Web-Radio

 Start

Jetzt bookmarken:
facebook.com YouTube.com Twitter.com instagram.com 
Schriftgröße



Den Monatskommentar  / Rundbrief von Pfr. Kocher, können Sie unten als Video ansehen. 

» Zur Video - Ansicht...



Liebe Freunde und Förderer unseres Radios,

dank der Digitalisierung des Hörfunks erlebt Radio Horeb eine Phase des Wachstums. Deshalb informiere ich Sie an dieser Stelle auch immer wieder über neue Entwicklungen. Der Vorsitzende der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten, Siegfried Schneider, bewertet die Ergebnisse der von den Medienanstalten initiierten Studien als Durchbruch für die Entwicklung des digitalen Hörfunks in Deutschland: „An DAB+ führt kein Weg mehr vorbei – das zeigen die neuen Zahlen deutlich.“ Der Prozess der allmählichen Marktdurchdringung von DAB+ ist aus Schneiders Sicht jetzt unumkehrbar.

 

 

Der Vorsitzende der Bischofskonferenz von Ruanda, Msgr. Philippe Rukamba, segnete die Grundsteinlegung für das Gebäude von Radio Maria. Auf der Inschrift wird den Hörern von Radio Horeb und Radio Maria für ihre Hilfe gedankt.
Pastor Peter Meyer, den unsere Zuhörer von Vorträgen unseres Radios kennen, ist im Auftrag von Radio Horeb zu den Feierlichkeiten nach Kibeho gereist. Er war tief beeindruckt von der Frömmigkeit und Dankbarkeit der meist armen Menschen.
Der 15. September, der dem Gedenken der Schmerzen der Gottesmutter Maria gewidmet ist, ist der Hauptfesttag in Kibeho. Die Bischofskonferenz des Landes versammelte sich an diesem Tag dort und feierte einen Gottesdienst.

Radio Horeb ist ein ständiges Abenteuer und eine Herausforderung.
Bei der Mitgliederversammlung Ende April bat uns Emanuele Ferrario, der frühere Präsident der Weltfamilie von Radio Maria, den Bau eines großen Sende- und Logistikzentrums in Kibeho in den Mittelpunkt des diesjährigen Mariathons zu stellen. Als ich zurückfragte, was das denn kosten würde, meinte er: ca. 450.000 Euro. Mir blieb der Atem weg, denn Radio Maria in Irland, dessen Gründung unsere Hörer im letzten Jahr mit ihren Spenden möglich gemacht hatten, sollte auch beworben werden; sie brauchten ca. 150.000 Euro, um weitermachen zu können.
Für mich war es ein kleines Wunder, dass wir beide Projekte finanzieren konnten und auch, dass unsere aktuellen Spenden für den Monat Mai nicht zurückgegangen sind, sondern wir sogar ein leichtes Wachstum verzeichnen konnten.

Wir brauchen gerade jetzt die finanzielle Unterstützung unserer Zuhörer, denn um für die digitale Zukunft gerüstet zu sein, haben wir im Jahr 2016 wie nie zuvor investiert. Allein die Renovierung des Studios in München, die unabdingbar notwendig war, kostete uns nicht ganz 500.000 Euro. Dazu kommt fast nochmals der gleiche Betrag für die gestiegenen Kosten von DAB+, die Erneuerung der Telefonanlage, der Server und des in die Jahre gekommenen Satellitenmobils.
Die Kirche in Balderschwang wurde bei der Innenrenovierung medientauglich gemacht, und im Nachbargebäude des Medienhauses wurden sechs neue Arbeitsplätze eingerichtet.
Investitionen dieser Größenordnung sind nur möglich im Vertrauen auf die Vorsehung Gottes und die Treue unserer Zuhörer.

Bitte unterstützen Sie uns weiterhin mit Ihrem Gebet und mit Ihrer finanziellen Zuwendung. Gerade die Spenden im November und Dezember sind von entscheidender Bedeutung. 

Ich grüße Sie in dankbarer Verbundenheit

Ihr


 


Pfarrer Richard Kocher 
(Programmdirektor)

Dr. Vittorio Viccardi, Präsident der Weltfamilie von Radio Maria seit Oktober 2015:

„Radio Horeb repräsentiert die Spiritualität von Radio Maria in Deutschland und ist ein Mitgründer der Weltfamilie von Radio Maria seit 1998. Es hat also dieselbe Spiritualität und von Anfang an hat es viel zur Entwicklung auf allen Kontinenten beigetragen. Es ist eine sehr wichtige Referenz in Europa und die Zusammenarbeit mit den deutschen Zuhörern bei den verschiedenen Großereignissen ist für uns fundamental. Dank der unglaublichen Großzügigkeit der Hörer von Radio Horeb in Deutschland während des Mariathons im Mai 2016 können wir heute den Grundstein für das Sendezentrum von Radio Maria legen. Wir sind eine große marianische Familie. Danke.“



Aus der Ansprache von Bischof Philippe Rukamba, dem Vorsitzenden der Bischofskonferenz von Ruanda:

„Liebe Freunde von Radio Maria, dieses Unternehmen eines Baus von Radio Maria Ruanda in Kibeho ist bedeutend für Ruanda, aber auch für die ganze Welt. Tatsächlich enthält die Botschaft unserer Lieben Frau von Kibeho eine enorme Aktualität für die ganze Welt. Die Welt braucht den dringenden Aufruf zur Buße und Umkehr der Herzen! Wenn Sie die Nachrichten in den Medien verfolgen, werden Sie feststellen, dass die Welt ihrem Untergang entgegen läuft, der Sturz in den Tod öffnet sich jeden Tag mehr. Es braucht eine prophetische Stimme, um vor der Gefahr zu warnen, die uns und ein friedliches Zusammenleben bedroht, das die Menschen anstatt zu vereinen spaltet. 

Dieser Sitz von Radio Maria Kibeho und sogar im Herzen Afrikas ist Zeichen der Einheit, welche die Welt so sehr braucht. Darum wollen wir uns bei unseren Freunden und Brüdern und Schwestern aus Deutschland von Herzen bedanken in Anwesenheit ihres Abgesandten Pfarrer Peter Meyer. Durch Ihre Großzügigkeit, die uns vereint und diesen Bau beginnen lässt, wird es möglich sein, die Botschaft von Kibeho in die ganze Welt zu tragen. Das ist ein Stolz für die Kirche Ruandas, eine Freude für die ganze Welt und ein Zeichen der Solidarität der Kinder der Jungfrau Marias untereinander. Möge Gott die Mühen eines jeden segnen, der zu diesem Projekt beigetragen hat. Die Bischöfe Ruandas sind Ihnen zutiefst dankbar.“

MONATSKOMMENTAR


Jeden Monat berichtet unser Programmdirektor, Pfr. Richard Kocher, für Sie in einer Videobotschaft über die aktuellen Entwicklungen und Highlights bei Radio Horeb.

Kommentar - November 2016 - Pfr. Richard Kocher

Radio Horeb lebt allein durch Ihre Unterstützung

DANKE!

Predigt aus der Studiokapelle, am 01.12.2016 - Diakon Andreas Martin

 

 

DAB+ Spezial

Verbreitungskarten und Empfangsgeräte
» Mehr...

Stellenangebote

» Mehr...

Ehrenamtliche gesucht

» Freie Stellen...

Topsendungen des Monats


Zu den aktuellen Topsendungen gelangen Sie über einen Klick auf das untenstehende Bild.