Jetzt: Rosenkranz, Aufzeichnung
Rosenkranz, Aufzeichnung

Geschichte

20 Jahre Radio Horeb

Radio Horeb, bekannt auch als „christliche Stimme Deutschlands“ feiert eine erstaunliche Erfolgsgeschichte.
Es gelang dem rein aus Spenden finanzierten Sender stetig zu wachsen und seine Hörerschaft mit seinem Programm in einer „Hörerfamilie“ an sich zu binden. Die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ gab bereits vor zwei Jahren die tägliche Hörerzahl von Horeb mit über 200.000 an. Möglich ist dies mittels der modernen Rundfunktechnik DAB+, die einen fast flächendeckenden Empfang ermöglicht.

Das Jubiläum ist für Programmdirektor Dr. Richard Kocher ein Grund „mit Dankbarkeit“ zurückzublicken. Er erinnert sich: „Vor 15 Jahren befand sich unser Münchener Studio in einer stinkenden Kellerwohnung in einem Obdachlosenheim, aus der wir auch noch herausgekündigt wurden“. Für den Pfarrer und Geschäftsführer Peter Sonneborn ist klar, dass es mehrere gute Gründe für den Erfolg von Radio Horeb gibt.
Peter Sonneborn fasst zusammen: „Ohne Gottes Hilfe, die Einbindung in die Weltfamilie von Radio Maria, die zahlreichen treuen Spender und die Unterstützung der Ehrenamtlichen wäre dies nicht möglich gewesen. “Mittlerweile verfügt Radio Horeb über einen festen Mitarbeiterstamm von 51 Personen. Rund 600 Ehrenamtliche unterstützen außerdem den Sender bundesweit, am Mikrofon im hochmodernen Studio München sind es 21. Das 2009 als energieeffizientes Holzhaus erbaute Medienhaus in Balderschwang ist radiotechnisch ebenfalls auf dem neuesten Stand.

Radio Horeb gehört der Weltfamilie von Radio Maria an, einem lockeren Verband von etwa 80 Nationen der Erde, in denen es dieses Radio gibt; deshalb auch das „M“ im Logo von Radio Horeb, dass für die Gottesmutter Maria, die Patronin des Radios, steht. 

Die Kreisform deutet den Erdkreis und den Auftrag, das Evangelium in der ganzen Welt zu verkünden (vgl. Mt 28,19). 
Die drei Bögen über dem „M“ sind ein Symbol für die Dreifaltigkeit, denn Maria ist die Tochter des Vaters, die Mutter des Sohnes und die Braut des Heiligen Geistes. Sie stehen auch für den Regenbogen, der Frieden ankündigt (vgl. Gen 9,12-17). Die Muttergottes wird angerufen als „iris pacis“, als Regenbogen des Friedens. 

Der Berg Horeb, an dem Gott Mose die zehn Gebote gegeben hat (vgl. Ex 20,2-17), hat eine Bergformation, die dem „M“ in der Mitte des Logos gleicht. Das Radio hat von diesem Berg seinen Namen. Die zehn Gebote sind die Grundregeln menschlichen Zusammenlebens. Radio Horeb will zu einem „Leben mit Gott“ – so das Motto des Radios – beitragen. Die zehn Gebote sind Wegweiser hierzu. 
 

Die Highlights

  • 1994
  • Mai: Das Studio wir installiert und in Betrieb genommen. Da anfangs die finanziellen Mittel sehr knapp waren, wurde der Großteil der technischen Einrichtung von der Radio Weltfamilie Italien zur Verfügung gestellt.
  • 1995
  • Dezember: Der erste ,,Übertragungswagen'' Vinzenz Nicklaser, Leiter der Abteilung Technik, Bernhard Grimm (mittlerweile bei Radio Maria Österreich) und ein tatkräftiger Hel­fer bei einer Liveübertragung aus der Kirche San lgnazio in Rom am 07.12.1995. Damals wurde die Satellitenschüssel auf einem Anhänger transportiert. Not macht erfinderisch.
  • 1996
  • 08. Dezember: 1996 - Pierre Werner entscheidet sich Radio Horeb zu helfen. Der damalige Premierminister von Luxemburg war maßgeblich daran beteiligt, dass Radio Horeb die notwendige Lizenz erteilt wurde um am 08.12.1996 erstmals analog auf Sendung gehen zu können. Die digitale Ausstrahlung über ASTRA-Digitalradio erfolgte eine Woche später.
  • 1998
  • Januar bis Dezember: Kabeleinspeisungen in ganz Deutschland, beginnend mit Bayern, werden umgesetzt.
  • 1999
  • Mai: Radio Horeb sendet 16 Stunden Programm aus dem Studio Balderschwang und schaltet bereits 16 Außenstationen zu.
  • September: Jugendsendung aus dem Keller In München wird ein kleines "Studio" eingerichtet. Andrea und Simone moderieren die Jugendsendung für Radio Horeb aus einem Keller. Das erste ,,Studio'' in München ist einge­richtet.
  • 2000
  • April: Radio Horeb wird über das Internet verbreitet, eine erste Homepage erstellt.
  • Mai: Ausweitung der UKW-Sendezeit im Großraum München auf 24 Stunden
  • September: "Radio Neues Europa" ändert seinen Namen in "Radio Horeb München".
  • 2001
  • September: Die Administration in Immenstadt wird aufgebaut.
  • 2002
  • April: ASTRA-Digitalradio wird eingestellt, statt dessen ist ein freier Empfang über einen digitalen Transponder möglich.
  • 2004
  • Februar: Pater Piales, Kardinal Josef Ratzinger (ein Jahr vor der Papst­wahl) und Pfarrer Kocher feiern gemeinsam die HI. Messe in einem Passionistenkloster. Hauptanliegen des Gebetes ist das Erlangen der ausgeschriebenen UKW-Frequenz 92.4 im Raum München.
  • Oktober: Der Medienrat der BLM genehmigt eine Satellitenlizenz für Radio Horeb in Bayern. Die Luxemburger Sendelizenz wird zurückgegeben.
  • Mai: Der Medienrat der BLM fällt eine historische Entscheidung und vergibt einen Großteil der freien UKW-Frequenz 92,4 MHz an Radio Horeb München.
  • 2006
  • Mai: Radio Maria Tansania und Togo werden Partnerradios von Radio Horeb.
  • Juni: 10 Jahre Radio Horeb!
  • 2007
  • Es wird eng: Radio Horeb wächst. Bereits 50°/o der analogen Kabelnetze wer­den ereicht, digital ist Radio Horeb in allen Kabelnetzen zu emp­fangen. Mit der Verbreitung wachsen auch die Aufgaben und somit die Anzahl der Mitarbeiter. Das Studio im Almhof Lässer ist zu klein geworden und das Team der Technikabteilung musste in einen Wohnwagen ausgelagert werden.
  • 2008
  • August: Radio Horeb bekommt ein eigenes Medienhaus im Ortszentrum von Balderschwang. Der Spatenstich ist gemacht.
  • 2009
  • Juli: Einweihung des neuen Medienhauses von Radio Horeb mit Bischof Dr. Walter Mixa (Augsburg) und Bischof Dr. Andrew Francis (Pakistan). Über 2.300 Gäste feierten mit uns in Balderschwang.
  • 2011
  • August: Radio Horeb ist durch die Zuteilung einer DAB+ Frequenz zum ersten Mal in der Geschichte bundesweit auf einfachste Art und Weise empfangbar. Jemand sagte: "Das digitale Radio ist ein Geschenk Gottes für Radio Horeb." Das sehen wir genauso.
  • 2012
  • Oktober: Radio Maria Kamerun wird unser Partnerradio. Mittels der Unterstützung unserer Spender kann in Kamerun eine Radiostation aufgebaut werden.
  • Dezember: Durch die Zusammenarbeit mit katholisch.de wird die Heilige Messe wird auch als Video ausgestrahlt. Auf der Homepage der Deutschen Bischofskonferenz werden die Heiligen Messen am Donnerstag aus der Studiokapelle St. Petrus Canisius in Balderschwang übertragen.
  • 2013
  • September: Medienpartnerschaft mit dem Wallfahrtsort Kevelaer. Wir übertragen regelmäßig den Vorabend-Gottesdienst am Samstag um 18:30 Uhr und Wallfahrtsgottesdienste mit Bischöfen aus dem größten Wallfahrtsort Nordwest-Europas, mit jährlich 1 Mio. Besuchern.
  • November: Beginn der Zusammenarbeit mit EWTN. Die Donnerstags-Gottesdienste um 09:00 Uhr werden im Fernsehen und per Livestream aus unserer Studiokapelle in Balserschwang übertragen.
  • 2014
  • September: Erfolgreiches Hörertreffen mit knapp 3000 Besucherinnen und Besucher in Balderschwang. Der Präsident der BLM Siegfried Schneider betont, dass Radio Horeb "zu den großen Vorreitern für das digitale Radio zählt" und sich "einmalig in der gesamten Radiolandschaft in Deutschland der Belange der Menschen annimmt"; weiters sagte er, dass unser Programm dem "Werteverfall und der Orientierungslosigkeit in unserer Gesellschaft entgegenwirkt."
  • 2015
  • März: Gerhard Kardinal Müller, Präfekt der Glaubenskongregation unterstreicht in seinem Empfehlungsschreiben das "Innovationspotential" und die "technischen Neuerungen" im Rahmen "der bundesweiten Digitalfunklizenz im Dienst der Verkündigung des Evangeliums". Er schreibt: "Es ist mir ein Bedürfnis, diesen Einsatz in der Verkündigung, der auch von außerkirchlicher Seite Anerkennung gefunden hat, zu würdigen und nach Kräften zu ermutigen."
  • Mai: "Mariathon", ein Spendenmarathon für Irland, bringt an einem Wochenende einen Erlös von 390.000 € zum Sendestart der Radio Maria Station in Dublin, Irland.
  • September: Die Radioakademie wird gegründet: Start des Evangelisationskurses über Radio Horeb mit 160 Personen, in Zusammenarbeit mit dem Haus St. Ulrich in Hochaltingen.
  • 2016
  • Mai: Der Mariathon, der Spendenmarathon in diesem Jahr für Ruanda, bringt eine sensationelle Spendensumme i.H.v. 726.759,55 €. Dank der Großzügigkeit und Großherzigkeit der Zuhörer und Freunde von Radio Horeb, kann der Sendestart von Radio Maria Ruanda, in Afrika, ermöglicht werden. Pastor Peter Meyer nimmt an den Feierlichkeiten der Grundsteinlegung in Ruanda / Kibeho teil.
  • Oktober: Das Studio München wurde in großem Stil umgebaut. Am 08. Oktober wurden im Rahmen eines Hörertreffens die Studioräume eingeweiht.
  • 2017
  • Mai: Beim diesjährigen Mariathon konnte dank der Großzügigkeit der ZuhörerInnen von Radio Horeb eine Spendensumme i.H.v. € 855.100,- erreicht werden, die dem Aufbau von Radio Maria in Kenia und Irland dient.
  • Juni: Mit einem Festgottesdienst erreichte das Programm zum Jubiläum „20 Jahre Radio Horeb“ seinen Höhepunkt. Zusammen mit 14 weiteren Priestern aus der Region feierte der Bischof der Diözese Augsburg, Dr. Konrad Zdarsa, im Festzelt mit mehr als 2000 Gläubigen die Heilige Messe.
  • September: Mit dem Tag der Anbetung, den wir am 23.9.2017 organisiert und durchgeführt haben, haben wir zu einer besonderen Idee den Startschuss gegeben: Ziel ist es die vielen unbekannten Orte in Deutschland, an denen zeitweise oder rund um die Uhr eucharistische Anbetung gehalten wird, zu vernetzen, zu bewerben und zu fördern.
  • November: "Radio Horeb - Team Deutschland" wurde gegründet. Ziel dieses Projekts, welches Teil des Ehrenamtes ist, ist das Bekanntmachen von Radio Horeb. Rund 150 ehrenamtliche Helfer aus dem gesamten Bundesgebiet nahmen Anfang November an der dreitägigen Auftaktveranstaltung in Balderschwang teil, um in insgesamt 14 Workshops auf die neuen Aufgaben vorbereitet zu werden.
  • Radio Horeb wächst: In diesem Jahr wurden fünf neue Hauptamtliche eingestellt. Zudem wurde ein neuer Übertragungswagen angeschafft, der bei den Pfarreien der Woche, wie auch bei Events in Einsatz kommt.
  • 2018
  • Mai: John Kardinal Njue beim „Mariathon“ 2018 bei uns im Studio. Unsere Hörer schafften Rekordspenden von über einer Million Euro für die Radio Maria-Stationen in der Demokratischen Republik Kongo, Irland und Kenia.
  • Mai: Radio Horeb war mit einem großen PR-Stand am Katholikentag in Münster vertreten. Aus dem gläsernen Studio wurde live berichtet.
  • August: Besuch vom Radio Horeb-Filmteam in Ruanda und Uganda.
  • Oktober: Alle drei Jahre trifft sich die Radio Maria-Weltfamilie mit Vertretern aller Radio Maria-Radiostationen weltweit in Collevalenza. Radio Horeb war dieses Jahr für den technischen Ablauf aller Übertragungen in Ton und Bild zuständig.
  • Dezember: Passend zur Missionarischen Woche im Oktober gab es einige Wochen darauf im Dezember eine große Werbeaktion zum Thema "Hören und Handeln". Speziell wurden hier ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Schichtdienst im Studio München gesucht. Die Plakate waren in den S-Bahnen im Raum München zu sehen.
  • 2019
  • Januar: Mit einem 5-köpfigen Team und der Unterstützung zweier Jugendredakteure von Radio Maria Österreich machte sich Radio Horeb auf den Weg zum Weltjugendtag nach Panama. Wir begleiteten eine jugendliche Gruppe der Jugend2000 und der zwei Bistümer Augsburg und Eichstätt. Heilige Messen, Impulse und Katechesen wurden aufgezeichnet und, wenn es die Internetverbindung vor Ort erlaubte, live übertragen. Alle Audiobeiträge wurden mit zahlreichen Fotos und Videos ergänzt.
  • 1994
  • 1995
  • 1996
  • 1998
  • 1999
  • 2000
  • 2001
  • 2002
  • 2004
  • 2006
  • 2007
  • 2008
  • 2009
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
  • 2018
  • 2019

Radio Horeb lebt allein durch Ihre Unterstützung