Seit 17:30: Vesper mit Angelus - Abendlob d. Kirche - Klarissen-Kapuzinerinnen, Kloster Bethlehem ,...

Seit 17:30
Vesper mit Angelus - Abendlob d. Kirche
Danach: Vatican News - Nachrichten
2018-12-11 18:00:00

Vom Hören zum Handeln

Wir gehen neue Wege um Radiomoderatoren für das Studio München zu gewinnen. Ab November sind in den Münchener S-Bahnen Plakate zu sehen mit Hörern, die zu ehrenamtlichen Mitarbeitern wurden. Die Werbung zeigt Fotos der Menschen, die sich aktiv für den bundesweiten Radiosender Horeb einsetzen. Darauf sind Aussagen der ehrenamtlichen Mitarbeiter zu finden wie „Weil es Sinn macht“ oder „Die gute Botschaft verbreiten“. Was genau jeder Einzelne zu sagen hat, verbirgt sich hinter dem Bild, einfach draufklicken, sich inspirieren lassen und die Chance nutzen, RadiomoteratorIn zu werden.

Viele weitere Aufgaben, die Sinn machen

Nicht nur am Mikrofon sind Sie gefragt! Es gibt heute viele neue Möglichkeiten, missionarisch tätig zu sein. Radio Horeb bekannt zu machen, ist eine Weitere, die viele unterschiedliche Tätigkeiten beinhaltet. Lassen Sie sich von den Impulsen, Erfahrungsberichten und Erzählungen über die Arbeit der Missionare unserer Zeit inspirieren. Freude und Sinnhaftigkeit, so beschreiben unsere ehrenamtlicken Mitarbeiter in zwei Worten, warum Sie uns helfen, Radio Horeb zu verbreiten. Hier auf dieser Seite können Sie unsere Beiträge nachhören. 

„Wovon das Herz überfließt, davon spricht der Mund“. Vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie sie Radio Horeb unterstützen können. „Hören und Handeln“, das ist das Motto der missionarischen Woche jetzt von 12. bis zum 16. Oktober. Wie das ganz praktisch aussehen kann – wie sie Unterstützer von Radio Horeb werden können, darüber sprechen wir in der Lebenshilfe mit Sabine Römer von der Radio Horeb Öffentlichkeitsarbeit. Schalten sie ein, rufen sie an, machen sie mit in der Lebenshilfe. Zwischen 10 und 11 Uhr ist auch die Hotline zur "Missionarischen Woche" erreichbar unter 08328 921 - 180. Hier erhalten Sie Informationen wie Sie uns konkret unterstützen können.

Lebenshilfe mit Sabine Böhler: Wie aus Hörern Pomotoren werden

Manuela Sohl liest bei Radio Horeb vor. Ihre Stimme wurde entdeckt, als sie bei uns zu Besuch war. "Wer einmal das Steuer seines Schiffes in Gottes Hand legt, darf sich auf verschiedene Überraschungen gefasst machen." 

Über die Tätigkeit als ehrenamtliche Lektorin

Susanne Wundrack, Redaktuerin in München wünscht sich mehr Menschen die hören und handeln. Ohne ehrenamtliche Mitarbeiter könnte Radio Horeb nicht bestehen. Herr Burth fährt sonntags die Frühschicht. Warum er und seine Frau um 4:00 Uhr aufstehen um den Sonntag Vormittag ehrenamtlich im Sender zuverbringen: 

Ehrenamtliche Mitarbeiter im RH-Studio München berichten

Helmut Hartmann wurde vom Hörer zum Vorstandsmitglied von Radio Horeb. Er engagiert sich ehrenamtlich am Mikrofon in München. Hier erzählt er seine spannende Geschichte. 

"Gott führte mich zum Radio"

Eine befreundete Ordensschwester erzählte Barbara Pollow von dem Radio mit der blauen Taste. Das anfängliche Mißtrauen wandelte sich in große Begeisterung. Frau Pollow macht nun Werbung für das digitale Radio und unsere App. Sie setzt sich dafür ein, dass Radio Horeb in den Krankenhäusern eingespeist wird und hat auch eine Geschichte zu erzählen.

"Medizin für die Seele"

"Papst Franziskus führt wirklich in die Liebe hinein", so Pfarrer Fritz May, der in dieser Sendung die Enzyklika Evangelii Gaudium auslegt, die wie er sagt, mit dem Herzen geschrieben wurde. "Die Freude des Evangeliums erfüllt das Herz und das ganze Leben." Mit diesen Worten möchte Papst Franziskus die Kirche in eine neue Etappe der Freude an der Evangelisation führen. 

Evangelii Gaudium. Die Freude des Evangeliums

Missionarische Tätigkeiten

Aufgaben die Sinn machen! 
HIER finden Sie unseren Flyer mit verschiedenen Möglichkeiten, wie Sie uns helfen können.

Melden Sie sich:

Tel.: +49 8328 921 110
E-Mail: info(at)horeb.org