Seit 02:15: Nachtprogramm Radio Vat. Nachrichten, Wdh. - eine Wiederholung der gleichnamigen Sendung vom...

Seit 02:15
Nachtprogramm Radio Vat. Nachrichten, Wdh. - eine Wiederholung der gleichnamigen Sendung vom Vortag
Danach: Nachtprogramm Tagesgespräch, Wdh. - eine Wiederholung der gleichnamigen Sendung vom Vortag
2017-11-18 02:30:00

Archiv

Pfarrei der Woche: Mariä Himmelfahrt / St. Franziskus in Villingen-Schwenningen

In dieser Woche sind wir zu Gast in der Seelsorgeeinheit "Neckar-Baar".


Das sogenannte "Eingangstor zum Südschwarzwald", der Ursprungsort des Neckar in 500 Meter Entfernung zur St. Franziskuskirche und 15 Km bis zum Donauursprung in Donaueschingen.

Wir sind zu Gast in der Seelsorgeeinheit "Neckar-Baar". Baar bedeutet Hochfläche und hinter dieser Hochfläche beginnt der Schwarzwald.

Deswegen ist die Seelsorgeeinheit auch bekannter unter dem Namen "Schwarzwald-Baar".

Die Stadt, aus der wir übertragen ist die Doppelstadt Villingen-Schwenningen, die in den 70er Jahren durch die Zusammenlegung der bis dahin selbstständigen Städte "Villingen" und "Schwenningen" entstanden ist.
Pfarrer Michael Schuhmacher sagt, es sei die einzige Stadt in Baden-Württemberg, die tatsächlich badisch (Villingen) und württembergisch/schwäbisch (Schwenningen) wäre.

Doch nicht nur landes- sondern auch kirchenpolitisch liegt die Stadt an einem interessanten Ort.
So führt sowohl eine Bistumsgrenze (Rottenburg-Stuttgart und Freiburg) als auch die Grenze zwischen den evangelischen Landeskirchen Badens und Württembergs durch die Stadt.
So kommt es regelmäßig vor, dass bei Besprechungen in dieser Stadt vier christliche Vertreter aus vier unterschiedlichen kirchlichen Verwaltungseinheiten, die in derselben Stadt als Seelsorger tätig sind, zusammentreffen.

Pfarrer Schuhmacher ist seit zweieinhalb Jahren Moderator der Teampfarrei, die er gemeinsam mit Pfarrer Andreas Schulz leitet. Mit den 11.000 Katholiken in Schwenningen, verteilt auf dieKirchen Mariä Himmelfahrt und St. Franziskus ist sie, nach ihrer Zusammenlegung im Jahre 2010, die größte Einzelpfarrei der Diözese.

Mit den Kirchen in Mühlhausen, Tuningen und Waigheim zählen nicht nur fünf Kirchen, sondern dann auch insgesamt 13.000 Katholiken zur Pfarrei.
Noch bemerkenswerter sind die Zahlen, wenn man bedenkt, dass Schwenningen ab der Reformation rein evangelisch war und sich erst durch die Uhrenwerke allmählich katholische Arbeiter anzusiedeln begannen, weswegen 1893 St. Franziskus als erstes katholisches Gotteshaus (seit der Reformation) errichtet wurde.

Dieser schlichte aber schöne Backsteinbau beherbergt seitdem nicht nur viele deutschstämmige Katholiken, sondern auch Christen weiterer 80 Nationalitäten, die in der Stadt arbeiten, leben und eben auch beten. 


Wie dieses Miteinander gelingt, wie seit mittlerweile sieben Jahren Ökumene im Kirchenpavillon gelebt wird und warum eine Pfarrmission reiche Früchte bringen kann, dass erfahren Sie im Interview mit Pfarrer Michael Schuhmacher, das Sie hier nachhören können.
Und natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen den Liveübertragungen beizuwohnen und mitzufeiern und mitzubeten - entweder am Radio oder auch gerne vor Ort.

Sa  06.05.2017           14:00 Uhr           


Maiandacht
Mariä Himmelfahrt
Adolph-Kolping-Str. 8
78054 Villingen-Schwenningen
So   07.05.2017          10:00 Uhr           


Heilige Messe 

St. Franziskus 
Jakob-Kienzle-Straße 9
78054 Villingen-Schwenningen

 

Radio Horeb lebt allein durch Ihre Unterstützung