempfehlungen zur Sendung, Bücher von P. Jörg Müller:
 
WAS KRÄNKT, MACHT KRANK
Die seelischen Ursachen körperlicher Störungen
Steinkopf, ISBN: 978-3-7984-0759-6, Preis: 9,95 €
 
DIE KUNST DER VERGEBUNG
Wie Verletzungen der Seele geheilt werden können.
Paulinus Verlag, ISBN: 978-3-7902-5802-8, Preis: 14,90 €
Erhältlich in allen Buchhandlungen oder direkt in der Pallotti-Buchhandlung:
 
Pallotti-Buchhandlung Limburg
Wiesbadener Str. 1, 65549 Limburg an der Lahn
Tel: 06431 - 401-300
Fax: 06431 - 401-298
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 9.00 bis 18.00 Uhr
 
Hier finden Sie alle Publikationen von P. Jörg Müller. 

Montag, 26. Juni

10:00

Lebenshilfe

Alkoholabhängig? Wege zu neuer Freiheit und neuem Glück.
Ref.: Thomas, Regionalleiter München der Anonymen Alkoholiker
Kontaktstellen Anonyme Alkoholiker:

Anonyme Alkoholiker Deutschland allgemein:
 
Anonyme Alkoholiker - Kontaktstelle München:

Dienstag, 27. Juni

10:00

Lebenshilfe

Verlorener Zwilling? Die Folgen vorgeburtlicher Verluste.
Ref.: Andrea Müller, Abtreibungs-Überlebende und Katharina Wissmann, Psycho- und Traumatherapeutin
Seminar mit Andrea Müller vom 25.-27.08.2023 in Neuötting: "Glaubensbeziehung stärken - innere Heilung"
Besonders für Frauen und Männer mit Belastungen nach Fehlgeburt oder Abtreibung, entweder in der eigenen Biographie oder im nahen Umfeld.
Weitere Infos unter: www.familiesein.de
Anmeldung bis zum 15.08.2023 unter seminar@familiesein.de

Webseite von Traumatherapeutin Katharina Wissmann:

www.katharina-wissmann.ch


Webseite von Andrea Müller:

www.schwanger-du-bist-nicht-allein.org


Bücher zum Thema: Evelyne Steinemann: Der Verlorene Zwilling. Alfred R. Austermann, Bettina Austermann: Das Drama im Mutterleib. Der verlorene Zwilling. Barbara Schlowoch: Gesucht. Mein verlorener Zwilling.

Andrea Müller: Ausweg - Abtreibung: Wenn die Seele nicht mehr weint.



Frühere Sendungen mit Andrea Müller:

Lebenshilfe 13.01.2021
Ich sollte abgetrieben werden... Versöhnung mit einer besonderen Geschichte.

Lebenshilfe 15.03.2022
EHE wir uns trennen. Wenn alte Verletzungen die Partnerschaft vergiften.

Lebenshilfe 28.04.2022
EHE wir uns trennen. Wie gehe ich als Ehepartner mit einer verletzten Seele um?


Sendungen mit Dr. Ludwig Janus zum Thema "vorgeburtliches Erleben":

Lebenshilfe 23.08.2022
Pränatale Psychologie - was wir über das seelische Erleben von Ungeborenen wissen.

Lebenshilfe 29.11.2022
Die Seele des Ungeborenen. Spuren von vorgeburtlichem Erleben in unserer Psyche.

Donnerstag, 29. Juni

10:00

Lebenshilfe

EHE wir uns trennen. Wendezeiten in der Ehe - Krisen erkennen, vorbeugen und gemeinsam meistern.
Ref.: Dr. Peter Wendl, Familien- und Ehetherapeut, Autor

Freitag, 30. Juni

10:00

Lebenshilfe

Senioren, aufgepasst! Aktuelle Maschen von Trickbetrügern und anderen Ganoven.
Ref.: Peter Krug, Erster Kriminalhauptkommissar a.D.

Montag, 3. Juli

10:00

Lebenshilfe

Gesund und umweltfreundlich wohnen - Energie sparen im Eigenheim.
Ref.: Erwin Thoma, Forstwirt und Holzbaupionier
Webseite des Referenten:

Dienstag, 4. Juli

09:00

Lebenshilfe

Krank und dennoch aktiv - Gutes tun ist immer möglich...
Ref.: Inge Grein-Feil, Gründerin Aktion "Freunde schaffen Freude"
Internetseite des Vereins "Freunde schaffen Freude": www.fsf-ev.de

GUTES TUN UND SEHEN WOFÜR!
Seit 1984
Aktion "Freunde schaffen Freude e.V."
Vorsitzende Inge Grein-Feil
ClownDoc & Theaterpädagogin
Wagenhofer Str. 10
89561 Dischingen
info@fsf-ev.de
 

Mittwoch, 5. Juli

10:00

Lebenshilfe

Märchen neu interpretiert: Hänsel und Gretel.
Ref.: Christa Meves, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin

Donnerstag, 6. Juli

10:00

Lebenshilfe

Folge deinem Herzen! Berufung und Lebensziele.
Ref.: Friedemann Alsdorf, psychologischer Psychotherapeut, Ignis-Akademie
Listen mit christlichen Beratern:

Internetseite der Ignis-Akademie: www.ignis.de

Internetseite von C-STAB


Christliche Kliniken:

Klinik Hohe Mark

de´ignis-Fachklinik

Diakonie-Krankenhaus Elbingerode, Fachabteilung Psychosomatik/Psychotherapie

Internetseite der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Lebenshilfen ACL (Zusammenschluss von Beratungs-, Therapie- und Seelsorgereinrichtungen auf der Grundlage des Evangeliums)


Freitag, 7. Juli

10:00

Lebenshilfe

Die Seele braucht mehr als Pflaster... Von der heilenden Kraft der Vergebung.
Ref.: Sr. Teresa Zukic, Autorin und Leiterin "Kleine Kommunität der Geschwister Jesu"
www.schwester-teresa.de 

Kleine Kommunität der Geschwister Jesu GdbR
Ringstrasse 10
91085 Weisendorf /Oberlindach

Tel.: 09135 - 799584
E-Mail: geschwisterjesu@t-online.de 

Bücher von Sr. Teresa Zukic: Die Seele braucht mehr als Pflaster. Worte, die heilen.

Lebe, lache, liebe...
und sag den Sorgen Gute Nacht!


Hier kommen Sie zur Liste aller Bücher und sonstigen Veröffentlichungen von Sr. Teresa Zukic.

Samstag, 8. Juli

10:00

Lebenshilfe

Gewissen - das Geheimnis der inneren Stimme.
Ref.: Reinhold Ruthe, Ehetherapeut und Bestsellerautor
Das Buch zur Sendung:

Gewissen
Das Geheimnis der inneren Stimme
von Reinhold Ruthe
Brunnen Verlag, ISBN: 978-3-7655-4179-7, Preis: 7,99 €


Reinhold Ruthe hat bereits zahlreiche Bücher veröffentlicht.
Eine Übersicht über seine Bücher und Vorträge finden Sie im
Internet unter folgendem Link:
http://www.reinhold-ruthe.de/shop/page/14?sessid=xF0o7UMx0vOySK0LjoLts8IKO1AyczLKaLlKF1B2qLknQrzd6UhahsTTcgHt21YE&shop_param=

Montag, 10. Juli

10:00

Lebenshilfe

EHE wir uns trennen. Beziehungskiller: Vorwurf.
Ref.: Dr. Dagmar Amling, Fachärztin für Allgemeinmedizin und Psychopädin nach Dr. Udo Derbolowsky
www.dr-amling.com


Dr. med. Dagmar Amling

Fachärztin für Allgemeinmedizin
Flugmedizin
Psychopädin nach Dr. Udo Derbolowsky
TrophoTraining Trainerin


Zentrum für Allgemeinmedizin
Sudetenstraße 1a, 86551 Aichach
Telefon: 08251-204 46-0
E-Mail: dr-amling@t-online.de


Dr. Jakob Derbolowsky, der Gründer der Akademie für Psychopädieder und der Alltagswerkstatt auf radio horeb, ist am 24. Oktober 2019 nach schwerer Krankheit von dieser Welt gegangen. Seine Arbeit wird weiter geführt.
Möchten Sie Kontakt mit der Akademie für Psychopädie Dr. Derbolowsky aufnehmen, finden Sie weitere Infos auf www.psychopaedie.de

Akademie für Psychopädie Dr. Derbolowsky
Kreuzstraße 32 a, 82110 Germering
Tel.: 089-834 16 76

Dienstag, 11. Juli

10:00

Lebenshilfe

Lebenslinien. "Extrem schön!" Die lange Suche nach meinem wahren Ich.
Ref.: Sara Langhirt, Autorin, einstige Teilnehmerin der TV-Show "Extrem schön!"
Buch zur Sendung: 

Beautiful Soul
Mein langer Weg zu Liebe, Selbstannahme und echter Schönheit
von Heidi Friedrich und Sara Langhirt
ADEO Verlag

Mittwoch, 12. Juli

10:00

Lebenshilfe

Märchen neu interpretiert: Der Froschkönig.
Ref.: Christa Meves, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin

Donnerstag, 13. Juli

10:00

Lebenshilfe

Testament, Erbe und Vermächtnis. Unser Experte stellt sich Ihren Fragen.
Ref.: Dr. Anton Steiner, Fachanwalt für Erbrecht, Präsident Deutsches Forum für Erbrecht

Freitag, 14. Juli

10:00

Lebenshilfe

Zwei Jahre nach der Flut. Trauma und Neuanfang im Ahrtal.
Ref.: Pfr. Jörg Meyrer, Pfarrer von Bad Neuenahr-Ahrweiler
Buch von Pfarrer Jög Meyrer:

Zusammenhalten: Als Seelsorger im Ahrtal.
Hrg. Bonifatius
www.bonifatius-verlag.de

Samstag, 15. Juli

10:00

Lebenshilfe

Mein Kind in einer Jugendgruppe - wie erkenne ich, ob Missbrauch droht?
Ref.: Dr. Anna Katharina Fuchs, Päpstliche Universität Gregoriana, Rom
Bei dem Verdacht auf sexuellen Missbrauch wenden Sie sich zum Beispiel an die Missbrauchsbeauftragten in Ihrer Diözese.   Sollten Sie sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen, finden Sie Hilfe hier: www.kein-taeter-werden.de

Montag, 17. Juli

10:00

Lebenshilfe

Bindung und Freiheit - ein Lob auf die Selbstbegrenzung!
Ref.: Dr. Albert Wunsch, Paar-, Erziehungs- und Konfliktberater

Dienstag, 18. Juli

10:00

Lebenshilfe

Störungen des vegetativen Nervensystems - verborgene Ursache vieler Leiden.
Ref.: Andreas Franziskus Groß, Heilpraktiker für traditionelle europäische Naturmedizin

Andreas Groß spricht auf dem 1. Internationalen Hildegard von Bingen-Kongress in Italien; Nals in Südtirol: 27.-29.10.2023
Weitere Infos: www.santa-ildegarda-di-bingen.it
Praxis für Naturmedizin und Hildegardheilkunde
Andreas Franziskus Groß
Heilpraktiker, Familientherapeut, Medizinjournalist, Dozent
Limmerweg 2, 82024 Taufkirchen - München

Kontakt: Tel.: +49 (0) 89 - 614 91 56
Fax: +49 (0) 89 - 614 650 82 Website: www.wiedergesund.de
E-Mail: praxis@wiedergesund.de
 

Herr Groß führt seine Praxis zusammen mit seiner Frau, der Heilpraktikerin und Hildegard-Expertin Sylvia Michaela Groß

Anschrift: Praxis für Hildegardheilkunde
Sylvia Michaela Groß Heilpraktikerin, Hildegard-Therapeutin
Limmerweg 2, 82024 Taufkirchen - München

Kontakt: Tel.: +49 (0) 89 - 614 650 83 Fax: +49 (0) 89 - 614 650 82 Website: www.praxis-hildegardmedizin.de E-Mail: info@praxis-hildegardmedizin.de
Zusammenarbeit:
www.hildegardvonbingen.at
St. Hildegard-Posch GmbH
Telefon: +43 7667-81 31
E-Mail: info@hildegardvonbingen.at    

Mittwoch, 19. Juli

10:00

Lebenshilfe

Märchen neu interpretiert: Der Wolf und die sieben Geißlein.
Ref.: Christa Meves, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin

Donnerstag, 20. Juli

10:00

Lebenshilfe

Narzisstische Kommunikations- und Manipulationsstrukturen erkennen - die Selbstfürsorge stärken.
Ref.: Peggy Paquet, Therapeutin für Logotherapie und Liebevolle Zwiesprache
www.peggypaquet.de

Peggy Paquet
Praxis für Logotherapie und Liebevolle Zwiesprache®
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Nimrodstraße 55a, 82110 Germering

Tel.: 089 / 80 99 16 61
Fax: 089 / 80 99 16 62
E-Mail: Praxis@Liebevolle-Zwiesprache.de


Infos für alle, die Fragen zur Liebevollen Zwiesprache haben.

Hören Sie hinein in die Lebenshilfesendung vom 02.10.2017  "Liebevolle Zwiesprache ganz praktisch: Fragen und Antworten" mit Peggy Paquet,

Die Liebevolle Zwiesprache ist ein emotionales Handwerkszeug, das uns zu jeder Zeit, an jedem Ort, in jeder Situation für einen liebevoll befreienden Umgang mit schmerzlichen und belastenden Gefühlen zur Verfügung steht. Haben Sie Erfahrungen mit der Liebevollen Zwiesprache gemacht? Haben Sie Fragen zu den Schritten? Fällt es Ihnen leicht oder schwer, Ihre Körperempfindungen und Gefühle zu benennen? Haben Sie schon einmal die Erfahrung gemacht, dass wenn sich der Schmerz gelöst hat, angenehme und stärkende Gefühle spürbar wurden?
Hier kommen Sie zum Download der Sendung: www.horeb.org/xyz/podcast


Veranstaltungen mit Peggy Paquet:
 
1) Wochenendseminar
Narzisstischen Missbrauch überwinden und die Wunden heilen.
https://peggypaquet.de/narzissmus-seminar/
23. und 24. September 2023
online per Zoom Meeting
 
2) Freitagabendseminar in sechs Einheiten
Wie können wir Bindungsverletzungen heilen?
Für alle, die beharrlich ihren Heilungsweg gehen
https://peggypaquet.de/bindungsverletzungen-heilen/
Herbst 2023 / 6 Abendeinheiten, jeweils freitags 18:00 bis 21:15 Uhr
online per Zoom Meeting
 
3) Tagesseminar
Neue Lebensfreude finden.
https://peggypaquet.de/lebensfreude/
18. November 2023
online per Zoom Meeting
 
4) Vortragsabend Liebevolle Zwiesprache
Heilsamer Umgang mit belastenden und schmerzhaften Gefühlen.
https://peggypaquet.de/vortragsabend/
Donnerstag, 28. September 2023 / 19 bis 21 Uhr




Freitag, 21. Juli

10:00

Lebenshilfe

Epilepsie - und dann?
Ref.: Bärbel Teßner, Vorstand Deutsche Epilepsie-Vereinigung e.V.
Internetseite Deutsche Epilepsievereinigung: www.epilepsie-vereinigung.de Anschrift:
Deutsche Epilepsievereinigung e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Zillestraße 102
10585 Berlin

Tel.: 030 – 342 4414

Telefonische Sprechzeiten
Mo, Di, Do, Fr 10 – 12 Uhr
Mi 14 – 18 Uhr

Samstag, 22. Juli

10:00

Lebenshilfe

„Ich bin die Königin von Saba!" Würdevoll leben im Alter.
Ref.: Dr. med. Ursula Sottong, Expertin für Begleitung von Demenzkranken und ihren Angehörigen
Buch zur Sendung:
 
von Dr. med. Ursula Sottong, Malteser Deutschland (Hrsg.)
Trias Verlag, ISBN: 978-3-8304-6917-9, Preis: 14,99 €
 

Dienstag, 25. Juli

10:00

Lebenshilfe

Geistlicher Missbrauch. Toxische Beziehungen in der Seelsorge erkennen und lösen.
Ref.: Walter Nitsche, Arbeitsgemeinschaft seelsorgerlicher Berater
asb-seelsorge.org AsB - Arbeitsgemeinschaft seelsorglicher Berater Hauptsitz Schweiz
CH-8335 Hittnau
E-Mail:  info@asb-seelsorge.com  Kontaktstelle Schweiz
Seestr. 34, CH-3700 Spiez
Tel: 0041-(0)33-222 00 90
E-Mail: info@asb-seelsorge.org Kontaktstelle Deutschland
friends-media e.K.
Baumgartenstr. 44, D-75217 Birkenfeld
Tel.: 0049-(0)7231-47 29 917
E-Mail: info@asb-seelsorge.org Eine Empfehlungsliste mit seelsorgerlichen Beratern kann per Post oder Mail beim Büro Arbeitsgemeinschaft seelsorgerlicher Berater angefordert werden: Arbeitsgemeinschaft seelsorgerlicher Berater
Baumgartenstr. 44, D-75217 Birkenfeld
E-Mail: info@asb-seelsorge.org

Mittwoch, 26. Juli

10:00

Lebenshilfe

Märchen neu interpretiert: Die Gänsemagd.
Ref.: Christa Meves, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin

Donnerstag, 27. Juli

09:00

Lebenshilfe Fokus Schöpfung

Nachhaltig leben - mit kleinem Geldbeutel.
Ref.: Alexandra Achenbach, Biologin, Autorin und Bloggerin
Blog von Alexandra Achenbach:
 
Buch von Alexandra Achenbach zur Sendung:

Nachhaltig, aber günstig!
oekom Verlag, 2023
128 Seiten, Softcover
ISBN: 978-3-96238-418-0
€ 14,00
 
Weiter Bücher von Alexandra Achenbach:

Unser grünes München – Der nachhaltige Cityguide
oekom Verlag, 2020
176 Seiten, Softcover
ISBN: 978-3-96238-173-8
€ 15,00
 
Lieblingsplätze in und um München - nachhaltig. Grüne Orte für Herz, Leib und Seele
Gmeiner Verlag, 2023
160 Seiten, Paperback
ISBN 978-3-8392-0377-4
€ 18,00
 
In der Sendung genannt: mundraub.org

Samstag, 29. Juli

10:00

Lebenshilfe

Gewalt. Grenzen ziehen, Verantwortung übernehmen.
Ref.: Sonja Theresia Hoffmann, Logo- und Traumatherapeutin
Weitere Sendung zum Thema:

21.01.2021 Gewalt - unter Christen (k)ein Thema? Fakten, Hintergründe, Hilfestellungen.
Sonja Theresia Hoffmann OFS
 
Kontakt:

Sonja Th. Hoffmann
Therapie - Beratung - Ausbildung
Schönberger Str. 11
D - 86577 Sielenbach OT Schafhausen
Tel. 0049 (0) 8258 / 99 75 52 0
 
 
Hilfe Adressen:
 
- HILFE TELEFON Gewalt gegen Frauen  
Kostenlose vertrauliche Beratung rund um die Uhr bei Gewalt gegen Frauen
bundesweit für Frauen, Angehörige, Freunde sowie für Fachkräfte
 
Tel. 08000 116 016 www.hilfetelefon.de
 
- NUMMER GEGEN KUMMER
Nummer gegen Kummer e.V. ist die Dachorganisation des größten telefonischen und kostenfreien Beratungsangebotes für Kinder, Jugendliche und Eltern.
 
Nummer gegen Kummer 0800 111 0333
 
- Hilfetelefon „Gewalt an Männern“
gefördert vom Bayr. Staatsministerium und Land NRW
 
 
-  www.echte-männer-reden.de
Gesprächsangebote von Mann zu Mann. Männerberatungsstellen. https://echte-maenner-reden.de
 
-  Notruf: Polizei 110
 
Polizei bietet Opfern, Zeugen, Angehörigen auch persönliche und telefonische Beratung an und vermittelt an weitere Hilfsangebote vor Ort.
 
-  Weißer Ring e.V.
 
Bundesweites Opfer-Telefon 116 006, www.weisser-ring.de

Montag, 7. August

10:00

Lebenshilfe

Früchte, Beeren und eine gute Ernte - wie wir unsere Gesundheit stärken können.
Ref.: Joseph Carl Schneider, Heilpraktiker
Mehr Information: https://namvita.de Kontakt: kontakt@namvita.de Telefon: 089 35646098

Samstag, 12. August

10:00

Lebenshilfe

Als Krankenschwester in Afghanistan - Erfahrungen in einem schrecklich schönen Land.
Ref.: Lara Lessing, Autorin von „Jenseits der Fronten"
Information über die Autorin:
 
Buch zur Sendung:
Jenseits der Fronten. Afghanistan abseits der Schlagzeilen - eine junge Deutsche und ihre Erfahrungen in einem schrecklich schönen Land.
Nr. 817665 Klappenbroschure, farbiger Bildteil, 13,5 x 21,5 cm, 272 Seiten 03/2021 Gerth Medien 17,00€ ISBN: 9783957346650
Fremde Menschen und Kulturen haben Lara schon immer fasziniert. Aufgewachsen in einem kleinen Allgäuer Dorf, weiß sie deshalb schon früh: Sie will die Welt sehen! Ihre abenteuerliche Reise führt sie mitten ins Herz eines Landes, das für die meisten Deutschen der Inbegriff von Schrecken und Krieg ist: Afghanistan.
Doch ist diese Furcht wirklich begründet? Oder gibt es in Afghanistan vielleicht mehr Liebenswertes und Schönes als gedacht? Gibt es dort womöglich etwas so Wertvolles, wofür es sich lohnt, Risiken auf sich zu nehmen, um es zu bewahren und zu fördern?
Dieser Erfahrungsbericht einer mutigen jungen Deutschen zeigt eindrücklich, was es bedeutet, in Afghanistan zu leben, zu arbeiten und zu glauben.
 

Montag, 14. August

10:00

Lebenshilfe

"Sie werden Dämonen austreiben..." (Mk 16,17) Wie erkenne und verjage ich böse Geister?
Ref.: Josef Müller, Bestsellerautor und Redner
Sendereihe mit Pfr. Dr. Richard Kocher, Programmdirektor von radio horeb, zum Thema "Gabriele Amorth: Dämonische Mächte unserer Zeit":

radio horeb Mediathek - Zeit zum Nachdenken

Von Josef Müller vorgeschlagenes Befreiungsgebet für den Alltag: Im Namen JESUS CHRISTI gebiete ich euch verborgenen Geistern und binde eure Aktivität in meinem Leben und weise eure Werke ab.

„Geist der Angst, ich treibe Dich jetzt aus meinem Leben aus. Ich bin durch das Blut JESU CHRISTI erlöst. Du hast kein Recht mehr mich anzutasten. Du verlässt mich jetzt mit jedem natürlichem Atemzug. Komm jetzt herauf und heraus. Ich löse mich jetzt. Geist der Angst verlass mich jetzt. Durch die Kraft des Hl. Geistes bin ich siegreich. Danke HERR JESUS, dass Du meine Befehle nimmst und zu Pfeilen des Lichts gegen die Dunkelheit machst. Ich bin frei. Das Blut JESUS heiligt mich. Ich preise Dich und danke Dir HERR. Ich bin jetzt FREI. Geist der Angst fahr jetzt aus. Hinaus mit jedem Atemzug….“

Dienstag, 15. August

09:00

Lebenshilfe

Maria - Begleiterin im Alltag.
Ref.: Vikica Dodig, Pilgerleiterin in Medjugorje für die deutschsprachigen Pilger

Mittwoch, 16. August

10:00

Lebenshilfe

Einfach anfangen! Von Unternehmergeist und Gottvertrauen.
Ref.: Daisy Gräfin von Arnim, bekannt als "Apfelgräfin"
Im Internet:
haus-lichtenhain.de

Das Buch zur Sendung:
Daisy Gräfin von Arnim
“Einfach anfangen!” - 15 Unternehmerinnen im Porträt
Verlag Francke-Buch

ISBN-13: 9783868276350
ISBN-10: 3868276351
Artikelnr.: 47111590

Donnerstag, 17. August

10:00

Lebenshilfe

Sehnsucht nach Heilung. Vom Umgang mit Hoffnung, Erfüllung und Enttäuschung.
Ref.: Josef Epp, Religionspädagoge, Autor und Seelsorger
Homepage von Josef Epp
www.josef-epp.de


Bücher von Josef Epp:

Patmos Verlag, 2023
ISBN: 978-3-8436-1444-3
144 Seiten, Hardcover
€ 19,00 

Resilienz im Alltag. Anregungen und Übungen
Patmos Verlag, 2020
ISBN: 978-3-8436-1211-1
176 Seiten, Hardcover
€ 17,00 
Ausbrechen - Aufbrechen - Zeichen setzen
Kösel Verlag, 2013
ISBN: 978-3-641-13529-4
eBook
€ 12,99
Inspirationen für eine selbstbestimmte dritte Lebenshälft
Patmos Verlag, 2016
ISBN: 9783843608190
176 Seiten, Hardcover
€ 16,99 
Kösel Verlag, 2011
ISBN: 9783466370115
192 Seiten, Hardcover
€ 9,49
 
Worte, die Kranken guttun
Kösel Verlag, 2008
ISBN: 9783466367863
160 Seiten, Hardcover
€ 14,95

Freitag, 18. August

10:00

Lebenshilfe

Elternkurs. Wut, Enttäuschung, Traurigkeit... Kindergefühle verstehen und begleiten.
Ref.: Maria Hausner, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Diplom-Pädagogin
Internetseite der Referentin: www.mariahausner.de

Von der Referentin empfohlene Bücher: Foster Cline und Jim Fay: Mit Liebe und Logik erziehen. Kindern helfen, verantwortungsbewusst zu leben. Ein Ratgeber für die ersten 12 Lebensjahre Foster Cline und Jim Fay: Teenager mit Liebe und Logik erziehen. Jugendliche auf ein verantwortungsvolles Erwachsensein vorbereiten

Danny Silk:  "Erziehung mit Liebe und Vision" (christlich) Gordon Neufeld und Gabor Mate: "Unsere Kinder brauchen uns" Frank und Catherine Fabiano: "Mut zur Reife" (Buch bei Trauma; christlich) Karl Heinz Brisch: "SAFE" (Buch zur Bindung) Kline und Levine: "Verwundete Kinderseelen heilen" (Buch zum Trauma)

Samstag, 19. August

09:00

Lebenshilfe

Starke Männer - angeschlagen.
Ref.: Patrick Knittelfelder, Unternehmer, Autor

Freitag, 25. August

09:00

Lebenshilfe

"Fülle in Stille". In der Einsamkeit zur eigenen Mitte finden.
Ref.: Helmut Haffner, Ikonenschreiber, Autor und Einsiedler auf Zeit.
Buch zur Sendung:

Fülle in Stille
Das andere Almbuch
von Helmut A. Haffner
BoD – Books on Demand

Buchbeschreibung:
Ein gestresster Stadtmensch erfüllt sich den Wunsch, für einige Zeit in die Einöde auf eine Alm zu gehen um dort zu erfahren, wie ein Leben ohne Strom, ohne Fernsehen zu bewerkstelligen sei. Aus einem Aufenthalt wurden zehn Aufenthalte, in zehn aufeinander folgenden Jahren. Was die Almzeiten, neben der Bewältigung der täglichen Arbeiten, für einen seelischen Prozess in Gang setzten und welche Erfahrungen und Erkenntnisse daraus erwuchsen, darüber erzählt der Autor. Für alle, die nach mehr Sinn und Zuversicht im Leben suchen, ist dieses Buch geschrieben.

Samstag, 26. August

10:00

Lebenshilfe

Fokus Schöpfung. Die Rückkehr der Bäume in unser Leben.
Ref.: Dr.-Ing. Erwin Thoma, Autor, Forst- und Betriebswirt
Bücher von Erwin Thoma:

Holzwunder
Die Rückkehr der Bäume in unser Leben
von Erwin Thoma
Verlag: Servus, ISBN: 978-3710401053, Preis: 19,95 €

Die sanfte Medizin der Bäume: Gesund leben mit altem und neuem Wissen
von Erwin Thoma
Verlag: Servus, ISBN: 978-3710400018, Preis: 21,95 €

Dich sah ich wachsen: Was der Großvater noch über Bäume wusste
von Erwin Thoma
Verlag: Servus, ISBN: 978-3710401121, Preis: 14,95 €


www.thoma.at

Besuchen Sie gerne das Thoma Forschungszentrum:

Ing. Erwin Thoma Holz GmbH
Thoma Forschungszentrum für Holzverarbeitung
Hasling 35, 5622 Goldegg in Österreich

Tel.: +43 6415 8910
E-Mail: info@thoma.at

Besuchszeiten sind Montag – Freitag von 9-12 Uhr und 13-16 Uhr.
Für Beratungen und Führungen wird gebeten vorher einen Termin zu vereinbaren.

Montag, 28. August

10:00

Lebenshilfe

Lebenslinien. Vom Suizidkandidaten zum Mutmacher.
Ref.: Alexander Egger, internationaler Motivationstrainer und High Perfomance Coach, Autor
Internetseite Alexander Egger:
 
Film über Alexander Egger:

Dienstag, 29. August

10:00

Lebenshilfe

EHE wir uns trennen. Mein Ehepartner - mein bester Freund?
Ref.: Dr. Albert Wunsch, Paar-, Erziehungs- und Konfliktberater
www.albert-wunsch.de

Dr. Albert Wunsch
Im Hawisch 17, 41470 Neuss
Tel.: 02137 - 92 99 882
E-Mail: info@albert-wunsch.de

Bücher von Dr. Albert Wunsch:

An welcher Schraube Sie drehen können, damit Ihre Beziehung rundläuft. Boxenstopp für Paare
Goldmann Verlag
Mit mehr Selbst zum stabilen ICH!
Resilienz als Basis der Persönlichkeitsbildung
Springer Verlag Berlin Die Verwöhnungsfalle
Für eine Erziehung zu mehr Eigenverantwortlichkeit
Kösel Verlag Abschied von der Spaßpädagogik
Für einen Kurswechsel in der Erziehung
Kösel Verlag

Donnerstag, 31. August

10:00

Lebenshilfe

Wie bekomme ich Freude am Beten?
Ref.: Ute Horn, Autorin und Seelsorgerin

Freitag, 1. September

10:00

Lebenshilfe

Fokus Schöpfung. "Sektion Gipfelkreuz"- Gott gemeinsam am Berg erleben.
Ref.: Jonas Steglich, Vorstandsmitglied Deutscher Alpenverein (DAV) und Peter Krecu, Tourenreferent der DAV-Sektion Gipfelkreuz

Montag, 4. September

10:00

Lebenshilfe

Testament, Erbe und Vermächtnis. Unser Experte stellt sich Ihren Fragen.
Ref.: Matthias Rösler, Fachanwalt für Erbrecht, Vizepräsident Deutsches Forum für Erbrecht
Häufig gestellte Fragen
Viele der meist gestellten Fragen zum Thema Testament und die Antworten von Dr. Steiner, Präsident des Deutschen Forums für Erbrecht e.V., finden Sie hier.
 
+ Mehr Infos zum Erbrecht
Für die Vermittlung eines Fachanwaltes für Erbrecht steht Ihnen gerne das Deutsche Forum für Erbrecht e. V. zur Verfügung. Gründer und Ehrenvorsitzender ist Prof. Dr. Klaus Michael Groll.
 
Deutsches Forum für Erbrecht e. V.
Prannerstr. 6,
80333 München
Tel.: 089 2605 207
 
E-Mail: deutsches(at)erbrechtsforum.de
 
Folgende Kleinschriften aus Schriftenreihe des Deutschen Forums für Erbrecht sind bestellbar:
 
Die Erbschaftssteuer, Verkaufspreis: 5,00 €
Vererben mit Sinn und Verstand, Verkaufspreis: 10,00 €
Die gesetzliche Erbfolge, Verkaufspreis: 10,00 €
 
Frauensache - richtig erben und vererben
Ein erbrechtlicher Leitfaden speziell für die Frau
Verkaufspreis: 10,00 €
 
 
Weitere Schriften:
 
Erben und Vererben
vom Bundesministerium der Justiz
 
Download als PDF oder Kleinschrift anfordern beim
 
Bundesministerium der Justiz
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
11015 Berlin
 
Richtig vererben und verschenken
von der Verbraucherzentrale
3. Auflage 2020
256 Seiten, kartoniert
Die Kleinschrift kann bei der Verbraucherzentrale auch schriftlich angefordert werden.

Dienstag, 5. September

10:00

Lebenshilfe

Einzigartig. Leben wagen!
Ref.: Alexandra Maria Linder, Hauptverantwortliche Marsch für das Leben und Carmen Czampiel, Jugend für das Leben

Montag, 11. September

10:00

Lebenshilfe

Trost, trösten und getröstet werden - wie kann das gelingen?
Ref.: Dr. Dagmar Amling, Fachärztin für Allgemeinmedizin und Psychopädin nach Dr. Udo Derbolowsky
www.dr-amling.com


Dr. med. Dagmar Amling

Fachärztin für Allgemeinmedizin
Flugmedizin
Psychopädin nach Dr. Udo Derbolowsky
TrophoTraining Trainerin


Zentrum für Allgemeinmedizin
Sudetenstraße 1a, 86551 Aichach
Telefon: 08251-204 46-0
E-Mail: dagmar.amling@psychopaedie.de


Dr. Jakob Derbolowsky, der Gründer der Akademie für Psychopädieder und der Alltagswerkstatt auf radio horeb, ist am 24. Oktober 2019 nach schwerer Krankheit von dieser Welt gegangen. Seine Arbeit wird weiter geführt.
Möchten Sie Kontakt mit der Akademie für Psychopädie Dr. Derbolowsky aufnehmen, finden Sie weitere Infos auf www.psychopaedie.de

Akademie für Psychopädie Dr. Derbolowsky
Kreuzstraße 32 a, 82110 Germering
Tel.: 089-834 16 76


Buchempfehlungen:

Stärken Sie Ihre seelische Gesundheit
Psychopädie: Liebenswert bist du immer
von Jakob Derbolowsky  Udo Derbolowsky
Junfermann Verlag,  Preis: 20,00 €

Wodurch wurde ich, wie ich bin?
Erfahrungen in jungen Jahren - Auswirkungen und Auflösungen
von Jakob Derbolowsky
Verlag Psychopädica, Preis: 24,50 €

Vergeben ja, vergessen nie: Die eigene Vergangenheit: Kraftquelle oder Last
von Jakob Derbolowsky
Psychopädica Verlag, Preis: 9,90 €

TrophoTraining - So fühle ich mich wohl
Siebenmeilenstiefel - zu zielgerichteter Entspannung
(Das Anleitungsbuch)
von Jakob Derbolowsky
Verlag Psychopädica, Preis: 10,50 €

Das Hintergrundbuch zum TrophoTraining: 
TrophoTraining

Dreimal täglich eine Minute gegen Stress und für Gesundheit
von Jakob Derbolowsky
Junfermann Verlag, Preis: 20,00 €

Dienstag, 12. September

09:00

Lebenshilfe

Der Reiz des Femininen. Was macht mich zur Frau?
Ref.: Martina Schäfer und Evelyn Paschold, Institut für dialogische und identitätstiftende Seelsorge und Beratung e.V. (IdiSB)

www.idisb.de

Institut für dialogische und
identitätsstiftende Seelsorge und Beratung - idisb e.V.
Hauptstr. 72
71732 Tamm
info@idisb.de Seelsorge- und Beratungstelefon
Di. 13 - 17 Uhr
Mi. und Do. 9 - 12 Uhr Tel. +49 7141 6889670  

Donnerstag, 14. September

10:00

Lebenshilfe

Lebenslinien. Kreuz-Weg. Wie das Leiden mich zu Gott führte.
Ref.: DDr. Boris Wandruszka, Arzt, Psychotherapeut, Philosoph und Autor

Freitag, 15. September

10:00

Lebenshilfe

Wenn das Herz stolpert. Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von Herzrhythmusstörungen.
Ref.: Dr. Rainer Matejka, Facharzt für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren
In der Sendung erwähnter Begriff:

N-terminales Pro-BNP

Substanz, die das Herz bei nachlassender Herzleistung produziert;
Diagnostik: Blutwert;
Ein erhöhter Wert weist auf nachlassende Herzmuskelkraft hin.

Samstag, 16. September

09:00

Lebenshilfe

Die Würde des Lebens - vom Anfang bis zum Ende.
Ref.: Walter Ramm, Gründer und Vorsitzender der Aktion Leben und Gabriele Hüter, stellvertr. Vorsitzende, Systemische Familienberaterin

Montag, 18. September

10:00

Lebenshilfe

Schönheitswahn: Warum tun wir uns die Fremdbestimmung an?
Ref.: Peggy Paquet, Therapeutin für Logotherapie und Liebevolle Zwiesprache
 
 

Veranstaltungen mit Peggy Paquet
 
 
Am 23. und 24. September findet ein Wochenendseminar statt zum Thema:
 
Narzisstischen Mißbrauch überwinden und die Wunden heilen 
 
Samstag und Sonntag
Online per Zoom
 
 
 
 
Am 28. September findet wieder ein Vortragsabend zur Einführung in die Liebevolle Zwiesprache statt.
 
Heilsamer Umgang mit belastenden und schmerzhaften Gefühlen
 
19.00 bis 21.00 Uhr
Online per Zoom
 
 
 
 
Am 18.November gibt es ein Tagesseminar zum Thema
 
Neue Lebensfreude finden
Für alle, die wissen wollen, was sie selbst tun können
 
Samstag 10 bis 18.30 Uhr
Online per Zoom
 
 
 
Der nächste Ausbildungskurs in Liebevolle Zwiesprache beginnt im März 2024
 
Termine
 
15.3. bis 17.3.2024 (online)
12.4. bis 14.4.2024 (online)
3.5. bis 5.5.2024 (München)
7.6. bis 9.6.2024 (München)
 

Dienstag, 19. September

10:00

Lebenshilfe

EHE wir uns trennen. Wenn zwei sich streiten... Wie entwickelt man eine gute Konfliktfähigkeit?
Ref.: Walter Nitsche, Arbeitsgemeinschaft seelsorgerlicher Berater
www.asb-seelsorge.com

AsB - Arbeitsgemeinschaft seelsorglicher Berater

Hauptsitz Schweiz
CH-8335 Hittnau
E-Mail:  info@asb-seelsorge.com 

Kontaktstelle Schweiz
Seestr. 34, CH-3700 Spiez
Tel: 0041-(0)33-222 00 90
E-Mail: info@asb-seelsorge.com

Kontaktstelle Deutschland
friends-media e.K.
Baumgartenstr. 44, D-75217 Birkenfeld
Tel.: 0049-(0)7231-47 29 917
E-Mail: info@asb-seelsorge.com

Eine Empfehlungsliste mit seelsorgerlichen Beratern kann per Post oder Mail beim Büro Arbeitsgemeinschaft seelsorgerlicher Berater angefordert werden:

Arbeitsgemeinschaft seelsorgerlicher Berater
Baumgartenstr. 44, D-75217 Birkenfeld
Mail: info@asb-seelsorge.com

Donnerstag, 21. September

10:00

Lebenshilfe

Alzheimer - vorbeugen, erkennen und frühzeitig aktiv werden.
Ref.: Dr. Jochen Gerd Hoffmann, Chefarzt Geriatrie, St. Hildegardis Krankenhaus Köln

Internetseite Deutsche Alzheimer-Gesellschaft mit Entlastungsangeboten für Angehörige.

Alzheimer-Telefon: 030 259 37 95 14

Karte mit Hilfe und Beratung vor Ort



In der Sendung erwähnte Medikamente, die aktuell in Deutschland speziell für Alzheimer Demenz zugelassen sind:   Acetylchulin-Esterase-Hemmer (bei leichter bis mittelschwerer Demenz): Donepezil, Rivastigmin (auch als Pflaster) oder Galantamin Memantin (bei mittelschwerer bis schwerer Demenz)   Ansonsten gibt es nur nichtmedikamentöse Behandlung wie Tagestruktur, Bewegung, Interaktion, gesunde Ernährung, Gedächtnisübungen usw.    

Freitag, 22. September

10:00

Lebenshilfe

Chronisch hoffnungsvoll. Stärke finden in einem Leben mit Krankheit.
Ref.: Kerstin Wendel, Autorin, Sprecherin und Seminarleiterin
Chronisch hoffnungsvoll. Stärke finden in einem Leben mit Krankheit
Lebenshilfe um 10:00 Uhr mit Moderatorin Christine Hein-Moosbrugger und Kerstin Wendel, Autorin, Sprecherin und Seminarleiterin
Sendung verpasst? In unserem Podcast Gesundheit können Sie die Sendung nachhören, downloaden und teilen.
 
Kerstin Wendel im Netz
Das Buch zur Sendung
Kerstin Wendel
Chronisch hoffnungsvoll. Stärke finden in einem Leben mit Krankheit
SCM Hänssler, 2017
240 Seiten, Klappenbroschur / Ebook
ISBN: 9783775157841
Hardcover: € 14,99 / Ebook: € 11,99

Samstag, 23. September

10:00

Lebenshilfe

Getrennt Lebende in der Kirche. Zeugen für das Ehesakrament.
Ref.: Waltraut Sennewald und Bruno Weisenberger, Gemeinschaft Familie Solitude Myriam
Internetseite der Gemeinschaft Familie Solitude Myriam: familiesolitudemyriam.org

Kontakt Familie Solitude Myriam Deutschland:

Waltraut Sennewald
Leitung FSM Deutschland und Österreich
+49 (0) 1758765418
+49 (0) 821 59986260
waltraut.sennewald@t-online.de

Montag, 25. September

10:00

Lebenshilfe

Dankbar leben - Übungen für jeden Tag.
Ref.: Michael Ragg, Journalist, Leiter Agentur „Ragg´s Domspatz"
www.raggs-domspatz.de

Ragg's Domspatz GbR
Agentur für christliche Kultur
Michael und Vivian Ragg
Schloßstr. 2, 87534 Oberstaufen
Telefon: 08386 / 3 26 08 95
Mobil: 0173 / 5 62 16 20

Skype: domspatz-agentur
E-Mail: buero@raggs-domspatz.de


 

Dienstag, 26. September

10:00

Lebenshilfe

Dauernd erschöpft. Leben mit angezogener Handbremse.
Ref.: Andreas Franziskus Groß, Heilpraktiker für traditionelle europäische Naturmedizin
Praxis für Naturmedizin und Hildegardheilkunde
Andreas Franziskus Groß
Heilpraktiker, Familientherapeut, Medizinjournalist, Dozent
Limmerweg 2, 82024 Taufkirchen - München

Kontakt: Tel.: +49 (0) 89 - 614 91 56
Fax: +49 (0) 89 - 614 650 82 Website: www.wiedergesund.de
E-Mail: praxis@wiedergesund.de   Veranstaltungs-Tipp: Internationaler Hildegard-von-Bingen-Kongress
27. bis 29. Oktober 2023
in Nals, Italien-Südtirol
im Haus der Vereine www.st-hildegard.com  
Herr Groß führt seine Praxis zusammen mit seiner Frau, der Heilpraktikerin und Hildegard-Expertin Sylvia Michaela Groß

Anschrift: Praxis für Hildegardheilkunde
Sylvia Michaela Groß Heilpraktikerin, Hildegard-Therapeutin
Limmerweg 2, 82024 Taufkirchen - München

Kontakt: Tel.: +49 (0) 89 - 614 650 83
Fax: +49 (0) 89 - 614 650 82 Website: www.praxis-hildegardmedizin.de

E-Mail: info@praxis-hildegardmedizin.de
Zusammenarbeit:
www.hildegardvonbingen.at
St. Hildegard-Posch GmbH
Telefon: +43 7667-81 31
E-Mail: info@hildegardvonbingen.at    

Donnerstag, 28. September

10:00

Lebenshilfe

Die geistlich-spirituelle Notfallapotheke als erste Hilfe für die Seele.
Ref.: P. Christoph Kreitmeir, Klinikseelsorger, Autor und psycho-spiritueller Lebensberater
www.christoph-kreitmeir.de In der Sendung genannte Bücher von P. Christoph:

Christoph Kreitmeir: Glaube an die Kraft der Gedanken
Franziskanische Impulse zu einem neuen Lebensstil
Gütersloher Verlagshaus
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-10260-9
13,99 €
Christoph Kreitmeir: Der Seele eine Heimat geben
Spirituelle Impulse für ein gutes Leben
Hardcover, Pappband, 160 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-579-07036-0
16,00 €
 
Weitere von P. Christoph in der Sendung genannte Bücher:
 
 

Freitag, 29. September

10:00

Lebenshilfe

Sich selber kennen - eigene Gefühle und Reaktionsmuster verstehen lernen.
Ref.: Claus Stegfellner, Heilpraktiker für Psychotherapie und Gestalttherapeut

Montag, 2. Oktober

10:00

Lebenshilfe

radio horeb - Hören und Handeln! Wie werde ich zum Missionar?
Ref.: Bernhard Mitterrutzner, Radio Maria Weltfamilie
Das radio horeb - Team Deutschland

Kommen Sie ins Team!
Senden Sie ihr eine E-Mail an td(at)horeb.org
oder melden Sie sich unter Tel. 
+49 (0) 8328 921-140.

Dienstag, 3. Oktober

09:00

Lebenshilfe

Mission Deutschland - für eine Pastoral der Nächstenliebe.
Ref.: Julian Heese, Bereichsleiter „Missionarische und diakonische Pastoral“ im Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken und P. Pascal René Lung, Generalvikar des Bistums Stockholm und Beate Danlowski, Leiterin Kinderhospiz-Zentrum LEO in Berlin
Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V.
Kamp 22 | 33098 Paderborn
Telefon: +49 5251 2996 0
E-Mail: info@bonifatiuswerk.de 

 

Donnerstag, 5. Oktober

10:00

Lebenshilfe

Meine Gemeinde - meine Mission!
Ref.: Dekan Bernhard Hesse, Leiter des Dekanats Kempten, Pfarrer von St. Anton in Kempten und bischöflicher Beauftragter für die Charismatische Erneuerung im Bistum Augsburg

Freitag, 6. Oktober

10:00

Lebenshilfe

Zwischen Arktis und Tropen. Das faszinierende Leben der Zugvögel.
Ref.: Reno Lottmann, Ornithologe und Autor
Internetseite, von der die eingespielten Vogel-Töne genommen wurden: www.xeno-canto.org

Die Rechte für die einzelnen Töne liegen bei:
Graugänse: W. Agster Kraniche: Esperanza Poveda Knutt-Ruf: Mats Olsson Knutt-Brut/Fütterung: Mats Rellmar
Zugvogeltage im niedersächsischen Wattenmeer vom 14.-21.10.203. Weitere Infos: www.zugvogeltage.de
 
Buch zur Sendung
Nächster Halt Wattenmeer. Wie ein kleiner Zugvogel die Welten verbindet.
Reno Lottmann
oekom-Verlag
ISBN: 978-3-96238-410-4
Softcover, 360 Seiten
26,00 € (pdf 20,99 €)
 

Montag, 16. Oktober

10:00

Lebenshilfe

Tabu Fehlgeburt.
Ref.: Dr. Ute Horn, Autorin von "Leise wie ein Schmetterling", Seelsorgerin
www.ute-horn.de
Das Buch zur Sendung:

Persönlicher Kontakt zu Ute Horn kann über den Hänssler Verlag aufgenommen werden:

SCM Hänssler
im SCM-Verlag GmbH & Co. KG
Max-Eyth-Straße 41, 71088 Holzgerlingen
Telefon: 07031 7414-580

E-Mail: info@scm-haenssler.de   
Website: www.scm-haenssler.de


Ute Horn ist Autorin zahlreicher Bücher.
Eine Liste der Bücher finden Sie hier


Dienstag, 17. Oktober

10:00

Lebenshilfe

Mein Weg mit Gott. Als Unternehmer unterwegs im Glauben.
Ref.: Jürgen Kutsch, Unternehmer und Stifter
Stiftung von Jürgen Kutsch:
www.stiftung-juergen-kutsch.de

Unternehmen von Jürgen Kutsch:
www.kutsch-lkw.de

Wallfahrtskapelle Klein-Jerusalem, Willich-Neersen:
Interessengemeinschaft Kapelle Klein-Jerusalem e.V.

Donnerstag, 19. Oktober

10:00

Lebenshilfe

Kopie oder Original? Mut zur eigenen Identität!
Ref.: Sonja Theresia Hoffmann, Logo- und Traumatherapeutin
Website von Sonja Theresia Hoffmann:
 
Den in der Sendung angesprochenen "Liebesbrief Gottes" findet sich hier:
 
Das am Ende der Sendung vorgetragene Gedicht von Roland Walter findet sich hier: roland-walter.de/wer-bin-ich

Sonja Th. Hoffmann OFS
Therapie – Beratung – Ausbildung
Schönberger Str. 11
86577 Sielenbach OT Schafhausen
Tel.: +49 8258-997 55 20
E-Mail: sth@sonja-th-hoffmann.de

Frau Hoffmann steht auch für Vorträge zur Verfügung. Ist der Vortragsort in ihrer Nähe, ist sie offen für Einladungen.



Freitag, 20. Oktober

10:00

Lebenshilfe

Wovor wir im Alter Angst haben: Demenz, geistige Verwirrung und vorzeitiger Abbau.
Ref.: Dr. Siegfried Schlett, Arzt und Apotheker

Samstag, 21. Oktober

10:00

Lebenshilfe

Aktuelles zum Missionsmonat: Hilfe zur Selbsthilfe in Südafrika.
Ref.: P. Gerhard Lagleder, Präsident der südafrikanischen Malteser
Webseite der "Bruderschaft des seligen Gerhard":
 
 
Möchten Sie Father Gerhard gerne in Ihre Pfarrei einladen oder haben Fragen, werden Sie sich gerne direkt an Pater Gerhard. 
 
Kontakt P. Gerhard Lagleder: 
 
Mobil: 0151-10 82 14 67
 
 
 

Montag, 23. Oktober

10:00

Lebenshilfe

Unsere Mission - an der Seite der Armen.
Ref.: Msgr. Wolfgang Huber, Präsident Internationales Katholisches Hilfswerk missio München

Dienstag, 24. Oktober

10:00

Lebenshilfe

Fokus Schöpfung. Vernünftig heizen - richtig lüften: Energiespartipps für die kalte Jahreszeit.
Ref.: Norbert Endres, Energieberater für die Verbraucherzentrale Bayern
Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern für private Haushalte:

Terminvereinbarung kostenfrei unter 089 552794 340
(Mo-Fr, 9-12 Uhr)

Internetseite: verbraucherzentrale-energieberatung.de

Online-Vorträge der Verbraucherzentrale zum Nachhören HIER

Hilfreiche Links:
www.stromspiegel.de
www.heizspiegel.de
www.engergiesparkonto.de

Buchtipp zum Thema: Energie sparen leicht gemacht. Vom Heizen bis Stromsparen: Über 100 überraschende Alltagstipps.
Hrg. Maximilian Gege
Verlag oekom


Zusammenfassende Tipps des Referenten:

Wärme und Strom einsparen gelingt besonders erfolgreich mit regelmäßiger Kontrolle Die Selbstablesung mit Auswertung der Zählerstände und deren regelmäßige Meldung an den Versorger bzw. Netzbetreiber sind grundsätzlich zu empfehlen! Die Verbrauchsentwicklung sollten alle Energiekunden gut im Auge behalten, z.B. über die vom Umweltbundesamt geförderten Onlineangebote der gemeinnützigen CO2online gGmbH: via www.energiesparkonto.de und mit der entsprechenden Smartphone-App: EnergieCheck! Die Erstbewertung der Verbrauchshöhe gelingt gut mit dem www.stromspiegel.de und www.heizspiegel.de     Tipps zum Stromverbrauch Beleuchtung: für alle Lampen/Leuchten mit >1 Stunde täglicher Leuchtdauer besser LED`s nutzen, z.B. Filament-LED im Windstoß-Design wirken auch schön in Kronleuchtern. Stand-By-Ritual: der Letzte macht das Licht aus und vor dem Einschlafen ebenso die Bereitschaftsstromverbräuche der Geräte in der HiFi-/TV- und PC-Ecke abschalten, z.B. via Steckdosenleiste mit abgesetztem Fußschalter. Besonders >20 Jahre alte Kühl-/Gefriergeräte durch nicht zu große/viele Geräte aus der jeweils besten Energieklasse ersetzen und regelmäßig die richtigen Temperaturen +7/-18° einstellen! Positivliste "Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2022" als PDF-Download, z.B. via  https://download.bauzentrum-muenchen.de/index.php/download/328-leitfaeden-und-broschueren/2476-verbraucherinformation-besonders-sparsame-haushaltsgeraete-2022.html   Leitfaden „Strom effizient nutzen“ als PDF-Download, z.B. via  https://download.bauzentrum-muenchen.de/index.php/download/328-leitfaeden-und-broschueren/2387-wegweiser-strom-effizient-nutzen.html   Tipps zur Heizenergie und Warmwasser Undichte Fenster, Türen und Dachluken abdichten! Lufttemperatur: jedes Grad ≈ 6 % Energie! Nur wenige Wohnräume auf >16° beheizen; Türen zu weniger beheizten Räumen in der Heizperiode geschlossen halten; Heizkörperthermostate nach 20 Jahren erneuern und teilweise digitalisieren; konsequentes Stoßlüften. Der Wasserbedarf für ein Vollbad ist im Schnitt dreimal höher als beim Duschen; eine hochwertige Sparbrause (≈ 9 Liter/Min) kann den gewohnten Komfort erhalten helfen. Eine umfassende „Heizungsoptimierung“ wäre für Gebäudeeigentümer häufig zu empfehlen – Bundesförderung (z.B. 15 % BAFA-Zuschuss) und höhere Förderung bei Heizungserneuerung! https://www.bafa.de/DE/Energie/Effiziente_Gebaeude/Sanierung_Wohngebaeude/Heizungsoptimierung/heizungsoptimierung_node.html   Interessantes und Weiterführendes bietet auch der Bund der Energieverbraucher e.V. via www.energieverbraucher.de  und natürlich die www.verbraucherzentrale.de/wissen/energie/     Testberichte und Produktvergleiche via www.test.de / www.ecotopten.de / www.topten.ch

Donnerstag, 26. Oktober

10:00

Lebenshilfe

Mein Weg mit Gott. Ein Marienkind geht nicht verloren!
Ref.: Walter Borsch, radio horeb-Team Deutschland, Eifel
Mehr Info zum radio horeb-Team Deutschland: Das radio horeb - Team Deutschland | radio horeb

Freitag, 27. Oktober

10:00

Lebenshilfe

Unser Weg mit Gott. Als Missionarsfamilie in den deutschen Osten.
Ref.: Christina und Ferdinand Hell, Neokatechumenaler Weg Chemnitz
Die Gemeinschaft Neokatechumenaler Weg in Deutschland:
 
Orte und Kontaktadressen in Deutschland:


Kontakt Christina und Ferdinand Hell
Neokatechumenaler Weg Chemnitz
Mobil: 0172-30 37 147

Samstag, 28. Oktober

10:00

Lebenshilfe

Aktuelles zum Missionsmonat: radio horeb - Hören und Handeln! Wie werde ich zum Missionar?
Ref.: Bernhard Mitterrutzner, Radio Maria Weltfamilie
Das radio horeb - Team Deutschland

Kommen Sie ins Team!
Senden Sie ihr eine E-Mail an td(at)horeb.org
oder melden Sie sich unter Tel. 
+49 (0) 8328 921-140.

Montag, 30. Oktober

10:00

Lebenshilfe

Mein Weg mit Gott. Mit dem Herzen hören - und handeln!
Ref.: Ingrid Schienle, radio horeb-Team Deutschland, Villingen-Schwenningen

Dienstag, 31. Oktober

10:00

Lebenshilfe

Südsudan. Als Missionarin im jüngsten Land der Welt.
Ref.: Sr. Helena Erler CJ, Projekt Loreto Rumbek im Südsudan
Internetseite des Projekts Loreto Rumbek (Englisch): https://loretorumbek.ie/health-care/
Internetseite des Ordens von Sr. Helena: https://www.congregatiojesu.de/

Mittwoch, 1. November

09:00

Lebenshilfe

Allerheiligen - unser Fest!
Ref.: Pfr. Winfried Schnur
Kontaktinformationen:

Blandine-Merten-Haus / Blandinen-Kapelle
Schöndorfer Str. 37, 54292 Trier


Ansprechtpartnerin:  Sr. Christel, Tel.: 0651/27415
Sie kann Kontakt zu Pfr. Schnur vermitteln. 

Heilige Messe in der Blandinen-Kapelle:
(in der Regel mit Pfr. Winfried Schnur)

Montag, Donnerstag, Samstag um 11 Uhr
Dienstag, Freitag um 15 Uhr

Am „18.“ jeden Monats um 15.00 Uhr (auch am Sonntag)
Am Mittwoch sowie an Sonn- und Feiertagen findet keine Hl. Messe in der Kapelle statt.


An folgenden vier Tagen im Jahr bleibt die Kapelle geschlossen:
Am 1. Weihnachtstag, Ostersonntsg, Karfreitag und Rosenmontag

Donnerstag, 2. November

10:00

Lebenshilfe

Kleiner Mensch - große Seele. Unser Weg mit dem "kleinen König".
Ref.: Elisabeth König, Mutter von Tobias und Autorin
Buch zur Sendung: Tobias. Der kleine König – eine Kindheit
Mediathoughts Verlag | Dr. Glaw + Lubahn GbR, 2023
ISBN 3947724497, 9783947724499
260 Seiten
Hardcover Druckausgabe: 24,00 €
E-Book/Kindle: 17,99 €
 
Gebet von Elisabeth König zum Abschluss der Sendung
(ein Gebet, das sie mal gehört hat und ihre eigene Version daraus gewachsen ist):

Herr, dieser Tag
und was er bringen mag,
sei mir aus deiner Hand gegeben.
Du bist der Weg, die Wahrheit und das Leben.
Du bist der Weg - ich will ihn gehn.
Du bist die Wahrheit - ich will sie sehn.
Du bist das Leben - mag mich umwehn, was will.
Ich weiß, dass wir von dir behütet sind.
Amen.

Freitag, 3. November

10:00

Lebenshilfe

Zum Weltmännertag: Männer des Glaubens - mit Gott die Welt verändern.
Ref.: Ado Greve, ev. Bibellehrer

Samstag, 4. November

10:00

Lebenshilfe

Am Lebensende nicht allein. Die Möglichkeiten der modernen Palliativmedizin.
Ref.: Prof. Dr. med. Winfried Hardinghaus, Vorsitzender Deutscher Hospiz - und PalliativVerband e.V.
Deutscher Hospiz- und PalliativVerband e.V.
Aachener Str. 5
10713 Berlin
Tel.: 030 82 00 758 0
Internet: www.dhpv.de

Montag, 6. November

10:00

Lebenshilfe

Es gibt (k)ein Zuspät.
Ref.: Michael Stahl, Autor und Fachlehrer für Selbstverteidigung
Webseite von Michael Stahl:
https://www.protactics.de/michael-stahl/
 
Buch zum Thema der Sendung:
Es gibt (k)ein Zuspät. Von der Notwendigkeit, unsere Zeit mit Liebe zu füllen.
Michael Stahl
GloryWorld-Medien
Michael Stahl, Es gibt (k)ein Zuspät (gloryworld.de)

Autobiographie von Michael Stahl:
Kein Herz aus Stahl: Außenseiter, Bodyguard, Herzenskämpfer
Michael Stahl
Brunnen-Verlag

weitere Bücher und Medien von Michael Stahl:
 
Die Sendung ist ein Beitrag zur "Woche der Entscheidung":
Woche der Entscheidung: Damit Menschen Gott kennenlernen!
In dieser Woche laden wir Sie ein, Ihre Entscheidung für ein Leben mit Jesus Christus zu treffen. Diese Aktion veranstalten wir gemeinsam mit anderen christlichen Medienorganisationen. Mit dabei sind der ERF, Grandios, Bibel TV, Alpha Deutschland und viele andere.
 
In der Sendung empfohlene christliche Hilfsorganisation für Suchtbetroffene und ihre Angehörigen (mit Selbshilfegruppen und Fachberatungsstellen):
Blaues Kreuz: Wege aus der Sucht (blaues-kreuz.de)
Kontakt:
Tel: 0202 62003-0
Schubertstr. 41
42289 Wuppertal

Dienstag, 7. November

10:00

Lebenshilfe

Welche Farbe hat der Tod? Erfahrungen eines Klinikseelsorgers.
Ref.: P. Christoph Kreitmeir, Autor und psycho-spiritueller Lebensberater
Website von P. Christoph Kreitmeir:
www.christoph-kreitmeir.de
 
Das Buch zur Sendung:

Donnerstag, 9. November

10:00

Lebenshilfe

Testament, Erbe und Vermächtnis. Unser Experte stellt sich Ihren Fragen.
Ref.: Paul Grötsch, Fachanwalt für Erbrecht, Geschäftsführer Deutsches Forum für Erbrecht
Häufig gestellte Fragen
Viele der meist gestellten Fragen zum Thema Testament und die Antworten von Dr. Steiner, Präsident des Deutschen Forums für Erbrecht e.V., finden Sie hier.
 
+ Mehr Infos zum Erbrecht
Für die Vermittlung eines Fachanwaltes für Erbrecht steht Ihnen gerne das Deutsche Forum für Erbrecht e. V. zur Verfügung. Gründer und Ehrenvorsitzender ist Prof. Dr. Klaus Michael Groll.
 
Deutsches Forum für Erbrecht e. V.
Prannerstr. 6,
80333 München
Tel.: 089 2605 207
 
E-Mail: deutsches(at)erbrechtsforum.de
 
Folgende Kleinschriften aus Schriftenreihe des Deutschen Forums für Erbrecht sind bestellbar:
 
Die Erbschaftssteuer, Verkaufspreis: 5,00 €
Vererben mit Sinn und Verstand, Verkaufspreis: 10,00 €
Die gesetzliche Erbfolge, Verkaufspreis: 10,00 €
 
Frauensache - richtig erben und vererben
Ein erbrechtlicher Leitfaden speziell für die Frau
Verkaufspreis: 10,00 €
 
 
Weitere Schriften:
 
Erben und Vererben
vom Bundesministerium der Justiz
 
Download als PDF oder Kleinschrift anfordern beim
 
Bundesministerium der Justiz
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
11015 Berlin
 
Richtig vererben und verschenken
von der Verbraucherzentrale
3. Auflage 2020
256 Seiten, kartoniert
Die Kleinschrift kann bei der Verbraucherzentrale auch schriftlich angefordert werden.

Freitag, 10. November

10:00

Lebenshilfe

Sterben, Tod, Trauer - die große Herausforderung für jeden Menschen.
Ref.: Josef Epp, Religionspädagoge, Autor und Seelsorger
Homepage von Josef Epp
www.josef-epp.de


Bücher von Josef Epp:

Inspirationen für eine selbstbestimmte dritte Lebenshälfte
Patmos Verlag, 2016
ISBN: 9783843608190
176 Seiten, Hardcover
€ 16,99 
 
Patmos Verlag, 2023
ISBN: 978-3-8436-1444-3
144 Seiten, Hardcover
€ 19,00 

Resilienz im Alltag. Anregungen und Übungen
Patmos Verlag, 2020
ISBN: 978-3-8436-1211-1
176 Seiten, Hardcover
€ 17,00 
Ausbrechen - Aufbrechen - Zeichen setzen
Kösel Verlag, 2013
ISBN: 978-3-641-13529-4
eBook
€ 12,99
 
Kösel Verlag, 2011
ISBN: 9783466370115
192 Seiten, Hardcover
€ 9,49
 
Worte, die Kranken guttun
Kösel Verlag, 2008
ISBN: 9783466367863
160 Seiten, Hardcover
€ 14,95

Samstag, 11. November

10:00

Lebenshilfe

Lebenslinien. Wie ich ein neuer Mensch wurde.
Ref.: Ingrid Sporrer
Das Buch zu Sendung:
be-WEG-te-Zeit von Ingrid Sporrer
2. Auflage 2023
 

Montag, 13. November

10:00

Lebenshilfe

"Hilf mir, wenn ich traurig bin..." Kinder im Trauerfall einfühlsam begleiten.
Ref.: Mechthild Schroeter-Rupieper, Familientrauerbegleiterin und Autorin
Buch zur Sendung:
Für immer Anders. Das Hausbuch für Familien in Zeiten der Trauer und des Abschieds.
Mechthild Schroeter-Rupieper
Patmos-Verlag

Internetseite der Referentin:
Lavia gGmbH (lavia-ggmbh.de)

Dienstag, 14. November

09:00

Lebenshilfe

Es wird dunkler - aber nur draußen! Tipps für Seele und Befindlichkeit.
Ref.: Joseph Carl Schneider, Heilpraktiker
Mehr Information: https://namvita.de Kontakt: kontakt@namvita.de Telefon: 089 35646098

Donnerstag, 16. November

10:00

Lebenshilfe

Fokus Schöpfung. Was Abtreibung und Empfängnisverhütung mit Ökologie zu tun haben.
Ref.: Cornelia Kaminski, Bundesvorsitzende der "Aktion Lebensrecht für Alle" (AlfA-e.V.)
Stiftung Ökologie und Demokratie
 
Stiftung Ökologie und Demokratie - "Ökologia"-Preisträgerin 2023 Cornelia Kaminski
 

Freitag, 17. November

10:00

Lebenshilfe

Was uns in Krisen stark macht.
Ref.: Andreas Feldrapp, Psychologe und Leiter Seelsorgekurse bei der IGNIS-Akademie
Listen mit christlichen Beratern:

Internetseite der Ignis-Akademie: www.ignis.de

Internetseite von C-STAB


Christliche Kliniken:

Klinik Hohe Mark

de´ignis-Fachklinik

Diakonie-Krankenhaus Elbingerode, Fachabteilung Psychosomatik/Psychotherapie

Internetseite der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Lebenshilfen ACL (Zusammenschluss von Beratungs-, Therapie- und Seelsorgereinrichtungen auf der Grundlage des Evangeliums)


Samstag, 18. November

10:00

Lebenshilfe

Sexueller Missbrauch - endlich das Schweigen brechen: heilsamer Umgang mit den körperlichen und seelischen Folgen.
Ref.: Peggy Paquet
 
Veranstaltungen mit Peggy Paquet
 
Im Januar 2024 startet ein Online-Abendkurs (per Zoom) zum Thema Heilung unserer Beziehungen. Beziehungsdynamiken erkennen und lösen.
Termine
19. Januar 2024
02. Februar 2024
16. Februar 2024
01. März 2024
4 Abendeinheiten, jeweils freitags 18:00 bis 21:15 Uhr
 
Der nächste Ausbildungskurs in Liebevolle Zwiesprache beginnt im März 2024
Termine
15.3. bis 17.3.2024 (online)
12.4. bis 14.4.2024 (online)
3.5. bis 5.5.2024 (München)
7.6. bis 9.6.2024 (München)

Montag, 20. November

10:00

Lebenshilfe

EHE wir uns trennen. Alte Liebe rostet nicht... Miteinander alt werden.
Ref.: P. Elmar Busse, Ehe- und Familienseelsorger und Ursel und Roland Steinke, Goldhochzeit-Ehepaar

Dienstag, 21. November

10:00

Lebenshilfe

Inneren Frieden finden inmitten von Krisenzeiten.
Ref.: Josef Müller, Bestsellerautor und Redner

Donnerstag, 23. November

10:00

Lebenshilfe

Zeit allein heilt die Wunden nicht.
Ref.: Peggy Paquet, Therapeutin für Logotherapie und Liebevolle Zwiesprache
 
Veranstaltungen mit Peggy Paquet
 
Im Januar 2024 startet ein Online-Abendkurs (per Zoom) zum Thema Heilung unserer Beziehungen. Beziehungsdynamiken erkennen und lösen.
Termine
19. Januar
02. Februar
16. Februar
01. März
4 Abendeinheiten, jeweils freitags 18:00 bis 21:15 Uhr
 
Der nächste Ausbildungskurs in Liebevolle Zwiesprache beginnt im März 2024
Termine
15.3. bis 17.3.2024 (online)
12.4. bis 14.4.2024 (online)
3.5. bis 5.5.2024 (München)
7.6. bis 9.6.2024 (München)
 
Bei radio horeb gesendete Lebenshilfe-Themen mit Peggy Paquet ergänzend zur Sendung:
 
18. September 2018 - "Kleine verletzliche Wesen – Die Hauptursache für Beziehungsprobleme, seelisches Leiden und körperliche Erkrankungen" (Download)
26. September 2017 - "Schmerz in Liebe verwandeln – mein Leben umarmen: Die Methode Liebevolle Zwiesprache" (Download)
9. Mai 2017 - "Wenn die Kindheit Wunden hinterlässt – Unser Herz kann heilen und stark werden !" (Download)
12. Dezember 2016 - "Nimm mich einfach in den Arm und halte mich" – Bindungsverletzungen erkennen und heilen. (Download)

Freitag, 24. November

10:00

Lebenshilfe

Demenz: Wer bin ich vor Gott, wenn ich mich selbst nicht mehr kenne?
Ref.: Pastor Norbert Rose, Autor, Seminarleiter für Demenz- und Sterbebegleitung
Buch: Norbert Rose, Fremd und doch vertraut, Gerth Medien 2023, 15 EUR
CD: Lars Peter, Vertraut – Lieder, die mein Herz berühren, Gerth Medien 2023, 16 EUR

Samstag, 25. November

10:00

Lebenshilfe

Tatort Partnerschaft. Aus dem Gefängnis toxischer Beziehungen ausbrechen:
Ref.: Leonie Hoffmann, Autorin von "ÜberWunden - die wahre Geschichte einer zerstörerischen Liebe, tiefer Verletzungen und großer Wunder"
Buch zur Sendung:
Leonie Hoffmann
Überwunden. Die wahre Geschichte einer zerstörerischen Liebe, tiefer Verletzungen und großer Wunder.
GerthMedien
Buch 16,00 € hier bestellen
E-Book, 12,99 € hier bestellen

Montag, 27. November

10:00

Lebenshilfe

Von der Kunst des Gebens und Nehmens.
Ref.: Dr. Albert Wunsch, Paar-, Erziehungs- und Konfliktberater
www.albert-wunsch.de

Dr. Albert Wunsch
Im Hawisch 17, 41470 Neuss
Tel.: 02137 - 92 99 882
E-Mail: info@albert-wunsch.de

Bücher von Dr. Albert Wunsch:

Die Verwöhnungsfalle
Für eine Erziehung zu mehr Eigenverantwortlichkeit
Kösel Verlag

Mit mehr Selbst zum stabilen ICH!
Resilienz als Basis der Persönlichkeitsbildung
Springer Verlag Berlin

An welcher Schraube Sie drehen können, damit Ihre Beziehung rundläuft
Boxenstopp für Paare
Goldmann Verlag

Abschied von der Spaßpädagogik
Für einen Kurswechsel in der Erziehung
Kösel Verlag

Dienstag, 28. November

10:00

Lebenshilfe

Lebenslinien. Es ist nie zu spät, befreit zu leben.
Ref.: Eva-Maria Admiral, Schauspielerin und Autorin
Website von Eva-Maria Admiral
Eva-Maria Admiral (admiral-wehrlin.de) Dokumentarfilm über Eva-Maria Admiral: https://youtu.be/R2Xi_w8V_ks

Donnerstag, 30. November

10:00

Lebenshilfe

Testament, Erbe und Vermächtnis. Unser Experte stellt sich Ihren Fragen.
Ref.: Paul Grötsch, Fachanwalt für Erbrecht, Geschäftsführer des Deutschen Forums für Erbrecht
Häufig gestellte Fragen
Viele der meist gestellten Fragen zum Thema Testament und die Antworten von Dr. Steiner, Präsident des Deutschen Forums für Erbrecht e.V., finden Sie hier.
 
+ Mehr Infos zum Erbrecht
Für die Vermittlung eines Fachanwaltes für Erbrecht steht Ihnen gerne das Deutsche Forum für Erbrecht e. V. zur Verfügung. Gründer und Ehrenvorsitzender ist Prof. Dr. Klaus Michael Groll.
 
Deutsches Forum für Erbrecht e. V.
Prannerstr. 6,
80333 München
Tel.: 089 2605 207
 
E-Mail: deutsches(at)erbrechtsforum.de
 
Folgende Kleinschriften aus Schriftenreihe des Deutschen Forums für Erbrecht sind bestellbar:
 
Die Erbschaftssteuer, Verkaufspreis: 5,00 €
Vererben mit Sinn und Verstand, Verkaufspreis: 10,00 €
Die gesetzliche Erbfolge, Verkaufspreis: 10,00 €
 
Frauensache - richtig erben und vererben
Ein erbrechtlicher Leitfaden speziell für die Frau
Verkaufspreis: 10,00 €
 
 
Weitere Schriften:
 
Erben und Vererben
vom Bundesministerium der Justiz
 
Download als PDF oder Kleinschrift anfordern beim
 
Bundesministerium der Justiz
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
11015 Berlin
 
Richtig vererben und verschenken
von der Verbraucherzentrale
3. Auflage 2020
256 Seiten, kartoniert
Die Kleinschrift kann bei der Verbraucherzentrale auch schriftlich angefordert werden.

Freitag, 1. Dezember

10:00

Lebenshilfe

Elternkurs. Mit allen Sinnen - feiern in der Familie.
Ref.: Sandra Geissler, Autorin, Theologin und Bloggerin
Buchtipp:

Dieses kleine Stück Himmel. Mit allen Sinnen Familie leben.
Sandra Geissler
SCM, 1. Auflage
208 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 9783775160940
 
Die vorherige Sendung mit Sandra Geissler:

Familie leben – ein kleines Stück Himmel auf Erden
Lebenshilfe, 26.05.2022

Samstag, 2. Dezember

10:00

Lebenshilfe

Warum lohnt es sich, mutig zu sein! Die Geschichte meines humanitären Modelabels.
Ref.: Nathalie Schaller, Gründerin von „eyd“, nachhaltige und faire Mode
[eyd]
Humanitarian Clothing GmbH
Landhausstraße 241
70188 Stuttgart
Tel: 0711 - 420 803 27
 
Buch zur Sendung:

Nathalie Schaller mit Lennart Will: Der Stoff aus dem die Freiheit ist.
Die Geschichte meines humanitären Modelabels [eyd] - und warum es sicht lohnt, mutig zu sein.
adeo-Verlag
Link zum Buch
 
Film:
Tausche T-Shirt gegen Hoffnung. Dokumentarfilm von Jonathan Ziegler und Sarah Dorner

Montag, 4. Dezember

10:00

Lebenshilfe

Hildegardheilkunde und Naturmedizin - bewährte Helfer in der kalten Jahreszeit.
Ref.: Andreas Groß, Heilpraktiker für traditionelle europäische Naturmedizin Ref.: Sylvia Groß, Heilpraktikerin und Hildegard-Expertin
Lebenshilfe - Sendereihe „Die Naturheilpraxis“
Kontakt zu den  Referenten:

Praxis für Naturmedizin und Hildegardheilkunde
Andreas Franziskus Groß
Heilpraktiker, Familientherapeut, Medizinjournalist, Dozent
Limmerweg 2, 82024 Taufkirchen - München
Tel.: +49 (0) 89 - 614 91 56
Fax: +49 (0) 89 - 614 650 82 Website: www.wiedergesund.de
E-Mail: praxis@wiedergesund.de Sylvia Michaela Groß
Heilpraktikerin, Hildegard-Therapeutin
Limmerweg 2, 82024 Taufkirchen - München
Tel.: +49 (0) 89 - 614 650 83
Fax: +49 (0) 89 - 614 650 82
Website: www.praxis-hildegardmedizin.de

E-Mail: info@praxis-hildegardmedizin.de
Zusammenarbeit mit:

Hr. Dr. nat. Wighard Strehlow
www.st-hildegard.com

Fr. Dr. Christiane Ernst Paregger
www.hildegardpraxis.it

Informationen zu Hildegardprodukten
und Bestellungen unter:
Hildegard-Naturprodukte-PJ
Telefon: 07533-7433
www.virita.de

St. Hildegard-Posch GmbH
Telefon: +43 7667-81 31
www.hildegardvonbingen.at
E-Mail: info@hildegardvonbingen.at

Dienstag, 5. Dezember

10:00

Lebenshilfe

Das Ehrenamt - tragende Säule bei radio horeb.
Ref.: Maria Vallaster, Leiterin der Online-Redaktion und Ralf Oppmann, Standortleiter München und Ausbilder für ehrenamtliche Sendebegleiter

Donnerstag, 7. Dezember

10:00

Lebenshilfe

Erkältungszeit. Husten vorbeugen und richtig behandeln.
Ref.: Dr. Michael Barczok, Pneumologe
Bücher von Dr. Michael Barczok:

Atem Los. Ihre Lunge verstehen, schützen, stärken. Verlag Mediathoughts, Sept. 2023
Luft nach oben. Wie richtiges Atmen uns stärker macht. Verlag Bastei Lübbe
 

Freitag, 8. Dezember

10:00

Lebenshilfe

Maria. Ein Mädchen der Antike als Vorbild für die Frau von heute?
Ref.: Milena Marton, Pianistin und fünffache Mutter
Website von Milena Marton:
www.milenamarton.com/de

Samstag, 9. Dezember

10:00

Lebenshilfe

Das wundervolle Geschenk des Lebens! Unser Kind hat Down Syndrom.
Ref.: Caterina Centomo, Mutter von Maria
Mehr zum Thema
+„Ich kann viel mehr als ihr denkt!“ Das verborgene Potential von Kindern mit Behinderung.
Dr. Christel Manske, Hirnforscherin, Psychologin, Pädagogin und Autorin, und Caterina Centomo, Mutter von Maria (Kind mit Downsyndrom)
Sendung am 21.03.2023
 
+ Leben mit Down-Syndrom - mittendrin und voll dabei
Lebenshilfe mit Rosi Mittermeier, Selbsthilfegruppe "Von wegen down!"
Sendung am 03.12.2022 
 
+ Am liebsten bin ich Hamlet - leben mit Downsyndrom
Lebenshilfe mit Sebastian Urbanski, Vorstandsmitglied der Bundesvereinigung Lebenshilfe, Schauspieler
Sendung am 16.03.2021
Mehr Info hier
 

Montag, 11. Dezember

10:00

Lebenshilfe

Die Glücklichmachliste.
Ref.: Dr. Dagmar Amling, Fachärztin für Allgemeinmedizin und Psychopädin nach Dr. Udo Derbolowsky
www.dr-amling.com


Dr. med. Dagmar Amling

Fachärztin für Allgemeinmedizin
Flugmedizin
Psychopädin nach Dr. Udo Derbolowsky
TrophoTraining Trainerin


Zentrum für Allgemeinmedizin
Sudetenstraße 1a, 86551 Aichach
Telefon: 08251-204 46-0
E-Mail: dagmar.amling@psychopaedie.de


Dr. Jakob Derbolowsky, der Gründer der Akademie für Psychopädieder und der Alltagswerkstatt auf radio horeb, ist am 24. Oktober 2019 nach schwerer Krankheit von dieser Welt gegangen. Seine Arbeit wird weiter geführt.
Möchten Sie Kontakt mit der Akademie für Psychopädie Dr. Derbolowsky aufnehmen, finden Sie weitere Infos auf www.psychopaedie.de

Akademie für Psychopädie Dr. Derbolowsky
Kreuzstraße 32 a, 82110 Germering
Tel.: 089-834 16 76


Buchempfehlungen:

Stärken Sie Ihre seelische Gesundheit
Psychopädie: Liebenswert bist du immer
von Jakob Derbolowsky  Udo Derbolowsky
Junfermann Verlag,  Preis: 20,00 €

Wodurch wurde ich, wie ich bin?
Erfahrungen in jungen Jahren - Auswirkungen und Auflösungen
von Jakob Derbolowsky
Verlag Psychopädica, Preis: 24,50 €

Vergeben ja, vergessen nie: Die eigene Vergangenheit: Kraftquelle oder Last
von Jakob Derbolowsky
Psychopädica Verlag, Preis: 9,90 €

TrophoTraining - So fühle ich mich wohl
Siebenmeilenstiefel - zu zielgerichteter Entspannung
(Das Anleitungsbuch)
von Jakob Derbolowsky
Verlag Psychopädica, Preis: 10,50 €

Das Hintergrundbuch zum TrophoTraining: 
TrophoTraining

Dreimal täglich eine Minute gegen Stress und für Gesundheit
von Jakob Derbolowsky
Junfermann Verlag, Preis: 20,00 €
CD bestellen Ab 11:10 Uhr

Dienstag, 12. Dezember

10:00

Lebenshilfe

Elternkurs. Das Wochenbett - die kostbare Zeit für Mama und Kind.
Ref.: Lisa Hobelsberger, Hebamme, Buchautorin
Buch zur Sendung:

Hallo Wochenbett: Es muss nicht alles magisch sein.
Deine Psyche und dein Körper nach der Geburt - Hebammenwissen, Erfahrungsberichte & Selfcare Rituale
Lisa Hobelsberger
Verlag herbig

Internetseite von Lisa Hobelsberger:
Meilenstein Akademie
CD bestellen Ab 11:10 Uhr

Donnerstag, 14. Dezember

10:00

Lebenshilfe

70 Jahre Caritas Baby Hospital in Bethlehem: Oase der Nächstenliebe in einem zerrissenen Land.
Ref.: Dr. Hiyam Marzouga, Chefärztin Caritas Baby Hospital Bethlehem
CD bestellen Ab 11:10 Uhr

Freitag, 15. Dezember

10:00

Lebenshilfe

Marias Schwangerschaft und Jesu Geburt - Heilsbotschaft für verletzte Seelen.
Ref.: Andrea Müller, Abtreibungsüberlebende, Gründerin von “Schwanger - du bist nicht allein” und Autorin
Webseite von Schwanger - Du bist nicht allein e.V.
www.schwanger-du-bist-nicht-allein.org

Kontakt zur Referentin:
post@schwanger-du-bist-nicht-allein.de



Weitere Gruppen für Trauernde nach Abtreibung:
Rahels Weinberg
Kaleb e.V.

Sendungen zum Thema "Sich selber vergeben":
Lebenshilfe 31.03.2023
Selber schuld!? Vergebung zulassen und sich selbst vergeben.
Ariatani und Heidi Wolff, Autorinnen Mediathek:
Standpunkt 09.04.2017
Der Tiefpunkt meines Lebens war mein Wendepunkt!
Pedro Holzhey, "www.set-free-network.de" Straffälligenhilfe
CD bestellen Ab 11:10 Uhr

Montag, 18. Dezember

10:00

Lebenshilfe

Was ist Frieden?
Ref.: Ute Horn, Autorin und Seelsorgerin


 
Persönlicher Kontakt zu Ute Horn kann über den Hänssler Verlag aufgenommen werden:
 
SCM Hänssler
im SCM-Verlag GmbH & Co. KG
Max-Eyth-Straße 41, 71088 Holzgerlingen
Telefon: 07031 7414-580
 
 
 
Ute Horn ist Autorin zahlreicher Bücher.
Eine Liste der Bücher finden Sie hier



CD bestellen Ab 11:10 Uhr

Dienstag, 19. Dezember

10:00

Lebenshilfe

Die Weihnachtsbotschaft: "Freut euch und jubelt!"
Ref.: Sonja Theresia Hoffmann, Logo- und Traumatherapeutin

www.sonja-th-hoffmann.de


Sonja Th. Hoffmann OFS
Therapie – Beratung – Ausbildung

86577 Sielenbach OT Schafhausen
Tel.: +49 8258-997 55 20
FAX: +49 8258-997 55 21

E-Mail: sth@sonja-th-hoffmann.de


Frau Hoffmann steht auch für Vorträge zur Verfügung. Ist der Vortragsort in ihrer Nähe, ist sie offen für Einladungen.
CD bestellen Ab 11:10 Uhr

Donnerstag, 21. Dezember

10:00

Lebenshilfe

Höhepunkt 2023: Das unbegreifliche Geschenk des Lebens: die Geschichte meiner Frau Chiara.
Ref.: Enrico Petrillo
Die Webseite über Chiara Corbella Petrillo in deutscher Sprache: https://www.chiaracorbellapetrillo.org/de/