Jetzt: Chor und Orchester der Katholischen Integrierten Gemeinde München: Sonata à 8 in C
Chor und Orchester der Katholischen Integrierten Gemeinde München: Sonata à 8 in C

Symposium 2020 hier nachhören

Das jährliche Symposium der Schülerkreise Joseph Ratzinger/Papst Benedikt XVI. ist vorbei. radio horeb war live vor Ort und hat es übertragen. "Wo ist Gott in den aktuellen Herausforderungen unserer Zeit?" - Diese Frage stand im Mittelpunkt des Symposiums, das Sie in Bildern und Beiträgen nacherleben können.

 

Interview mit Prof. Dr. Michaela Hastetter, Gründungsmitglied und langjährige Sprecherin des Neuen Schülerkreises:


Interview mit Dr. Martin Trimpe aus dem Ratzinger-Schülerkreis. Er hat bei Prof. Ratzinger in Regensburg promoviert:


Interview mit Pater Prof. Dr. Stephan Horn. Er hat bei Ratzinger habilitiert und war dessen Assistent in Regensburg. Horn war langjähriger Leiter und Sprecher des Schülerkreises:


Marion Kuhl hat mit Dr. Stephanos Athanasiou gesprochen. Er ist orthodoxes Mitglied des Neuen Schülerkreises und kommt aus der Schweiz:


Dr. Joseph Zöhrer war Leiter des Schülerkreises und der letzte Doktorand bei Ratzinger in Regensburg:


Gregor Dornis im Gespräch mit DDr. Ludwig Weimer, einem langjährigen Begleiter Joseph Ratzingers/Benedikts XVI. DDr. Weimer ist einer der Mitbegründer des Ratzinger-Schülerkreises:


Prälat Helmut Moll saß ebenfalls im Plenum und hat am Symposium teilgenommen. Er war Doktorand bei Joseph Ratzinger und ist Beauftragter der DBK für das deutsche Martyrologium des 20. Jahrhunderts:


Pfarrer Dr. Werner Neuer ist evangelischer Theologe und einziges evangelisches Mitglied des Ratzinger-Schülerkreises. Nach der Wahl Joseph Ratzingers zum Papst nannte ihn Neuer ein "Geschenk auch an die evangelische Christenheit":


Auch der katholische Journalist und Autor Martin Lohmann hat das Symposium interessiert verfolgt. Gregor Dornis hat ihn nach seinen Eindrücken gefragt:


Pfarrer Dr. Rainer Hangler aus dem Erzbistum Salzburg gehört zum Vorstand des Neuen Schülerkreises Joseph Ratzinger/Papst Benedikt XVI.:


Als besondere Gäste durften die Schülerkreise die Kardinäle Kurt Koch, Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen und Protektor des Neuen Schülerkreises, Kardinal Rainer Maria Woelki, Erzbischof von Köln, Luis Francisco Ladaria Ferrer SJ (Jesuit), Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre und weitere namhafte Doktoren und Professoren bei ihrem Symposium begrüßen.

radio horeb hat von 15 bis 19 Uhr das Symposium live übertragen: Darunter die Vorträge von Kardinal Woelki zum Thema "Offenbarung im Spannungsfeld von Wahrheitsvorgaben und Lebenswirklichkeiten" und  "Das Wort Gottes im persönlichen Leben von Joseph Ratzinger / Benedikt XVI" von Dr. Josef Zöhrer aus Freiburg i. Br.

Den Flyer mit allen Vorträgen und Statements finden Sie im PDF Format hier.
Unser Wochenmagazin zum Symposium der Ratzinger-Schülerkreise können Sie hier nachhören.

Auf dieser Seite bieten wir Ihnen neben einer Bildergalerie des Plenums und der Referenten alle Vorträge und Statements zum Nachhören an. Erleben Sie mit radio horeb das Symposium 2020 noch einmal!

Alle Vorträge und Statements nachhören

Kurt Kardinal Koch hat zu Beginn des Symposiums die Referenten und das Publikum begrüßt und in das Thema eingeführt. Hören Sie seine Worte hier nach

Mit "Offenbarung im Spannungsfeld von Wahrheitsvorgaben und Lebenswirklichkeiten" war der Vortrag des Kölner Kardinals Rainer Maria Woelki überschrieben. Hören Sie seinen Vortrag hier nach

Die nachfolgenden Statements und die Diskussion im Plenum:
"Der Gott des Glaubens und der Gott der Philosophen" lautete das Thema des Statements von Prof. Dr. Stephan Herzberg aus Frankfurt. Hier nachhören

Welche Grundlagen hat unser Glaube und wie sieht die lebendige Überlieferung aus? Antworten zu dieser Frage hatte Luis Fancisco Kardinal Ladaria Ferrer SJ (Jesuit). Hier nachhören

Über das Vorbild Mariens für die Kirche als Empfängerin der Offenbarung hat Dr. Rainer Hangler aus Salzburg gesprochen. Hören Sie sein Statement hier nach

Welche Bedeutung hat das Wort Gottes im Leben von Joseph Ratzinger/Benedikt XVI.? Hören Sie dazu das Statement von Dr. Josef Zöhrer aus Freiburg i.Br.

Prof. Christoph Ohly im Interview des Tages vom 29. August über das Treffen:


Die Referenten des Symposiums in unserer Bildergalerie


Das Grußwort von Rainer Maria Kardinal Woelki, Erzbischof von Köln, hier nachhören:


Marion Kuhl im Gespräch mit einem der Referenten, Dr. Joseph Zöhrer:


Man spricht bewusst von zwei Ratzinger-Schülerkreisen. Der "ältere" Schülerkreis besteht seit 1977. Er wurde von ehemaligen Schülern, Doktoranden und Habilitanden von Joseph Ratzinger an den Universitäten von Bonn, Münster, Tübingen und Regensburg gegründet. 1978 haben sie sich zum ersten Mal getroffen, um die Weihe ihres ehemaligen Lehrers zum Erzbischof von München-Freising zu feiern. Bald darauf initiierten sie jährliche Studientage zusammen mit Josefph Kardinal Ratzinger. Auch nach der Wahl Ratzingers zum Papst 2005 wurden die Treffen weitergeführt, die immer in einer freundschaftlichen Atmosphäre stattfanden.

Der neue Schülerkreis
Zu den Tagungen 2008 und 2009 in Castelgandolfo hatten die Schüler den Neuen Schülerkreis eingeladen: Dabei handelt es sich um Theologen, die sich mit der Theologie von Joseph Ratzinger/Papst Benedikt XVI. befassen.

Eindrücke des Symposiums 2019 finden Sie hier.

Die Joseph Ratzinger/Papst Benedikt XVI.-Stiftung
Die Theologe Joseph Ratzingers war und ist außerordentlich bedeutend für die Kirche. Diese Theologie galt es zu bewahren - in einer eigenen "Joseph Ratzinger/Papst Benedikt-Stiftung", die 2007 ins Leben gerufen wurde. Sie soll dazu beitragen, eine Theologie im Geiste Ratzingers und das Studium seiner Theologie zu fördern und seine Theologie und Spiritualität für die Kirche fruchtbar zu machen.

Prof. Christoph Ohly spricht im Interview über die beiden Ratzinger-Schülerkreise: