Schriftgröße

Bitte beachten Sie, dass eine Spende über Kreditkarte erst ab einem Betrag von 25,- € möglich und sinnvoll ist, da für uns sonst hohe Transaktionskosten anfallen. 

Professionelles Radio machen
Qualität hat ihren Preis.

Ein qualitätvolles und vielfältiges Programmangebot, modernste Sendetechnik und Serviceleistungen wie Programm- oder CD- Versand gibt es nicht zum Nulltarif. Jährlich erfordert der laufende Geschäftsbetrieb rd. 3 Mio. €. Ohne Ihre Unterstützung "läuft" im wahrsten Sinne des Wortes gar nichts.

Bundesweite Verbreitung über DAB+
Von Flensburg bis Sonthofen.
Seit dem 1. August 2011 ist Radio Horeb nahezu überall in Deutschland über DAB+ empfangbar.  Rund um die Uhr und sieben Tage die Woche können Sie unser Programm jetzt empfangen - zu Hause, im Auto, im Krankenhaus oder im Seniorenheim. Jährlich müssen wir rd. € 380.000 zusätzlich aufbringen, um jene Menschen zu erreichen, die schon lange auf Radio Horeb gewartet haben.
Partnerschaftsprojekte
Solidarität mit Afrika.
Je armseliger, von Unruhen, Naturgewalten, Hunger und Krankheit bedroht das Leben der Menschen ist, desto mehr gewinnt die Sinn stiftende Botschaft des Evangeliums an Bedeutung. Mit jährlich € 120.000 können wir schrittweise zum Aufbau neuer Radiostationen auf dem Schwarzen Kontinent beitragen.

Liebe Freunde und Förderer von Radio Horeb,

durch Ihre Spende ist es uns möglich, die Frohe Botschaft in die Häuser und Herzen der Menschen zu tragen. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Aufbau des Reiches Gottes. Dafür danke ich Ihnen von ganzem Herzen.

 

Ihr Pfarrer Richard Kocher

Radio Horeb lebt allein durch Ihre Unterstützung

DANKE!

Predigt, Pfr. Dr. Richard Kocher, vom 11.05.2016, Eröffnungsmesse Mariathon



DAB+ Spezial

Verbreitungskarten und Empfangsgeräte
» Mehr...

Stellenangebote

» Mehr...

Ehrenamtliche gesucht

» Freie Stellen...

Topsendung


Eine Pforte der Barmherzigkeit -
Radio Horeb für Inhaftierte.

Ref.: Pfr. Kurt Riemhofer, Gefängnisseelsorger, 
JVA München-Stadelheim & Angelika Lang

You do not have the Flash plugin installed, or your browser does not support Javascript. Both are required to view this Flash movie.