Web-Radio

 Start

Jetzt bookmarken:
facebook.com YouTube.com Twitter.com instagram.com 
Schriftgröße

Sendereihe "EHE wir uns trennen" - bei Radio Horeb


Es ist kaum zu glauben, doch die Ehe ist kein Auslaufmodell! Nach wie vor sehnen sich die Menschen nach einer dauerhaften, stabilen und glücklichen Beziehung. Nach wir vor werden mehr Ehen geschlossen als wieder geschieden! 

Damit Ihre Partnerschaft auf soliden Füßen steht, den Anforderungen des Alltags auf Dauer Stand hält und die Liebe nicht erlischt, haben wir in der "Lebenshilfe" eine Sendereihe mit dem Titel "EHE wir uns trennen" gestartet.



"Unter dem Titel "EHE wir uns trennen" bieten wir als bundesweiter christlicher Radiosender Unterstützung und praktische Hinweise für Menschen, die sich schwertun mit ihrer Ehe",
...so unsere 
zuständige Redakteurin Sabine Böhler, bei der Präsentation des Konzeptes in München. 


Unser Programmdirektor Pfarrer Dr. Richard Kocher sieht gerade in dieser Sendereihe den praktischen Dienst am Menschen im Vordergrund:

"Viele Menschen, die sich aufrichtig lieben und nach einer geglückten Beziehung sehnen, kommen in eine Krise, aus der sie aus eigener Kraft nicht mehr herauskommen. Mit professionellen Gesprächspartnern, die auf dem Fundament unseres Glaubens stehen, wollen wir diese Thematik angehen. Wir orientieren uns damit am hervorragend angenommenen Konzept unserer Radioakademie zur Ausbildung von Katechisten".

Die einzelnen Sendungen der Reihe "Ehe wir uns trennen" können Sie jederzeit in unserem Podcast Angebot nachhören: 

Klicken Sie hierfür auf den folgenden Link: 

https://www.horeb.org/index.php?id=download-lh-ehe


Schon am Montag, den 14. November geht es weiter in der Lebenshilfe mit dem Thema "Jahreszeiten der Liebe: der spannende Weg im Miteinander zu sich selbst", mit Dipl.-Psych., Dipl.-Theol. Norbert Wilbertz, Eheberater aus Münster. 

Im Anschluss an die Sendung gibt es die Möglichkeit mit den jeweiligen Experten direkt telefonisch Kontakt aufnehmen.

Konzept unserer Sendereihe:


Überall in der Konsumwelt begegnen uns Werbebotschaften über Beziehungen: Partneragenturen werben im Internet damit, dass sich alle 11 Sekunden jemand verliebt. Liebe und Partnerschaft wird in dieser Welt zum reinen Konsum, zum Machbaren: Menschen zur Ware. Wo bleibt da die "Kultur der Liebe", die uns der Hl. Papst Johannes Paul II. gelehrt hat? 



Auf der anderen Seite wissen wir nicht so recht, wie die Liebe zu leben ist.
Die Anforderungen des Alltags: Partnerschaft, Kinder, Beruf, Karriere, Haushalt, sich um die Eltern kümmern, etc. scheint so manchem über den Kopf zu wachsen. Es kommt zu Konflikten bis hin zu schweren Ehekrisen. 

Mit unserer Reihe "Ehe wir uns trennen" möchten wir also Menschen Unterstützung und praktische Hinweise bieten, mit Krisen, Problemen und Schwierigkeiten in ihrer Beziehung bzw. Ehe umzugehen. 
Wir wollen ihnen helfen, das Fundament ihrer Partnerschaft zu sanieren. 

Dabei ist es uns ein wichtiges Anliegen mit den Zuhörern in Dialog treten:
- hören wo sie Unterstützung brauchen bzw. wo sie "fest stecken"
- hören was Ihnen geholfen hat
- wir möchten anregen Zeugnis zu geben, über das Wirken Gottes in ihrer Ehe. 



Behilflich sind uns dabei Initiativen, Gemeinschaften, Organisationen, Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstellen - Menschen, die sich für das Gelingen von Ehe und Partnerschaft einsetzen. 

Die Vision in der Reihe "Ehe wir uns trennen" - ist über das Radio ganz konkrete Beratung vor Ort anbieten bzw. auf Angebote aufmerksam machen. 

Unser Ziel ist es zu ermutigen, aufzurütteln, aber vor allem Ehen zu stärken und damit eine konkrete Antwort zu geben auf die Anforderungen der Zeit und damit zur "Kultur der Liebe" beitragen! 


» Zum Webradio

(hören Sie rein in unser Programm. Wir wünschen viel Freude und Gottes Segen)


Radio Horeb lebt allein durch Ihre Unterstützung

DANKE!

Predigt aus der Studiokapelle, am 01.12.2016 - Diakon Andreas Martin

 

 

DAB+ Spezial

Verbreitungskarten und Empfangsgeräte
» Mehr...

Stellenangebote

» Mehr...

Ehrenamtliche gesucht

» Freie Stellen...

Topsendungen des Monats


Zu den aktuellen Topsendungen gelangen Sie über einen Klick auf das untenstehende Bild.