Seit 09:30: Nachrichten - Weltnachrichten.

Seit 09:30
Nachrichten - Weltnachrichten.
Danach: Dies Domini - "Dies ist der Tag, den der Herr gemacht hat!" - Musikalische Hinführung zur Sonntagsliturgie.
2019-06-16 09:33:00

Kalender

Mai 2015
 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Programm

Zeige:
Meine Bestellung:
kein Artikel

Dienstag, 26. Mai

02:15

Nachtprogramm Radio Vat. Nachrichten, Wdh.

eine Wiederholung der gleichnamigen Sendung vom Vortag
02:30

Nachtprogramm Zeugnis Berna, Fest der Jugend, Salzburg, Wdh.

eine Wiederholung vom Fest der Jugend in Salzburg
03:00

Nachtprogramm Zeit der Stille

Gebet und Betrachtungen
04:00

Nachtprogramm Impuls, Wdh.

eine Wiederholung der gleichnamigen Sendung vom Vortag
04:10

Nachtprogramm Katechese Johannes Hartl, Wdh.

eine Wiederholung der Katechese vom So. Nachmittag mit Dr. Johannes Hartl beim Fest der Jugend, Salzburg
05:10

Nachtprogramm Spiritualität, Wdh.

eine Wiederholung der gleichnamigen Sendung vom Vortag
06:00

Angelus - Rosenkranz

Oliver Gierens
06:35

Mit Gott fang an - Morgengebete

06:50

Tagesevangelium

07:00

Laudes Morgenlob d. Kirche

Schwestern von der Göttlichen Vorsehung , Baldegg
07:30

Impuls

Gedanken für den Tag: Pfingsten begegnen.
Ref.: Michael Papenkordt , ICPE-Mission, Institut für Weltevangelisierung
07:45

Liturgische Texte zum Tag

Lesungen der Lesehore.
08:00

Kalenderblatt

Petra Kuntner.
Ref.: Margit Rex
08:15

Interview des Tages

08:30

Nachrichten

Nachrichten aus Kirche und Welt.
09:00

Hl. Messe

Wallfahrtskirche zur Mutter mit dem gütigen Herzen , Waghäusel (Bistum Freiburg)
10:00

Lebenshilfe

“Es ist nicht gut, dass der Mensch allein bleibt“ (Gen. 2,18) – 30 Jahre christlicher Partnerschaftsdienst.
Ref.: Iris Nitsche , Gründerin und Leiterin des CPD
Kontaktinformationen:

Christlicher Partnerschafts-Dienst e.K.
Glockwiesenstr. 5, 75217 Birkenfeld
Tel: 07231-47 21 64
Fax: 07231-47 21 63

E-Mail: zentrale@cpdienst.com
Im Internet: www.cpdienst.com


Buchtipp:

Partnersuche und Partnerwahl unter Gottes Führung
von Walter Nitsche
Edition Philemon Verlag, ISBN: 978-3-9353-6808-7, Preis: 7,90€
11:10

Nachrichten

Weltnachrichten.
11:15

Erzählung

Bruder Franz. Folge 32
Autor: Julien Green Lektor: Gerhard Halamah
Bruder Franz von Julien Green
ehemals erschienen im Herder-Verlag Freiburg

neu verlegt 2015im Echter-Verlag
Dominikanerplatz 8
97070 Würzburg
Tel: 0931 66068-0
Fax: 0931 66068-23
E-Mail: info@echter.de

Umfang/Format   435 S. ; 21 cm, Paperback
Anmerkungen     Lizenz des Herder-Verl., Freiburg i. Br.
ISBN                  978-3-429-03811-3
Preis                  EUR 29.00 (DE), EUR 29.90 (AT), sfr 39.20 (freier Pr.)
EAN                    9783429038113
11:45

Sext - Mittagslob d. Kirche

Gallspach (Bistum Linz)
12:00

Angelus mit Mittagsansprache u. Segen

Pfr. Werner Ludescher
12:15

Streiflicht Nachrichtenmagazin

13:00

Talk und Musiksendung

Christenverfolgung in Vietnam. Katholische Blogger berichten.
Ref.: Dr. Josef Bordat , Blogger und Dr. Thanh Nguyen-Brem , Blogger
Seit Ende 2013 ist Vietnam Mitglied des UN-Menschenrechtsrates, eines Gremiums also, das die Wahrung der Menschenrechte weltweit kontrollieren soll. Pikant dabei: Vietnam ist eines der Länder, in denen die Christenverfolgung alarmierende Ausmaße angenommen hat (Platz 18 im Open-Doors-Weltverfolgungsindex 2014). Gewissens- und Religionsfreiheit, Meinungs- und Pressefreiheit existieren de facto nicht. Unter dieser prekären Lage leiden besonders katholische Blogger, die dem Regime gleich doppelt verdächtig sind: als Christen und als Journalisten. Grund genug, einen Blick in das asiatische Land zu werfen, aus dem uns nur selten Nachrichten erreichen.
Der Philosoph und Blogger Josef Bordat begleitet seit Anfang 2013 die Menschenrechtssituation in Vietnam publizistisch.

Dr. Thanh Nguyen-Brem lebt seit 1967 in Deutschland und ist u. a. für den „Verein zur Wahrung der Menschenrechte in Vietnam“ tätig. Sowohl in seinem Blog als auch auf der Homepage http://mrvn.org/ informiert er über die Lage in seinem Heimatland.

Hier noch einmal die links im Einzelnen – und weitere:
http://jobo72.wordpress.com/
http://www.infanrix.blogspot.de/
http://www.info-vietnam.de/
http://www.vietnam21.de/
http://vnwhr.net/2014/06/17/june-9-june-15-2014-defenders-weekly-vietnamese-authorities-harshly-oppressed-religion/
http://jobo72.wordpress.com/tag/vietnam/
http://www.vaticaninsider.lastampa.it/en/inquiries-and-interviews/detail/articolo/vietnam-viet-nam-than-34894/ 

Beide, Dr. Bordat und Dr. Nguyen-Brem, sind auch als Buchautoren tätig:

Josef Bordat,
Das Gewissen. Ein katholischer Standpunkt, Lepanto Verlag 2013, ISBN:978-3942605076, € 16,80

„Gewissen“ gehört zur Alltagssprache: ein gutes (oder schlechtes) Gewissen haben, eine Gewissensentscheidung treffen, in einen Gewissenskonflikt geraten, allein seinem Gewissen verpflichtet sein. Was damit jeweils gemeint ist, darüber können die Meinungen schon mal gehörig auseinander gehen. Der Philosoph Josef Bordat legt in seinem neuesten Buch die historischen, theologischen und rechtlichen Aspekte des Gewissensbegriffs frei und entwirft eine Grundlegung für ein christlich-katholisches Verständnis des Gewissens.

Lepanto Verlag OHG
- Bestellung und Versand -
Mühlweg 37
D-90607 Rückersdorf
Tel. 03586-3087495
Fax. 0911 – 3084406560
bestellung@lepanto-verlag.de

Thanh Nguyen-Brem, Cordula - Die Lotusblume. Eine Liebesgeschichte in den Wirren des Vietnamkrieges. Engelsdorfer Verlag, € 12,00, ISBN-13: 978-3-86268-331-4

Diese Geschichte erzählt von einer unerschütterlichen Liebe zwischen einer ungewöhnlich mutigen Krankenschwester aus Deutschland und einem aufrichtigen Piloten der südvietnamesischen Luftwaffe, beide idealistisch naiv und doch verliebt. Ihre aufwühlende Geschichte ist der Beleg dafür, dass die Wahrheit immer die Wahrheit des Andersdenkenden bleibt und entlarvt zugleich die medialen Unwahrheiten von selbst ernannten »intellektuellen und kriegsbegeisternden Friedensaposteln.« (Verlagstext)

Soeben ist ebf. eine Übersetzungsarbeit von Dr. Nguyen-Brem erschienen:
Wenn tausend Tränen fallen. Die wahre Geschichte einer vietnamesischen Familie – zerrissen durch Krieg, Kommunismus und CIA in einer Übersetzung durch Patrick Thanh Nguyen-Brem, 1. Auflage 2014, Engelsdorfer Verlag, ISBN-13: 978-3-95744-161-4, € 16,00

Nach der Niederlage Frankreichs in Dien Bien Phu im Jahr 1954 hegt man in Vietnam große Hoffnung auf Frieden im ganzen Land. Doch der Friede stellt sich nicht ein. In ihrer Autobiografie erzählt Autorin Yung Krall das tragische Schicksal ihrer Familie, die durch Krieg, Kommunismus und CIA auseinandergerissen wird. Als Tochter des Botschafters der »Befreiungsfront Südvietnams« und loyalen Gefolgsmannes Ho Chi Minhs, und als Nichte eines Patrioten aus Südvietnam, der fest an Demokratie glaubt und ihr die persönliche Einstellung für das Leben gibt, wächst Yung mitten im Krieg und in Abwesenheit des Vaters auf, huldigt den Idealen der Freiheit und Demokratie. In dieser vaterlosen Zeit erlebt sie die Brutalität des Krieges hautnah – die Angriffe der französischen Luftwaffe, die Terroranschläge der kommunistischen Partisane, die Indoktrinierung ihrer Familie, die Tet-Offensive und die dramatischen Lage der verzweifelten Flüchtlinge. Sie heiratet einen Offizier der US Navy, siedelt in die USA über und bringt alles mit, was ihr in der ungewöhnlichen Familie gelehrt wurde. Schon bald wird sie eine Agentin der CIA. In dieser Zeit erlebt sie auch die höchste, persönliche Niederlage, denn sie schafft es nicht, ihren Vater zur Umkehr, zum Verbleiben bei der Familie zu überzeugen. Ihre Liebe zu Amerika lässt sie zu einer wichtigen Zeugin im Prozess »Magic Dragon« werden, bei dem hochrangige feindliche Agenten zu langjährigen Strafen verurteilt werden, obwohl sie weiß, dass sie und ihre Familie damit in Lebensgefahr gerät. Dieses Buch ist gedacht für all diejenigen, die mehr über das Schicksal des vietnamesischen Volkes erfahren wollen. (Verlagstext)

Engelsdorfer Verlag
Schongauer Straße 25
04329 Leipzig
Telefon: 0341 / 27 11 87 - 0
Telefax: 0341 / 27 11 87 - 10
Email: info@engelsdorfer-verlag.de
Internet: www.engelsdorfer-verlag.de
13:55

Nachrichten

Weltnachrichten.
14:00

Spiritualität

Beim Namen gerufen – die Sendung für allein lebende Frauen, 4. Teil.
Ref.: Margarete Dennenmoser
Seminare für allein lebende Frauen: Haus Regina Pacis,
Bischof-Sproll-Straße 9
88299 Leutkirch,
(Tel.: 07561-8210) 6-8.11.2015
"Steh auf und geh!"
Ermutigungstage für allein lebende Frauen
In Hochaltingen im Haus St. Ulrich,
St. Ulrichstr. 4, 86742 Fremdingen (Tel. 09086 - 221): 12. bis 14.6.2015:
„Frau, wen suchst du?“
Begegnungstage für allein lebende Frauen 16. bis 18.10.2015:
„Jesu Gewand berühren“ –
Heilungstage für Frauen   http://www.st-martin-weingarten.de/wallfahrt/
15:00

Wundenrosenkranz

mit den Hörern
15:15

Hörergrüsse

16:00

Radio Vatikan

Nachrichten
16:30

Katechismus

Im Herzen des Vulkans: die Dreifaltigkeit, 2. Teil.
Ref.: Dr. Johannes Hartl
Wenn der Mensch sich die grundlegendsten Fragen stellt, kommt er nicht am Rätsel seiner eigenen Existenz vorbei. Doch dieses steht vor einem anderen Hintergrund: was ist der Ursprung des ganzen Universums? Es gibt gute Gründe anzunehmen, dass unsere Welt das Geschenk eines liebenden Gottes ist. Doch warum er personal und erst recht warum er dreifaltig sein soll, erfahren Sie heute in Ausschnitten aus dem 1. Teil der Vortragsserie "Im Herzen des Vulkans" von Dr. Johannes Hartl vom Gebetshaus Augsburg.
17:15

Zum Nachdenken

Maria Königin des Himmels - 2. Teil
Ref.: Pfr. Dr. Richard Kocher
17:30

Vesper mit Angelus - Abendlob d. Kirche

Klarissen-Kapuzinerinnen, Kloster Bethlehem , Koblenz
18:00

Radio Vatikan

Die Radioakademie Teil 4 - Das Turiner Grabtuch
18:20

Nachrichten

Weltnachrichten.
18:30

Bambambini Kindersendung

Pater Fridolin und seine Rasselbande, Teil 6
Ref.: Adelheid Nicklaser
Buch "Pater Fridolin und seine Rasselbande"  von Helga Mondschein, www.st-benno.de
19:00

Rosenkranz

Gebetsgruppe des "Foyer de charité" , Ahn
19:45

Anbetung

Brüder vom gemeinsamen Leben , Wallfahrtskirche zur Mutter mit dem gütigen Herzen, Waghäusel
20:30

Credo

Das Angelus-Gebet, 3. Teil.
Ref.: regionaler Generalvikar für Graubünden Andreas Fuchs
Wenn Sie sich für die Gemeinschaft "Servi della Sofferenza", die dem Vorbild und der Inspiration des Hl. Padre Pio folgen möchte, interessieren, dann schauen Sie doch auf deren Website:

www.servidellasofferenza.ch
 
21:40

Komplet Nachtgebet d. Kirche

P. Johannes-Baptist Schmid
22:00

Evangelium der Befreiung

Der Ruf in die Jüngerschaft Jesu.
Ref.: Br. Jan Hermanns
22:50

Nachtprogramm Mittagsansprache, Wdh.

eine Wiederholung der gleichnamigen Sendung vom Tag
23:00

Nachtprogramm Lebenshilfe, Wdh.

eine Wiederholung der gleichnamigen Sendung vom Tag
00:15

Nachtprogramm Rosenkranz

Rosenkranz, Aufzeichnung
01:00

Nachtprogramm Credo, Wdh.

eine Wiederholung der gleichnamigen Sendung der Vorwoche

Kalender

Mai 2015
 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Programmhöhepunkte

Monatsprogramm ausdrucken?

Monatsprogramm Juni 2019

Monatsprogramm lieber per Post?